Jump to content

Kupplungsnehmerzylinder in Dauerschleife undicht...


Spirit64

Recommended Posts

Ahoi!

Mittlerweile ist bei meiner M12S (MA02) der vierte Original Ducati Kupplungsnehmerzylinder undicht und muss wieder ersetzt werden. Die Kupplung trennt dann irgendwann nicht mehr sauber und der KNZ sabbert rückseitig auf die Kette...

Jetzt starte ich mal einen weiteren Versuch mit einem KNZ aus dem Zubehör, in diesem Fall ein STM SDU-N400 mit 30 mm statt 25 mm Durchmesser in der Hoffnung, dass dieser länger hält als die original verbauten, die es ja ganz offensichtlich nicht bringen.

stm-clutch-actuator.jpg.1e188030d0c9ea0d74f5d71938545691.jpg

Meine Fragen: hat jemand auch diese Probleme an der MA02 Baureihe (2017 -) und jetzt erfolgreich einen anderen KNZ eingesetzt, der seinen Dienst dauerhaft und erfolgreich tut? Um welchen KNZ handelt es sich dabei? Der EVO3 von Performanceparts z.B. bietet immerhin 5 Jahre Garantie und es gibt wie für den STM Dichtsätze zum Nachkaufen, falls sie auch wieder undicht werden...so dass man nicht gleich den ganzen KNZ wegschmeißen und einen neuen kaufen muss.

Danke.

Edited by Spirit64
Link to comment
Share on other sites

Hallo Jo,

ich hab den zweiten Kupplungsnehmerzylinder verbaut. Dieser hält seit etwa 1,5 Jahren, manchmal hab ich aber das Gefühl das er bei längerem Halten der Kupplung (Ampel etc.) den Druck verliert und die Kupplung dann merklich einrückt. 
 

An der GT habe ich den “normalen” von Performance Parts und zusammen mit der RCS 16 Pumpe ist das ein Traum. Super sattes Gefühl, sehr gut dosierbar - kann ich nur empfehlen das Setup. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Kauf dir vielleicht noch diesen kleinen Gummi Blasebalg.
Schneid ihn dir wenn nötig kleiner.
Den gab es früher bei den alten Monstern, und schützte den KNZ vor Dreck und zu viel Kettenfett.
Das könnte bei dir vielleicht auch ein Problem sein. Bzw allgemein ursächlich sein.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Basstler:

An der GT habe ich den “normalen” von Performance Parts und zusammen mit der RCS 16 Pumpe ist das ein Traum. Super sattes Gefühl, sehr gut dosierbar - kann ich nur empfehlen das Setup.

Ok, vielen Dank. Der "normale" bzw. günstigere von PP funzt nicht an der M12S, weil man für diesen die Verdrehsicherung der Druckstange entfernen müsste, was ich nicht vorhabe. Wenn der STM auch irgendwann undicht werden sollte, würde ich dann wohl den EVO3 von PP ausprobieren, immerhin hat der ja wie gesagt 5 Jahre Garantie.

vor 3 Stunden schrieb buxxdehude:

Kauf dir vielleicht noch diesen kleinen Gummi Blasebalg.
Schneid ihn dir wenn nötig kleiner.
Den gab es früher bei den alten Monstern, und schützte den KNZ vor Dreck und zu viel Kettenfett.
Das könnte bei dir vielleicht auch ein Problem sein. Bzw allgemein ursächlich sein.

Äh Matze, wie, wo, was? Gummi Blasebalg? Klär' mich bitte näher auf...

Link to comment
Share on other sites

Hatte auch schon einen undicht. War eigentlich verwundert, da der an der M1000 15 Jahre und 50000km gehalten hatte. An der 916 ist auch noch der originale von 97 dran. ? Da scheint Ducati sich nicht verbessert zu haben. ?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Spirit-64:

Äh Matze, wie, wo, was? Gummi Blasebalg? Klär' mich bitte näher auf...

Hi ^^
Im Grunde sah das Originalteil so aus:
Es kam auf die Kupplungsdruckstange und befand sich zwischen Nehmerzylinder und Motorblock.
Sinn und Nutzen: Die dort freiliegende Druckstange war vor Dreck und Öl geschützt. Und mitsamt auch die Dichtung des Zylinders und die Innererein des Motors.
Find leider grad bei Stein Dinse nicht mehr das Originalteil.
 

