Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/22/2020 in all areas

  1. 31 points
    So klein war die hier berichtete Ausfahrt nicht aber mit gerade mal 3,5 Tagen Fahren leider schon ziemlich kurz. Die diesjährige Alpen-Tour mit meinen Kumpels stand lange Zeit unter keinem guten Stern. Wir hatten uns nach zwei Jahren Dolomiten 2017/18 und letztem Jahr Pyrenäen wieder Italien vorgenommen. Doch es sollte ein neues Fleckchen sein und die Dame in der Runde schlug einen Ort namens Tolmezzo vor - mitten in den karnischen Alpen - irgendwo zwischen Villach und Venedig. Schlau gemacht und gebucht. Das war im Winter 2019. Neben den hinlänglich bekannten Welt-Ereignissen kam dann noch erfolgreiche Kinderplanung in den Weg - so konnte die Vorschlagende gar nicht mit. Ergo traten vier Herren allein den Weg nach Verzegnis nahe Tolmezzo an. Das Hotel, was freiübersetzt etwa „am Ofen/Kaminfeuer“ heißt, machte zunächst einen sehr spartanischen, aber auf den zweiten Blick sehr freundlichen Eindruck. Mitten in einem 100 Seelen-Dorf gelegen bot es einfache Zimmer und hervorragende Küche - eine gelungene Kombination. Neben einem Ausflug zum Großglockner waren unsere Runden sehr lokal. 200-250km reichten völlig für einen gelungenen Tag. Gerade die Straßen um Tolmezzo (SP1) und im Westen (Passo Zoncolan, Sauris) bieten Kurven ohne Ende, haben kaum Verkehr und meist gediegenen Asphalt. Die Straßen im Osten können hingegen schon deutlich rauer und kleinteiliger sein. Das beste Beispiel die SP42, die jeden Meter volle Konzentration verlangt - viel Kies, verwundene Spitzkehren, enge uneinsehbare Kehren. Die SR646 zahlte diese Mühen wieder zurück. Die karnischen Alpen haben eine für mich ganz eigene Faszination. Selbst im Reisetempo auf dem Motorrad kommt unweigerlich das Gefühl auf durch einen Märchenwald zu fahren. Urtümlich, abgelegen, ruhig und dennoch offen - so kann man wohl Gegend und Menschen beschreiben die wir kennengelernt haben. Wenn man so gute 1000km mit guten Freunden durch die italienischen Alpen düst kommen da einige kuriose und auch teils gefährliche Situationen zustande. Etwa am Monte Zoncolan, kurz nach einem Espresso entstand das folgende Bild. Auf der Abfahrt hielt ich kurz an um die Aussicht festzuhalten, da bemerkte ich nur wie ein Freund winkte, drehte mich um und sah wie unser erfahrenster Fahrer sein Motorrad knapp am Abgrund abgelegt hat. „Wie hat er das denn geschafft?!“ Er hatte fasziniert vom Ausblick einen Moment lang nicht aufgepasst, war aufs Gras gekommen und hatte es eben noch geschafft das Motorrad auf die Seite zu werfen bevor es gerade den Hang herabrutscht. Mit vereinten Kräften schafften wir es die S1000XR wieder einen halben Meter hoch zu ziehen und auf die eigenen Räder zu bringen. Glück im Unglück war bis auf ein paar Kratzer und einen Blinker am Bike nichts und der Tag konnte weitergehen. Einen Tag zuvor hatten wir schon eine spontane Off-road Erfahrung - eine Abfahrt war ohne Ankündigung „gesperrt“. Nach wenigen Metern tauchten Beton-Barrieren auf und etwa 50m nicht asphaltierter Schotter. Nach kurzer Inspektion entschied ich: das geht. Der Rosso Corsa 2 hat auch hervorragend gehalten 😉 Kurios war dann am vorletzten Tag das wir wiedermal in eine Sperrung hereinkamen. Wir hatten