Jump to content

EduMonster

Members
  • Posts

    53
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

EduMonster last won the day on May 27

EduMonster had the most liked content!

Personal Information

  • Wohnort
    Mindelheim/Unterallgäu
  • Motorrad
    M1200S, Guzzi Breva 1200, 900SS, M600, Enfield Bullet 500, Desmo 450, Gilera 150 Sport 1952

Recent Profile Visitors

325 profile views

EduMonster's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Very Popular Rare
  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Reacting Well Rare
  • Week One Done

Recent Badges

110

Reputation

  1. Ja, sehr schön geworden das Teil. Besonders diese Variante mit Öhlins Semiactiv usw. Erstaunlich ist die kompakte Motor/Getriebe Einheit, was eine sehr lange Schwinge möglich macht. Der Schwingendrehpunkt liegt damit erfeulich weit vorne. Neben den Features ist noch etwas anderes zu beachten. Dieses Modell wurde komplett von den Aprilia Technikern entwickelt, was auf ein sehr harmonisch abgestimmtes Fahrwerk vermuten lässt. Eine der Stärken von Aprilia. Bis ich dieses Mopped gesehen hatte dachte ich niemals an ein Cross- Over Moped für mich. Nun ist die Sachlage anders. Ich will keine Le Mans, sondern genau diese hier. Dieses Segment ist sehr schlau gewählt, denn hier gibt es bisher nichts wirklich attraktives mit V2 Motor und wir werden ja nicht jünger. Guzzi Fahrer sind sowieso älteren Datums. Endlich der Sport- SUV in würdiger Gestaltung. Ein bissl komfortabler (Windschutz) als eine Monster darf´s schon sein. Passt auch gut zu meinem Jeep GC. 😉 So wird meine Sammlung im nächsten Jahr stark schrumpfen, inkl. Monster 1200S, die damit ersetzt wird. Reaktionsfreier Kardan und ein breiteres Drehzahlband hat eben den Vorzug gegenüber ein paar PS/KW. Apropos Leistung. Für mich ist es ein Widerspruch, wenn ein 1000er V2 bei 10.000U/min. erst in den roten Bereich kommt und dann nur 110PS bringen soll? Also wenn die wirklich 10.000 dreht dann sollten es wohl 150PS sein, die am Zenith ankommen. Nach dieser Motorarchitektur ganz leicht möglich. Bin schon gespannt was es dann wirklich ist?
  2. Hallo Michael, herzlich Willkommen hier im Forum. Na, da hast du aber gesammelte Werke von motorradtechnischer Potenz. Ich hoffe du findest auch entsprechendes Geläuf um das wirklich auszureizen. 🙂 Herzlichst EduMonster
  3. Hallo Lars, herzlich Willkommen hier! Mein Eigen nenne ich ebenso ein Monster mit dem Kennzeichen MN. Wir sollten also in Nachbarschaft sein. 😀 LG EduMonster
  4. Hallo lieber Gerd_KW, Tja, von März kommt keine Antwort, bei Diva-di-Bologna.eu bisher auch nicht. Bei Demharter sind die Daten nicht sehr ergiebig, weiß nicht ob dem TÜV dies genügt? Das schöne, meine gewünschte Auspufftüte habe ich inzwischen gefunden und bekommen. Angeblich die Letzte in Deutschland. Conti Nachbau voll in Edelstahl, auch das Innenleben und auch das Innenblech wie bei Conti Original. Topf in Edelstahl, also habe ich den Edelstahlkrümmer auch dazugenommen. Meine kurze Conti Tüte werde ich wieder verkaufen. Kein Kratzer, bin ja nur rund 80km damit gefahren. Also die Frage nach dem TÜV gerechten Datenblatt ist leider noch offen. Anbei der neue Auspuff:
  5. Lieber @Gerd_KW Vielen Dank für die Hinweise. Tja, der Auspuff ist von Conti und für alle Einzylinder Ducati und wie du sagst nicht TÜV konform. Nur weil es viel mehr Scrambler am Markt gibt und viele den leicht erhältlichen Conti montiert haben, ist dieser nicht ein spezieller Scrambler Auspuff. Besser gefallen würde mir die Conti Tüte die ich leider nirgends finde (lt. Foto). Für die TÜV Abnahme kann ich ja dann wieder den Originalen montieren, der leider etwas chrom verloren hat. Im übrigen vielen Dank auch für die weiteren Hinweise auf Diva-di-Bologna März und Demharder. Werde es dort mal versuchen... LG EduMonster
