Jump to content

Tieflader

Members
  • Posts

    517
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    23

Tieflader last won the day on August 2

Tieflader had the most liked content!

5 Followers

About Tieflader

  • Birthday 01/01/1970

Personal Information

  • Name
    Tieflader
  • Wohnort
    Deutschland
  • Motorrad
    S4RS

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Tieflader's Achievements

Collaborator

Collaborator (7/14)

  • Posting Machine Rare
  • Dedicated
  • Conversation Starter
  • Reacting Well
  • Very Popular Rare

Recent Badges

498

Reputation

  1. Der Exzenter Nachdem das Konzept, Design und die Maße standen, konnte der Exzenter gefertigt werden. Die besonderheit hier bestand wie erwähnt darin, dass das Radseitige Hauptlager durch die Kettenradseite rechts eingeführt wurde und mit einem Sicherungsring gesichert wurde. Die Lagerhülse stützt sich durch eine Aluhülse auf die beiden Lager Kettenrad seitig ab. Das funktioniert Tadellos. Die Doppelnut im Absatz ( Radseitig )hätte das ganze zum scheitern gebracht und evtl 2 teilig gebaut werden müssen, doch das auch nur mit Bauchschmerzen. Immer wieder schön zu sehen, wie aus einem Rohblock das fertige Teil entsteht. Ich bin ein Fan von feinen abzeilungen beim fräsen.
  2. Ihr wollt sicher sehen was das ganze nun wiegt. Habe leider nur ein Gewicht mit den Lagerhülsen.... Originalachse 1705 gr Titanachse mit Lagerhülsen 1096 gr Ersparnis ca. 853 gr Wobei das ohne die Hülsen an die 900 gr wären. Die Gesamt ersparniss mit dem Exzenter ist interessant. Ihr erinnert euch an die Japan Achse mit 907 gr? Knapp 100 gr leichter. Das kann nur auf kosten der Wandstärke gehen.
  3. Also... direkt nochmal abgeklärt. BDS macht bei MV die Exzenter Klemmung mit 28-30 NM . Das hat sich bei BDS als beste Lösung erwiesen. bei 14-16 NM verdreht sich der Exzenter. MV schreibt sogar 30-32 NM an aber dann dreht sich die Achse deutlich schwerer. Auf der Maschine gemessen mit Messuhr ergaben bei 32Nm , dass das 0,02 mm mehr auf das Lager drückt! Über das Drehmoment hinaus verschleissen die Lager zu schnell.....darunter verdreht sich der Exzenter. Ebenso kam auch direkt die Antwort von Dario https://www.422corse.ch/ Mit ihm habe ich auch zusammen gearbeitet. Wer ihn nicht kennt, hat was verpasst. Er fährt ziemlich Materialmordend mit Sozius auf seiner Multi die Pässe hoch und runter, er schrieb mir gerade das er bereits 20.000km mit Sozius abgespult hat. Achse wird warm...aber genaueres konnte er nicht sagen. Ebenso fahren einige Kunden die große Achse im 2 Mann betrieb, was aber ausdrücklich nicht empfohlen wird ! Auch wenns hält Alles gut...das ist alles unbedenklich und erprobt und über Jahre von vielen fahrern, deshalb arbeite ich gerne in der Gemeinschaft, wo man sich austauschen kann.! Nachdem nun die Achse aufwendig gedreht wurde, kam das Finale. Die letzten programmierungen für die fräsungen. die Taschen waren nochmal die Sahne auf der Kirsche der Sahnetorte 😅 Die Achse bekommt übrigens nicht nur die Lagerbuchse aufgeschrumpft, sondern ich hab noch aus einem Innenring eine kleine Distanzbuchse gedreht Radseitig worauf der Innenring läuft. Muss ja auf ner gehärteten Fläche laufen, das geht nicht auf Titan. Die große Achse ist einfacher zu fertigen, da diese nicht noch die Bremsscheibenaufnahme hat... aber gut...was ist bei mir schon einfach? Das Teil auf dem tisch ist Geil...wie Golloms Ring in der Hand.