uns gerade 30km über schlechten Asphalt zum Lanzenpass gequält, versperrte ein Transporter mit zwei Straßenbauern den Weg gen Osten nach Pontafel. Mein gebrochenes Italienisch reichte um zu erfahren „asfalto fresco”. Mitten am Tag asphaltieren die eine Straße ohne Vorwarnung?! Wir sollten in 1-1,5h wiederkommen. Der Umweg wäre auch so lange gewesen - also Zwangspause genutzt. Hätte schlimmer sein können. Nach 1,5h standen wir zusammen mit einer picknickenden italienischen Familie (im Fiat Panda selbstverständlich), zwei geduldig wartenden italienischen Enduristen und einem nervösen österreichischen Kuh-Treiber wieder vor dem Transporter. Es dauert noch. Halbe Stunde. Lange Gesichter. Da kommt eine keuchende Aprilia aus der Gegenrichtung hoch. Illegal. Großer Diskurs. Geschrei, wildes Gestikulieren. Minutenlang. Der Aprilist sagt: er hätte doch lange gewartet - der Straßenbauer - nicht lange genug!!! Während dem Schauspiel schleicht von hinten so ein Mode-SUV an. Er traut der Situation nicht, will wenden. Am Straßenrand ist Platz, ein wilder Parkplatz - aber er möchte die Straße nicht verlassen. „Can you not move the bikes?“ Wir Zucken mit den Schultern - da ist doch Platz. Es müssten 7 Bikes und ein Fiat Panda umparken (auf den Schotter). Einer der Kumpels meint „You have paid for all-wheel drive - use it.“ - darauf wendet der SUV Fahrer auf dem Schotter, dreht sich erbost zu mir um (ich lache) und sagt im schönsten Italo-English: „You have-e problemme in the mind-e“ 😂 Und schwups - gehts auch schon weiter zur nächsten Traumhaften Lokation. Oh. Und ein wildes Monster war auch unterwegs.
  2. 24 points
    Da sich die Saison bald dem Ende neigt und sich die "guten Tage" rar werden habe ich mich gestern auch nochmal au den Hobel geschwungen. Die Aussichten eher schlecht. Grau mit Regen gemischthaben sie angesagt. Aber es gibt ja kein schlechtes Wetter sondern nur schlechtes Wetter. Also rein ins Textil und los. Wie üblich bei mir Abfahrt kurz vor 6 Uhr morgens... Für leere Pässe nehme ich das immer wieder gerne in Kauf. Auf dem Weg von Thun in Richtung Innertkirchen dann der erste Hauch von Regen... 😕 Nunja... einfach weiter (obwohl ich gestehen muss, dass ich schon kurz in Frage gestellt hab, ob das wirklich will und ob ich eigentlich einen an der Waffel hab...). Auf dem Grimsel auf dem Weg nach Oben dann 100% Suppe. Sicht gleich 0 ( es waren kaum 20 Meter Sicht. Die Strasse trocken aber durch den Nebel wird einfach alles innert Sekunden feucht. Kurzer Stop beim Hospiz und dann oben auf dem Pass endlich der erhoffte Wetterumschwung. Blauer Himmel und Sonne. So macht es doch gleich viel mehr Spass. Dann weiter auf den Spuren von James Bond Goldfinger über den Furka vorbei am Hotel Belvedere mit obligatem Fotoshoot. Im Hintergrund sieht man noch gut die Nebelwand, die sich bis auf den Grimsel zieht. Dann vai Anderamtt über den Gotthard natürlich über die alte Tremola so weit wie möglich. Die normale Passstrasse ist wie eine kurvige Autobahn. Das erste mal noch interessant aber eigentlich nicht zum Töff fahren. Oben dann noch die Überraschung. Eine Gruppe mehrheitlich alter Sportwagen, deren Besitzer auf dem Gotthard übernachtet haben. Sieht man nicht alle Tage. Nach unten dann nochmal halt zum shoot auf der