Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 02/29/2020 in all areas

  1. 18 points
    Hallo Männers! Ich hab’s heute getan! 😊😊😊 Sie ist mir..... Also: TÜV neu, Zahnriemen neu (wenn die Rollen neu müssen macht er sie auch gleich), Kupplung neu komplett, Flüssigkeiten neu, Reifen vorn und hinten neu, Inspektion beim Duc Spezi, Termi Komplett, Originalteile sind alle dabei, Carbon Offener Kupplungsdeckel gibt’s auch noch dazu... Er kam mir im Preis noch entgegen sodass ich sie mir liefern lassen kann. (550km/Weg) unterm Strich... Super Typ, und für mich ein fairer Deal, tolles Moped! Ick freu‘ mir wie Sau!
  2. 17 points
    Es sterben immer irgendwo Menschen. Und auch ohne Corona sterben viele eben NICHT hochbetagt und NICHT friedlich im Kreise ihrer Angehörigen, wie es immer so euphemistisch heißt. Malaria, Dengue Fieber, Tuberkulose, AIDS, multiresistente Keime, Hunger, Krieg .... das ist alles da in dieser Welt wie eh und je. Wen von euch hat das denn letzte Saison von einer Motorradtour abgehalten? Ich bin diese Saison noch keinen Kilometer gefahren, die Argumente mit Entlastung des Gesundheitssystems kann ich auch nachvollziehen, aber diese Hypermoral nervt mich richtig.
  3. 16 points
    Wer schon länger in diesem Forum unterwegs ist und den einen oder anderen Forums-Veteranen etwas kennt, der weiß, dass Motorrad fahren für mich weit mehr ist als ein Hobby. Es bedeutet pure Lebensqualität für mich. Der Verzicht kostet mich aktuell einiges an Lebensfreude. Mir scheint aber, dass viele Kolleginnen und Kollegen nicht ansatzweise begriffen haben, dass jetzt nicht der Zeitpunkt ist, seine eigene Lebensqualität trotz Krise auf dem höchsten Level zu halten und mit dem Gedanken "Hauptsache, es trifft mich nicht" schön zu reden, was einem gerade so in den Kram passt. Ich habe mich vor sechs Wochen auch noch lustig gemacht über die vermeintliche Hysterie und gewisse Stilblüten bringen mich immer noch zum Lachen (In wie vielen Krisen-Nationalgerichten wird wohl Toilettenpapier als Zutat verwendet?). Der Virus trifft eben nicht nur alte Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Ich hab vielleicht nur einen Schnupfen und mein Kollege stirbt daran, weil er eine Superinfektion durchmacht (viral mit aufgesetzter bakterieller Entzündung). Nicht-Risiko-Gruppen schützen sich nicht besonders und sind u.U. trotzdem gefährdet. Wer jetzt eine Risikosportart ausübt, der hat nichts, aber auch absolut gar nichts begriffen und scheißt auf die Solidarität mit seinen Mitmenschen. Wer einen Arzt beanspruchen muss (und noch viele andere Personen in einer Kette, die ein Unfall, ob selbst oder durch andere oder durch äussere Umstände verschuldet), wer ein Krankenhausbett belegt, gefährdet selbstverständlich auch andere. Ja, denn die fehlenden Verbote entlasten einem so schön vom Mitdenken. Kann ja nicht gefährlich sein, wenn es niemand verbietet. Wenn jemand aufs Motorrad steigt mit dem Gedanken, er könnte NIE auf auf der Intensivstation landen.... lasst es sein. Bitte fahrt nicht...ihr gefährdet andere...vor allem andere Motorradfahrer! Wer fährt wohl vorsichtiger? Der "Unverwundbare"? Von denen sind mir schon genug auf meiner Straßenseite entgegengekommen. Neben dem Basteln am Motorrad, einer Tourenplanung, dem keimfreien Kontakt über Skype, Teams u.v.a. mit alten Freunden gibt es aktuell noch Tausend andere Dinge, die man tun könnte, um seine Freizeit auszufüllen und einige, die andere unterstützen können, die aktuell ganz andere Sorgen haben, als möglichst egozentrisch ihren gewohnten Lebenstandard inkl. Komfortbereich aufrecht halten zu können. Und noch ein letztes: Wer jetzt zum Spass Motorrad fährt oder eine andere Risikosportart ausübt (nein, Ärzte und Pflegepersonal üben keine Risikosportart aus, es ist ihr ganz normaler Alltag und ich verneige mich vor ihnen), zeigt den anderen überdeutlich den asozialen Stinkefinger und zeichnet ein Bild des Bikers, das wir in zukünftigen Diskussionen um Lärm, Umwelt und Streckensperrungen gar nicht brauchen können.