  6. Ja danke Maggo, habe die Frage dort auch hineingestellt. LG EduMonster
  7. Hallo liebe Ducatisti, wenn jemand von euch einen Fahrzeugbrief der Desmo 450 Mark 3 hat, dann wäre mir eine Kopie sehr geholfen. Ich kaufte eine solche in den Niederlanden (Bj. 1970) und war über die Dürftigkeit der Papiere überrascht. Kaufvertrag habe ich vom Vorbesitzer. Die Restauration habe ich bis auf die in Deutschland nötigen Blinker nun fertig. Für die Vollabnahme benötige ich nun auch noch das deutsche Datenblatt. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen? LG EduMonster
  8. Kann ich bestätigen. Tagestouren ohne Ende möglich. Sella Nevea, von Tarvisio aus, oder rüber nach Longarone, da kannst du die friulanischen Dolomiten bis nach Cortina d. Ampezzo fahren usw. vieles weiteres mehr. Wenig Verkehr und Kurven über Kurven...
  9. Meine neueste Anschaffung, 450er Silver Shotgun 1971.
  10. Neu- Erwerb- DESMO 450, Bj. 1971 Die weite Reise ist geglückt. So´n alten Desmo Single wollte ich schon immer mal haben- und dann gleich ne Silver Shotgun ergattert. 😘 Nostalgie pur...
  11. Ich möchte auch etwas dazu sagen. Im Gargano Gebiet war ich auch mal unterwegs. Landschaftlich sehr schön, leider sehr Albanisch angehaucht die Bevölkerung. Denn auf dem Seeweg ist es nicht sehr weit nach Albanien. So kommen viele rüber um in Italien mehr Geld zu verdienen. Leider ist durch diese albanisch durchwachsene Bevölkerung statt Umweltschutz- Umweltschmutz ohne Ende vorhanden. Das ist sehr schade. Viele kaputte Autos und Gerümpel überall. Auch hatte ich Glück daß ich mit der Guzzi (also Motorrad) dort war. Denn es war eine Straßensperre eingerichtet. Getarnt als Panne. Bei einem Motorrad wussten sie von vorne gesehen nicht woher man kommt, daher war für mich nix. Als ich am Pannenfahrzeug langsam vorbeifuhr hatte ich die Fake- Panne entdeckt. Nix wie Gas und weg. Ich bin in über 25 Jahren bestimmt 50.000km allein in Italien gefahren. Jedoch so etwas hatte ich noch nirgends gesehen... Sorry diese Info musste auch sein. Also wer dorthin fährt ACHTUNG vor Überfällen und Eigentumsdelikten. Dort würde ich auf der Hut sein. Nirgends anderswo in Italien (auf meinen Routen) gab´s jemals Probleme. Damit ich auch etwas Schönes berichte. Die schönsten Gebiete sind für mich die touristisch weniger frequentierten Gebiete in Umbrien und der Cilento bis Calabrien. Natürlich auch die Inseln, Elba, Sardinien und Korsika in Frankreich. Jede´s hat seinen besonderen Reiz. Beim Motorradfahren will ich Kurven über Kurven und verkehrsarme Straßen, damit man wirklich frei fahren kann. Dies habe ich vor allem in Italien gefunden und bin sehr froh über alles was ich dort gesehen und erlebt hatte. Im Cilento Gebiet war ich fünf Wochen am Stück unterwegs. Das war genial und ich werde es wieder tun, sobald diese unseligen Einschränkungen weg sind. Das ist ein Welterbe Gebiet mit vielen Besonderheiten. Eichenwälder, Wildschweine, hunderte Dörfer auf Hügeln gebaut. 