Tremola. Weiter über den Nufenenpass ins Wallis bei 18 Gard und blauem Himmel sowie strahlender Sonne. Via Wallis dann wieder rauf auf den Grimsel um anschliessend wieder auf dem Weg nach Unten im Nebel einzutauchen. Die letzten KM ziehe ich dann wieder emotionslos über die Schnellstrasse in Richtung Thun, wo die Reise endet. Am Ende waren es wunderschöne 300km in rassigen 5 Stunden. Ja das ist schnell aber wenn man nur zum pinkeln, tanken und zum Fotos machen anhält dann ist man einfach speditiv unterwegs... ;-)
  3. 22 points
    So Leute... ...Saisonabschluss für die Monster. Da kommende Woche der 30K Service gemacht wird und die Dame anschliessend gereinigt und eingemottet wird, habe ich gestern und heute eine kleine T(ort)our gemacht... 1100km Tag 1: Basel - Vierwaldstättersee - Sattel - Klausenpass - Sustenpass - Grimselpass - Übernachtung in Oberwald (Wallis) Tag 2: Oberwald - Nufenenpass - Lukmanierpass - Oberalppass - Sustenpass - Grimselpass - Furkapass - Altdorf - Basel Viel Spass mit den Bildern. Oberhalb Küssnacht (Schwyz) Klausenpass (Glarner Seite) Klausenpass (Urner Seite) Sustenpass (Berner Seite) Oberwald (Wallis - Richtung Weisshorn 4505 m ü. M) Lukmanierpass (Tessiner Seite) Sustenpasshöhe Furkapsshöhe Furkapsshöhe (Blick Richtung Wallis & Berner Land)
  4. 21 points
    Vielleicht, aber unwahrscheinlich, das letzte Mal im 2020 "Susten"
  5. 20 points
    Spontanes Rudeltreffen in der Fränkischen
  6. 20 points
    Morgendliches Ritual vor dem Start Duc. rausstellen und Alarmanlage aktivieren ......... Sitz aufwärmen ..... Kühlflüssigkeitscheck ....... alles O.K., kannst losfahren .... erstes Päusle bei Mainhardt ....
  7. 15 points
    2 Wochen Urlaub in Südtirol. Eine Woche mit den Kumpels und dann kam meine Frau nach. Schwerpunkt dann auf Wandern, Mountainbike und die Seele baumeln lassen. Ich würde sagen es waren 2 perfekte Wochen. Nur der Anfang war etwas holprig. Ich war als eines der Zugfahrzeuge für die Hänger eingeplant. Als ich dann am Abend vor der Abreise den Hänger anholen wollte, klappte sich die elektrische Hängerkupplung nicht aus. BMW Notdienst bis in die Nacht ohne Erfolg. Sensor defekt, keine Möglichkeit das Teil manuell auszufahren. Mit so einer Hürde hatte ich wirklich nicht gerechnet. Reisen Umorganisation mit allen Beteiligten um die Moppeds in den Urlaub zu kriegen. Was ein Riesen Schei...Ich war auf 180. So eine unnötige Sollbruchstelle einzubauen und nicht mal eine Notentriegelung zu planen. Bescheuert 😡 Aber an dann war alles gut. BMW Italia hat es gerichtet während wir da waren (3x mal Duc, 2x Aprilia) Marmolada Karerpass/Nigersattel Karersee Sella Pellegrino Bei Tiers/Rosengarten Und lecker gegessen und gewandert wurde auch noch Auf dem Langkofel
  8. 15 points
    Hier noch ein paar Impressionen der „originalen“ Elsass-Troohy! 😜
  9. 15 points
    Unglaublich wie schön die Schweiz ist! 80 plus bisl Toleranz auf den Pässen geht auch ok. Bisher Klausenpass, Sustenpass und Grimselpass. Morgen gehts weiter. Sehts mir nach, dass ich mit der Multi hier bin https://www.relive.cc/view/vJOK95D185q Auch das Hotel...ein Traum und preislich noch ok. Aber werde mit Hunger ins Bett gehen.....ein McD wäre mir lieber als der sauteure und viel zu kleine Nobelkram hier...