  4. @PeterPiperdas ist ne Spezial Alu Legierung, die besagten 30.000 km lief das mit der großen Achse ohne Probleme. Schau dir mal die Schwingen von M1200, 1098 etc an. die haben in der Mitte 1/3 eine Aussparung. Das klemmt auch nur aussen am Exzenter. Aber in der Tat habe ich mir darüber auch schon gedanken gemacht. Wenn alle Stricke reissen, würde ich den Exzenter etwas abändern. Alternativ würde ich aber eine Art verzapfung machen. Ob unten an der Schwinge oder an der seitlichen Stirnfläche mit unregelmäßigem Lochbild. Das würde als Sicherung auch halten,falls sich der Exzenter drehen sollte. Da kann man dann Zapfschrauben eindrehen. @Paolowas meinst du mit legieren? Das ist ja schon eine Titan Legierung. Ich habe bisher keine Erfahrung wie heiß so eine Achse im Betrieb wird. Die großen Achsen wurden im Rennbetrieb und über Jahre auf der Strasse getestet..... Titan verliert schon bei ca 100° an Zugfestigkeit, glaub bis ca 200° ist das noch vertretbar. Habe da jetzt keine Labordaten. Das ist einer der Gründe warum ich keine Titan Stehbolzen für den Motor verwende, das wird immer undicht. Hat wer mal ne Serpentinenstrecke zügig gefahren im Sommer und die Temperatur der HA gecheckt? Keine Ahnung wie warm so eine Achse wird. Klar leitet die Bremse die Wärme weiter aber da musste schon ordentlich hinten bremsen über zig Kilometer bei hohen aussen Temperaturen. Ich kann es nur immer wieder sagen. ca 30.000km fahren die großen Achsen ohne Probleme, bei gleichem Exzenter
  5. @PeterPiper das ist mir schon klar, der Tank wird innen und aussen nochmal versiegelt und dann bekommt der eine Druckdichtigkeitsprüfung Ich kenne einige die so Visionäre sind, ja wir ticken anders und das ist gut so.... Wobei in unserer Welt ist das normal. Lego technik für Große. Es ist auch die Leidenschaft und die Herausforderung sowas zu bauen und Gedanken umzusetzen, das geht nur als Hobby. Sicherlich kostet der Spaß ein paar Münzen(bekommt der Fährmann später eben weniger aufs Auge)😋 Aber das Wertvollste bei sowas ist eine große Gemeinschaft. Über Jahre sind Freundschaften entstanden und es gibt nichts schöneres als dann Abends mit Freunden bei Kaffe und nem halben Hähnchen zu programmieren und zu sehen was die Maschinen so produzieren. Da geht sehr viel mit Vitamin B... oder mal ein Kasten Stubi Es müssen nicht immer Fremdfirmen sein, hier gibt es auch keine Marmorböden oder Lederbestuhlung Auf dem Schreibtisch türmen sich immer zig Blätter und Zeichnungen. Die Kunst ist es, aus den vorhandenen Möglichkeiten sein Ziel zu erreichen. Ich kann auf GP Niveau entwickeln und bauen, aber halt mit ganz einfachen mitteln und guten Freunden. 😊 Beziehungen schaden nur dem, der keine hat 😄 In diesem Sinne nochmal ein herzliches Dankeschön an meinen Freund Daniel von BDS-bikeparts. Die können auch alles produzieren und dank ISO Zertifizierung sind auch eintragungen möglich. Die produzieren wie gesagt auch für Aerospace. Nachdem nun alle Informationen und Zeichnungen standen, ging es an die Produktion. Lager und Dichtungen wurden geordert.Material war bestellt (das kam wie gesagt aus Norwegen) Da stand es nun, wie der heilige Gral und das erste mal, das man den Wahnsinn anfassen durfte und dran lecken konnte... 