2x-GUMMI-DICHTUNG-FÜR-TÜRKONTAKTSCHALTER-SCHUTZHÜLLE-SCHUTZGUMMI-UNIVERSAL.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb buxxdehude:

Es kam auf die Kupplungsdruckstange und befand sich zwischen Nehmerzylinder und Motorblock.

Ah, verstehe danke! Dafür wäre bei der M12 kein Platz mehr vorhanden, das sitzt alles sehr "schmack" und eng zusammen, der KNZ ist auch weitgehend gekapselt, ich denke, da kommt kein Dreck von der Kette mehr ran...werde mal beim nächsten Wechsel des Teils, der ja bald ansteht, in die Aussparung reinlinsen, ob man da trotzdem etwas verbessern kann.

Aber eigentlich muss so ein Bauteil an dieser Stelle resistent gegen äußere Einflüsse sein, sonst würde ja jeder mit der M12 diese Probleme haben. Hoffe, dass der KNZ von STM haltbarer sein wird...?

Link to comment
Share on other sites

Ich hänge mich mal hier ran, da ich ähnliche Probleme habe:

Am Wochenende hatte ich am Ende der Tour wieder Probleme, den ersten Gang einzulegen. Ich habe allerdings eine EVO, glaube aber dass die KNZ gleich sind. Ich werde also mal wieder die Kupplung entlüften müssen.? Dann sollte es auch wieder eine Zeit laufen. Mein Ducatischrauber sagte mir, dass die des Öfteren undicht werden und ich sollte einen KNZ aus dem Zubehör bestellen.

Gleichzeitig verfärbt sich die Bremsflüssigkeit relativ schnell schwarz, da angeblich Kettenfett/Dreck über die Druckstange in die Bremsflüssigkeit kommt. Ich hatte mir jetzt mal KNZ von Ducabike und CNC Racing bei den bekannten Internetshops angeschaut. Hat da jemand Erfahrungen? Bei denen steht immer "alle Ducatis, außer Panigale".

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb P-H:

Bei denen steht immer "alle Ducatis, außer Panigale".

Korrekt, die sind alle gleich, nur die Panik hat einen anderen. 
Bei meiner M1100Evo und der SF gab es auch nie Probleme mit dem Original. Auch der von MPL hat wunderbar funktioniert.
Ich denke auch, Zubehör, oder einen der alten Serie verbauen könnte helfen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb P-H:

Gleichzeitig verfärbt sich die Bremsflüssigkeit relativ schnell schwarz, da angeblich Kettenfett/Dreck über die Druckstange in die Bremsflüssigkeit kommt.

So war es bei dem vorigen KNZ bei meinem Bike auch, daraufhin wurde er vom Händler getauscht. Der jetzt noch eingebaute hat noch keine schwarze Hydraulikflüssigkeit, ist aber während der Fahrt schlagartig ausgefallen und die Kupplung trennte dann kaum noch, wenig später wurde er dann auch undicht...mein Händler zuckte mit den Schultern und meinte dazu, dass die Originaldinger von Ducati wohl einfach nichts taugen.

Edited by Spirit-64
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich hatte das gleiche Problem. Bei der Ampel mit gezogener Kupplung hat sie von alleine schön langsam zu gemacht. Der KNZ wird bei meiner 12er Monster laut meinem Mechaniker wegen der großen Hitze defekt. Ich hab auf die schnelle einen originalen nachgekauft - mal sehe wie lange der jetzt hält, obwohl ich das Gefühl habe, dass der auch bald wieder hinüber sein wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Highlander:

Ich hab auf die schnelle einen originalen nachgekauft - mal sehe wie lange der jetzt hält, obwohl ich das Gefühl habe, dass der auch bald wieder hinüber sein wird.

Bei meinem Bike ist es jetzt der KNZ von Oberon Performance geworden, der hat immerhin lebenslange Garantie. Der KNZ von STM war kurzfristig nicht lieferbar…

http://www.oberon-performance.co.uk/acatalog/Ducati_Clutch_Slave_Cylinders_DCSC.html

Das Bauteil hat eine ganze andere Fertigungsqualität und Wertigkeit als der originale KNZ, der ja auch noch so fiese Plastikinnereien hat. Der Oberon Performance ist aus einem Stück Aluminium gefräst und hat statt 25 mm nun 29 mm Durchmesser, was zu deutlich weniger Kraftaufwand am Handhebel führt…die Kupplung geht jetzt sehr leicht und geschmeidig. Mal sehen, ob der jetzt dauerhaft hält und vor allem dicht bleibt, werde das weiter beobachten. *Klopf auf Holz*

Edited by Spirit-64
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Ich hole dieses Thema nochmal hoch.

