Jump to content

rocroc

Members
  • Content Count

    1,342
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    104

rocroc last won the day on October 13

rocroc had the most liked content!

Community Reputation

1,667 Excellent

3 Followers

About rocroc

  • Rank
    Protektor & Green Lantern
  • Birthday April 16

Personal Information

  • Name
    Rocky
  • Wohnort
    Thurgau / Schweiz
  • Motorrad
    Monster 1200S MY14, Panigale 1299S MY15, MTS 1260S MY 2019

Recent Profile Visitors

8,663 profile views
  1. Ob ich sie von der Bettkante stossen kann? Zwei Nakeds erlaubt mir der Kardiologe nicht. Nicht bei den Bikes und auch sonst nicht.
  2. Dirk, bei dir bin ich absolut sicher: Du holst dir eine.
  3. Ich fürchte mich. Vor meiner Unvernunft, was die (rational betrachtete) sinnfreie Anschaffung dieses Biests anbelangt. Ich werde mich anketten, nicht mehr nur bei Vollmond, sondern bei jedem Präsentationstermin. Das Bike ist voll blöd. Ich will es gar nicht. Hat ja nicht mal Platz für ein Topcase. Und sicher auch keine Heizgriffe.
  4. Schöne Gegend, Dominik. Wo ist das genau?
  5. Ok. Das war mein allerletztes Bild. Ich wechsle ins GS-Forum. Hab mir heute schon mal eine Warnweste gekauft.
  6. Das war nun wieder das Oktoberwetter, das alle Outdoor-Fans brauchen. Hab ich's schon mal erwähnt? Der geniale Euro-3-Flüsterer der "alten" M1200 (ob S oder S-less) ist... ach ja, genial. Was für ein Tag!
  7. Aktuell ohne, weil ich keine Luft mehr im System habe. Beim ersten Mal nach dem Umbau der Fussrastenanlage auf MR habe ich auch den Bremssattel hochgehängt. Ich hab mir bei ebay so ein Billigteil gekauft, das erstaunlicherweise funktioniert... aber wohl nur in Verbindung mit dem Stahlbusventil. Besser ist sicher eine Druckluft-Vakuumpumpe oder eine elektrische. Letztere wollte ich mir irgendwann zulegen.
  8. Wie das eine oder andere Mal angemerkt, funktioniert die HB bei meiner Monster ausgezeichnet (ebenso bei den anderen Ducs). Ich wechsle die Bremsflüssigkeit in der Regel jährlich selber (Dot 5.1). Das ist sowohl herkömmlich im Zwei-Personen-Modus über das Bremspedal als auch mit Vakuum-Handpumpe geschehen. Letzteres ist bei mir aktuell der Standard: Stahlbusventil auf, mit Vakuum-Handpumpe Bremsflüssigkeit absaugen. Mein Dealer, der bis anhin bei der Monster einmal beim 15'000er wechseln durfte, verwendete eine Druckluft-Vakuumpumpe und - auf meinen Wunsch - Motul 5.1. Aus das war problemlos.
  9. Wir driften hier ja unglaublich ab... aber es dauert halt noch ein bisschen, bis das Tier da ist und dann... bezweifle ich, dass Carlin Dunnes Tragödie irgendeinen Einfluss auf den Verkauf hat. Er hat sich bei der Ausübung seiner grössten Leidenschaft für immer aus dem Spiel genommen. Das hätte auf jedem Bike passieren können und da wird kaum jemand die Verantwortung auf den Streetfighter Prototyp abschieben. Für das Marketing trifft der zweite Teil des Satzes aber zu. Den sicher scheinenden Erfolg konnte man in keiner Weise ausschlachten. Nichts desto trotz: Wenn die Streetfighter nicht zu schwer wird (unwahrscheinlich), keinen Anhänger für den Sammler braucht (unsicher), tatsächlich um die 190 bis 200 Ponies an der Kurbelwelle beheimatet (wahrscheinlich) und von den Testern in den Himmel gelobt wird (unsicher, aber auch nicht ganz so wichtig) und keine grausliche Alienmaske für die Leuchtkörper vor sich her trägt (gaaaanz wichtig), wird sie ungeachtet der PP-Tragödie alle Käufer finden, die sie schon vor dem PP 2019 im Fokus hatten. Und noch ein paar mehr. Niemand braucht das Teil. Wenn der Mensch nur das wollen würde, was er braucht, wären wir noch glücklich am Lagerfeuer. Ohne elektrische Zahnbürste.
