Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/05/2020 in all areas

  1. 19 points
    Endlich ist sie da, freu mich wie 'Bolle' 😍
  2. 18 points
    Samstag nach einem stressigen Vormittag an der Ennepe zur Glör hochgetuckert. Bin da schon Jahre nicht mehr lang. FrĂŒher war die Straße richtig schlecht. Meine CB400 war aber wie dafĂŒr gemacht und auf den Geraden hat man manchmal sogar die 100km/h geknackt 😄. Heute ist der Asphalt da super, aber ĂŒberall 50 und 30 (ja genau). Aber die Gegend ist immernoch sehr schön.
  3. 16 points
    Ich kann gar nicht so viel Kotzen wie ich möchte. An der Stelle wo ich das Bildschirmfoto gemacht habe, hat er ĂŒber 170 Sachen auf dem Tacho. Überholt wo auch zeitgleich ein entgegenkommender Autofahrer kommt zwei Radfahrer und beschwert sich das diese "Mitten" auf der Strasse stehen. An dem Bild sieht man sehr gut das die Radler absolut am Rand stehen. Ich Finde das ganze Verhalten im Video mehr als Grenzwertig. Und Du gehörst angezeigt. coffee
  4. 15 points
    Ich konnte es mir nicht bis zu Ende anschauen đŸ€ź Jo ist diplomatisch, ich sags frei raus: Wegen Typen wie dir mĂŒssen wir am 04.07. auf die Straße, um gegen Streckensperrungen, Wochenend/Feiertags-Fahrverboten und völlig unrealistischen DB-Grenzwert-Forderungen zu demonstrieren um hoffentlich das Schlimmste abzuwenden. Permanent zu schnell, Innerorts, Außerorts, 160 durch ne 70er-Zone (gleich 2 x in den grausamen 5 Minuten die ich mir reingezogen habe)....verstĂ¶ĂŸt gegen unzĂ€hlige § der StVO und beschwert sich ĂŒber 2 Radfahrer auf der Straße. Deine grĂ¶ĂŸte Sorge ist, ob der Pott auch ja laut genug ist und man dich mit dem Micro der GoPro gut versteht đŸ€Šâ€â™‚ïž Wenn das jemals Werbung fĂŒr Ducati werden sollte, verkaufe ich meine... Bevor mir jetzt irgendjemand mit der Moralkeule kommt, klemmts euch. Ich fahre auch nicht immer 100% nach den Regeln, mit nem Moped ist man eigentlich immer irgendwie zu schnell, ich mag den Sound, ich mag das Feeling, kurz: i love it. Man kann es aber bisschen im Rahmen halten und nicht den Gegnern auch noch Munition frei Haus liefern. Das Ganze hat Potential als abschreckendes Referenz-Video fĂŒr Silent Rider. Wenn Du ballern willst, Sachsenring ist doch vor der HaustĂŒr, tob dich da aus
  5. 15 points
    Es ist Samstag morgen, 06:32 Uhr, aufstehen, ein Blick aus dem Fenster streichelt bereits die Seele man hört die ersten Vogellaute, sonst ist es still. Der Tag beginnt gerade erst zu erwachen, die Luft ist klar und rein. Der obligatorische Blick ins Forum.. nichts neues, auch der erste Kaffee findet seinen Weg in die gierige Koffeinkehle Zeit fĂŒr die morgendliche Routine, keine Eile, Hektik fehlt im Wortschatz. Ein bekanntes pfiepen ist von draussen zu vernehmen. Es ist das red Beast, was sich Gehört verschafft. Neu besohlt wartet sie ungeduldig, wie ein Hund der morgens raus muss, auf ihren Besitzer. Nun gut, was muß das muß. Kurz vor 08:00 Uhr also rein die in die Klamotte. Minuten spĂ€ter sitze ich in Montur im Sattel. Ein kurzer Dreh, eine kleine Daumenbewegung, und der L-Twin erwacht mit diesem unglaublichem Grummeln zum Leben. Ich rolle sanft an um die Nachbarn nicht unnötig zu wecken, wobei, Nachbar Bob Harley ist auch schon wach und hat wohl das