32 kg reinstes und edelstes geglühtes und geschmiedetes Titan Grade 5 was ausgelagert wurde, damit bei Wind und Wetter sich die Moleküle entspannen konnten. Der Wahnsinn ist in reinster Form zu sehen, wenn man bedenkt, das ca 30 kg davon nur Späne sind.... Mein Lieblingsspruch aus dem Film "Contact" " Warum nur eins haben, wenn man für das dopplete Geld, 2 haben kann" Jeder Zerspanungsmechaniker weiß, das schwierigste ist die Bohrung. Die Qualität eines drehers geht direkt mit dem Bick in die Bohrung. Das ist das Kernstück. Nachdem die Bohrungen fertig waren, wurde erstmal der rohling vorgedreht . Im prinzip steckten die Achsen die ganze Zeit da drin, man musste diese nur von den Spänen befreien.....😬 Die Distanzhülse für die Lager im Exzenter wurden aus Alu gemacht und noch erleichert Es ist schon schön zu sehen, das man da gerade ein Stück Leichtbaugeschichte schreibt.... Auch wenn das hier mit ein paar Sätzen und Bildern geschrieben steht, so war die Entwicklung und technische umsetzung Monatelange arbeit. Es gibt für sowas keine zu kopierenden Daten. Eintragbar ist das ganze sicherlich auch mit einer FEM berechnung. Wie schon erwähnt wurden die kritischen Stellen nochmals verstärkt und das ganze nur im reinen Monobetrieb bewegt! Nicht außer acht lassen darf man das E-Modul, auch Elastizitätsmodul, auch Zugmodul, Elastizitätskoeffizient, Dehnungsmodul genannt. Titan hat da nur etwa die hälfte von Stahl! Das ganze habe ich bei der Konstruktion mit einberechnet. Zudem kann man davon ausgehen das Ducati die Original Stahlachse im 2 Mann Betrieb mit 2-3 facher Sicherheit gebaut hat. Der Technik Professor der TU München sagte mir dies auch und hat in seinen Berechnungen den Sicherheitsfaktor als ausreichend beschrieben. Ich habe die technische Zeichnung der Unistudie nochmals überarbeitet und wesentliche Punkte die er anders machen wollte dann auch umgesetzt, wie, größerer Querschnitt, Durchmesser, Übergangsbereiche verstärkt. Man kann sich eine alte RS Stahlachse aus dem Rennsport anschauen. Diese ist wahrscheinlich nicht schwerer als die Titanachse , ja wirklich sehr erstaunt, doch da sieht man, was so möglich ist mit reduzierung der Sicherheitsfaktoren. Allerdings auch "only Race" Meine Achse soll ja auch halten und auch nach 30.000 km ihren Dienst verrichten. BDS übrigens hat seine Achsen Jahrelang getestet, auf Straße wie auch der Renne. Ohne Probleme und ohne Reklamationen laufen die bis heute.
  6. weg die Kurwa scheisse....🙄 das ist das letzte Teil was es am mopped braucht und kein Schwanz weiß, das es überhaupt da war. Wird bei keiner Kontrolle jemand missen 😄 zum Design. Ich schwöre auch auf den Double line schriftzug. Aber selbst da gibt es zig Varianten. Ich selber habe ein großes Monster Bilder sammelsorium und lass mich auch gerne inspirieren. Das kann Jahre dauern bis sich etwas im Kopf vollendet..... Wie einige schon sagten. Malen, zeichnen und mal ausprobieren.... Da gibt es keine grenzen. Letztendlich muss es dir gefallen. später dünne gelackte linien finde ich immer porno, ebenso wie den breiten mittigen RS streifen. Der kann auch anders farbig sein. Vielleicht redest da auch mal mit deinem lacker. Oft haben die auch Ideen oder Bilder.... Ich trau mich mal an mein eigenes Tricolore Design ran
  7. Um nicht 100 mal alles doppelt zu schreiben, könnt ihr in der Umbaustory alles verfolgen inkl. vieler neuer Teile @rocco216 nene alles fahrbahr und wird eingetragen! Was mich antreibt? Jeder ist anders. in mir ist es eine sehr große unermüdliche Energie stets was zu erschaffen und den geist zu trainieren. Ich bau auch mehr, als das ich fahre. Der Weg ist das Ziel. Für die einen ist es ein kühles Bier beim Fußball und für mich die entwicklung von Motorsportteilen. Wenn ich ein Bike sehe oder die Teile mit Funktion dann sehe ich was völlig anderes im inneren auge. Da