Da es am WE ja wieder warm wird, überlege ich, ob ich morgen mal mein Weihnachtsgeschenk, den Ducabike Kupplungsnehmerzylinder, an der 1100 EVO montiere.

Ich bin durch die italienische/englische Montageanleitung etwas irritiert.

Den Drehschutzstift der Kupplungsdruckstange wird entfernt und das schwarze Kunststoffteil mit der "Kerbe" für den Drehschutzstift lässt man auch weg.

Man benötigt auch keine der beiden Kugeln (eine bei Modellen vor 2000 und zwei bei der Multi 1260).

Vielen Dank im Voraus für eine kurze Antwort eines Experten! ?

 

Update: Es hat so wie oben beschrieben gepasst. Ob ich den Stift unbedingt hätte rausmachen müssen, kann ich nicht sagen. Es sieht so aus, als wäre es auch so gegangen. Die Kupplung trennt gut. Morgen gibt's die Probefahrt. ?

Edited by P-H
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

als erstes eine kurze Vorstellung von mir. Mein Name ist Goran, 47 Jahre jung und lebe in Regensburg. Beruflich bin einiges unterwegs und freue mich daher, wenn ich am Zuhause bei meiner Familie bin, und ganz normal in meinem Bett schlafe kann.

 

ich bin viele, sehr viele Jahre KTM gefahren doch nun (letztes Jahr im Sep) habe ich mir meinen Traum erfüllt, und eine M 1200S bei freundlichen geholt. In Summe, bis auf die Tatsache dass ich zwischenzeitlich noch einiges an Geld reingesteckt habe in die DP Carbon Teile und einen Remus Endtopf, etc.. bin ich mit meiner Diva sehr zufrieden. Keine Themen bei bisher 2200 km. naja, ist ja auch ein schönwetter Bike und wird sehr gepflegt.

 

gestern ist mir jedoch bei Putzen aufgefallen, dass ich Geräusche aus dem KNZ höre, wenn ich die Kupplung betätige. (Sie ist nicht eingeschaltet)

Die Geräusche sind wie folgt: Bei ziehen der Kupplung hört es sich an, wie wenn Luft im KNZ weggedrückt wird und wenn man die Kupplung los lässt, hört es sich dann an, wie wenn wieder Luft eingezogen wird. Der KNZ ist trocken und  nirgendwo ist Flüssigkeit.

mach mir natürlich Sorgen (auch wenn noch voll in der Garantie) aber evtl ist das normal und ist mir halt bisher noch nie aufgefallen.

Kennt ihr das beschriebene?

 

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
Am 14.7.2020 um 20:14 schrieb Spirit64:

Bei meinem Bike ist es jetzt der KNZ von Oberon Performance geworden, der hat immerhin lebenslange Garantie. Der KNZ von STM war kurzfristig nicht lieferbar…

http://www.oberon-performance.co.uk/acatalog/Ducati_Clutch_Slave_Cylinders_DCSC.html

Das Bauteil hat eine ganze andere Fertigungsqualität und Wertigkeit als der originale KNZ, der ja auch noch so fiese Plastikinnereien hat. Der Oberon Performance ist aus einem Stück Aluminium gefräst und hat statt 25 mm nun 29 mm Durchmesser, was zu deutlich weniger Kraftaufwand am Handhebel führt…die Kupplung geht jetzt sehr leicht und geschmeidig. Mal sehen, ob der jetzt dauerhaft hält und vor allem dicht bleibt, werde das weiter beobachten. *Klopf auf Holz*

Muss den Beitrag nochmal hoch holen. 2. KNZ wird gerade auf Garantie getauscht. Scheint so als haben die originalen nur eine Standzeit von 2 Jahren. 🤮

Bin die Sauerei jetzt leid. Bist du zufrieden mit dem Oberon?

Gedenke mir den auch zu holen und den neuen originalen ins Regal zu legen.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Beini1978:

Bin die Sauerei jetzt leid. Bist du zufrieden mit dem Oberon?

Gedenke mir den auch zu holen und den neuen originalen ins Regal zu legen.

Moin Sascha,

ja, seit ich den dran habe ist das Thema erledigt, konstanter Druck und keine Undichtigkeiten mehr, kann das Teil bedenkenlos empfehlen.