gleiche Problem mit seinem "Haustier". Sparsam ziehe ich am Hahn, immer schön warmfahren. Und an die neuen Reifen muß man sich auch erst wieder gewöhnen. Ich habe planmĂ€ĂŸig den Rucksack dabei, um dem Dealer meines Vertrauens diverser Suchtmittel (macht nebenbei erwĂ€hnt den zweitbesten Mohnkuchen wo gibt auf Welt) einen Besuch abzustatten. Der Weg fĂŒhrt mich noch ca. 40km durch die Landschaft, muß wohl falsch abgebogen sein irgendwo 🙄. Der Tag beginnt gerade erst zu erwachen, und wĂ€hrend meiner vertrĂ€umten, kleinen Runde geniesse ich die Ruhe, völlig entspannt blubbere ich untertourig durch Ortschaften, fahre gemĂŒtlich ohne viel Verkehr dahin, sauge den Morgen in mich auf, erfahre die unterschiedlichen DĂŒfte der Natur, von gemeiner Landluft ĂŒber frisches Moos im WaldstĂŒck oder dem Geruch von Getreide, was sich leicht im Wind wiegt. Die CRAIII jedoch wollen mehr, gierig danach sich das Trennmittel von der Haut zu schubbern. Aber piano Freunde. Die neuen Socken sind im Vergleich unglaublich prĂ€zise, es reicht der Blick und das red Beast zieht dahin wo ich es haben möchte. Kein nervöses Fahrwerk bei schnelleren Kurven oder Umlegen mehr. Ein Traum.. Der Twin bollert, der Fahrtwind zerrt leicht an mir, das ganze hat auch seine Schattenseiten. Ich bekomme bestimmt Muskelkater im Gesicht, wegen dem Dauergrinsen. Eine KTM Duke 790 kommt mir entgegen, noch so ein Vogel vermutlich... Nach einer knappen Stunde bin ich am Ziel angekommen, die Dealerware ist noch leicht warm, und ich gönne mir noch einen Augenblick der inneren Ruhe mit einem weiten Kaffee. Wer es nicht kennt, kann es vermutlich nicht verstehen. Es ist Samstag, und diese Stunde reine Lebensfreude, LebensqualitĂ€t, Ruhe und Alleinsein (nicht Einsam), auf dem Motorrad fahrend und einfach das hier und jetzt geniessen..das ist nicht nur ein Hobby, das ist ein Elixier...
  6. 14 points
    Heute rein zufĂ€llig an einem Ducati-Hintergrund vorbeigefahren. 😎
  7. 14 points
    Wir haben uns da gemeinsam noch was angeschafft! đŸ„°
  8. 14 points
    Gestern Abend um 19 Uhr nochmal los. Ich wollte ne ganz kleine Runde fahren. 200km kamen dabei raus. Es war alles traumhaft leer.
  9. 13 points
    Mit ein paar Jungs aus dem Forum ein tolles Sauerland Wochenende verbracht! Es war mal wieder einsame spitze! Vielen Dank! Gruß Sven
  10. 13 points
    Na dann...zeig ich auch mal eines der Zweitmopeds, mit der ich sehr gerne unterwegs bin. Royal Enfield Interceptor 650. Zweizylinder Twin mit knapp 50 PS. Man kann auch mit 50 PS glĂŒcklich sein! ( wenn noch die ein oder andere Ducati in der Garage steht. 😁) Da mich die Interceptor ganz stark an mein erstes Moped erinnerte ( Yamaha XS 650), musste sie einfach den Weg zu mir finden. FĂŒr mich einfach ein bildschönes Motorrad. Das einzige, was ich verĂ€ndert habe: Sitzbank vom Sattler ĂŒber arbeitet, Tankpads und GabelfaltenbĂ€lge.
  11. 13 points
    Muss nur noch in den Auslieferungszustand versetzt werden und dann erfolgt die Auslieferung am 04.07.20. 😬đŸ’ȘđŸœ
  12. 13 points
    Das ist mein aller erstes Motorrad und bin mega glĂŒcklich und mache gerade den FĂŒhrerschein :-))
  13. 13 points
    Meine Freundin macht den FĂŒhrerschein, bevor etwas schiefgeht, erstmal ein Geschenk organisiert...
