Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/31/2022 in all areas

  1. ...neue Monster?! Auf dem Weg zum Gipfel der Unvernunft schlich mir die Tage eine Kleinanzeige über den Weg: Monster 1100s, 33TKM, rot ... *KLICK* und der innere Monolog begann: "mmh, die sieht ja sogar noch recht gesund und relativ unverbastelt aus..." "oh das ist ja gar nicht weit weg" "rufst da mal an? ach nee, ist ja eigentlich Quatsch ..." "mmh die sieht aber schon gut aus" Zwei kurze Telefonate später war das abendliche Date in einer unbeleuchteten Garage arrangiert. Wozu hat man ne Taschenlampe 😄 Es wurde der schnellste Motorradkauf meines Lebens. Ob es der Beste war, muss sich noch rausstellen. Eine kleine Inspektion in der Garage zuhause zeigte das sie schon um ein paar Verkleidungsschräubchen und Unterlegscheiben erleichtert wurde. Zudem war die Batterie platt und der Luftfilter lag lose in der Airbox - da hatte man wohl die Mutter vergessen oder nicht festgezogen beim letzen Service... offen Ansaugen mal anders. Sie steht aber für Alter und Fahrleistung wirklich gut da. Dringend benötigt werden eigentlich nur neue Reifen (komplett eckig gefahren) und die Kupplung ist komplett fritte (vermutlich noch die erste). Aber dann... Sie passt mir wie angegossen, die ersten 25km Probefahrt heute bei 14 (!) Grad und trockenen, salzfreien Straßen (dank dem Dauerregen der letzten Woche) haben Lust gemacht auf das Jahr 2023 mit ihr. Insofern - frohes Neues und eine kleine "Neuvorstellung" 😇
    20 points
  2. Erste Ausfahrt 2023 bei 15°...ein glückliches neues Jahr!
    17 points
  3. Lieber ganzjährig bollern, als 1x im Jahr böllern 💡
    16 points
  4. Seit ich etwas älter bin und einen Hund habe hat sich meine Einstellung zu Böllern an Silvester grundlegend geändert. Dennoch gönne ich den Leuten den Spass. Ist ja nur einmal im Jahr. Klar, man kann sein Geld auch sinnvoller verwenden aber vernünftig sein ist ja auch langweilig. Ich sage nur: Ducati fahren ... Aber auf Rettungskräfte und Polizei zu ballern, ist für mich jenseits von allem und ich hoffe inständig, dass da drastische Strafen verhängt werden. Sowas geht mir wirklich extrem auf die Nerven.
    15 points
  5. Heute mal das Sch... Wetter genutzt und die geschwärzten Teil angebaut
    14 points
  6. Natürlich habe ich dise ehrerbietung...😉. alles gut Zum Abschluss des Jahres noch ein letzter Post..... Zur Drosselklappe und dem Umbau gehören zahlreiche Teile. Viele Kleinteile wollte ich natürlich nicht unberührt lassen. Viele denken ja wirklich, dass das hier Endstufe ist. Doch nüchtern betrachtet sind viele Bauteile ein gesundes mittleres Level. Es geht noch viel extremer , doch dann leidet garntiert das Design dadurch, da man nur noch auf das Gewicht schaut. Das ist es mir einfach nicht Wert. Ich kenne Leute, die bohren selbst noch Löcher in die Stirnseite der Kurbelwellenmutter .🤣 Ob das Gesund ist? Natürlich ist es Geil, doch meine interaktion hinter all dem Wahnsinn ist auch immer Haltbarkeit. Meine Bauteile sind lange überlegt und abgewägt. So Fleisch aus einer Kurbelwellenmutter zu bohren die mit so hohem drehmoment angezogen wird, ist in meinen Augen nicht empfehlenswert, da die interne Spannung dadurch gemindert wird und diese sich lösen kann. Zum im Wohnzimmer stellen reicht es... Doch meine Fahrzeuge und entwickelten Teile sind voll Einsatzfähig. Benzin T-Stücke Ebenfalls ein Dorn im Auge waren die hässlichen T-Stücke. Ich hab das mal gegoogelt aber scheinbar kam noch niemand auf die Idee das in leicht und schön zu produzieren. Biggelaar wollte da was ausprobieren und wollte 2 Stück haben.....gesagt getan. An der Stelle wie eben beim Thema würde Aluminium voll ausreichen. Wenn man sich allerdings die Wandstärke von dem Bauteil anschaut, dann hab ich etwas bedenken, das der Verteiler aus Alu bei den vibrationen evtl. abreißt.Das mag Alu nicht so. Die konesquenz wäre dann eine Benzinpumpe die viel Sprit in die Airbox ballert... Brandgefahr viel zu hoch, ergo, Titanium....wär hätte das gedacht . 🤣 die aufwendig gefrästen t-Stücke sehen schon mal deutlich besser aus als die schweren Stahlteile.Form und Dimensionen wurden 1:1 übernommen. Hier sieht man den zierlichen Querschnitt. Mein bester Freund, die Waage..... Habe ich erzählt das ich 4 Waagen habe im Haus, aber keine in der Küche? Ich muss immer wohin rennen und eine holen wenn ich koche.😅 Original T Stück Stahl 17,95 gr. Titan T Stück 12,05 gr. ---------------------------------- Ersparnis 5,90 gr. Das ganze wurde dann noch farbig passend zum rest anodisiert.....fertig ist der Mundgelutschte Titan Spritverteiler. Euch allen einen guten Rutsch 🤘