  4. 14 points
    Habe meine Sitzbank neu beziehen lassen. Beim alten Bezug sind die Nähte aufgerissen. Rennstrecke lässt grüßen. 😎 So....und jetzt ohne Abdeckung...😜
  5. 13 points
    Wenn man direkt betroffen ist (infiziert, betroffen sind wir alle), sieht die Welt nochmals anders aus. Einer meiner Verwandten - 42 jährig ohne Vorerkrankungen, sportlich, fit - landete nach positivem Bescheid und zuerst harmlosem Verlauf auf der Intensivstation. Dort wurde er künstlich beatmet. Aussage des Chefarztes, denn ich leider wegen eigener Odyssee zu gut kenne: 50% der künstlich beatmeten Patienten überleben nicht, Alter und Vorerkrankungen spielen kaum eine Rolle. Jeder Körper reagiert anders. Seit Donnerstag ist sicher, dass er es geschafft hat. Seit gestern ist eine Nachbarin (47) im Spital. Es fällt uns allen unglaublich schwer, vom normalen Leben in diese Notsituation zu wechseln. Zurückzufahren, damit wir andere und uns schützen können. Dinge für eine begrenzte Zeit aufzugeben, die uns enorm am Herzen liegen. Erstaunen mag, wie schnell die Weltwirtschaft zusammenbricht oder der Eindruck entsteht, dass sie zusammenbricht. Dem ist nicht wirklich so. Aber es gibt Verlierer, auf jeden Fall. Alle, die keinerlei Reserven besitzen. Vieles kann man und wird man nachholen. Aber alles geht nicht. Hier ist im Augenblick nur eines gefragt: Solidarität. Genauso wie im Yellowstone Park nach einem Grossbrand Neues entsteht und sich das Ökosystem erholt, können und müssen wir lernen und uns momentan auf Werte konzentrieren, die im Alltag oft untergehen. Wir haben noch keine Ausgangssperre. Ich könnte trotzdem nicht aufs Bike steigen. Ist einfach völlig unwichtig in der aktuellen Situation.
  6. 12 points
    Bin gestern auch 30km gefahren, nach dem es mal 2 Std. nicht geregnet hat. Hat Spass gemacht und der 1100er lief auch wieder rund, wenn auch das Warmfahren extrem lange gedauert hat. Abschluss an der Ice-Diele und meinen Junior dort getroffen. Gleich ein Poser-Bild gemacht mit dem Junior zusammen ...
  7. 11 points
    Bei mir hat der Psychologe gewonnen, ich habe eine Doppel Therapiestunde eingelegt, wenn es mich gelegt hätte, hätte ich mich in eine Schönklinik einliefern lassen, die Armen müssen ja bald Kurzarbeit anmelden....
  8. 11 points
    Fazit: ich hatte mega viel Spaß und die ein oder andere Herausforderung und Geduldsprobe. Aber in meinen Augen hat es sich absolut gelohnt. Wieder eine Urmonster die weiter auf der Straße verbleibt und dabei stolz ihre Patina zeigen darf, die ihr meiner Meinung nach auch gut steht. Ich bin mehr als zufrieden und der neue Besitzer absolut happy. Ich hoffe die Story hat euch gefallen oder die Zeit aufgrund des schlechten Wetters bzw. Vorsichtsmaßnahme aufgrund des Coronavirus verkürzt. viele Grüße Patrick
  9. 11 points
    Nachdem ich gestern bei Sonnenschein Duc und Honda ausgehfertig gemacht hab, hab ich mir auch die Frage gestellt, ob und wie weit Spassrunden ausfallen dürfen. Es war wie gesagt ein sonniger nachmittag und Ausgangssperre bestand ja erst ab 0:00. Allein oder mit Partner radln, joggen oder spazieren gehn darf man ja.... warum also nicht auch mopedfahren.... ohne Kaffeestop versteht sich. Letztlich kam ich für mich zu dem Entschuss, dass es nicht an der Zeit ist... und ich auch gar keine Lust habe ... in irgendwelchen Grauzonen herumzustochern, um mir etwas mehr Freitzeitspass rauszuhandeln. Nicht unbedingt wegen einer unmittelbaren Gefahr, sondern auch aus Rücksicht und Respekt auf diejenigen, die mehr von wirtschaftlicher Unsicherheit, Ängsten oder gar Panik betroffen sind, als ich. Das ist JETZT MEINE Entscheidung für MICH .... und werd einen Teufel tun, auf andere mit dem Finger zu zeigen, die es trotzden tun. Ich sehe es einem ja nicht an, ob er sich auch schon von 200km Spass auf 50 reduziert hat, mit dem Moped Besorgungen erledigt oder zur Arbeit fährt..... was ich ggf auch tun werde. Ja ich weiß.... das bietet sicher jede Menge Angriffsfläche für " ja, aber..." Niemand soll hier meinerseits belehrt oder bevormundet werden.... und evtl nehm ich mir doch mal die Freiheit, mal nicht auf direktem Weg nach Haus zu fahren. ... und gefällt mir, dass das Thema hier trotz totaler DucVerstrahltheit seinen Platz findet. Bleibts gsund, Jungs und Mädels .....die Zeit zum sorglosen Bollern kommt bestimmt zurück😁✌ Gruss vom Andy
  10. 10 points
    Hätte niemals mit einer so hohen Übereinstimmung beim Thema Psychologie gerechnet, verrückte Welt. Hier mein Bierchen danach🙄
  11. 10 points
    Nach einer unglaublichen Ehe, 6 Jahre voller Freud und ohne Leid, 51'673 Kilometern breiten Grinsens unter dem Helm, Seelenvibrationen en masse, einer Zuverlässigkeit, die ihresgleichen sucht. Ich trenne mich nur schwer, aber sie kommt in sehr gute Hände. Lebensqualität pur. Merci, Diva di Bologna. 2014 2014 2014 2016 2017 2017 2017 2017 2018 2018 2018 2018 2018 2019
  12. 10 points
    Nachdem das alles soweit erledigt war, konnte der Zusammenbau weiter gehen. Neue Reifen, frische Flüssigkeiten, alles gefettet und dann montiert. Tank beklebt und Kennzeichenhalter montiert. Und ja, die Elektrik unter der Sitzbank wird auch noch schöner.