  10. 15 points
    On the Road....😬😎 Der Wirt soll den Zapfhahn an der Säule stecken lassen...😎😂 Ach was ist die Schwäbische Alb schön. Aber am schönsten ist es in die Heimat Schwarzwald/Ortenaukreis zurück zu kommen....Achhhhh 😍 Der Schwarzwald ist und bleibt ein Genuss zum fahren...😎👍🏽
  11. 15 points
    Hey, neben meinem schwedischem Einzylinderprojekt, was mir gestern sowie heute so einige Kopfschmerzen beschert hat, ist die Ducati endlich fertig geworden Kann es kaum erwarten sie das erste mal auszuführen. Ab Mittwoch soll sich das Wetter wieder bessern, dann geht es als erstes zum TÜV und danach gibt es Bilder in freier Wildbahn. Schönen Abend noch!
  12. 15 points
    Das schöne Wetter nochmal für nette 220 km rund um die Heimat genutzt. 😀
  13. 14 points
    Heute ging es am vorletzten Urlaubstag auf die Großglockner Hochalpenstraße. Mehr als 2x,-€ Maut sind schon happig aber die Straße macht was her. Wir sind kurz nach 8 am Hotel los um wenigstens die Nord Süd Passsage ohne Busse, WoMos und Sonntags Cabrio Fahrer zu schaffen. 9:20 Uhr an der Edelweisspitze war dann schon sehr frisch in den Sommerhandschuhen. Radfahrer waren aber auch so früh bereits viele unterwegs. Nach nem Abstecher zur Franz Joseph Höhe ging es über Heiligenblut, Gailbergpass, Gailtal, Lienz wieder zurück zur Großglockner Straße. Die Straße im Gailtal ist unterirdisch, bin selten schlechteren Asphalt gefahren. Die Straße von Strassen nach Lienz ist unspektakulär. Alles andere war sehr gut. Am Nachmittag auf der GGHS war dann sehr viel Verkehr und ich war froh am Morgen so früh die erste Passage gemacht zu haben.
  14. 14 points
    Gestern war wieder überragend! Furkapass St. Gotthard Tremola San Bernadino Splügenpass (IT wieder runter, was eine Straße!) Malojapass Julierstraße Heidelberg https://www.relive.cc/view/v8qV8E4e37O Anstrengend aber wegen Wetterumschwung dann doch bis daheim durchgezogen. Jederzeit wieder.
  15. 14 points
    kleiner italo-treff in der nähe von bamberg...👀 👋
  16. 14 points
    Endlich mal wieder mit @Duc-Tom ne Bollerrunde 😁 Frühstück in Stetten am kalten Markt Päuschen mit Blick übers Hegau bis in die Alpen drei mal Rot
  17. 13 points
  18. 13 points
    Gestern bin ich mit meinen italienischen Freunden morgen aufgebrochen um eine Tour durch die Lombardei zu machen. Herrliches Wetter begleitete uns den ganzen Tag. Die lombardei ist schon ein herrlicher Landstrich. Der erste Tag wo ich nach dem Tod meiner Frau richtig aufgelebt habe. Der Tagesabschluss wurde mit einem herrlichen essen eingeleitet.
  19. 13 points
    Gestern bin ich relativ spontan zu einer "kleinen" Runde aufgebrochen. Ich hatte schon lange...sehr sehr lange Silvretta auf dem Wunschzettel stehen und gestern habe ich das einfach mal in Angriff genommen. Ganz grob gings erstmal querfeldein Richtung Memmingen, weiter an Isny und Wangen vorbei Richtung Schröcken / Warth und Lech. War Anfangs echt super, aber im Bereich Bregenzerwaldstr. war gestern Almabtrieb. Die Polizei hat die Straßen gesperrt und die Kühe diese zugeschissen. Umfahrung in dem Bereich leider nicht möglich. Also immer wieder warten und danach ein paar Kilometer weiter durch frische Kuhkacka fahren. Mopped und Fahrer sahen hernach lecker aus 👌 Kurz vor Schröcken war das dann erledigt und so konnte ich die Reifen sauber fahren und mich den Kurven widmen. Hochtannbergpass - Flexenpass - Arlbergpass Von Stuben aus bis zum Abzweig zur Silvretta Hochalpenstrasse in Brunnenfeld zieht sich die Strecke wie Kaugummi. Ständig die Begrenzung auf 60 und ein Ort reiht sich an den anderen. Da bist einfach froh, wenn das Stück hinter Dir liegt. Aber dann kommt ja wieder ein Highlight...für 13.50 Euro 😁 Die Straße an sich ist jetzt nix außergewöhnlich aufregendes, aber kann man mal machen. Auf der Passhöhe gabs dann auch eine kleine Stärkung, bevor es wieder talwärts ging. Der Rückweg war dann "ohne besondere Vorkommnisse". Landeck - Imst - Hahntennjoch - Gaichtpass - Daheim 😜 Die Tiroler Geier waren natürlich wieder recht präsent...aber bei mir gibts nix zu holen 🖕 Am Ende des Tages waren es dann nach etwa 12 Stunden Fahrt ca 600 Kilometer.