  14. 12 points
    So meine V4S ist nun auch endlich angekommen. Fazit nach 100km Landstraße: Ne Monster on Steroids! 🙈 Alles smoother, straffer, moderner, druckvoller, prĂ€ziser. Man hat deutlich mehr Platz und alles geht mĂŒhelos von der Hand. Auf der Rennstrecke wird das Teil sicher Lustig haha. Ich persönlich vermisse den Punch und den Charakter des V2 nicht. Der V4 lĂ€uft im unteren Bereich herrlich roh und ballert vor sich hin. An der Ampel im Leerlauf verschluckt er sich manchmal und Ă€ndert das Klangbild, man könnte meinen die Karre fĂŒhrt SelbstgesprĂ€che und schimpft vor sich hin. Mit Stöpseln im Ohr ist der Klang ein Genuß! Sowohl im N als auch unter Last. Ohne Stöpsel schwierig. Man versteht seine eigenen Gedanken nicht mehr. Nicht gut. Und im Stand kann man kein normales GesprĂ€ch fĂŒhren wenn die Karre dazwischen steht und lĂ€uft. Optisch wird bei meiner nicht viel passieren, ich finde sie fast Perfekt so. Da haben die Bolognesen wirklich gute Arbeit geleistet. Lediglich ĂŒber 'nen Satz kleine Blinker denke ich nach, der Rest gefĂ€llt mir optisch mega gut genau so. Und wenn ich irgendwo noch 'n SĂ€ckchen Geld finde wĂŒrde mir der V4R Brushed Alu Tank gefallen. Spiegel habe ich noch keine gesehen, die mir besser gefallen, die sind auch ok. Lenkerenden finde ich doof und schließe ich aus. Irgendwas in Richtung Monster 1200R Spiegel wĂŒrde mir gefallen, die sind noch ein wenig schĂ€rfer als die verbauten M12S Spiegel. Aber: alles jut. Negativ aufgefallen ist mir bisher nicht wirklich vieles, Das Design und die Wings sind natĂŒrlich Geschmack, ist find's cool. Ein wenig schade ist, dass relativ grobes Plastik fĂŒr die KotflĂŒgel verwendet wurde. Da hat Ducati die M12S deutlich großzĂŒgiger bestĂŒckt. Aber wenn man jetzt mit Carbon anfĂ€ngt musst du die Wings und diversen Kleinkram mitmachen und bist sofort wieder 2000€+ los. Bin ja ohnehin kein großer Dekorations-Carbon Fan.... Insofern. Kurzes Heck und Solo Abdeckung sind ja Standard. So long. P.S. Fahrt mal eine Probe, macht richtig Bock 😉 Und: @Ben, mach mal hinne mit dem SF Eck, das Konkurrenzforum schockt nicht.....
  15. 12 points
    So, um vom Waschthema wieder abzulenken, hier 2 Bilder meines ungewaschenen (und un-shampoonierten) Monsters wĂ€hrend einer, heute wieder alleine gefahrenen, kleinen Abendrunde ĂŒber Taunus, Wispertal und nach einem kleinen Abstecher ĂŒber die Germania (die "Wacht am Rhein") bei RĂŒdesheim, wo ich die Bilder gemacht habe - direkt vor der Germania ging leider nicht, da noch zu vieleTouristen unterwegs waren und mit dem Möpp ĂŒber FußgĂ€ngerwege fĂŒr ein paar Fotos wĂ€re wohl wenig wertgeschĂ€tzt worden - ĂŒber den Rheingau zurĂŒck nach Wiesbaden. Dabei die 8.000Km ĂŒberschritten... ...bin halt lieber am Fahren als am Schrauben oder Putzen Gruß Gerd PS: Der Fahrtwind hat bei immer noch 26° um 21 Uhr angenehm gekĂŒhlt und es ging mir gleich wieder viel besser
  16. 12 points
    Nach heftigen RegenfÀllen heute Abend wieder etwas Sonne und der finale Test, ob die Carbonteile richtig angeschraubt sind.
  17. 12 points
    Schöne Rundtour heute bei traumhaftem Wetter Richtung AllgĂ€uer Alpen ĂŒber Oberjoch, Weißensee, Forggensee... Waren einige unterwegs, aber weniger als ich befĂŒrchtet hatte. Landschaftlich genial und Fahrspass garantiert... (obwohl ich eher gemĂŒtlich unterwegs war)
  18. 12 points
    Da fĂ€hrt man mal wieder durchs eigene Dorf und schon will der Pöbel Fotos, Fotos, Fotos mit dem Monster machen... Aber was tut man nicht alles fĂŒrs Volk... PS: Waren aber schon Holzköpfe...
