Jump to content

Recommended Posts

Hallo Monster Fahrer,

könnt ihr mal Posten wie viel Sprit in euren Tank geht.

Ich habe jetzt schon mehrmals bei einer Restreichweite von 20 bis 30km bei geradem Moped nur maximal 13.5 L nachtanken können. Der Tank ist dann randvoll.

Bei 16,5 L Füllmenge müssten dann ja noch 3 L im Tank sein.

Das passt aber mit der geringen Restreichweite nicht witkich zusammen.

Bin gespannt dass bei euch reingeht.

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Moin Andreas,

gleiches Moped, selbes Phänomen. Neulich bin ich bei angezeigter Range von nur noch 5 km und rot blinkender Füllstandanzeige gerade noch so an die Tanke gekommen - dachte ich zunächst. Es gingen aber wie bei dir nur 13,5 L in den Tank. Macht 3 Liter verbliebene Spritmenge im Tank und etwa 50 km Restreichweite bei sparsamer Fahrweise - oder das Tankvolumen ist viel kleiner als Ducati angibt.

Klar gibt Ducati noch etwas Reserve sprich Sicherheit mit dazu wenn ein leerer Tank angezeigt wird, aber etwa 50 km Restreichweite ist natürlich enorm viel. Vielleicht sitzt der Drucksensor irgendwie so blöd im Tank, dass eben schon so früh null angezeigt wird. Das wäre dann aber ein heftiger Bug, kann eigentlich auch nicht wirklich sein.

Die Frage ist für mich, ob man auf die verbleibenden 3 L Zugriff hat und noch zur Not entsprechend weiterfahren könnte oder nicht. Ein Versuch mit mitgeführtem Spritkanister brächte Gewissheit, vlt. mach ich das mal bei Gelegenheit...9_9

Grüsse aus dem Norden

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Spirit-64:

Ein Versuch mit mitgeführtem Spritkanister brächte Gewissheit, vlt. mach ich das mal bei Gelegenheit...9_9

Das wär was, würde mich auch interessieren. Habe das gleiche Problem und selten mehr als 13 Liter bei geringer Restreichweite getankt.

Link to post
Share on other sites

Das ist bei meinen Mopeds genauso, Die Triumph zeigt ähnliche Symptome wie die 1200 er Monster und die alte S2R sagt auch "tanken" wenn theoretisch noch mindestens 4 Liter im Tank sind!

Link to post
Share on other sites

Bei mir passt das auch überhaupt nicht zusammen, auch die Tankanzeige im Cockpit stimmt nicht. Nach gefahrenen 180 km noch 3/4 Voll angezeigt und ein paar Kilometer später kommt die Reservelampe. Mein Freundlicher meinte das liegt wohl an der Form vom Tank. An meiner alten Monster (1200 MY14) hat das mit der Reservelampe deutlich besser gepasst.

Link to post
Share on other sites

Also, meine 796er hat ja nur ein Lämpchen wenn sie auf Reserve umschaltet. Wenn ich dann sofort (!!) tanke kriegen ich in der Regel nicht einmal 10 Liter rein. Bin halt in der Anfangsphase immer wieder einfach noch etwas länger gefahren um zu sehen, wieviel beim nächsten mal in den Tank passt. Mittlerweile bin ich nicht mehr nervös, wenn ich noch 40 km fahren muß bis zu "meiner" Tanke, mehr als 13 Liter habe ich nur einmal reingekriegt, da war das Lämpchen 65 km an...

Wie so oft: erfahren muß man sich seine Bella.

Edited by Ducatiger
Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb Ducatiger:

Also, meine 796er hat ja nur ein Lämpchen wenn sie auf Reserve umschaltet. Wenn ich dann sofort (!!) tanke kriegen ich in der Regel nicht einmal 10 Liter rein. Bin halt in der Anfangsphase immer wieder einfach noch etwas länger gefahren um zu sehen, wieviel beim nächsten mal in den Tank passt. Mittlerweile bin ich nicht mehr nervös, wenn ich noch 40 km fahren muß bis zu "meiner" Tanke, mehr als 13 Liter habe ich nur einmal reingekriegt, da war das Lämpchen 65 km an...

Wie so oft: erfahren muß man sich seine Bella.

Komme mit meiner 796er ebenfalls mit Reserve locker auf weitere 50km ... ich glaube bisher habe ich maximal 13 Liter (15 Liter Tankinhalt) nachgetankt. Ab 50km werd ich dann schon ein wenig nervös, aber gut zu wissen, dass dann noch etwas ginge.

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb lakistrikes:

Komme mit meiner 796er ebenfalls mit Reserve locker auf weitere 50km ... ich glaube bisher habe ich maximal 13 Liter (15 Liter Tankinhalt) nachgetankt. Ab 50km werd ich dann schon ein wenig nervös, aber gut zu wissen, dass dann noch etwas ginge.

Also meines Wissens haben die M5 mit ABS nur 13,5l Tankinhalt, und die ohne ABS 15 Liter. 3,5l sind Reserve.

Macht bei 5l/100Km: 200Km Reichweite + 70Km Reserve.

Hilft dem TE mit der Monster 1200 natürlich nicht weiter. :)

Bei den Autos werden großzügige Puffer in die Restreichweite berechnet, damit auch der größte Trottel nach Möglichkeit nicht liegenbleibt und die Pannenstatistik des Herstellers verschlechtert.

Link to post
Share on other sites

Na dann bin ich ja froh dass es euch genauso geht. Ich werd sie jetzt mal soweit fahren bis die Restreichweite null anzeigt. Dann schau ich mal ob sich im Tank noch etwas bewegt....