Sehr wahrscheinlich ist jeder Zubehör KNZ wertiger und besser geeignet, als das Plaste Originalteil. Sogar mein Ducati Vertragshändler hatte dieser Einschätzung nicht widersprochen...das sagt doch schon einiges aus.

Edited by Spirit64
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Am 19.1.2022 um 22:52 schrieb Beini1978:

Muss den Beitrag nochmal hoch holen. 2. KNZ wird gerade auf Garantie getauscht. Scheint so als haben die originalen nur eine Standzeit von 2 Jahren. 🤮

Bin die Sauerei jetzt leid. Bist du zufrieden mit dem Oberon?

Gedenke mir den auch zu holen und den neuen originalen ins Regal zu legen.

Oberon hab ich auch. Super Qualität. Hab hier gekauft Oberon Ducati Nehmerzylinder (kc-engineering.de)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Aufgrund eurer Erfahrungen habe ich prophylaktisch den Oberon KNZ "CLU-0116" von der Insel bestellt und dabei inkl. Zoll einen dreistelligen Betrag gelöhnt. Aber immer noch besser, als wegen eines unplanmäßigen Ausfalls des KNZ, fernab der Heimat in Italien oder Frankreich in den Bergen zu stranden. 👍 Gute 18.000km hat meine Monster jetzt auf der Uhr. 
https://www.oberon-performance.co.uk/ducati-clutch-slave-cylinder/ducati-clutch-slave-cylinder-clu-0116

Also den KNZ nach 10 Tagen in Händen gehalten und Abends den originalen DUC-KNZ demontiert. Bei der Demontage fiel auch gleich der Schmierkeks am unteren Gehäuseteil des DUC-KNZ auf. Und kaum gelöst, tropfte es fröhlich darauf los. 😶 Gerade rechtzeitig gekommen, würde ich sagen. Und wie man auf dem letzten Bild sieht, das hat mir der @Mick-Omega geschickt, hat Ducati in seiner 2020er einen Brembo-KNZ verbaut. Der sollte ja nicht durchlassen. 👍

Ob der Oberon KNZ jetzt merklich weniger Handkräfte am linken Hebel erfordert, möchte ich jetzt nicht sagen. Die Kupplung ging schon immer butterweich. Ansonst war der Umbau inkl. Entlüftung der Leitung in weniger als 30 gechillten Schrauberminuten erledigt. 👌 Es lag noch ein kleiner Metallbolzen bei, den man nur braucht, wenn die Ausrückstange der Kupplung weniger als 30mm aus dem Gehäuse ragt, was bei meiner 1200S MJ 2018 nicht der Fall war. Aber mit diesem kleinen Stummel ist der KNZ eben universell für verschiedene DUC´s passend - siehe auch oben im Link die Fahrzeugliste. 
Gefahren bin ich noch nicht, aber was soll daran schon nicht funktionieren. Ich freue mich schon auf den 01.03., wenn die Saison im Nummernschild wieder zählt. ❤🏍🏳‍🌈

 

KNZ01.jpg.b86892e56b70183c946bb57fd1cf4b25.jpg

KNZ02.jpg.3592cbbcc7423af4912ca89b3951316f.jpg

 

Hier das Bild vom Mick-Omega seiner 2020er 1200S: ⬇ Die Leitung wird wohl original so sein. Die ginge mir etwas zu 🐍 nach der Pressung ums Eck. Aber wenns hebt...

KNZ03.jpg.6e84fe686ba3eeb346e6a1cce0944399.jpg

Edited by Benno
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Benno:

Aufgrund eurer Erfahrungen habe ich prophylaktisch den Oberon KNZ "CLU-0116" von der Insel bestellt und dabei inkl. Zoll einen dreistelligen Betrag gelöhnt. Aber immer noch besser, als wegen eines unplanmäßigen Ausfalls des KNZ, fernab der Heimat in Italien oder Frankreich in den Bergen zu stranden. 👍 Gute 18.000km hat meine Monster jetzt auf der Uhr. 
https://www.oberon-performance.co.uk/ducati-clutch-slave-cylinder/ducati-clutch-slave-cylinder-clu-0116