  19. 12 points
    Ich habe mein Zweitmopped ein wenig aufgehĂŒbscht! 😎👍
  20. 12 points
    Heute habe ich mit Kai's UnterstĂŒtzung (grazie! @zillo) die Schmiedefelgen der M12R an die M12S gebastelt. Die passen ĂŒbrigens plug and play. Die Schmiedefelgen sind feiner und filigraner als die originalen Gussfelgen gearbeitet und sehen einfach auch besser aus. Der Gewichtsunterschied Original zu Schmiedefelgen ist marginal: hinten etwa 1 kg und vorne knapp 0,8 kg
 Ich hatte vorher eher keine Erwartungen, dass die Schmiedefelgen zu einem sensationell anderen und besseren Handling des Bikes fĂŒhren wĂŒrden
weniger rotierende Masse, geringere KreiselkrĂ€fte
hm...zumal die M02 ohnehin schon ziemlich lebhaft unterwegs ist und 1,8 kg Gewichtseinsparung bei etwa 200 kg Gesamtgewicht auch keinen großen Unterschied machen kann
 Dies wurde nach einer kurzen Probefahrt dann im Grunde auch so bestĂ€tigt. Ich muss die Dicke demnĂ€chst nochmal ordentlich ĂŒber die Landstraße scheuchen und schauen, ob beim schnellen Umlegen etwas zu merken ist, aber ich denke, die Teile sehen einfach nur scharf aus und das reicht mir als Ergebnis auch völlig. Außerdem gibt es jetzt einen zweiten Radsatz und auf die OriginalrĂ€der haben wir schon mal Slicks fĂŒr den nĂ€chsten Besuch auf dem Kringel aufgezogen, so dass man dann nur noch die RĂ€der wechseln muss, aber das aufwĂ€ndige umziehen der Reifen auf nur einem Satz RĂ€der entfĂ€llt. I'm happy!
  21. 11 points
    Endlich habe ich sie mir gekauft, ein s2r 800 mein wunderschönes Motorrad
  22. 11 points
    BewĂ€hrte Dreierbande + 1 mit @Dirkdiggler und @zillo (+ Lynn)...die infernalisch laute Streetfighter V4S, die Tuono V4 Factory und die dicke M12S. Hat echt wieder Spaß gemacht heute kreuz und quer durch S-H! 😎
  23. 11 points
    Also ich bin hier raus. Ich bin höflich erzogen. Es gehört zu meinem Grundwerten Menschen mit Respekt zu behandeln auch wenn sie offensichtlich etwas falsch machen. Es ist hier ja genau wie bei der LĂ€rmdebatte, nur noch Pöbelei von allen Seiten. Einfach mal konstruktiv miteinander ins Gericht gehen. Am Anfang war das hier noch der Fall, jetzt hauen alle einfach nur noch drauf, dass ist fĂŒr mich menschlich ebenso verkehrt.
  24. 11 points
    Heute mit Speedy1264 eine 235km Entspannungsrunde gebollert....😎
  25. 11 points
    ZurĂŒck von einer herrlichen drei Tages (700Km) Tour durch Luxemburg von Clervaux nach Schengen Schöne Strassen und viel zu sehen
  26. 10 points
    Wir haben das Thema vor langer Zeit schon einmal eingehend in der Selbsthilfegruppe starkwindgeschĂ€digter Ducatisti (sie hiess "laues LĂŒftchen aus Bologna") besprochen und uns dann einstimmig fĂŒr ein besonders natĂŒrliches Modell entschieden, das sich wie die Faust aufs Auge den eleganten Formen der Monster anpasst. Man beachte auch den ausgeklĂŒgelten Frischluftzufuhrmechanismus fĂŒr die ganz heißen Tage. Aus wertbestĂ€ndiger Tiroler-Buche, gefĂ€llt in besonders gerĂ€uscharmer Umgebung (mit SIHL-KettensĂ€gen, 94,9 db StandgerĂ€usch).