  13. 10 points
    Das ist doch jetzt auch etwas an den Haaren herbei gezogen. Wir sind uns doch sicher darüber einig das die derzeitigen Motorräder von ihrer Grundlautstärke sehr gut hörbar sind. Und das E Fahrzeuge schlecht hörbar sind weil sie keinerlei (oder eben viel zu geringe Geräusche von sich geben) problematisch sind, darüber sind wir uns auch einig. Aber zu rechtfertigen seinen Motorradauspuff zu manipulieren damit er lauter wird das man Dich besser hört ist doch schön Rederei. Dir/Euch gefällt das, Ihr/Euch habt auch einen Helm am Kopf und ggf sogar noch Stöpsel im Ohr, dadurch gedämpft. Und manch einer dreht auch gerne mal im Tunnel, in Ortschaften oder sonst wo den Hahn auf um es möglichst laut knallen zu lassen. Und jetzt sagt nicht, das es nicht so ist. Steht doch einfach dazu das es Euch gefällt, es vielleicht für Euer Ego ist oder weil ihr es einfach toll findet. Das ist OK wenn Ihr dann auch die Konsequenzen tragt. Die halt nicht nur Strafen in form von Geld nach sich ziehen sondern auch Streckensperrungen & co. Also sucht nicht nach Argumenten, macht kein Mimimimmi. Sondern einfach mal selbstreflektierten und hinterfragen 🙂 coffee
  14. 10 points
  15. 9 points
    Bloß gut , dass man hier immer wieder aufgeklärt wird. Die Informationen aus den Medien reichen ja nicht, da freue ich mich immer wieder die Beiträge einiger Wichtigmacher hier zu lesen. Fahrt doch hier einfach mal zurück, es nervt langsam. Jeder weiß doch, wie die Lage ist. Gruß Andi
  16. 9 points
    Es wird lediglich diskutiert, ob man es DARF... Und das darf man halt, ob man es macht oder nicht, muss jeder für sich entscheiden.... Ich verstehe nicht, warum immer welche mit ihrer Moralkeule kommen müssen....das sind bestimmt alles Veganer 😂 Oh, sorry... Vielleicht darf man auch keine Witze mehr machen 🤷‍♂️ Ich weiß es nicht genau.... 😁😉
  17. 9 points
    Hello! Heute bin ich endlich mein zukünftiges Bike probegefahren: die neue Streetfighter V4S. Fazit - hammer. Ein kurzer Bericht. Die Motorcharacteristik und der Sound ist glaube ich fast identisch zur Panigale V4: Der Druck ist einfach unfassbar krass. Untenrum bollert sie herrlich und wenn sie die 5000er Marke durchbricht, brüllt und brüllt und brüllt und schreit und schreit sie sich dich bis, keine Ahnung, 14.000 Umdrehungen oder so einfach nur an. Du sitzt drauf und denkst dir “Samma geht’s noch? Ist das euer ernst!!??” und lachst dich unterm Helm kaputt wie abartig böse das ist. Das “schlimme” dabei ist, je höher sie dreht, desto krasser reißt sie an. Der Druck wird obenraus einfach immer heftiger, bis du irgendwann aufgibst, das Gas zu machst und dir denkst “okay, okay,….” . Auf der Renne wird die sicher mega lustig haha! Die Sitzposition ist vergleichbar zur 2017 Monster 1200, nur größer. Vom Platzangebot her vielleicht wie eine Monster 1200R, nur streckt man sich ein wenig mehr nach vorne auf der Fighter. Der Kniewinkel war für mich ok, ich denke ich brauch nicht mal ne hohe Sitzbank bei 1,97m. Der Lenker ist schön breit, was das Ding natürlich nochmal handlicher macht. Ich habe mich jedenfalls nach den ersten Metern Fahrt sofort darauf wohl gefühlt. Das Fahrwerk ist stabil. Vor allem geradeaus merkt man das. Durch den breiten Lenker und die leichten Räder fällst du aber mühelos in die Kurve, wobei der Wendekreis glaube ich größer als der einer Monster ist. Mit den adaptiven Fahrwerkseinstellungen hab ich jetzt garnicht groß rumgespielt, war aber alles okay, fuhr sich gut, vorne vielleicht ‘nen ticken zu weich, muss man aber alles in Ruhe mal rausfahren und dran rumspielen bis es passt und ggf. andere Federraten verbauen. Der Blick aufs Dash, den Tank und die Flügel - ich find’s Mega. Der radiale Drehzahlmesser ist der Knaller und blinkt während der Fahrt ständig nervös warnend und mitteilend vor sich hin. Und diese ganzen kleinen Detailinfos rings rum, die kein Mensch während der Fahrt braucht, kommen richtig Pro-mäßig 😉 Der Tank macht sich breit und unterstützt das Gefühl des üppigen Raumangebots. Die Flügel sieht man während der Fahrt ständig unter sich und machen das Moped gefühlt noch breiter und dominanter und geben einem wirklich das Gefühlt, dass man in einem Kampfflugzeug sitzt. Ich wette mit euch: diejenigen, die jetzt sagen “aaaach, ich bau die Dinger ab, so ein Blödsinn, das braucht kein Mensch” werden spätesten nach der ersten Probefahrt, den