    14 points
  7. Ehrlich gesagt finde ich(nur meine Meinung) darf man nicht zu sehr Urteilen auf Farbe und Umbau...alles wird immer überall bewertet und verurteilet. 1 Mopped 1000 Meinungen. Ist ist alles so vielfälltig und Einzigartig, wie der Mensch, der dahinter steht. Jeder hat andere Vorstellungen von einem schönen Bike. Der eine mag es praktisch, der andere klassich. Der eine Pink, der andere Schwarz. Klar, fakt ist...es gibt immer umbauten die einer größeren Menge gefallen oder jene, die es abschreckt. Wenn ich das ganze auf mich reflektiere, dann sehe ich selber, wie mein Geschmack über die Jahre gewandelt ist. Evolution halt. Ich bau meine Bikes auch immer nach meinem Geschmack. Ich experimentiere sehr oft und auch lange, bis ich es perfekt finde.... aber auch Dinge nochmal überarbeite. Das alles ist ein Prozess. Lustig ist auch oft dann jene, die im Netz was verurteilen oder anders machen wollen, aber selber keinen Nagel in die Wand klopfen können.😄 Oft sehen die Menschen auch nicht den Aufwand, der dahinter steckt. Ich kann meine Bikes niemals verkaufen, da der ideelle Wert nicht zahlbar ist. Und ich würde das auch nicht wollen.... Wenn man Jahre seiner Lebenszeit in ein Bike gesteckt hat..... Mir ist das auch egal ob wer mein Bike schön oder hässlich findet, solange ich da stundenlang vorsitzen kann und ein lächeln im Gesicht habe, ist alles genau richtig . Es wird immer nur geschossen, ich habe irgendwann mal gelernt, konstruktive Kritik anzuwenden wie " Wie würdest du es finden wenn die Lampe etwas tiefer sitzt und das ganze eine Linie bekommt" oder " Hast du schon mal darüber nachgedacht ob das so oder so besser ist". Man ermöglicht so seinem Gegenüber die eigene Sache nochmal anzuschauen, es eventuell zu überarbeiten, daran zu wachsen. Völlig neutral und nicht herablassend. Die Resonanz ist dann eine ganz andere....... So kann man den jenigen fördern mit seinem Projekt.
    14 points
  8. Hi, mein Name ist Thomas 42 Jahre jung und seit Frühjahr letzten Jahres Besitzer eine gut gepflegten Monster 1100 EVO. Ich komme aus dem Leipziger Raum. Nach vielen Probefahrten 2021 hab ich mich quasi in die letzte luftgekühlte Monster verliebt und nun ein Jahr und knapp 7000 km mit ihr erlebt. Nun im Winter kommen ein paar Anpassungen. Ein bissel was ist schon passiert: - Lenkerendenspiegel - Termi-Anlage mir Steuergerät und Luftfilter (war bereits verbaut) - Carbon Heckfender (War bereits verbaut) - kurzes Heck (war ebenfalls bereits verbaut) - EP Auspuffhalter (Seit gestern) - Rizoma Mini-Blinker - oberes Tankcover in Carbon - Desmoworld Headlight - Relocator - verstellbare Hebel in schwarz Was soll noch? - Rücksitzbank neu beziehen (vielleicht gibt's hier Erfahrungen) ? - Carbon Fender vorn (gerade auf der Suche) - Fahrwerk vor allem Gabel - irgendwas kommt sicher noch dazu, ist halt ein Hobby 😉
    13 points
  9. Frohes neues 2023 allen zusammen. Viel Erfolg und vor allem Gesundheit wünsch ich euch 💥🍀 Auch dieses jahr brennt wieder der Baum des Leichtbau Wahnsinns...... es geht weiter.🌲🔥 Nachdem nun Phase 2 beendet ist, folgt Phase 3 Die Carbontrichter Nachdem ich schon einiges an Kram von Giordano Loi aus Italien in den Händen hatte, wollte ich ohne großen Aufwand das Set mit seinen 999 Carbontrichtern ergänzend,abschließen. Ich hatte damals mir ein Set geordert, welches er extra für mich gebaut hatte. Giordano ist ein feiner Kerl, der das ganze ebenso lebt, wie viele andere von uns. Die Teile sind hübsch anzusehen nur muss man auch sagen, das vieles nicht sooooo leicht ist,wie vermutet. Das Zeug kommt auch nicht aus dem Autoklaven und die Teile haben immer sehr viel Klarlack drauf. An der Airbox musste ich einiges bearbeiten, so z.B. auch die Aufnahme der Halteklammern, da passte leider gar nix. Als ich die Trichter auspackte war der erste Eindruck ernüchternd....ja sind Carbontrichter. Leider war die Qualität nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Da passte gar nix.. Das Gewicht belief sich auf 99 gr/ Trichter im Vergleich zum Original mit 110 gr/Trichter eher ernüchternd.