  27. 10 points
    That's the Point! Welche Absicht sollte auch sonst dahinter stecken, so einen Link zum Video einzustellen? Der TE Sebastian SĂŒĂŸ hat es ja auch am Sonntag bei Facebook eingestellt und bedient damit dasselbe Klientel wie bei YouTube. Ich muss zugeben, ich bin leider auch kein Waisenknabe, aber zumindest bei Kindern, Radfahrern, FußgĂ€ngern und Reitern bin möglichst rĂŒcksichtsvoll. Zudem wĂŒrde ich nie auf die Idee kommen, so etwas irgendwo zu veröffentlichen - ich habe noch nicht einmal eine entsprechende Cam. Die DB Killer sind bei mir immer montiert, fĂŒr die zugegebenermaßen lĂŒckenhaften EG-Zulassungsvorschriften bei den GerĂ€uschemissionen können wir alle nichts. Zumindest die europĂ€ischen Karren sind heute alle so laut, dass es m.E. unnötig ist, die dB Killer zu entfernen. Ich habe und hatte oft genug ein schlechtes Gewissen beim Durchfahren kleinerer Ortschaften. Die Hatz auf Motorradfahrer geht gerade erst so richtig los. Wir stehen noch ziemlich am Anfang Leute. Das wird noch extrem unangenehm fĂŒr uns alle werden und mit solchen Aktionen zusĂ€tzlich Öl ins Feuer zu gießen ist leider der falsche Weg. Nun ja, ich denke Sebastian hat es gelesen (vielleicht nicht verstanden), aber er wird sich hierzu sicher kaum noch Ă€ußern, das wĂŒrde ich auch nicht tun. Zielgruppe verfehlt 😅
  28. 10 points
    Ducatirot fĂŒhrt bei mir immer zu knackigen Kontrasten, vermutlich der Farbe geschuldet. Landschaften mach ich aber gerne pastell. Von gestern. Ich pack aber immer auch noch andere Erinnerungen ins digitale GedĂ€chtnis. auch von gestern:
  29. 10 points
    Samstag war es Zeit fĂŒr eine kleine Entspannungsrunde. Wurde dann zufĂ€llig zu einer Schlösser- und Burgentour. Fertig machen & aufsatteln... Erster Stopp Schloss Lichtenstein Vorbei an der Burg Hohenzollern ...nach Haigerloch... ...kurze Rast am Glemseck... ...und weiter nach Hohenneuffen...leider gesperrt 😔 ...und daheim die ĂŒbliche post-ride-out Wellnesskur fĂŒr die Bella
  30. 10 points
    Mal heute in Richting Ostschweiz unterwegs. Hier beim 1. Stopp am Bodensee in Berlingen.
  31. 10 points
    Es hĂ€tte nach Wetterbericht ziemlich oft regnen mĂŒssen heute ... Bis 16 Uhr war aber nichts. Immer begleitet von dicken schwarzen Regenspendern eine Ostschweizer-Runde gedreht. Ich bin froh, dass ich ca. 50 Streckenvariationen fĂŒr den gleichen Jagdgrund kenne. Ich kann nur bekrĂ€ftigen, dass ich den Entscheid nicht bereue, Monster durch Monster ersetzt zu haben. Sie passt einfach. Blick vom Nollen Richtung St. Gallen und Voralpen.
  32. 9 points
    Track Woche. Erst Lausitzring mit der Moto Racing School und dann direkt noch NĂŒrburgring mit Ducati4U. Packe gerade schon wieder das Auto fĂŒr den Sachsenring. Heute Mittag geht es los und dann 2 Tage durchs Omega 🙂 Viel Spaß beim gucken.
  33. 9 points
    Spannendes Wetter. Die Alpenrunde musste ich wegen starken Gewitter deutlich abkĂŒrzen. In der Ostschweiz waren Hunderte von "Töfflis" unterwegs. Die Mopeds aus den 60ern, 70ern und 80ern erleben eine totale Renaissance.
  34. 9 points
    Ich musste heute mal den Frust von der Seele abbauen und was eignet sich dafĂŒr am besten? NatĂŒrlich eine Bollerrunde mit der Zora. 😎 War als GrenzgĂ€nger unterwegs und habe den Limes abgefahren und geschaut, ob die Corona-Bestimmungen zwischen dem Römischen-Reich und dem Barbarikum (Germanien) eingehalten werden. 😬😎😂 Fakt ist, der Limes ist weg und mein Frust ist auch weg.....đŸ‘đŸœđŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚
  35. 9 points