visuellen und emotionalen Eindrücken nochmal ernsthaft darüber nachdenken 😎 Der Sound: böse laut… und um ganz ehrlich zu sein grenzwertig. Zumindest für mich unterm Helm, ich weiß nicht ob es eine Resonanzfrequenz des Motors ist oder so, aber das Ding dröhnt so ohrenbetäubend laut, du hörst nichts mehr von dem was um dich rum passiert! Wenn das ähnlich laut auf die Umwelt abstrahlt, machst du dir sicher keine Nicht-Moped Freunde damit… Und das mit der Standard Anlage. Aber: man hat das Gefühl, dass die Streetfighter V4S nicht einfach nur “laut gemacht” ist, der Sound kommt nicht nur einfach aus dem Endrohr hinten raus. So nach dem Motto: ich steck mir jetzt ‘nen Remus an die Monster und dann ist das alles lauter - Bei der Fighter ist einfach das komplette Ding unter Dir laut und erzeugt den Schalldruck… ohne Scherz: ich vermute ohne Ohrstöpsel hast du nach einer Saison wirklich Probleme. Vom Design und der Verarbeitung finde ich meine aktuelle Monster definitiv schöner. Die Gesamtform, sowie die ab Werk verwendeten Komponenten und Materialien. Das Meiste ist filigraner und detaillierter bei der Monster gearbeitet, mehr Sicht Carbon (Kein großer Fan) und generell weniger Plastik (Vor allem der Frontkotflügel fällt auf, der ist bei der Fighter einfach nur blödes mattes Plastik). Aber keine Probleme, die man nicht mit ein paar Tausend extra Euros beheben kann, näh? oh mann… Das Design der Fighter wirkt für mich wie eine Mischung aus “Form folgt Funktion” und “Naja wir müssen ja jetzt auf der Panigale Basis aufbauen, da hat man nicht den Gestaltungsspielraum, den man vielleicht gerne hätte wenn man ein komplett neues Bike aufsetzt, also lass das beste draus machen”. Für mich funktioniert es, ich finde sie gelungen. Ich denke, ich werde mich über die Zeit in ihren Character verlieben, und nicht ihr Aussehen. Und das ist ja bekanntlich die bessere Basis einer jeden Beziehung 😍 Ich freue mich! Hier noch ein kleiner un­spek­ta­ku­lärer Soundcheck, aufgenommen mit meiner kaputten iPhone 7 Kamera. Der Sound auf dem Video war live irgendwie viel lauter, kommt eigentlich null rüber, ich pack’s aber trotzdem mal der Vollständigkeit halber mit dazu. Hab keine GoPro Helm Kamera, daher keine Fahrvideos. In diesem Sinne, bleibt alle gesund und passt auf euch auf. Dino SFV4S idle.MOV
  18. 9 points
    ...ein Hesse kommt. Ich grüße Euch aus dem sonnigen Wetzlar. Lange Zeit schon lese ich hier mit, nun hat es mich auch erwischt und zwar mit meiner "Jugendliebe" S4RS tricolore. Es war ein längerer Akt: Skiurlaub mit geschlossenen Liften, *kannste ja in der Zeit mal ein Moped "anschauen" nebenan in der Schweiz*, Import und Verzollung , Vollabnahme beim TÜV, großer Service und Kupplung neu. Am Wochenende dann die erste Ausfahrt, und was soll ich sagen: ich bin schwer verliebt. Aber seht selbst... Schöne Grüße, Marco
  19. 9 points
    Heute schon mal alles abgedeckt... noch mal an die Lade... mal mit dem Lappen drüber und nun kann es langsam losgehen...✌️
  20. 9 points
    Hab es Gott sei Dank rechtzeitig zum Saisonstart geschafft das neue Atemgerät und den Heckumbau zu machen. Den Hitzeschutz der 1200S Euro3 gabs auch noch dazu da ich den irgendwie schöner finde. Es steht noch der ESE-D02 aus wo ich schon im entsprechenden Threat um eine Anleitung gebeten habe da ich anscheinend Kognitiv nicht mit der Suche zurecht komme Habt Ihr noch Tipps was man noch verschönern könnte bzw sollte Einen schönen und unfallfreien Start in die neue Saison 2020 🤙
  21. 9 points
    Prima, wenn du dein Motorrad abmeldest, hast du ja schon 1Mio Menschen entlastet.... Dann bist du ein guter Mensch und kannst gut schlafen... Also schnell zum Straßenverkehrsamt.... 😎 Ich verstehe nicht, was hier für ein Fass aufgemacht wird, jemand fühlt sich hier nicht wohl, aber anstatt einfach die Biege zu machen, möchte er gerne noch etwas Aufmerksamkeit erhaschen.... Für mich ist das alles Mimimi... WIR alle fahren Ducati, dass diese nicht besonders leise sind, wissen wir alle, wenn das jemanden stört, gibt es nur eins > Marke wechseln und am besten ein E Bike kaufen.... Aber geht uns doch nicht mit eurem Geheule auf den Sack! Ach ja, bevor mir wieder unterstellt wird, dass ich irgendwas manipuliert habe, nein, ich fahre Serie und das reicht mir an Sound und Lautstärke.... Alle, die ihre Anlage manipulieren, müssen halt ggf mit den Konsequenzen leben...
