Jump to content
fm_Duc_Monster_1200S

Größeres Kettenrad (1-2 Zähne) an Monster 1200S

Recommended Posts

Am 31.7.2020 um 19:24 schrieb rocroc:

Wenn du selber keine Beanstandungen bzgl. Fahrbarkeit bei niedrigen Drehzahlen hast, würde ich die Empfehlung in den Wind schiessen.

Manchmal frage ich mich schon, wie fahrbar denn man einen Motor noch machen soll. Der Euro-4 1200er ist in jeder Beziehung auch mit Originalübersetzung problemlos fahrbar - wenn man ihn in einem Motorrad und nicht in einem Rasenmähertraktor fahren will.

Sehr gut bei niedrigen Drehzahlen - neidlos anerkannt - sind die BMW-Boxer. Dafür happert es dann halt anderswo.

Natürlich stimmt das, aber es kommt natürlich drauf an, wie viele Zähne mehr. Oft reichen zwei aus (Multi 1260), und da sind nach meinen Erfahrungen keine negativen Auswirkungen zu befürchten.

Wäre sehr interessant zu erfahren, ob das immer noch so ist.

...stimmt!!! Die Fahrbarkeit bei niedrigen Drehzahlen ist für eine 1200er V2 durchaus ok. Zumal man bzw. ich im Vorfeld gewusst habe, welches Bike man kauft. Die 1200er-Monster ist schon ein mega geiles Gerät jedoch für Fahranfänger nicht das geeignete Gerät. 
Falls ich das Kettenrad verändern würde, hätte ich weniger Bedenken bzgl. Prüfung durch die Rennleitung nur beim potentiellen Verlust des Versicherungsschutz hört der Spaß auf. Kann mir durchaus vorstellen, dass ein Versicherungsgutachter auf die Idee kommen könnte, einen potentiellen Unfall in einen direkten Zusammenhang mit der Veränderung am Ritzel/Kettenrad zu stellen. Nach dem Motto: das Bike beschleunigt schneller, d.h. geändertes Fahrverhalten, gleichbedeutend mit Unfallursache...wie auch immer, danke für die Bemerkungen. Und ja "rocroc" hast recht, wieso ein geiles Bike "ohne Not" verändern.
Gruß Frank 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei meiner Morini hinten 2 Zähne mehr, und auch bei meiner S2R 800 hatte ich 2 Zähne hinten mehr. Ist deutlich angenehmer in der Stadt, weniger ruckeln und bessere Gasannahme beim Beschleunigen. Das die Endgeschwindigkeit sinkt ist mir Wurst, da ich eher selten Autobahn über 200 fahre.

Alternativ kann man vor auch 14er Ritzel montieren. Habe ich gestern bei meiner Monster 1200 gemacht, da der Kettensatz in ca. 6.000 KM sowieso gewechselt werden muss, und so die Kette lang genug ist. Auf Dauer ist ein 14er Ritzel aber nicht ohne, weil durch die engere Führung ggf. die Schwinge Schaden nehmen kann, also immer regelmäßig den Schwingenschleifer kontrollieren. Hab mir bei ner anderen Duc die Schwinge angeschliffen weil der Schleifer durch war, nicht witzig. Ob das bei der 1200er auch passieren kann weiß ich nicht, der Händler meinte auf jeden Fall, dass man auf Dauer besser hinten mehr Zähne nehmen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Mir wurde vom freundlichen empfohlen  vorne ein kleineres Rizel, bis jetzt alles original,

hab mich aber daran gewöhnt, nutze den 6. daher kaum

Edited by Vmax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Frage, kann man bei dem 1200er Monster das vordere Ritzel tauschen wenn die Kette eingebaut ist? Oder muss die Kette getrennt werden? Ist ja von Motorrad zum Motorrad verschieden und bei der Monster sieht es schon ziemlich knapp aus alles.

Edited by MarcusS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.