    Hallo zusammen, nachdem ich mir das Beeline-Moto bestellt habe und jetzt ein paar Touren damit gefahren bin, wĂŒrde ich euch geren einen kurzen Bericht darĂŒber abliefern. Meine Anforderung daran sind Tagestouren damit abzudecken. gekauft wurde online, in Gunmetal-grey, inkl Bar-Clamp. fĂŒr 210€ inkl. Versand. Mit der Verarbeitung bin ich zufrieden, siehe Bilder. Die Halterung ist aus Metall und hĂ€lt vernĂŒnftig am Lenker. Tourplanung: Die Routenplanung ist fĂŒr die Touren die ich unternehmen möchte einfach. Meistens setze ich mir nur Wegpunkte an den Punkten die ich erreichen möchte. Bei einer Tourplanung mit Navigation ist die Anpassung der Strecke durch ziehen der Wegpunkte jederzeit möglich und auch notwendig, da bei lĂ€ngeren AbstĂ€nden der Wegpunkte auch die Autobahn gewĂ€hlt wird. FĂŒr die Routenplanung ist eine Internetverbindung notwendig, zum Abfahren dann nicht mehr, ausser es muss eine Umleitung berechnet werden. GPX import ist möglich und wurde per App-Update schon deutlich verbessert. Navigation: Genial einfach. Folge dem Pfeil 🙂 bzw. dem Punkt fĂŒr die nĂ€chste Abbiegung. Bei Kreisverkehren wird die entsprechende Ausfahrt nr. angezeigt. Kommt eine Abbiegung die spitz / oder flach ist wird auch ein entsprechendes Symbol eingeblendet.Bis jetzt hab ich 1-2 Abbiegungen verpasst, weil ich die Entfernung die zur Abbiegung angezeigt wird falsch eingeschĂ€tzt habe, das hat sich mittlerweile eingespielt. Sollte von der geplanten Route abgewichen werden, wird (Internetverbindung vorausgesetzt) die Route dynamisch umgeplant. Dass kann auch mehrfach passieren, wenn die Umleitung etwas grĂ¶ĂŸer ist. Wenn nur mit Wegpunkten navigiert wird, zeigt der Pfeil immer in die Richtung des nĂ€chsten Wegpunktes. Die Entfernung zum nĂ€chsten Wegpunkt wird darunter angezeigt. So ist man bei der Streckenwahl flexibel und findet trotzdem zum Ziel. Die Wegpunkte können dann mit den Tasten einfach durchgeschaltet werden. Beim erreichen wird natĂŒrlich automatisch zum nĂ€chsten Wegpunkt umgeschaltet. Ablesbarkeit / Bedienung Da das Display ein Monochromdisplay ist, kann es selbst bei grellem Sonnenschein sehr gut abgelesen werden! Ich bin wirklich begeistert. Bei DĂ€mmerung schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung selbst ein, auch dann ist es hervorragend ablesbar. Die Knöpfe sind auch mit Handschuhen ohne Probleme zu bedienen und sind bei der Fahrt eigentlich kaum zur Bedienung notwendig. Akku: Ohne Hintergrundbeleuchtung hatte ich es schon den ganzen Tag an, da waren dann noch 20% Ladung ĂŒber. Mit Hintergrundbeleuchtung soll es 10h Ladung haben. Das habe ich bisher noch nicht geprĂŒft. Geladen ist das Beeline innerhalb einer Stunde. Da das GPS-Signal vom Handy fĂŒr die Navigation benutzt wird ist da der Akkuverbrauch dann auch etwas grĂ¶ĂŸer. Das ist dann von dem verwendeten Smartphone abhĂ€ngig. FĂŒr eine 3h Tour war das fĂŒr meine iPhoneX kein Problem. Bei lĂ€ngeren Touren kommt das dann einfach an eine Powerbank. Fazit: FĂŒr die angestrebten Tagestouren bin ich mit dem Beeline-Moto sehr zufrieden. Schnelle Planung, einfache Navigation, ohne schnick schnack. Sprachansagen per Kopfhörer vermisse ich nicht. Das Beeline fĂ€llt nicht störend an der Monster auf. grĂŒĂŸe Ralf
  36. 8 points
    So, noch 220 km, dann wird sie von der Leine gelassen 😎
  37. 8 points
    So. Hatte mir ĂŒber ein langes Wochende aml wieder Zeit genommen Jena zu besuchen. Bin recht spĂ€t los, und Freitag ist einfach kein guter Tag zum Reisen. Es war schon recht heiß und bis ich bei Paderborn war hatte ich schon gefĂŒhlt nen halben Tag gebraucht. Dan ist mein Navi auch noch abgeschmiert und ich habe erst nach ner Weile gemerkt, dass ich dadurch die ersten Wegpunkte nochmal abfahren sollte, es war (wohl) schon Feierabendverkehr und eine nervige Baustelle udn Umleitung bin ich so dann sogar zweimal gefahren. Ab Kassel war es dann durchgehend schön, fast nur freie Strecken. Wenn man allerdings die kleinen Straßen fĂ€hrt und nicht kennt ist es erstaunlich, wie die Einheimischen da heizen. Ne gute halbe Stunde bin ich einem Caddy (!) hinterher gefahren, auf den schmalen Straßen bis 130 km/h und bei Gegenverkehr immer ein Rad auf dem Schotter, also ohne den wĂ€re ich die unbekannten Straßen langsamer gefahren. 