  22. 9 points
  23. 8 points
    Ich bin natürlich mit Anhänger gefahren.... und habe das Monster dann nur zum Foto machen in Position geschoben... ✌️
  24. 8 points
    Ich frage mich ebenfalls ernsthaft, wie man in einer solchen Zeit noch wirklich ans Motorradfahren denken kann und dann dabei auch noch Spaß empfindet. Zu Hause bleiben ist die Devise, die Kurve der Neuerkrankungen abflachen, dem Gesundheitssystem und den Menschen damit die Chance geben, die Krise zu überstehen. Derzeit zweifle ich komplett am Verstand meiner Mitbürger und verstehe nicht, weshalb man es darauf ankommen lassen soll - unabhängig davon, wie hoch jeder das Risiko für sich, oder andere einschätzt. Ausgangssperren wären die nächste Maßnahme, möchten wir das wirklich? Was braucht es denn noch, um die menschen zur Vernunft zu bringen? Schon jetzt waren die Handy/Standortdaten anonymisiert dem RKI übermittelt, um so Rückschlüsse auf das Verhalten der Menschen ziehen zu können, was ich auch für sehr sinnvoll erachte. Keiner wird davon ernsthafte Schäden erleiden, wenn er mal für 1 Saison überwiegend auf das Bike verzichten muss. Es gibt Menschen und Länder, die haben noch ganz andere Probleme, also bitte mal das Hirn einschalten und zumindest den bisher getroffenen Maßnahmen eine Chance einräumen, etwas zum Positiven zu verändern.
  25. 8 points
    Dieses Herumgeheuchel hat die letzten Jahrzehnte auch niemanden interessiert. Es sterben jedes JAHR in DEUTSCHLAND 15-20.000 Menschen an Influenza, Rhino- oder Coronaviren. Coronaviren sind die fünfthäufigsten Viren, durch die die Menschen in den letzten Jahren gestorben sind. Gibt es eine interessante Studie mit Zahlen der Jahre 2005-2013 (https://www.pnas.org/content/116/52/27142/tab-figures-data) 7-15% aller Viren in der Grippesaison sind Covid indiziert. Es hat bisher einfach nur niemanden interessiert an welchen Viren die Menschen bisher gestorben sind. In der Grippesaison 2017/2018 waren es über 25.000 Menschen, die in Deutschland gestorben sind. (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren) Hat das jemanden interessiert? Nein! Dieser Hype der gerade entsteht ist gefährlicher als der ganze Virus, der derzeit umgeht. Hier auch die aktuelle Statistik aus dem Robert-Koch-Institut: https://influenza.rki.de/Diagrams.aspx?agiRegion=0 Ich will nicht behaupten, dass es schön ist, wenn jemand stirbt, vielleicht stirbt derjenige ja tatsächlich auch (ursächlich) durch den Covid-Virus. Aber die Gefahr ist nicht höher, wenn nicht sogar geringer als in den letzten Jahren.