zerlege ich sowas Bildlich in 3 D und fange an das ganze neu zu konstruieren...ich kann gar nicht anders... manchmal anstrengend Besser Hobby als Beruflich, glaub mir @giradellivon aussen fast Serie bis auf den Absatz/ Übergang zum großen Flansch Radseitig. Innen wurde mehr Wandstärke gegeben zur Sicherheit. Weitere Einzelheiten in der Aufbaustory @nilonein Radseitig wurde ein völlig anderes Lagerverbaut, ein NKI. Bohrung im Exzenter größer. Einzelheiten in der Aufbaustory.Ja die Achse hat an den kritischen Stellen ( Austritt Lager Radseitig und innen im Übergang Verzahnung Kettenrad und Lager eine dickere Wandstärke und wurde dort nochmal verdichtet. Das ist das Höchstvergüteste Titan Grade 5 was du kaufen kannst ;)....außerdem reiner Mono betrieb !
  8. Da einfach jeder kann und ich unbedingt die Gitterrohrschwinge bahalten wollte (auch wenn das nicht die beste Wahl ist), ging es zurück ans Zeichenbrett. Meine allerersten entwürfe kritzelte ich wie so oft auf papier. Querschnittsskizzen, Lager größen raus suchen. Es gab ein par große Hürden bis ich auf die Endgültige Lösung gekommen bin. Lange Zeit hatte ich einen 2teiligen Exzenter im Kopf, doch einteilig wäre mein Favorit. Man muss neben den Verfügbaren Lager auch direkt checken was es für Wellen Dichtringe gibt und in welcher Breite. Das war auch nicht ohne alles passend zu bekommen. Das schwierigste war, das alles in dem 70 mm Absatz rein zu bekommen. Das Lager wird größer werden wegen dem Innenring und den Durchmesser der Achse wollte ich unter keinen Umständen verkleinern. Ich hatte zum vergleich noch einen alten 996 RS Magnesium Exzenter liegen und war erstaunt mit welchem Hauch von nichts das ganze betrieben wurde. Was das ganze unter anderem so schwierig machte sieht man auf dem Bild mit dem Exzenter. Radseitig waren da 2 Nuten. Aussen wird durch den Sicherungsring der Bremssattelhalter gehalten und innen das Radlager. Vergrößert man nu die Bohrung erzeugt man eine Sollbruchstelle.... Das ganze war sehr tricky. Das war so nicht machbar. Ich habe dann versucht den Gedankengang andersherum zu drehen. Ich habe anstelle des inneren Sicherungsringes einen Alusteg / Absatz stehen lassen. Das Lager wird nun von der Kettenradseite reingeschoben und innen mit einem Sicherungsring gehalten. Problem gelöst. Mit Hilfs von Daniel von BDS Bike parts haben wir dann sein Design übernommen und einen Alu Exzenter entwickelt der für meine Zwecke ausreichend war. Das ganze hat er in Jahrelanger Testphase erprobt. Der Exzenter ist aus einer ganz bestimmten Legierung. 7075 würde hier nicht funktionieren und sehr wahrscheinlich nach gewissen zeit reissen. Nachdem nun Funktion und Bauteile festgelegt wurden, konnte das ganze gezeichnet werden.... Der Aluexzenter hielt eine maximale erleichterung , die Titanachse bekam neben der Funktion noch erleichterte Design Taschen. Die Zeichnung nicht zu ernst nehmen, da waren viele Gedankensprünge eingezeichnet!
  9. Die einzig mir bekannte Titanachse für den kleinen Exzenter habe ich sonst noch irgendwo in einem Forum mal gesehen. Kann sogar sein in Japan. Allerdings hab ich keine Ahnung wie das ganze im Exzenter ausgesehen haben soll. Es kann sogar sein, das es einfach nicht funktioniert hat bei denen, falls Sie kein NKI Lager oder ähnliches genommen haben. Mir wirkt die Achse sehr leicht, was die vermutung Nahe legt, das diese ohne Sicherheitsmerkmale gefertigt wurde. Ich würde sogar fast behaupten, das diese nur schöne teure Deko ist. Aber nun hatte ich wieder Feuer gefangen, dieses Projekt umzusetzen. Nachdem ich das Thema Jahrelang hab ruhen lassen, habe ich es 2021 in die Tat umgesetzt.