😛 Essen gab es bis auf ein paar NĂŒsse zwischendurch dann erst um 19:30 Uhr in MechterstĂ€dt - ThĂŒringer RostbrĂ€tl mit Bratkartoffeln und Salat. Durch die Navifehler und Baustellen sind so statt geplanten 333 km ĂŒber 450 km draus geworden. Knapp 7,5 Stunden reine Fartzeit, Ankunft gegen zehn Uhr... RĂŒckwĂ€rts am Montag lief es dann besser und fast nur freie Straßen. Nachdem ich in den ersten Schauer keine zehn Kilometer nach Jena gekommen bin und schon ordentlich nass war (es gab keine gute Möglichkeit anzuhalten da und dann war es ziemlich heftig) bin ich dann durch die glĂŒcklicherweise milden Temperaturen wieder getrocknet und habe bei den ersten Anzeichen eines zweiten Schauers dann gleich reagiert udn die Regensachen angezogen. Was auch sehr gut war, auch wenn ich sie ne halbe Stunde spĂ€ter schon wieder ausziehen konnte und auch nicht mehr brauchte. Die Brille hatte ich ĂŒbrigens auf, damit ich halbwegs sicher das Visier öffnen kann zwischendurch (zum KĂŒhlen durch die StĂ€dte bspw.). Das war es dann aber mit halbwegs sauberem Moped... Da musste ich dann einfach noch anhalten, obwohl ich keine Pinkelpause gemacht habe, aber ein Foto! Mittagspause mit selbst gekochtem Essen ist letztlich doch die bessere Wahl, wo kann man sonst an so einem ruhigen Ort Essen. (Es gab eine Bank.) Und Zeit noch ein paar Fotos zu machen. Dann ging es weiter zur FĂ€hre ĂŒber die Werre bei Burg Polle: Um dann kurz vor Bielefeld noch eine kleine Teepause zu machen und mit ein paar Gegenlichtaufnahmen zu experimentieren... 5,5 Stunden reine Fahrtzeit und gut 350 km statt 6,5 Stunden und 330 km geplant passiert auch nicht oft. Hunderte Kilometer freie Straßen die nur mir gehörten... Toll!
  38. 8 points
    Start Oktober 2018: Zwischenstand Dezember 2018: Stand gestern:
  39. 8 points
    Mal wieder eine grosse Runde gedreht. Zuerst am ZĂŒrichsee entlang dann Richtung Innerschweiz. Das Bild habe ich beim ersten Stopp bei OberĂ€geri im Kanton Zug aufgenommen.
  40. 8 points
    Du hast sicher Recht damit das die ein oder andere Aussage ggf zu emotional ist. Aber ich finde wenn man so ein Video hier rein stellt und dafĂŒr "Likes" ernten will muss man ggf auch mit Gegenwind rechnen. Sicherlich passieren uns selbst auch mal Dinge im Strassenverkehr die nicht ganz OK sind. Doch hier im Video hĂ€ufen sich diese Dinge so das ich persönlich den Eindruck habe das ist das normale Verhalten des Users. Und da ich der Meinung bin das dieses schon teilweise (Radler usw) gefĂ€hrdend ist, kann ich da auch meinen Mund nicht halten. Auch permanent geschwindigkeitstechnisch jenseits von Gut und Böse zu sein oder Wheelies im Strassenverkehrt zu fahren geht fĂŒr mich zu weit. Und ich glaube nicht das man hier wegen Jugendlichem Leichtsinn die Sache beschwichtigen kann. Gerade jetzt wo die Diskussion um immer mehr Streckensperrungen groß ĂŒberall in den Medien hoch kocht. Sollte man sich ggf 3 x ĂŒberlegen was man da draussen auf der Strasse an Verhalten an den Tag legt. Geschweige denn das noch medial verbreitet. coffee
  41. 8 points
    Ich hab da auch was im Angebot. Ist aber Drittmotorrad.... Eine 87er Honda RS250R. Gruß Basti
  42. 8 points
    schöne Frankreich Alpen tour war mal wieder traumhaft
  43. 8 points
    Ein bisschen Abendsonne genießen ... Bei HĂŒttwilen Schloss Freudenfels am Untersee ... da wĂŒrde ich doch gerne eine kleine Duc-Werkstatt einrichten.