  26. 8 points
    Ich bekenne mich zum Liebhaber von richtig fetten Motoren Lärm den zum Beispiel ein richtig gut getunter V12 o.ä am besten noch ohne Schalldämpfer macht. Genial sind auch die Panzermotoren beim Traktorpulling. Nur durch den Lärm entsteht bei mir ein Gefühl von Kraft und ich finde es geil. Deshalb findet man mich auch fast immer auf einschlägigen Oldtimer Grad Prix oder eben Traktorpulling oder ähnlichem. Wenn ich eine 900SS mit offenen Conti Tüten und Trichtern höre geht mir das Herz auf. Genauso wie bei meiner 916 mit der offenen Akrapovic. Und ja mir geht der Spaß ab wenn es nicht Knattert und Donnert. Wenn irgendwann wirklich komplett verboten ist das ein Motorrad nach Motorrad klingt, dann sattele ich komplett aufs Fahrrad um. Trotzdem fahre ich seit Jahren alle meine Motorräder legal (auch die 916 😉)und wenn es geht in einsamen Gefilden. Wenn ich auf 50km keinen anderen Motorradfahrer gesehen habe, war es der richtige Weg. So gehe ich vielem Stress aus dem Weg. Ab und zu treibt es einen dann aber auch mal in die beliebten Bereiche. Schwarzwald, Vogesen, Alpen. Was da so abgeht ist schon zum Nachdenken. Allein die schiere Maße hat mich gerade in den Alpen echt erstaunt/erschrocken/genervt. Dazu noch der Krach (Klang ist das meiner Meinung nach nicht) moderner Klappenauspuffanlagen. Gefällt mir weder bei Ducati noch bei den anderen Marken. Ich würde auch eine Wette eingehen, das viele Serienmotorräder neuerer Bauj. lauter sind als meine 916 mit den offenen Töpfen. Trotz allem ist die ganze Lärm Diskussion nervig. Lärm wird es immer da geben wo es auch Leben gibt. Sogar die Natur macht Lärm und das oft nicht ohne Grund. Oft bedeutet Lärm auch Spaß. Bei Kindern, bei der Paarung, bei Konzerten, bei Festen und Partys etc. Klar regen sich da drüber irgendwelche Menschen auf, liegt in der Natur der Sache. Jedem kann nicht alles gefallen. Aber liegt es vielleicht da dran, das diese Leute keinen Spaß haben und unzufrieden sind? Wer die absolute Ruhe will, kann sich einen Kranz kaufen und auf den Friedhof stellen. Das ist es meist Ruhig wenn nicht gerade eine kurvige Strecke vorbei führt. 😂 Zum Thema Geräusche und Sicherheit. Schon mal wer ein Kind gefragt, warum es nicht richtig geschaut hat als es auf die Straße gelaufen ist? Die Antwort ist oft, ich habe doch gehört es kommt nichts. Geht mir ähnlich wenn ich mit dem Hund unterwegs bin. Mütze und ein bisschen Wind aus der richtigen Richtung und man hört die neuen Autos erst wenn sie direkt an einem vorbei fahren. Der uralte Land Rover von meinem Nachbarn ist mir da angenehmer. 😉 Als Lösung des ganzen Streckensperrungen? Das geht für mich überhaupt nicht. Das ist in so einer angeblich tollen westlichen Gesellschaft einfach ein Armutszeugnis.
  27. 7 points
    Unserer Psychologen scheinen in der gleichen Uni studiert zu haben, ich hatte heute "Gruppentherapie" zusammen mit meinem Bruder 👌😎
  28. 7 points
    Jo ich hab auch ne lockere 80 km Runde allein gedreht. War das erste mal wieder warm genug um auch zügig auf der Hausrunde unterwegs zu sein. Ist aber auch immer wieder zu schön, auch mal wieder ohne DB Killer alleine für sich unterwegs zu sein... Macht glücklich ✌️
  29. 7 points
    Ja, oder einfach mal hier zumachen, ist doch nun wirklich alles mehrfach gesagt und schlechte Stimmung braucht auch niemand...
  30. 7 points
    in Ermangelung von Spritvernichten am Motorrad.. musste was anderes her
  31. 7 points
    Heute letzte Runde gedreht
  32. 7 points
  33. 7 points
    Der Versuch, irgendetwas an unserem Sport oder Hobby klimaneutral und sozialverträglich schön zu reden, ist von Beginn weg zum Scheitern verurteilt und in keinster Weise sinnvoll. Auch der Hinweis, was doch andere alles mit Lärm und Dreck verschmutzen und wie heilig wir dagegen geradezu sind, bringt uns nirgendwo hin. Motorradfahren, insbesondere sportlich Angehauchtes, ist etwas unglaublich Körperliches, durchwirkt mit Emotionen, die aus verschiedenen Quellen genährt werden. Der Körper nur durch wenige Bauteile von der Strasse entfernt und aberwitzig beschleunigt, gebremst, in Schräglagen befördert, aufgerichtet – Fliegen auf Rädern. Der Sound, am Gasgriff moduliert, im Hirn in hormonelle Schübe gewandelt, die Landschaft, Kälte, Wärme, Regen… Erlebnisse, die berühren, sich einprägen, von denen man durchaus zehren kann (natürlich gibt es da noch einige andere Highlights im Leben einer Bikerin/eines Bikers, die mehr wiegen können und dürfen). Aber eben: Wir verbessern weder das Klima noch tragen wir zur Reduktion des Feinstaubs noch zu irgend sonst etwas bei, das jemand anderem als uns wirklich etwas bringt (abgesehen von Zaungästen, die Freude an motorisierten Zweirädern haben, einer volks- und betriebswirtschaftlichen Komponente und abgesehen von einer gewissen Verkehrsentlastung in gewissen Bereichen, die aber durch das lustbetonte von A nach irgendwohin Fahren mehr als aufgehoben wird). Deshalb nicht schönreden, sondern dazu stehen. Wer sich neben dieser «Entgleisung» umweltbewusst engagieren will, kann kompensieren. Das heisst aber nicht, dass man beim Individualverkehr ohne berufsbedingten Anlass, beim Flanieren durch die mehr oder weniger bevölkerte Landschaft keine Rücksicht auf die «nichtmotorradaffine» Restbevölkerung nimmt: Für mich ganz einfach eine Frage des Anstands. Wenn sich die Randgruppe der schwer Hörgeschädigten verständlicherweise Gedanken über das Entfernen von DB-Killern in an und für sich für Unversehrte bestens wahrnehmbare Zubehöranlagen macht, wird sich das längerfristig leider nicht nur für diejenigen auswirken, welche die Verantwortung übernehmen.