😑 normalerweise sollte das alles viel leichter sein... Wie gesagt, auf dem ersten Blick sah das ok aus, aber vieles passte nicht -Die Düsen passten nicht rein -Der Deckel von den Einspritzdüsen ging nicht gut in die aussparung -Der untere Rand war nicht rund und passte nicht gut in die Drosselklappen -Der untere Rand hatte wellen und auch an der innenseite unten war der Übergang nicht gut Hauptsache gefühlte 100 kg Klarlack drauf🙈 Es tat sehr weh , half aber nix... Ich habe mit grobem Schleifwerkzeug erstmal Hand angelegt. Ich habe erstmal geschaut, das die Trichter in die DK passen...... Anschließend habe ich die Düsenhalter aufgebohrt und geschliffen, sowie die Nut für den Düsendeckel passend gemacht. Hier kann man erkennen wieviel Harz und Lack da drauf ist. 1000 Hubbel und nix ist plan oder glatt... Hab viel runter geschliffen aber nach all der arbeit waren die paar gramm erleichterung eher ernüchternd. Auf der Homepage sah alles viel besser aus. Ich habe den Plan, diese Trichter passend zu machen dann verworfen und diese nur gängig gemacht. Das Ergebnis war wie folgt..... Wir erinnern uns am Anfang Original Drosselklappen Einheit 1378 gr. Tieflader Drosselklappen Einheit 1080 gr. --------------------------------------------- Ersparnis 298 gr. Ich wusste da aber schon, da geht mehr..... das ist mir viel zu wenig für den zwischenstand. Zusammengebaut sieht das dann so aus Ich hab Giordano kontaktiert, er meinte ich hätte ihm bescheid geben sollen....naja...und dann?🙈 Die Trichter haben 5 mm Wandstärke..... 5 mm !!!!!!!!!!!!!!!! Was um Himmelswillen macht man mit 5 mm wandigen Carbontrichtern??? Damit kannste ja die Titanic heben.... Er meinte, das man das nicht leichter bauen kann..... Aha.... sagte ich.... ok 😑,verstehe, na wenn das nicht geht.... Da war er wieder, der Moment wo sich die Zahnräder im Kopf drehen, "geht nicht leichter" Traf dann natürlich genau voll meinen Perfektionisten in mir.... Nun ja, was soll ich sagen, die grenzen in jenen anderer Köpfe waren nicht die meinen....wie immer. Next Step...... die leichtesten 999 Carbontricher, Made in Germany🤖💫 well done..... let the show begin
    13 points
  10. Auch die erste 2023 bei 16° und gleich Gottes Beistand abgeholt. Schaden kann es nicht.
    13 points
  11. @FrankJ28Dankeschön, ja, das kann gut sein. Ich denke, ich habe den größten Zubehörkatalog für die S4RS entwickelt oder war mit anderen Firmen an deren Entwicklung beteiligt. Oft sehe ich auch, wie meine Teile von anderen Firmen kopiert werden. Vor 20 Jahren hätte das alles funktioniert, nur in der heutigen Zeit sterben so Firmen wie ich sie hatte, weil sich das Publikum, die Gesetze und auch die Zeit geändert hat. Heute liest man mehr "Reflektoren umbauten "und anderes modernes (meiner Meinung nach) unwichtiges Zeug. Der Kern der harten Jungs, die ihr Bike radikal umbauen ist einfach vorbei, zumindest in Deutschland. Je weiter die Zeit fortschreitet, je gleicher und grauer wird die Gesellschaft und auch die Mopeten. Warum? TÜV Konforme EU Richtlinien, Abgas und Geräusche, Unfallparameter mit Fußgänger u. v. m. machen den Einheitsbrei. Alles ist verboten , nichts ist erlaubt. Die Prüfer wurden abgesägt und haben schwere Konsequenten bekommen für gewagte Eintragungen.Warum sollen diese was riskieren und ihren Job aufs Spiel setzen? Viele neue Modelle sehen aus wie aus der Matchbox Gussform, hinten ein 1 Meter Jordanschwanz dran...Himmel....was soll das?🙈 Als Tuner fühlt man sich mittlerweile als Verbrecher. Ich möchte da nicht zu weit ausholen. Ich bin mit meinen Umbauten sehr eng mit dem TÜV am zusammen arbeiten und immer wieder höre ich von allen Seiten, dass es jedes Jahr schwieriger wird. Der Spaß an Umbauten wird so zunichtegemacht, ist ja auch so gewollt von oben. Glaubt mir, meine Umbauten wären teilweise radikaler, wenn ich das eintragen lassen könnte. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Freund davon, wie in Amerika wo man alles machen kann und mit 120 DB durch die Stadt fahren, mit selbst geschweißten Felgen.....aber es gibt ein Zwischending .... in den 80er Jahren hatten unsere Prüfer noch die Handhabung, ihr Ingenieursstudium in Wissen und können umzusetzen. Heute sind es nur noch Papiertiger, die am PC eine Nummer abtippen. Keine Ahnung warum man dafür Dipl.-Ing. sein muss.... da reicht ne Tippse für mit einer 2-wöchigen Einweisung. Selbst mein Versicherungsmakler sagte mir, kein Versicherer will noch einen Sonderumbau versichern, am liebsten nur noch 1 Millionen Moppeds zum Standardtarif versichern. Wie @Alex_S2Rschon sagte. 