  44. 8 points
    Wellness-Tag.... 😉👍
  45. 7 points
    Letzte Woche mit einem japanischen Freund einen Kurzurlaub in den (zum GlĂŒck) sonnigen Dolomiten SĂŒdtirols verbracht - traumhaft wars! 😊
  46. 7 points
    Endlich ist es soweit! Nachdem am Freitag zum ersten Mal Strom auf der Anlage war, konnte am Samstagabend zum ersten Mal seit 1,5 Jahren der Motor wieder gestartet werden (nach einigen ....Ă€hem, Korrekturen 😝 Nach weiteren, wir nennen es Opitmierungen, konnte gestern dann gefahren werden. Die Stummel fahren sich prima, die Bremse ist der Hammer, Motor lĂ€uft rund und die Elektrik ist fast ohne Fehler. Blinker links geht nicht und der Scheinwerfer blendet nicht ab. Da muss ich nochmal ran. Die hintere Bremse braucht noch zu viel Weg. Die Kupplung trennt nicht komplett, der Leerlauf geht bei laufendem Motor nicht rein. Hab hier noch eine Hohlschraube mit federbelastetem Venitl. Die werde ich wohl am Druckzylinder verbauen und nochmal entlĂŒften. Alles in allem war/bin ich sehr zufrieden und möchte mich hier beim Forum ganz allgemein und bei den vielen vielen Ratgebern und UnterstĂŒtzern bedanken, die mir direkt geholfen haben: Ohne Eure Hilfe hĂ€tte ich das nicht geschafft!! Im Nachhinein betrachtet waren es die vielen Änderungen gleichzeitig, die es mir schwer und damit langwierig gemacht haben. Der Stein der am Samtsag fiel, ist mit Worten nicht zu beschreiben, das wird das anwesende Publikum bezeugen können. Wie geht`s weiter? Es sind noch einige Dinge zu tun, bevor sie zum TĂŒv kann, z.B. neue Reifen, zweiter Spiegel (in der Halteschelle der Bremspumpe ist die Schraube abgerissen). Dann fehlt noch eine ordentliche Abstimmung des Fahrwerks, der Gabel fehlt ein Service. Die Kabellage unterm Scheinwerfer muss noch verpackt werden, so wie noch weitere Kabel besser verlegt werden mĂŒssen. Die Ignitech hat noch Möglichkeiten, die ich jetzt noch nicht ĂŒberblicken kann. Nach dem TÜV sind noch Keihin FCR41 geplant, danach eine Abstimmung auf dem PrĂŒfstand. Wo weiß ich noch nicht. DSM wĂ€re nicht zu weit weg. Zum Bodensee geht auch noch. Wenn alles verbaut ist werde ich mal Kontakt aufnehmen. Wie es danach weitergeht, weiß ich jetzt noch nicht. Werde aber an dieser Stelle weiter fragen und berichten. IMG_6208.MOV
  47. 7 points
    Ich nenne eine Spender-Niere seit dem 13.12.1995 mein eigen. Ja, richtig gelesen, 25 Jahre! Und sie ist noch immer in respektabelem Zustand. Selbst die Ärzte schauen unglĂ€ubig. Ich durfte weiter meinem Beruf nachgehen, liege keinem auf der Tasche, habe mir EigenstĂ€ndigkeit erhalten können. FĂŒhre eine wunderbare Ehe. NatĂŒrlich geht es irgendwann wieder an die Dialyse. Das Umfeld wurde geschaffen. Aber glaubt mir, das GerĂ€usch des Pipi machen können ist an jedem Tag eine Symphonie . GrĂŒĂŸe Manfred
  48. 7 points
    Yo, ich muss mich da leider den beiden Vorschreibern anschliessen. Wheelie im Wohngebiet und in Linkskurven permanent im Gegenverkehr unterwegs, Termis komplett leergerĂ€umt und stĂ€ndig 'Dukaddi' statt Ducati. Sowas gibt es auf YouTube auch schon zig-fach...sorry, denke nicht, dass positive Werbung fĂŒr die Marke Ducati (und Motorrad fahren allgemein) so ausschaut, das Gegenteil ist eher der Fall, mal diplomatisch ausgedrĂŒckt.
  49. 7 points
    @Ric_H Da hĂ€tten wir uns fast treffen können, war heut auch am Forggensee. Meine Tour mit Scrambler 1100 Kollegen: EDDM - Dachau - FĂŒrstenfeldbruck - Landsberg am Lech (Eis essen/Espresso trinken) - Schongau - Lechbruck am See - Roßhaupten - FĂŒssen (Pommes mit KĂ€se und Chili/bleifreies Bier) - Halblech - Steingaden - Peiting - Wessobrunn - Dießen am Ammersee - Pöcking - Starnberg - Gauting - GrĂ€felfing - Dachau - EDDM 359 km gebollert, macht echt Laune der Bock!
  50. 7 points
    Ich habe auch noch meine Baustellen (spĂ€t einlenken, mehr Kurvenspeed, frĂŒher ans Gas und Körperhaltung), aber die Linie passt jetzt schon ganz gut und das neue Bike macht sich super. Kein Vergleich zur SF, obwohl der Dunst aus den Ecken heraus bei der SF klar besser ist. Ansonsten merkt man der Ducati aber schon an, dass sie etwas in die Jahre gekommen ist. Jetzt könnt ihr mich steinigen 😬:
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.