  34. 7 points
    🤣🤣🤣🤣🤪🤪🤪🤪
  35. 6 points
    Hab da mal was für Euch vorbereitet 🙂
  36. 6 points
    Meine Herren... komm runter... ich kann nur für mich sprechen... Spaß... 🤦‍♂️ ich selber bin nicht gefahren und werde es mir auch erst mal kneifen... Oder sollen wir jetzt zum Lachen alle in den Keller? Willste den Bäcker der Klorollen-Gebäck macht jetzt das Schaufenster einwerfen? Es ist alles dramatisch... aber irgendwo ist auch mal gut...
  37. 6 points
    Tag 8 Zuhause, morgens der tägliche Sport 1 - 2 Stunden Bewegung, den Kopf frei machen. Danach duschen, Frühstück, Nachrichten, Zeitung und dabei einen Kaffee oder auch zwei. Es ist sonnig aber Sau kalt, ich entschließe mich heute in den Keller zu gehen, die Räder fit zu machen und meine kleine Werkstatt aufzuräumen. Bewaffnet mit Mülltüten, Staubsauger und Putzeimer und guter Musik wurschteln ich für mich hin. Ein paar Stunden später ist der Keller schön, die Räder gemacht und ich bin glücklich und zufrieden mit mir und den Tag was ich geschafft habe. Am Nachmittag backe ich noch einen Kuchen und Koche frisches warmes zum Abendessen. Carpe Diem > mein Motto für die nächsten Tage/Wochen/Monate....... Macht was draus coffee 20200323_135853_789.mov
  38. 6 points
    Mich freuen heute zwei Dinge. Erstens, dass es trotz alle Hindernisse bei meinem Umbauprojekt ein bisschen weitergeht. Die GT1000 bekommt ja ein Öhlins Fahrwerk. Das ist schonmal drinnen 🙂 (Es hat auch lange gedauert, dafür hat sie bei KTS aber sehr gute Gesellschaft wie man im Hintergrund sieht). Es klemmt jetzt noch ganz wortwörtlich an der Bremse. Die designierte M4 Zange küsst die serienmäßigen Stahl-Speichenräder. Abhilfe kann nur eine (noch) dünnere Zange, oder modernere Speichenfelgen bringen. Tja... wer individuell will, muss mit den Konsequenzen leben 😬 --- Das zweite was mich freut, ist dass ich heute ein super nettes Gespräch mit Alpina hatte. Die stellen genau solche mega geilen Felgen her, aber sitzen mitten im Epizentrum der Corona-Katastrophe in Italien. Man hat der jungen Dame am Telefon angemerkt, dass die Situation schwierig ist, sie sich aber offenbar gefreut hat, dass Kunden weiter Produkte von dort kaufen wollen. Die Produktion steht natürlich erstmal, aber sie will schauen was da ist und wann man mir helfen kann - "I really wish you all the best!".
  39. 6 points
    Meine alte 1000S i.e.! 😢
  40. 6 points
    Wenn ich aktuell Beiträge in diversen Foren und Plattformen ansehe, wenn jemand ein Bild von seiner Ausfahrt postet, und die Leute die übrigens die gleiche Passion teilen den jenigen beschimpfen, finde ich das höchst fraglich. Warum macht man das? Weil man neidisch ist? Sich nicht traut? Vernünftig ist? Eigentlich ist ja das warum, egal. Leben und leben lassen... Was ich an der ganzen Diskussion hier wirklich toll finde, dass sich alle zur aktuellen Situation ihre eigenen Gedanken machen. Ich finde es allerdings nicht wirklich vorteilhaft, dass mann "krampfhaft" versucht die Meinung des andren "klein" zu reden und eine Gewissenlosigkeit unterstellt. Ja, die Gesellschaft ist in grossen Schwierigkeiten und meiner ganz persönlichen Meinung nach, stehen wir vor weit aus höheren Problem als die meisten von uns mit ihrem linearen Denken erfassen können. Wir sind im Wandel und jetzt haben wir die Chance entweder zusammenzuhalten oder Moralapostel zu spielen. Die Pandemie ist der schwarze Schwarm, der eine der grössten Wirtschaftskreisen ausgelöst hat welche wir und unsere Eltern erleben werden. Die Finanziellen Märkte sind bereits zusammengebrochen (bis zu -50%) und die Notenbanken drucken neues Geld und pumpen es ins System. Firmen entlassen zzt. massivst ihre MA und/oder melden Kurzarbeit an. Folgen? Arbeitslosigkeit und Armut werden auf die Pandemie folgen (nennt mich Schwarzmaler 😉) Falls jemand hier Motorrad fährt, freue ich mich für ihn, wenn er dies im "Einsamen & Vernünftigen Modus" macht. Es macht sicher Sinn, zzt. mindestens doppelt so viel Voraussicht zu bringen als sonst. Denn meistens sind wir nichtmal die Unfallverursracher 😞 Meine Partnerin arbeitet im Krankenhaus und ich kann nur anraten, dort zzt. nicht zu landen... Mein letzte Ausfahrt war am Mittwoch. Nun habe ich mein Bike abgestellt und warte ab. Drive safe and stay healthy...