7 Jahre habe ich mich der Leidenschaft und oft in der Zeit gänzlich alle Lebenszeit geopfert, um was auf die Beine zu stellen. Doch die Welt war nicht bereit für mich und meiner Ideenschmiede, oder sie war schon vorbei. Vorreiter wie Durbahn waren damals zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich war einfach zu spät. Wie die Realität aussieht? Nun ja, ich konnte immer alle Produkte in 2 Kategorien stecken. Die Bling Bling Fraktion und die Technikfraktion. Am besten verkaufen sich Produkte, die beide Parteien ansprechen, schöne Artikel, die auch noch leichter sind. Hunderte sprachen mir zu, dieses Projekt umzusetzen, den Shop zu gründen, doch die ersten Monate wurde kein einziges Ducati Zubehör Teil verkauft...??? Lag es an der neuen Marke und fehlendem Vertrauen? Die Preise?.... Schnell lernte man wie hart alles wird, Verpflichtungen, Steuern!.... Das hatte nichts mehr mit Hobby und Leidenschaft zu tun. Angst vor jeder neuen Datenschutzverordnung, direkt Pleite oder im Knast zu stehen hat mit fehlendem Umsatz dazu geführt, dieses dann lieber zu beenden, bevor was passiert .Der nervliche Stress war zu groß, die Last im Kopf immer größer. Leider ist es so.... Man sehe die letzten großen Firmen die noch weiter machen. Man nehme die neuen Spitzenmodelle mit hohen Verkaufszahlen, kauft dieses Bike neu, zerlegt es und investiert 20.000 € an Entwicklung für Teile.... Das dann jedes Jahr aufs neue. Das geht nicht als Kleinunternehmer, zudem haben mich die neueren Modelle nie interessiert. In der jetzigen Inflationswelle will ich gar nicht wissen, wie es heute wäre..... Der Preis dominiert, wobei ich mich mit der Qualität und den teilweise einzigartigen Produkten nie in Konkurrenz sah mit anderen. Eine Ölfilterschraube für 20 € aus Titan im Vergleich zu 65 € von anderen namentlichen Händlern.....was macht man falsch? War ich zu günstig? Glaubt mir, die Teile wie hier im Umbauthread sind normal nicht wirtschaftsfähig, weil nicht verkaufbar. Zu Teuer, würde keiner kaufen. Entweder müssten diese bei geringer Stückzahl z. B. 500 % teurer sein, oder in Masse überm Ladentisch gehen. Viele Teile sind Einzelstücke, mehr Kunst als Ware. Ich hatte auch nie den Nerv, jeden Tag ein Instagram Video hochzu laden und dann mit bunten Sternen standart Produkte an den Mann zu bringen oder dubiose Rabattwochen..... Völlig am Leben vorbei... Nicht meine Welt.🤮 Umsatzgeneriertes Handeln.... Nö. Ich denke schon, dass gebaute Bikes von mir mit meinen Teilen, mit anderen großen Firmen mithalten können oder sogar besser sind. Das alles nützt aber nichts, wenn der Umsatz nicht da ist. Wer soll das denn zahlen?? Will ich auch gar nicht.... Mir gehts nicht um Ruhm und Gloria. War auch nie auf ner Custommesse.... Die Grundidee war immer nur sich am Bike zu verwirklichen und das in Bereichen, wo viele sich nicht dran gewagt oder gekonnt haben. Will man weltweit so groß sein und damit Geld verdienen, dann geht aber die Philosophie und Leidenschaft verloren....eine wahre Teufelsspirale. Das musste ich schnell erkennen. Ich bereue nichts, habe viel gelernt, mich entwickelt und positives daraus gezogen. Habe alles erreicht, was ich wollte und kann mich mit der Erfahrung nun wieder ganz dem Hobby widmen ohne den Druck von Zahlen, Gesetzen oder Finanzhaien ausgeliefert zu sein...... König seiner Garage zu sein und sich zu verwirklichen, kann ebenfalls Seelenheil bringen. Glaub mir @FrankJ28ich will gar keinen offiziellen Katalog haben 🤣.Ich bin froh keinen Pakt mehr mit diesem Teufel zu haben.😈 Vorbei die Zeiten, wo der Umtausch von einer Unterlegscheibe einen zum Wahnsinn getrieben hat. Was mich diese Umtauschaktionen immer für ein Geld gekostet haben.... Wahnsinn. Mein Traum lebt weiter und der neue Besitzer macht das gut.... Es ist und bleibt die größte Auswahl an Titanschrauben neben einzelnen anderen Herstellern. Das Sortiment von Titanschrauben in so vielen Farben anzubieten war damals ein guter Schachzug, das gibt es kein 2tes mal auf der Welt ... Selbst z. B. Probolt hat das so nicht in der Größe . Qualität kostet und ich war immer sehr penibel, was meine Schrauben angeht. Oft wurde auch gehandelt, klar kann man das machen, doch geht am Kern der Philosophie vorbei.... Das waren immer Manufaktur Artikel, keine Ramschware... Bei Prada und Gucci handelt auch keiner an der Kasse😅 Der neue Besitzer betreibt noch eine andere Hauptseite, darf ich das hier schreiben ??? https://mto3.de/ Ich unterstütze gerne die kleinen, das ist rein freundschaftlich, ebenso wenn ich immer wieder BDS erwähne. Was davon haben tue ich nicht.... In den letzten Jahren sind so viel gute Firmen kaputtgegangen. Für unsere alten Monster wird es langsam eng mit Teilen. In ein paar Jahren werden diese gänzlich verschwunden sein. Lebt euer Hobby aus, diese Zeiten kommen nicht mehr wieder! Euch allen allzeit Gute Fahrt!