  20. 13 points
    Meine 1200 S: Kurzer R&G KZH, Evotech Auspuffhalter, MIVV GP Pro, Krümmer poliert, Felgen poliert/lackiert, Sitzbank mit roter Naht und ein paar rote Ergalschrauben als Blingbling.😁
  21. 12 points
    Vergangene Woche mit meiner jungen Alten (S4) ca. 3500 km in die Alpen, durch die Alpen und zurück aus den Alpen gebollert. 🙂 War einfach nur super. und schreit nach Wiederholung. im nächsten Jahr. (hoffentlich möchten unsere Frauen auch nochmal alleine in die Sonne) 🙂 Hier ein paar Bilder und die Tagestouren als GPX. Tag 1: Mönchengladbach ca. 180 km Autobahn bis Limburg / ab da nur noch Landstraße bis Ingolstadt Tag 2: Ingolstadt / deutsche Alpenstraße / Lofer / Zell am See Tag 3: Zell am See / Großglockner Hochalpenstraße / Plöckenpass / Strada Zoncolan / Sella Campigiotto / Sella Ronda / Wolkenstein (Grödnertal) Tag 4: Wolkenstein / Sella Ronda / Canazei / Karerpass / Dolomiten Alpenstraße / Graviapass / Stilfser Joch / Glums Tag 5: Glums / Stilfser Joch / Umbrailpass / Pfunds / Pillerhöhe / Pitztal / Timmelsjoch / Jaufenpass / alte Brennerstraße / Navis Tag 6: Navis / Hall / Zillertaler Höhenstraße / Gerlos / Rausrisser Höhe / Flachau Tag 7: Flachau / Postalmstraße / St. Gilgen / Bruck in der Oberpfalz Tag 8: Bruck in der Oberpfalz / Schotten in Hessen Tag 9: Schotten in Hessen / Mönchengladbach Tour vom 2020-08-23.gpx Tour vom 2020-08-22.gpx Tour vom 2020-08-21.gpx Tour vom 2020-08-20.gpx Tour vom 2020-08-19.gpx Tour vom 2020-08-18.gpx Tour vom 2020-08-17.gpx Tour vom 2020-08-16.gpx Tour vom 2020-08-15.gpx IMG_1084.MOV
  22. 12 points
    Heute wieder „erträgliche“ Temperaturen 😅 ....aber ganz ohne Hektik heute morgen erstmal die dicksten Wolken durchziehen lassen und gemütlich Frühstücken 😋 (Straßen waren dann auch bis auf kleine Teilstücke trocken 😁). Wetter wurde dann auch zusehends besser, kaum was los auf den Straßen und die Tour über die Alb hat mächtig Spaß gemacht... Kurz vor Tourende noch die 20T vollgemacht dann noch ein Abschluss Päuschen bei Traumwetter mit Weitblick 😍
  23. 11 points
  24. 11 points
    Hier ein Blick auf dem Nufenen... Das schöne ist, beim runter fahren kommt man in All Aqua durch und ist ist im Tessin. Keine 60 Minuten Später ist ma in Maggia oder Verzaskatal. Oder man biegt vorher links ab und geht Richtung Lukmanierpass und dann Oberalp bevor man wieder in Andermatt rauskommt. Zum Übernachten finde ich Andermatt massiv überteuert (ich lebe in CH). Da würde ich eher irgendwo schön am See unterkommen (Vierwaldstätter - URI (Flüelen) oder am Brienzersee). Es gibt genug schöne Spots herum um diese 6-7 Pässe um Freude und Schönheit zu erleben.