  41. 6 points
  42. 6 points
    Aktuell im Abschluss der Teilrestaurierung von „Projekt 93“
  43. 6 points
  44. 6 points
    Immer gefährlich am Duc - Store vorbeizufahren ( finden sich immer noch ein paar Teilchen )
  45. 6 points
    Heute eine kleine Ausfahrt gemeinsam mit Speedy1264. 😎 Sonnenschein, aber zapfige Temperaturen in Oberbayern, hat aber Spaß gemacht und es waren doch einige Gleichgesinnte auch unterwegs. 👍🏽
  46. 6 points
    Ganz so einfach war es dann doch nicht... Bei ca. doppeltem Materialquerschnitt als beim Probestück treten doch mehr Kräfte auf, als ich gedacht hätte. Wenn ich mir die Vorrichtung zum Kanten nochmal machen müsste würde ich es komplett in Stahl machen. 1,5 Tage hat die Werkzeug- und Teilherstellung für die linke Seite nun gedauert. Die Werkzeugprofis hier werden das natürlich schneller schaffen, aber ich bin vom Werkzeug her eher auf Baustelle eingerichtet und lege mir die "Feinmechanik" erst seit ein paar Jahren schrittweise zu. Dementsprechend ist meine Vorgehensweise auch oft try and error... Gründliches Arbeiten wird jedoch belohnt: mein Aufmaß hat genau das Ergebnis gebracht, was ich wollte: der Endtopf sollte eng nach innen, mit wenig Freigang zur Schwinge und so weit nach oben wie möglich. Die Buchse zum Verschrauben hab ich dann auch etwas unter Spannung einbauen müssen. Die Stabilität des Teils würde ich als ausreichend beschreiben. Für die rechte Seite werde ich das Mittelteil zwischen den Knicken nicht aussparen, so das mehr Torsionssteifigkeit da ist. Es ist aber stabiler als die Halterung meines Zubehör-Auspuffs der Suzi. Die Oberfläche habe ich mit Drahtbürstenaufsätzen bearbeitet. Das ist jetzt erstmal OK. Vllt. muss ich das noch weiter behandeln. Schön wäre natürlich, das glasperlenstrahlen und eloxieren zu lassen.
  47. 6 points
    Ist jetzt nicht direkt die Monster von betroffen, aber man brauchts halt doch, um das Fahren zu genießen. Nachdem mir von der Stange nix wirklich passt, bin ich gestern ins Ländle gefahren und hab mich vermessen lassen und hab dann einen 2 Teiler in Auftrag gegeben. Dauert leider ne Weile, aber ich bins Leid, ewig mit Klamotten zu fahren, die hier da und dort entweder zu lang, eng oder kurz sind. Bis Ende Juli werde ich mich gedulden müssen.
  48. 6 points
    Also komm, O. S. geht es bestimmt nicht um sicherheitsrelevante Mindestlautstärken, sondern um die (spät-)pupertären Krawallbrüder, die mit manipulierten Tüten fahren und dann am besten hier noch fragen, was es kostet, wenn sie erwischt werden. Die finde ich auch zum Kotzen.
  49. 6 points
    Du hast leider deine Texte gelöscht, daher ist es schwer die Kommentare nachzuvollziehen. Ich bin auch kein Freund von übermäßiger Lautstärke und finde Manipulationen nicht toll, aber der Ton macht die Musik im Sinne von: Wie man in den Wald hineinruft so hallt es zurück.
  50. 5 points
    tja, 2 Dinge waren am Samstagnachmittag nach dem abholen des neuen Monsters nicht so toll: 1) entgegen der Ankündigung des Wetterberichts hat es fast die ganze Strecke (von Neu-Isenburg bis Eberbach) fett geregnet - na toll das schöne neue Möpp im Regen einfahren 2) von Koomot als Motorradnavi ist DRINGEND abzuraten: ich stand am Ende eines schlammigen Weges vor einem Reiterhof ab welchem nur noch Rad/Wanderwege weiterführten ich hätte es wissen können / müssen
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.