    12 points
  12. Ein freundliches Hallo ich die Runde 🙋🏼‍♂️, ich bin der Bernhard, 45 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main. Vor 26 Jahren hatte ich meinen Motorradführerschein gemacht und träume seit dem von einer Monster... Und vor zwei Wochen habe ich mir sie endlich zugelegt. Mittlerweile habe ich 5 Kinder und zwei Enkel. Ein Dank geht an meine Frau für die Akzeptanz 🙂. Jetzt nutze ich die kalte Jahreszeit um meine Monster wieder im Detail auf guten technischen Stand zu bringen. Freue mich auf die erste Ausfahrt und hoffe hier ein paar gleichgesinnte zu finden. Ist "nur" ne 600er von 1998, aber für mich Leichtgewicht absolut ausreichend... Wer weiß wohin die Reise noch gehen wird😉. Liebe Grüße, Bernhard
    12 points
  13. 🤔🤔🤔 War das hier nicht mal der Streetfighter-Fred? Seit wann wurde der umbenannt in „Mein Leben mit dem TÜV-Fred“ mit dem Untertitel „Das Grauen hat einen Namen - Der seitliche Reflektor“ 😱😱😱 Ich möchte wieder den Streetfighter-Fred haben ☝🏽 Nur zur Erinnerung….das ist eine Streetfighter:
    12 points
  14. Kommen wir zu Ende der Phase 3 von 4 der Drosselklappen. Leichtbau ist nicht Leichtbau, wie schon mal erwähnt, hat jeder seine Handschrift für Arbeiten/Umbauten, Design und Konstruktion von Teilen. Die 77er ist ein Leichtbauprojekt im mittleren Level Bereich....(oberes Mittelfeld). Neben extremer Leichtbau Umsetzung schaue ich auch immer auf Haltbarkeit und letztlich auch auf das Design. Würde ich nur auf reinen Leichtbau setzen, dann wäre vieles, sehr viel einfacher. Da nimmt dann die Waage einem die Entscheidung ab, wie es Designtechnisch auszusehen hat. Ich kann oft stundenlang auf den Bock schauen und mich an allen Teilen und gefrästen Kurven erfreuen, wie manch andere sich die Mona Lisa im Louvre anschauen. Die Entwicklung und Umsetzung des Düsenhalters / Arm, war nochmal ein sehr langer Prozess, da ich mir lange nicht sicher war, wie ich dieses effektiv umsetzen würde. Auch habe ich mir andere Konstruktionen wie die von Ducati Kämna angeschaut. Das ist sehr simpel und effektiv gebaut, wobei mir der verjüngte Querschnitt am Trichterrand etwas Bauchschmerzen bereitete. Die Idee mit dem gedrehten Einspritzdüsenhalter jedoch, gefiel mir gut. Ich mag aufwendig hergestellte Frästeile, wie jene von Moto Corse. Die Linienführung, die Abzeilung, das ist schon auf höchstem Level produziert. Nicht alle Teile sind filigran und auf Leichtbau gemacht, aber ohne Zweifel alles in allem hervorragende Arbeit!!!! Das ist ein Kernpunkt für mein Bestreben ebenfalls diese Kunst des Fräsens umzusetzen. Keine Mühen zu scheuen, egal wie klein dieses Bauteil ist. Wenn ich später vor dem Bock sitze und alle kleine Details betrachte, ist es ein ganz anderes Gefühl als nur ein paar Serienteile zu lackieren oder nonstop fertige Teile zu kaufen. Ein Stück weit eine eigene Kreation zu erschaffen, wo man sich nicht dran satt gucken kann. Dabei schaue ich immer, wie ich das Grunddesign von Ducati nur so wenig wie möglich verändere. Nicht immer einfach und natürlich mein persönlicher Geschmack. Den Düsenhalter hatte ich mir lange angeschaut und neben anderen Typen von Haltern im Kopf mir dann überlegt, wie ich das ganze umsetzen kann. Ich hatte noch dickwandiges Caronrohr übrig von den Lenkerstummel. Diese waren perfekt für die umsetzung der Düsenhalter. Diese wurden dann innen soweit auf der Drehbank aufgearbeitet, dass die Einspritzdüse perfekt und Stramm hinen ging. an der Unterseite kam noch eine kleine Fase dran. Sehr vorsichtig wurde dann noch am oberen Rand die Nut für den Deckel gemacht, so das alles pefekt ohne Spiel, zusammen passte. Eins der aufwendigsten arbeiten ist immer, die Halter für alle Werkstücke zu bauen,drehen,fräsen,biegen usw. Jedes Bauteil benötigt dafür ein individuelles Werkzeug. Das sind so arbeiten, die keiner sieht, aber enrm Zeit kosten. Das ganze wurde nun auf der CNC fräse gespannt und das Fenster (Düsenstecker) gefräst. Das war alles ein Experiment, denn carbon lässt sich eher schwierig fräsen und man braucht normalerweise einen spezial Carbonfräser mit gegenläufige Schneiden. Das Ergebnis war sehr zufrieden stellend. Etwas entgraten und noch ein Senkloch für eine spätere M4 Senkschraube gemacht, fertig war der Carbon Düsenhalter. Carbon ist etwas schwierig zu fotografieren, aber denke, man kann alles erkennen. Alles passte saugend und 100% ineinander. Mit 8,10 gr. war dies ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis für mein gestecktes Gesamtgewicht. nun folg das große Finale.....