  10. M4 gibt es auch in schwarz...KTM fährt die übrigens auch in schwarz
  11. aber ducati würde doch nicht einfach so etwas bauen was keinen nutzen hat. kostet ja auch mehr... dann kann das Gewinde also weg?
  12. Kann mir einer sagen wo für dieses Gewinde an der Drosselklappe für die 999 ist? evtl ein Halter um die Seilzüge zu fixieren?
  13. @Mick-Omegain Mönchengladbach gibt es noch nen Ducati Mechaniker der das macht(zumindest vor 2 Jahren) arbeitete bei Ducati Sandner
  14. @thimberja, aber untüvbar Die Hinterachse Vorwort: Es gibt einige Themenpunkte am Bike, deren Entwicklung Jahre brauchte. Das ist auch gut so. Nicht der arbeit wegen, sondern wegen der Erfahrung. Während es für Dualschwingen reichlich Titanachsen gibt, ließ das ganzeh für die Monoschwingen arg lang auf sich warten. Mein Freund von BDS-Bikeparts versuchte sich als erstes daran und hat seit Jahren erfolg. Er produziert für Panigale und c., sowie MV Bikes die großen Achsen aus Titan. Selbst mein Bekannter Dario von 422Corse ließ seine Achse für seine Panigale dort fertigen. Als es nun um die umsetzung ging, holte ich ihn mir mit ins Boot. Titan ist nicht gleich Titan. schnell hat man mal ein Stück Titan bei Ebay gekauft und sich einen kleinen Haltebolzen gedreht, das ist alles kein Problem, doch wenn es sich um eine dynamische Hinterachse geht, die einseitig aufgehangen ist, dann sieht das ganze schon anders aus. Viele Gespräche und berechnungen hat es gedauert bis ich das Grundkonzept hatte. Ich hatte vor Jahren schon Kontakt zu dem Uni Professor der TH München Kontakt aufgenommen, die hatten bereits 2001 mit SEM Titan die erste Titan Hinterachse für ihr 916 Projekt umgesetzt.Siehe Bild rote Duc blaue Achse. Diese haben ebenfalls ein Titan Grade 5 Rohling genommen. Der Professor erzählte mir ebenfalls, das es bei Ducati von 95-97 zu Problemen kam durch abgescherte Achsen und diese dann nochmal verstärkt hatte. Wenn ich mir die S4RS Achse ansehe, dann ist dort Antriebsseitig eine Verjüngung an der Stelle wo die Verzahnung in die Lagerfläche übergreift. Dies war vielleicht die Sollbruchstelle bei der Kraftübertragung. Zumindest sieht das alles nach Konstruiert aus und man hat da einfach den Querschnitt erhöht. Je größer der durchmesser des Rohres, desto mehr Drehmoment kann übertragen werden. Selbst die Zeichnung der Uni war mir etwas skeptisch, da der Bereich durchgängig eine 26mm bohrung aufwies.Viel zu dünn! Die hatten ebenfalls den Durchmesser der Achse im Hauptlagerbereich auf 27/40 Konzepiert(Original ist 42mm aussen) Er selber meinte ebenso, das es schon längst überfällig war, Ducati hätte die Achsen längst größer machen müssen. Trotz des mit Einwand getätigten reduzierung des Querschnittes bauten Sie folgendes ein. Nadellager der Dimension 40x54x30 (Innendurchmesser x Außendurchmesser x Breite) verwendet (FAG NKJ40/30A), dynamische Tragzahl 39 kN; statische Tragzahl 86,5 kN. Zitat: Eine Reduktion des Wellendurchmessers um 10% hat bei gleicher Biegebelastung nicht eine Erhöhung der Biegespannungen um 10% sondern um ca. 33% zur Folge. Aus diesem Grund sind die Achsen inzwischen viel weiter „aufgeblasen“ worden. Das hatte mich immer wieder dazu bewegt, die Titanachse an den kritischen Stellen lieber überdimensioniert zu bauen als später einen bruch zu riskieren. Da die S4RS Achse mit kleinem Exzenter auf einem Radseitig offenen Lager