Also den KNZ nach 10 Tagen in Händen gehalten und Abends den originalen DUC-KNZ demontiert. Bei der Demontage fiel auch gleich der Schmierkeks am unteren Gehäuseteil des DUC-KNZ auf. Und kaum gelöst, tropfte es fröhlich darauf los. 😶 Gerade rechtzeitig gekommen, würde ich sagen. Und wie man auf dem letzten Bild sieht, das hat mir der @Mick-Omega geschickt, hat Ducati in seiner 2020er einen Brembo-KNZ verbaut. Der sollte ja nicht durchlassen. 👍

Ob der Oberon KNZ jetzt merklich weniger Handkräfte am linken Hebel erfordert, möchte ich jetzt nicht sagen. Die Kupplung ging schon immer butterweich. Ansonst war der Umbau inkl. Entlüftung der Leitung in weniger als 30 gechillten Schrauberminuten erledigt. 👌 Es lag noch ein kleiner Metallbolzen bei, den man nur braucht, wenn die Ausrückstange der Kupplung weniger als 30mm aus dem Gehäuse ragt, was bei meiner 1200S MJ 2018 nicht der Fall war. Aber mit diesem kleinen Stummel ist der KNZ eben universell für verschiedene DUC´s passend - siehe auch oben im Link die Fahrzeugliste. 
Gefahren bin ich noch nicht, aber was soll daran schon nicht funktionieren. Ich freue mich schon auf den 01.03., wenn die Saison im Nummernschild wieder zählt. ❤🏍🏳‍🌈

 

KNZ01.jpg.b86892e56b70183c946bb57fd1cf4b25.jpg

KNZ02.jpg.3592cbbcc7423af4912ca89b3951316f.jpg

 

Hier das Bild vom Mick-Omega seiner 2020er 1200S: ⬇ Die Leitung wird wohl original so sein. Die ginge mir etwas zu 🐍 nach der Pressung ums Eck. Aber wenns hebt...

KNZ03.jpg.6e84fe686ba3eeb346e6a1cce0944399.jpg

 

@Benno

Richtig, der passende für die Monster ab 2020 wäre der CLU-1260:

409A96FE-C237-472A-8610-F5EF53213D1F.jpeg.d9d92d9d1f1b9a668c9caad173fb0e7a.jpeg

 

Ist auf einigen Webseiten falsch gelistet, aber Oberon hat mir dieses Teil bestätigt und verspricht eine spürbar leichtere Kupplungsbetätigung. Kommt meinem angeschlagenen Finger wahrscheinlich zugute. Ich habe das Teil in black geordert.

 

Gruss aus Hamburg (z.Z.),

Michel

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Benno:

Bei der Demontage fiel auch gleich der Schmierkeks am unteren Gehäuseteil des DUC-KNZ auf. Und kaum gelöst, tropfte es fröhlich darauf los. 😶 Gerade rechtzeitig gekommen, würde ich sagen.

Sehr gut, keine Minute zu früh würde ich auch sagen. Hatte letzte Woche noch mit OP wegen einer anderen Sache telefoniert und erzählt, dass der OP KNZ bislang völlig klaglos seinen Dienst tut. Sie meinten dann relativ lapidar und selbstverständlich, dass das auch während der weiteren "Lebenszeit" des Bikes bis zum Schluss so bleiben wird. Entsprechend hätte man ja schließlich auch eine lebenslange (!) Garantie auf das Teil. Insofern alles richtig gemacht! 💯

Edited by Spirit64
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Spirit64:

Sehr gut, keine Minute zu früh würde ich auch sagen. Hatte letzte Woche noch mit OP wegen einer anderen Sache telefoniert und erzählt, dass der OP KNZ bislang völlig klaglos seinen Dienst tut. Sie meinten dann relativ lapidar und selbstverständlich, dass das auch während der weiteren "Lebenszeit" des Bikes bis zum Schluss so bleiben wird. Entsprechend hätte man ja schließlich auch eine lebenslange (!) Garantie auf das Teil. Insofern alles richtig gemacht! 💯

Beinhaltet lebenslage Garantie denn auch den Vorabaustausch, oder muss man das defekte Teil dort erst hinschicken? Könnte mitunter ja etwas länger dauern…

Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb Mick-Omega:

Beinhaltet lebenslage Garantie denn auch den Vorabaustausch, oder muss man das defekte Teil dort erst hinschicken?