    12 points
  15. weiter ging es nun Final mit dem Carbon Haltering, dieser sollte als Verbindungsstück dienen zwischen DK und Trichter, zudem hält dieser später die Haltepins. Der erste versuch klappte schon ganz gut. der Ring lies sich gut von der Form entfernen. Dabei ist nur aufgefallen, das der Konus nicht ganz treffend war, das wurde dann noch korrigiert und dann passte alles. Bei den Haltepins war es allerdings etwas schwieriger. Ich wollte die unbedingt aus einem pultrudiertem Carbonstab machen. Das erste Drehbild war auch sehr vielversprechend, allerdings sind diese beim abstechen zersplittert. Mir war das Risiko einfach zu groß, das diese bei der Montage abreißen, der ganze Trichter wäre dann Ausschuss. Das war es nicht Wert. Nun habe ich das ganze aus Aluminium gemacht. Die Abstechpins blieben erstmal dran, denn so konnte der eloxierer und auch die Carbon Fachkraft diese besser verarbeiten. Nach dem eloxieren wurden im Carbonring die beiden Löcher gebohrt und die Pins von hinten eingeklebt und fixiert. anschließend wurde alles beigeschliffen. Nun kam die Hochzeit von Ring und Trichter. Das Ergebnis war sehr zufrieden stellend. Insgesamt brachte alles 40 gr. auf die Waage Das sollte dem gesetzten Ziel sehr realistisch nahe kommen. Trichter passt gut auf die 999 Klappen,diesmal ohne murren, alles 100% rund und keine wellenförmigen übergänge an der Innenwand. Bauphase Tricher, abgeschlossen!
    12 points
  16. Moin, meine SP ist da😁👍🏻, sieht in echt noch besser aus. War gestern probe sitzen, ist wie für mich gebaut, passt alles 1A. Und Super leicht ist die auch. Nächste Woche sollen die Papiere kommen, dann wird sie abgeholt und paar Kleinigkeiten umgebaut. Fußrasten sind erstmal kein Thema, da ist Platz satt, stört gar nichts. schönen Tag noch
    11 points
  17. Die seltene Aufnahme einer bedrohten Art.
    11 points
  18. Moin Frauen und Männer der Göttin Desmo, mich treibt eigentlich eure gut besuchte Streetfighter Ecke hier hin. Monster hatte ich bis mitte letzten Jahres, eine 821 Dark. Damals habe ich sie verkauft, um eine SFV2 zu kaufen. Ich war der Meinung, ein Motorrad reicht... wie Naiv von mir... Fahre seit 4 Jahren wieder, bin zarte 49 und komme aus dem westlichen NRW, da wo Alt und Kölsch aufeinander Stoßen. Die Monster habe ich mit 2019 nach der Trennung von meiner Exfrau geholt, quasi meine Mid-Life Crisis damit begründet. Dann hat Ducati die SFV4 präsentiert und designtechnisch hat sie mich abgeholt, allerdings hatte (und habe ich) vor der Leistung Respekt. Umso mehr reizte mich die V2, bis Mitte 2022 habe ich der Versuchung widerstanden, dann nach einer Probefahrt wars um mich geschehen. Seit Oktober habe ich nun also eine SFV2 in Storm Green (Saison 03-10)... und dazu habe ich mir von 2 Wochen eine Scrambler Pro Dark geholt, mit dem schönen 1100er Luftgekühlten 2 Ventiler aus der Monster Evo, quasi das totale Gegenstück zur SF, quasi als Ganzjahresmoped Die Scrambler ist bis auf spiegel und Blinker original (und selbst die sind noch nicht verbaut), an der Streetfighter ist fast alles Carbon, was man für die V2 bekommen kann. Dazu noch so nette Sachen wie Transparenter Kupplungsdeckel oder Motogadget Spiegel und Blinker... DLzG und man sieht sich. Linus (Bilder sind nicht ganz aktuell...)