  25. 11 points
    so... heut mal eine kleine gemütlich Runde gedreht.... Kühtai, Imst, Tarrenz, Nassereith und dann über Mieming wieder heimwärts...
  26. 11 points
    Nachdem das Wetter die letzten Tage wieder mitspielte war ich am Donnerstag im Jura und Berner Land. Gestern, habe ich mir wieder unsere schönen Pässe (Grimsel, Nufenen, Gotthard, Susten(2x)) gegönnt und muss sagen: CRA...ein TOP Reifen 😄
  27. 11 points
  28. 11 points
    Bikerkerhöhle.....und dann auf dem Heimweg den Urbanmodus getestet wegen starken Gewitter 😤😭😭
  29. 10 points
    Hier noch ein kurzes Schlusswort zu den Problemen. Erstmal danke für die Tipps und einige lagen richtig! Nachdem ich die komplette Zündung (Samt Spulen/Kabeln etc.) erneuert habe, den kompletten Vergaser überarbeitet habe....stellte sich heraus, dass der liegende Zylinder nicht mitlief. Der Grund war, eine der beiden neuen (bei Ducati bestellten) Zündkerzen die ich beim Service eingebaut habe, war defekt. Habe soetwas in meiner Schrauberkarriere noch nie gesehen. Wenn man die Kerze mit dem Ende gegen Masse hielt, wärend des laufenden Motors, sprang der Funke überall von der Kerze über, nur nicht wo er sollte. Habe einen neuen Satz Kerzen bestellt und siehe da....seit dem läuft sie. Man merkt allerdings, dass ihr die Zünd und Vergaserüberarbeitung (Habe echt alle Düsen bzw. alle Vergaserinnereien gegen neue und originale Düsengrößen etc. getauscht.) gut getan haben. Sie spricht perfekt an, läuft ruhiger und sauberer als je zuvor. Vorher war übrigens ein Jetkit verbaut (Habe ich beim Vergaser zerlegen gemerkt) welches lt. Duc-Mechaniker meines Vertrauens aber nur mit leeren Endtöpfen und offenem Luftfilter gut lief. Siehe da - als ich sie kaufte, hatte sie beides und als ich sie auf die originalen Töpfe sowie Luftfilterkastendeckel umgebaut habe lief sie nicht mehr vernünftig und die Probleme fingen an....und jetzt weiß ich warum. Bin an der Schrauberei trotzdem gewachsen und jetzt scheue ich mich auch vor keinem Vergaser mehr und vor keinem Zahnriementausch 😋 Eine Feinabstimmung beim Duc-Händler, werde ich aber sicher noch machen lassen. Seit dem kann ich nur sagen....habe mich echt in das Motorrad verliebt. Der Klang, die raue Art, das Ansauggeräusch.....alles an der Maschine zaubert beim fahren ein Dauergrinsen ins Gesicht.....genauso sollte Motorradfahren sein, auch wenns nur eine 600er ist. 😇😁 Die Maschine hat geschafft, woran ich selber etwas gezweifelt habe....nach dem unfreiwilligen Abstieg (wurde von einem Abgelenkten Fahrer mit meiner Oldie-Honda auf ein Stauende geschoben) letztes Jahr mit langem Krankenstand.....hab ich den Spaß am Motorradfahren wieder gefunden. Auch wenn es sicher noch dauert, bis man zur alten Form zurückfindet.😊 Wusste aber schon nach dem Crash....wenn ichs nochmal versuche, dann mit einer Monster 😁 Und so kam es auch. Kleine Geschichte nebenbei.....selbst der Ducati Händler bzw. dessen Ersatzteilbesteller konnte kaum fassen, dass ich nach einem dreiviertel Jahr Teile bestellen (Waren sicher 10-12x wo ich dort war, Teile bestellen. Die letzten male wurde sich gegenseitig nurmehr begrinst und jedesmal mit dem Satz beendet "Ich hoffe, dass war jetzt das letzte mal für einige Zeit" und vom Teilemann mit "Das hast die letzten male auch schon gesagt" quittiert) mit dem Motorrad bei ihm aufgekreuzt bin. Wurde auch gleich begutachtet 🤣 Erregt übrigens doch einiges an Aufmerksamkeit (hätte ich nicht gedacht), meine kleine 600er. Hier ein paar Bilder der ersten 1-2 Ausfahrten. (Schade, dass sie erst zu Saisonende fertig wurde 😁)
  30. 10 points
    Sachsenrunde..... Monster vom oben und als Höhlenbewohner.