150km Strände aller Art, das Gebiet in dem Spartakus Sklavenheer die römischen Legionäre besiegt hatte. Die Ausgrabungen von Pompeii, die Strada Via Aurelia Nr 1 ist wunderbar erhalten und wird gepflegt, obwohl heute nur mehr die Einheimischen sie etwas frequentieren. Diese Straße war einst die durchgehende Hauptroute von Sizilien bis nach Norditalien. Etwa alle 5 km gibt es direkt an der Straße sauberes Trinkwasser, weil dort der große Berg und die Wälder sind. Es gibt sogar einen Schilift, der natürlich nur selten wirlklich genutzt werden kann. Vom Berg oben sieht man den Ätna in Sizilien dampfen... Geniale Eindrücke ohne Ende... Gebt einfach Cilento ein und geht auf Bilder... Vor etwa 5 Jahren kostete dort eine Pizza ab € 4,50, ein Cappucino mit Briosch € 1,50 und ein Appartement € 25,- am Tag, jetzt € 30,- bei Franco der perfekt deutsch spricht: https://www.ferienundwohnen.de/mieten/ferienwohnung-fw30633#preisdetails Günstiger und schöner geht´s nicht mehr. Mit den Menschen dort hatte ich mich sehr gut verstanden und auch einige Freundschaften geschlossen. Ja, wenn man 5 Wochen dort lebt, dann versteht man sogar schon die Sprache etwas. 🙂
  12. Ja, auch von mir ein herzliches Willkommen. Und einen sehr schönen Hobel hast du da. Eine echte Ducati noch! Gratuliere und viel Freude damit! 😀
  13. Gerade Firmenwagen haben ein Komplettleasing, da fällt so ewas kaum auf.
  14. Vielleicht hast du einen besonders "Esoterischen Zugang" zu Audi. 😆 Die Rückruflisten und Mängellisten sind schon länger als 20 Jahre elendslang. Es hatte bereits beim allersten A4 begonnen. Mit alle 40Tkm verschlissenen Traggelenken, mit den brechenden Haltebügeln (aus Recylingalu) für die Einspritzpumpe beim TDI und folgende Motorschäden, mit den zu dünnen Windschutzscheiben, in der Folge jeder Winter mit Glasbruch, mit dem Lenkradleder dass in 2 Jahren brüchig wurde, mit den quietschenden Kupplungszylindern, die man nur austauschen, nicht reparieren konnte, mit klappernden Fensterhebern, mit ausgefallenen Klima- Regeleinheiten usw. usw. usw. dies ist nur ein Teil der allseits bekannten Serienmängel...Ende nie... Nachdem bei Audi unzureichende Materialien jahrelang weiter verwendet werden, betrifft es die gesamte Produktion. Oder wird bei Audi wohl nur Montags produziert? Nun, in einem muss ich dir Recht geben. Wenn das Fahrzeug nicht strapaziert wird und man der Marke jahrzehntelang treu ist, dann hat man keinen Vergleich mit anderen Herstellern und denkt das ist normal. Zudem macht dich das Marketing (Image) auch noch sicher... Nachdem bei mir die betrieblichen Kosten jedoch mein Einkommen schmälerten, war ich immer auf der Suche nach Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. So habe ich im Laufe der Jahrzehnte viele Marken und Modelle durch. Auch solche die kein so gutes Image hatten. Keine dieser Marken kam an die Qualität von Audi ran. Leider im negativen Sinne. Solchen Autos gab ich nach 90.000km den Laufpass. Ein Auto das auch Freude machen kann läuft bei mir ewig weiter. Den Vogel abgeschossen hatte ausgerechnet Alfa mit dem 166 2,4 Jtdm. Wenn ich den nicht bei 11 Jahren (rostfrei) und 435.000km in die Leitplanken gesetzt hätte, wäre er immer noch bei mir. Fahrfreude pur, geringer Verbrauch und große Zuverlässigkeit. Sitze die ihren Namen verdienen, einen gewaltigen Durchzug der Motorradfeeling aufkommen lässt. Leider wird er schon lange nicht mehr gebaut... Heute nach vielen Erfahrungen kann ich keine Marke mehr empfehlen, da auch bei Marken mit denen ich zufrieden war die Qualität nachgelassen hat. 😞 Derzeit fahre ich einen Jeep Grand Cherokee, der bei 190.000km nun auch seine ersten Macken gezeigt hat. 😞
  15. Mittlerweile finde ich es super wenn der Gitterrohrahmen verschwindet. So steigt nur noch der Wert der alten "mit Gitterohr". Nun, an meiner M6 ist er ja auch schon sehr reduziert. Man kann eigentlich nicht mehr von Rahmen, sondern eher von einem "Lenkkopfhalter" sprechen. Da bin ich auch froh noch eine Zweite gefunden zu haben. Eine originale 900SS mit Brückenrahmen die unverbastelt ist. 😆
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.