    10 points
  19. 10 points
  20. Sehr geil! Der Style vom Hösti erinnert mich ein wenig an meinen Lieblingsspaßmaler, den Marunde: https://wolf-ruediger-marunde.de/
    10 points
  21. Na ja,was bringen deine cnc racing Deckel oder meine Ducabike Teile? …eigentlich ist es genau das gleiche wie schöne Schrauben, neue Deckel, Carbonteile, Zubehörhebel, etc… „Brauchen“ tut das keiner, denke die allerwenigsten Teile werden wegen besserer Funktion gekauft, sondern viel eher gehts einem um Optik. Genau so hier, die wird sich keiner wegen Downforce dran schrauben. Der eigene Geschmack und dieses „haben wollen Gefühl“ steht da im Vordergrund. Was einem am Moped selbst so gefällt ist halt jedem selbst überlassen. Mein Fall sind die Winglets auch nicht, finde die Blinker an der Stelle bei der 937 genial. Aber die Winglets sind tatsächlich gut gemacht und wie gewohnt sicher auch top verarbeitet, auch wenn der aufgerufene Kurs nicht ganz ohne ist. Aber, wer will, soll machen, ich hab selber wirklich schon mehr als genug Unsinn gemacht um das zu verurteilen. Gibt immer Leute denken es gefällt und anderen nicht!
    10 points
  22. Mmh verstehe ich aber der Lösungsraum ist dann halt echt eingeschränkt. Hier mal Bilder vom Aufbau der GT bei Klaus Thiele Suspension. 1198 Gabel + Monster 1100s Gabelfüße und Distanzhülsen + Performance Parts Gabelbrücke mit Teilegutachten -> keine Experimente 😉👍🏼
    10 points
  23. in Anlehnung an @Eppelheimer ´s Hinweis für 2022 anbei für die Planungen in 2023 alle bisher bekannten Streckensperrungen aufgrund Veranstaltungen: Sperrungen Pässe 2023 | Moppedhotel
    10 points
  24. Nix los hier, wo sind denn die Fighter-Fahrer ? Keine Winterprojekte ? Ich hab inzwischen das mit dem Schwarz weiter fortgeführt. Da ich keinen Sozius mitnehme....Soiziusrasten weg und Monoheck dran. Hoffe es ist legal. Falls nicht, egal, sieht cool aus
    9 points
  25. Unikat auf gut Deutsch gesagt, den Scheiß will man sich keines 2x antun 👍...
    9 points
  26. Also Design technisch schwebte mir ein filigran gefräster Halter vor. Wiedermal hab ich mich mit Daniel von BDS zusammen getan. Das Teil sollte aus einem Stück gefertigt werden und somit war es klar, das muss auf einer 5 Achsfräse bearbeitet werden. Ein paar Stunden am CAD System und alle Daten waren im Kasten. Die Deckelbefestigung wird nun eine M4 Schraube, da sonst zu dünnwandig. Die Fixierung an dem Carbon Düsenhalter dann die besagte M4 Senkschraube. gefräste Seitentasche für maximale erleichterung. Winkel ist nun optimal ausgelegt . Der Carbon Haltearm wird dann später unterm Trichterrand einlaminiert. Schon die draufsicht zeigt, kleiner gehts es nicht mehr. Alles ist maximal Strömungsgünstig gezeichnet..... Laut CAD Programm wiegt der Aluhalter 13 gr., das spricht für ein deutliches Endergebnis. Da wären wir Aktuell bei gesamt 61,10 gr. !!! + das kleine Carbonrohr und Harz.
    9 points
  27. Hier liegt so viel Salz auf den Straßen, da erfreue ich mich gerne an den Bildern vom Sommer. War Ende August, Anfang September auf Sardinien 😁 Monschdi fühlt sich da wie zu Hause 😍
    9 points
  28. ...hab ich natürlich schamlos ausgenutzt und gleich mal ein paar schöne Trichter für den Dragster gebaut... 😈
    9 points
  29. Die erste Neujahrsrunde habe ich dann eben auch gedreht. Auf der 696er die meine Frau bekommt. Da sie noch beim Führerschein ist - durfte Sie nicht selber fahren. Aber Ihre Klamotten hat Bianca schon mal wieder anprobiert... Eingang_2023-01-01T16_25_44+0100.mp4 Eingang_2023-01-01T16_51_32+0100.mp4