  10. ...oder sie ihm vielleicht überhaupt nichts mehr wert ist. Da war der Ironiemodus bei mir noch an ;-). Ein Bike, das so präsentiert wird, wurde in der Regel auch so behandelt. Da blickt das Sherlock-Auge beim allfälligen Besichtigungstermin besonders tiefenwirksam. Wir gleiten zwar gerade wieder voll in den Offtopic, aber was der eine oder andere beim Verkaufen seiner Bella für maximalen Imageschaden betreibt, ist schon speziell... BTW: Die R wird bei uns mehrheitlich deutlich unter Wert verschachert. Der fehlende QS/Blipper, kein Kurven-Abs und ein paar andere Sachen zwingen sie in die Knie. Das wird der Diva nicht wirklich gerecht. Und immer wieder muss man sich sagen, dass alle Weiterentwicklungsschritte bei der Gesamtbeurteilung ein Bike beim sportlichen oder chilligen Geniessen der Landstrasse nicht 86% besser machen, sondern eher 4%...
  11. Nein, aber ein Guter. Der Urs macht das tiptop. Und dazu gute Preise beim Service. Old school, was ein echter Biker-Dealer mit bringen sollte.
  12. 😂 Das wäre mir dann doch zu viel Arbeit, insbesondere für ein Testbike. Über die Fototapetenhintergründe im Toggenburg bin ich allerdings nicht unglücklich ;-). Der Indianhändler ist gerade mal 6 km vom Shootingplace und das "Testgelände" ist wirklich attraktiv. Ich hab letzte Woche ein Monster-R Inserat gesehen. Der Besitzer hat sein Bike ungewaschen vor einer Abfallmulde fotografiert. Da weiss man sofort, dass er sie eigentlich behalten will...
  13. Macht nix 😁. Die gleichen Überlegungen werd ich dieses Jahr wieder anstellen...
  14. Herbsttage = Testtage Eigentlich wollte ich jetzt endlich die stärkste Zero fahren, aber der Indian Händler hatte sie nur leihweise im Programm (war selber aber als Benzingebadeter und Anti-Elektro äusserst positiv überrascht). Da ich schon im Testmodus war, habe ich mir diese kleine Designstudie reingezogen: Und ich war sehr angenehm überrascht! Zuerst das Üble: Die Reifen sind etwas für die Tonne. Motor: Viel Druck von unten, drehfreudig oben. Von 4500 bis 6000 etwas zäh und "some bad vibrations", davor und danach kultiviert. Je länger man fährt, desto wohler fühlt sich der Zweizylinder. Fahrwerk: Wegen der Reifen war ich ziemlich zurückhaltend. Das Bike wirkt aber auch so äusserst handlich, straff und sportlich abgestimmt. Sitzposition: Ähnlich der Monster, Kniewinkel aber angenehmer. Die Fussrasten scheinen mir weiter hinten angebracht. Schaltung: QS/Blipper fehlt :-(. Ansonsten präzis, knackig. Sound: Gar nicht mal so übel, bassig und satt. Röhrt nicht so wie meine 14er, aber durchaus sympathisch und auf längeren Strecken vermutlich ziemlich angenehm. Bremsen: Beläge würde ich sofort wechseln. Stumpf und teigig. Die Bremswirkung ist aber ok. Hinten bremst es wie bei meiner Monster: Tiptop. Ich hab dem Händler empfohlen, eine RS anzufordern... Fazit: Cooles LS-Bike. Optisch stören mich nur das Display (die digitalen Inhalte sind top, aber das Display selber hässlich), der Sammler und der KZH. Eine Einarmschwinge wäre natürlich toll... aber auch so: Für mich eines der schönsten Nakeds 2019.
  15. Ah ja, gerade gesehen, dass da bereits mehrere Threads bestehen (die man vielleicht einmal zusammenführen könnte). Da sind scheinbar rechte Unterschiede innerhalb der Modellreihen. Bei der MTS 1260 kann ich mit - sagen wir einmal 5% TPS - mit etwas mehr Druck runterschalten und dann springt sie natürlich, falls ich nicht die Bremse gezogen habe. Auch die Pani erlaubt - zumindest bei mir - ein Runterschalten mit minim geöffnetem Gasgriff (eher 3 als 5%... was natürlich ein reines Bauchgefühl ist). Auch hier nur mit etwas mehr Druck und ab einer gewissen TPS läuft der Schalthebel gegen eine Mauser. Bei der IRQ-Nachrüstlösung (die übrigens auch für die MY 17 möglich ist ;-)) lässt sich unter anderem einstellen, ab wann der Blipper überhaupt funktionieren darf. Serie ist ab 3000rpm. Darunter funktioniert er dann effektiv nicht (den Gang ohne Kupplung mit sehr viel Druck reinwürgen kann man schon, aber ein Zwischengas gibt es nicht). Oberhalb dieser Drehzahl wird immer Zwischengas gegeben, in Abhängigkeit der Drehzahl mehr oder weniger lang und stark. Was mir mein Dealer auf die Schnelle nicht beantworten konnte, ist, ob er ähnlich detailliert wie bei den Nachrüstlösungen die verschiedenen Parameter im Zusammenhang mit Schaltdruck, Timing und Duration feintunen kann. Vielleicht weiss da jemand mehr bzgl. M1200.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.