  31. 10 points
  32. 10 points
    Heute auf dem Rückweg ein wenig durch den Thüringer Raum gebollert Hohenwarte Stausee mit Bootsfahrt
  33. 10 points
    Hier mein fast fertiger Umbau. S2R 800. Jetzt mit S4Rs Felgen, einstellbarer S4R Testa Gabel und 999er Bremssätteln und Scheiben.
  34. 10 points
    die Elsaß-Trophy-Truppe
  35. 10 points
    Mein neuer Schatz!
  36. 10 points
    Leider ein Bild von letztem Jahr. Vianden, Luxemburg.
  37. 9 points
    Mit dem bronze-opaco-sahara-beige Farbton der Hinterradschwinge an der M12S konnte ich mich nie anfreunden, zumal sich auch jeglicher Kettendreck sofort deutlich darauf abgezeichnet hat. Damit ist nun Schluss…heute haben wir endlich die Schwinge ausgebaut, Anbauteile und Lager entfernt, das Teil gereinigt und zum pulvern gebracht, sie wird ähnlich wie bei der M12R schwarz matt mit leichter Struktur…to be continued…
  38. 9 points
    Heute nochmals die Sonne genossen... kurzer Halt in Gnadenwald...
  39. 9 points
    Königsalm bei Kassel. Herrliches Wetter, herrliche Monster
  40. 9 points
  41. 9 points
    2. Motorradtag im Salzburger Land. Heute ging es vom Glemmtal über Hochkönig nach Filzmoos Ramsau/Dachstein. Da ist auch das Bild entstanden.
  42. 9 points
    Bei uns läuft es auch auf.... Liebe Grüße von den Abtrünnigen 😉😎 Gruß Sven PS: auf bessere Zeiten in 2021!
  43. 9 points
    Heute auf einer kleinen Runde durch den Odenwald. Der Parkplatz am Marbachstausee war fest in bayrischer Hand.
  44. 9 points
    Kleine 500km-Runde über die Eifel nach Luxemburg, Esch-sur-Sûre, ins High Chaparral, Spare-Ribs essen 😋 https://www.relive.cc/view/vYvrN3XWMxv
  45. 9 points
  46. 9 points
    Moinsen - gehöre ab heute auch zu den SF4S Treibern. Mein Dealer hatte noch eine da stehen - da ein Kunde abgesprungen ist. Letzten Mittwoch alles eingetütet - heute mittag wird sie abgeholt.
  47. 9 points
    Moin, nach dem ich einige Wochen am Wochenende zuviel zu erledigen hatte, war ich gestern mal wieder im Rosengarten und am Rand der Lüneburger Heide unterwegs. Es war ziemlich stürmisch, und zwischen Garlstorf und Egestorf hat der Regen mich erwischt. Aber nicht wirklich schlimm.
  48. 8 points
    180 Grad . Seit 14 Jahren mein Reisemoped 80000 runter. Den Titel macht ihr gerade die Duc streitig...mit dem Reisemoped. Für den groben Alltag gibt's noch die MZ.
  49. 7 points
    Ausfahrt zum Edersee - Zündstoff-City über Winterberg, Kahler Asten. Einige echt schöne Strecken dabei, aber frisch wars... https://www.relive.cc/view/vYvEZxmgPGO
  50. 7 points
    Ich war heute auf ne Cola bei den Wisenten.... Sehr schön... 👍 Gruß Sven
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.