    9 points
  30. Motorradsaison 2023 heute eröffnet
    9 points
  31. Wie das Leben manchmal spielt...
    8 points
  32. Hallo Leute, da meine Frau grade ihren Führerschein macht und Ihre Monster schon da ist - hab ich das Teil heute erstmal Reinigen lassen. Beim Vorbesitzer stand diese schon über 2.Jahre ungenutzt rum und war entsprechend dreckig. Da ich da jetzt nicht mit mega viel Wasser und Hochdruckreiniger ran wollte hab ich die mit Trockeneis reinigen lassen. Ich find das Ergebnis mal SUPER. Was sagt ihr dazu? Gruß Marco
    8 points
  33. Am Samstag konnte ich mich auch mal wieder in den Sattel schwingen. Die Runde war allerdings so kurz, man kann das nur als "Systemcheck" werten. Mopped fährt prima Fahrer sollte muss etwas Diät machen
    8 points
  34. @Haraldgutes Video ! @PeterPiperschau dir die Brühe im Video an, da weißt du, was ich meinte letztens🙂 So, nun stand ich da mit Bauch und Kopfweh wegen der Carbontrichter. Was tun? Wenns weh tut, dann geht man zum Arzt in die Fachklinik. Ich habe mich dann an meinen Carbonologen gewendet, Dr.Haag von der Pfalzwerk-Klinik. Nach der Diagnose des Problems gab er mir gute Heilungschancen gegen dauerhafte schwerfälligkeit. 👨‍🔬 Es wird leichte Kost empfohlen mit ein paar Aluminium Spurenelemente. Wir bauen den Trichter komplett neu auf. Dazu müssen folgende Komponenten entwickelt und gebaut werden. -Konische Carbontrichter -unterer Klemmrand mit seitlichen Pins -Düsenhalter -Haltearm Der Carbontrichter Als Basis aller folgender arbeiten, brauchten wir als erstes einen Trichter. Wie so viel bei Carbonarbeiten, fing alles mit einer Aluform an. Nach Absprache habe ich dann aus einem großen Alu Rohling den Passenden Trichter für den negativ abdruck gedreht. Dieser wurde dann zerpanend bearbeitet. anschließend kam noch der Innenradius für den Trichterrand. Das ganze wurde etwas länger gedreht. So kann man später auch 50 mm Trichterdurchmesser herstellen, natürlich dann in längerer Version. Der Konuswinkel entprach dem Original. Nach dem drehen wurde das ganze nochmal poliert. Der erste Schritt ist nun also getan damit die Fachklinik die Carbon Medizin herstellen kann.🤖
    8 points
  35. 8 points
  36. Gestern mal aufgeräumt und was sehr altes gefunden
    7 points
  37. Das war’s, ist grade abgeholt worden 😢😭 Aber Sie kommt in gute Hände, wirklich angenehm gewesen das Ganze und der neue Besitzer hat sich hier auch schon angemeldet. Viel Spaß damit @Move 👍
    7 points
  38. Hab heute meinen ersten, per Flugzeug erreichbaren Urlaub, am Meer gebucht. 🌅🏖 Es ist auch mein erster selbst gebuchter Flug überhaupt. ✈😅 Und das, obwohl ich keine 2km vom Tower des Münchner Flughafens entfernt wohne. Es geht in den Pfingstferien mit Frau und Mädels (16&13) nach Griechenland. Noch 121 Tage, sagt der Countdown der myTui-App. ⏱ Bin mal gespannt, wie groß so ein Meer ist. 🌊
    7 points
  39. Jep, jetzt ist es leider soweit, die gute geht Samstag weg. Hat sich n wirklich netter Kunde gefunden der auch nur 40 km weg wohnt. Also ich werde sie auf jeden Fall in Reichweite behalten und wieder sehen 😬 Für die neue 12er Stripe werd ich keinen neuen Umbau Threat machen, hat man alles schon gesehen, nix besonderes mehr, stelle dann Fotos und Beschreibung als Anreiz später mal Hier (Monster 1200/1200S - Umbau - Nachschlagethread) rein. Danke euch noch mal für Tipps, Anregungen, den Zuspruch und die netten Worte!! 👍
    7 points
  40. Du weißt schon das du mir jetzt die Show für die Bilder versaut hast Haha🤣...aber egal....gönn dir. Ja echt geile Trichter geworden,good Job @s4-michel.👌🔥 Na dann muss ich heute doch noch nen Post schreiben..... Also wie Dr. Haag bereits geschrieben hat, hat er da wunderbare Kelche aus dem Naturgarten gezaubert wo später der goldene Nektar durchströmen wird. Bereits die ersten Versuche sahen gut aus dank 64 Jahre Berufserfahrung.😉zwinker Der erste fertige Trichter wog 47 gr. Das sah schon mal gut aus. Micha hatte später die Lage sogar dünner laminiert. Der Trichter braucht nicht Dickwandig zu sein. Die 2te Version hat nur noch ca. 1 mm Wandstärke, eher etwas weniger. Hier sieht man wie dünn das ist. Die Lichtflecke sind keine Löcher, sondern Harz. Der trichter hat eine geschlossene Oberfläche. So sahen nun die fertigen Trichter aus. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Der Trichter war wichtig im fertigen Zustand zu wiegen, um zu schätzen wo wir ungefähr landen werden später. Bei 24 gr Ausgangsgewicht/Trichter ist das eine sehr gute Prognose. Ich weiß nicht warum, aber ich hatte von Anfang an 68 gr. im Kopf für den kompletten trichter inkl. Düsenhalter. Ob ich das halten kann werdet ihr später sehen.....😉 Nun ging es direkt weiter in der Pfälzischen Kellerklinik
    7 points
×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.