läuft, war dies die Schwachstelle in der Konstruktion und umsetzung. Titan darf nicht auf offenem Nadellager laufen und brauch eine gehärtete Lagerhülse.! Aus dem Grund habe ich seit Jahren noch eine TPO Titanschwingenachse liegen ohne Sie einbauen zu können, würde in kürzester Zeit fressen. Eine wichtige Aussage für mich des Professors war jene, Zitat Als ich die Titanachse vor ca. 15 Jahren in Auftrag gab, wählte ich einen Wärmebehandlungszustand, der eher auf Zähigkeit anstatt Festigkeit getrimmt war. Da ich mit meinem damaligen Wissen der Meinung war, dass es eher ein Ermüdungsproblem als ein statisches Problem handelt (Die Festigkeit einer nicht gehärteten Ti64 Legierung ist völlig ausreichend) haben wir die Achse danach unbehandelt belassen. Allerdings haben wir an einem kritischen Absatz das Material lokal mittels einem Rollierwerkzeug vorverdichtet um einen Druckeigenspannungszustand einzubringen, der sich positiv auf die Ermüdungseigenschaften auswirkt Das ist dass, was ich immer bei allem bedacht hatte. Titan Grade 5 hat eine super Zugfestigkeit ähnlich 10.9 Schrauben aber was es nicht mag ist Hitze, weshalb ich nie Zylinder Stehbolzen daraus fertige. Das ist mehr für die Renne und im Alltag würde der Kopf mit hoher Wahrscheinlichkeit undicht werden.(Kenne viele Beispiele) Wichtig zu wissen ist halt, dass das E-Modul von Titan nur die Hälfte hat von Stahl, ca 110 KN mm², die Aussage vom Professor bestätige meinen Kenntnisstand. Wie beim Fahrwerksrahmen vergleich, fährt sich alles ganz anders ob Carbon, Aluminium, Titan oder CroMo25V Stahl. Damit hatte ich schon einmal Grundliegende Information was die Herstellung und Werkstoff besorgung angeht. Titan Grade 5 ist nicht Titan Grade 5. Legierungen gibt es viele, die Titan vorkommen kommen meist aus dem Ural , Nordamerik, Skandinavien, Paraguay , Malaysia. Einer der größten Titan Rohmaterial Exporteure ist China. Ich musste immer lachen wenn mir Leute sagen, ich will kein China Zeug. Doch das Rohmaterial ist halt von da und es ist sehr gut. Keine Stange oder Blech ohne Zertifikate und Material Datenblätter. Mein Material für die Achse kam diesmal dann aus Norwegen. Zu Anfang meiner Vision 2013 hatte ich mir einen großen Titan Grade 5 Block besorgt und da sogar ein Stück rausgesägt und eine Zugfestigkeitsprobe gemacht. Siehe Bilder. Doch ich habe das Material nie verwendet weil mir die Herkunft nicht bekannt war und ich fand, das die Zugfestigkeitsprobe eher etwas schwach ausgefallen war. das kleine Stück wurde aus dem Block rausgesägt. Das Thema ruhte viele Jahre, bis ich es 2021 nochmal ausgegraben hatte.
  15. so wie @Paoloes schon schrieb. auf subito.it stehen oft welche drin. Bei Facebook gibt es einige Ducati Martplaces und mehere die das auch als Fahrzeugschlachter anbieten.(z.B. Desmoparts) https://dgarageparts.com/ hier hab ich meine her, der hat immer wieder welche drin stehen, am besten anfragen. dann die besagten aus Ebay Japan https://www.ebay.de/itm/264971492192 die hier gingen die Tage weg, standen ewig drin https://www.ebay.de/itm/234566890897 sind für kleines Geld weggegangen, den könnt ihr auch anschreiben. Begriffe in mehreren Landessprachen googlen. Ich bin mir sehr sicher das man innerhalb 4 Wochen 1 Satz hat. Man muss viel anschreiben und überall suchen .Holland, Belgien ! wie gesagt, 3 Sätze....kein Problem In USA standen letztens auch wieder welche drin.... würde wegen Zoll und Porto aber auch erstmal in EU suchen
×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.