Jump to content

nilo

Members
  • Content Count

    300
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

nilo last won the day on August 6 2018

nilo had the most liked content!

Community Reputation

87 Excellent

About nilo

Personal Information

  • Name
    Nico
  • Wohnort
    Stuttgart
  • Motorrad
    S4RS, MTS1200S

Recent Profile Visitors

724 profile views
  1. @Harrynero kann dir sicher helfen
  2. Weiß jemand ob die Evo5 Rastenanlage der Monster 796 auch an die S4RS passt? Im Gutachten ist die RS mit aufgeführt. Grüße
  3. Du schreibst erst stehender Zylinder, dann nach quertauschen der Spulen, liegender Zylinder. Passt das? Wenn ja, dann evtl doch die Spule nochmal checken.
  4. Die Lösung war tatsächlich eine frische Batterie.... m(
  5. Ich bin neidisch. Bei meiner S4RS ist nach maximal 160km Dürre im Tank.
  6. Ich meine das Nietband gäbe es als Ersatzteil... und wenn die Anlagen baugleich sind.... naja. Wo kein Kläger, da kein Richter. Ansonsten: Coole Doku! Interessant was für den Kühlerumbau nötig ist und was man dabei so alles findet
  7. Hmmm. Kann doch nicht so schwer sein ein Nietband zu gravieren, oder?
  8. Quelle war besagte Problembatterie mit ihren 12,5 V
  9. Naja gelagert wurde die Batterie im beheizten Keller, das hat die letzten zehn Jahre bei all meinen Moppeds immer ausgereicht. Batterie im Frühjahr eingebaut und dann mal ne ordentlich Runde gefahren - ohne Probleme. Dieses Jahr war die Frühjahresausfahrt allerdings nicht direkt möglich. Danke für die Tipps, heute Abends geht's weiter.
  10. N'abend. Ich hab mir jetzt die Finger wund gegoogelt und nichts vernünftiges gefunden daher Frage ich nun. Nach dem Winterschlaf habe ich die Batterie (YT12B-4 GEL) ungeladen ins Mopped eingebaut und gestartet -> Ohne Probleme. Wenige Tage danach wollte ich eine Runde drehen und die Kiste sprang nicht an. Situation: Zündung an, Spritpumpe läuft, MKL geht aus, Leerlauf ist eingelegt. Nach druck auf den Starter ein einzelnes Klacken vom Starterrelais und Stille. Batteriespannung -> (11,3 V) daher nochmal ausgebaut und geladen, wieder eingebaut (mit 12,5 V) und gleiches Ergebnis. Nach mehreren Versuchen gab der Anlasser ein Zucken von sich, danach leuchtet Motorkontrollleuchte. Nach dem Ausschalten der Zündung geht das Spiel von vorne los. Seit dem kein Zucken des Anlassers mehr. Ich habe daher mal direkt Spannung am Anlasser angelegt woraufhin der Anlasser gefühlt sehr träge/mühsam dreht. -> Kein Start möglich. Ist das jetzt auf die Batterie zurückzuführen? (Habe leider noch keine Diagnosemöglichkeit um den Fehlerspeicher auszulesen.) 12,5 V nach dem Laden scheint mir etwas wenig. Ich kann leider nicht Nachvollziehen wie alt die Batterie ist. Gekauft wurde das Mopped im Nov. 2017, der Verkäufer hat die Batterie als "neu" angepriesen. Die Kiste sprang ja auch an nachdem ich die Batterie ungeladen aus dem Winterquartier eingebaut hatte?! Wollte ungern auf Verdacht eine neue Batterie kaufen. Was kann ich noch prüfen?
  11. Sehr geil! Die Rastenanlage steht auch schon lange auf meiner Liste. Kannst du evtl. Sagen welchen Durchmesser die zentrale Befestigungsschraube hat? Leider konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen ob mein Bursig Zentralständer mit der Rastenanlage kompatibel ist.
  12. nilo

    Tacho Gehäuse S4rs

    @Andi1975 Was Gerd meinte ist ob von den Tachogläsern evtl. nur eines Gerissen ist und wie Schlimm der Schaden schon ist. Bei kleineren Rissen hilft auch etwas Kleber, den Tach meiner RS hat Gerd auch gerettet. Die Einzelteile sind auf jeden Fall schwer zu finden. PS: Du kannst Dich und deine S4RS (?) auch gerne im Willkommensbereich vorstellen.
  13. Was hättest du gerne für den tank/lacksatz? So rein interessehalber...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.