Vielleicht nochmal genau lesen, die Frage stellt sich doch gar nicht. Das Teil geht nicht kaputt, sonst gäbe es ja auch keine lebenslange Garantie…:)

Edited by Spirit64
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Posted (edited)

Ahoi,

mal wieder ein undichter Kupplungsnehmerzylinder hier, Flüssigkeit fehlt und liegt jetzt auf dem Garagenboden unterhalb, Kupplung trennt kaum noch...und das diesmal sogar beim quasi unzerstörbaren Oberon Performance nach nur 2 Jahren im Gebrauch. OP sagt dazu, dass es eine konkrete Ursache dafür geben muss, weil kein einziger Oberon KNZ seit 2003 nur "von sich aus" undicht geworden ist, deshalb ja die lebenslange Garantie.

Wie auch immer, die Vermutung liegt nicht fern dass vlt. das Kupplungsausrücklager zu schwergängig oder sogar defekt ist und dies dann den KNZ grillt. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann darf die Schubstange nicht mitdrehen wenn man etwas Gas gibt und wenn, dann nur im Leerlauf und man muss sie dann mit zwei Fingern ohne Widerstand festhalten können oder täuscht mich die Erinnerung dazu? Gibt es noch etwas, was man checken kann, z.B. den Druck, den die Schubstange benötigt um sie reingedrückt zu bekommen? Aber wie schwer muss das gehen oder ist das gar kein Indiz für einen Defekt beim Ausrücklager?

Bevor ich mir den nächsten KNZ frittiere, würde ich gerne diese mögliche Ursachen ausschliessen und OP möchte das natürlich auch, bevor sie Ersatz liefern.

Any Ideas?

IMG20240512154751.thumb.jpg.84d419350517cebe4e915d20cae65141.jpg

Edited by Spirit64
  • Confused 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Genau, soll sich nicht mitdrehen...

Dafür ist ja das Lager in der Druckplatte; um die Stange von der Rotation zu entkoppeln...

Bei einem nagelneuen Lager (Pos 10) wird sich die Stange überhaupt nicht drehen; die beiden Ringe (Pos6) werden das wohl verhindern.

Die beiden Ringe  bleiben heil und zentrieren das ganze dann auch im langen Tunnel damit die Stange nirgends an der Wandung anliegt und Gleitreibung hat.

Beim verschlissenen Lager werden die beiden Gummiringe durch das anfängliche Mitdrehen der Welle  dann auch undicht, Motoröl kann Richtung KNZ und findet auch den Weg auf den Garagenboden....

 

https://www.ersatzteile-ducati.de/ducati-motorrad/Monster/2020/Monster_1200/Monster-1200/KUPPLUNG/465/3402/0/465

 

In dem Moment wo der Kupplungshebel gezogen wird wird ja das Lager radial belastet und verschleist langsam....

Edited by Glückspilz
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Glückspilz:

Genau, soll sich nicht mitdrehen...

Dafür ist ja das Lager in der Druckplatte; um die Stange von der Rotation zu entkoppeln...

Bei einem nagelneuen Lager (Pos 10) wird sich die Stange überhaupt nicht drehen; die beiden Ringe (Pos6) werden das wohl verhindern.

Die beiden Ringe  bleiben heil und zentrieren das ganze dann auch im langen Tunnel damit die Stange nirgends an der Wandung anliegt und Gleitreibung hat.

Beim verschlissenen Lager werden die beiden Gummiringe durch das anfängliche Mitdrehen der Welle  dann auch undicht, Motoröl kann Richtung KNZ und findet auch den Weg auf den Garagenboden....

Ok danke! Dann werde ich mal den KNZ lösen und schauen, ob die Schubstange sich dreht, wenn der Motor läuft bzw. ob ich sie easy festhalten kann, falls sie sich etwas drehen sollte.

An Motoröl auf dem Garagenboden glaube ich nicht. Zum einen ist die Flüssigkeit eher durchsichtig klar und nicht gelb-braun wie Motoröl, zum anderen fehlt ja Hydrauliköl im Behälter der Handpumpe und der Hydraulikleitung, die zum Nehmerzylinder geht und die Kupplung trennt auch kaum noch, wenn man den Kupplungshebel zieht.

Mich wundert auch, wieviel Kettenfett mit der Zeit hinter den KNZ geraten kann, sitzt der doch total satt und hermetisch abgeschlossen an der Aufnahme am Gehäuse dran. Ich vermute, dass der Dreck sich mit der Zeit über die Bewegung der Schubstange dann in die Dichtung des KNZ eingearbeitet hat und er dadurch undicht geworden ist...sofern die Schubstange sich nicht mit dreht und für die Undichtigkeit verantwortlich ist, weil der KNZ innen dauerhaft gedrillt wurde.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.