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Bogi:

Na dann bin ich ja froh dass es euch genauso geht. Ich werd sie jetzt mal soweit fahren bis die Restreichweite null anzeigt. Dann schau ich mal ob sich im Tank noch etwas bewegt....

Klar bewegen sich dann noch etwa 3 Liter Benzin im Tank hin und her und schwappen rum...ich gehe stark davon aus, dass Ducati nicht 16,5 L Tankinhalt angibt wenn's tatsächlich nur 13,5 L sind...

Fraglich ist eben nur, ob man an diese 3 L Restmenge ran kommt und einfach noch x km weiterfahren könnte oder der Tankablauf innerhalb des Tanks genauso hoch oberhalb der 3 L sitzt, wie der Drucksensor (was meine Vermutung ist, weil alle M1200 / MY17 Fahrer hier offensichtlich die gleichen Erfahrungen gemacht haben). In dem Fall bleiben die 3 L dann immer als "stille" weil nicht nutzbare Reserve im Tank, obwohl in den Tank 16,5 L Benzin reinpassen. ¬¬

"Tankinhalt" und "nutzbare Spritmenge" wären dann zwei unterschiedliche Paar Schuhe...und Ducati hätte nicht mal geschummelt bei der Angabe 16,5 L Tankinhalt.

edit: Benzinmengenanzeiger Nr. 23 scheint ja relativ weit in den Tank reinzugehen, und die Krafstoffpumpe Nr. 9 sitzt direkt dahinter. Die beiden seitlichen "Ohren" des Tanks, also da wo die Knie anschlagen, sitzen aber tiefer als die angegebene Position des Anzeigers und der Pumpe. Wenn dort Benzin hingelangt könnte dies vielleicht des Rätsels Lösung sein...

233783.thumb.png.00e7efab1aac83b0f9844dff94db6919.png

Edited by Spirit-64
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb lakistrikes:

Lt. Benutzerhandbuch zur Monster 796 mit ABS 15 DM³ Tankinhalt inkl. 3,5L Reserve. Also 11,5L zum verballern und 3,5L zum Tankstelle suchen :D

Auch deine 796 hat nur 13,5l. Ducati baut in seine Dokumente gerne Fehler ein. Ich hab bei meiner 796 und 1100Evo schon den Tank abgehabt - sind absolut identisch.

Hier ein Ausschnitt aus der Anleitung der 1100Evo und einer aus der Anleitung der 696. Bei der 696 steht sogar der Unterschied zwischen ABS und nicht ABS Version.

Die 1,5l Unterschied nimmt genau das ABS Steuergerät ein. Und ja in meiner 796 Anleitung steht auch 15l.

 

Tankinhalt.JPG

Tankinhalt 696.JPG

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich habe zwar noch nicht über gebühr viel getankt, aber mehr als 12l gingen bei Restreichweite von 15km nicht rein. 

Sollte es eine absolute Sicherheitsreserve sein? Wäre doch arg viel...

Alternativ wäre, dass konstruktionsbedingt eine Restmenge verbleiben muß, um die Spritzufuhr in Schräglage jederzeit zu gewährleisten?

Jedenfalls ist die Tankanzeige für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig, denn das Phänomen von Ralphi habe ich auch schon bemerkt. Erst rührt sich fast gar nichts und dann zack, springt die Tankanzeige auf Reserve...

Bei meinem alten Moppel war das alles noch analog ?, kein Dampf mehr = Sprit alle, und dann den Benzinhahn schnell auf Reserve drehen...

Greetz Sandman633

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich hab noch mal getestet: Tank bis auf Restreichweite 2km leer gefahren

Knapp vor der Oberkannte gehen dann 15,5 L rein. Also sollte bei 0km Restreichweite noch 1L drin sein

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 4 weeks later...
  • 1 year later...

Monster 797

Tankinhalt angegeben im Handbuch 16,5 Liter.

Bei meiner sind es 16,14 Liter von "plopp und aus" bis "Oberkante Unterlippe".

Hatte Glück und konnte die 200 m zur Tankstelle noch ohne Motorkraft rollen.

20200708_211233.jpg

20200708_211541.jpg

20200708_205035.jpg

Link to post
Share on other sites

Musst ja nicht bis auf's Letzte ausreizen, aber E10   😪  tut ja gar nicht Not oder  ?  😦

Ich bin noch nie auf den Gedanken gekommen dieses Zeug in die Tanks meiner Fahrzeuge  zu versenken.  

Link to post
Share on other sites

Ich tanke ausschließlich E 10, in allen Fahrzeugen.

Vom Teller in den Tank stimmt schon lange nicht mehr und Probleme gibt es nicht da freigegeben.

Der Sprit ist teuer genug und außerdem hat E 10 um die 97 Oktan, also rein damit. 

Aber das kann jeder machen wie er will.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb rocco216:

Musst ja nicht bis auf's Letzte ausreizen, aber E10   😪  tut ja gar nicht Not oder  ?  😦

Ich bin noch nie auf den Gedanken gekommen dieses Zeug in die Tanks meiner Fahrzeuge  zu versenken.  

Oh Gott, mir würde dieses Teufelszeug E10 auch niieemals nicht in den Tank kommen. 

Weil die Dichtungen darauf ausgelegt sind. Nehme immer Super E5, da sind nämlich bis 5% Biosprit drin. Und in E10 =10%. Das wären im Extremfall statt vorher 800ml dann sogar 1,6 Liter hoch ätzender Alkohol im Tank. Der Motor wird davon sofort zerfressen.

Echt!

Edited by Fourstar
Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Fourstar:

Nehme immer Super E5, da sind nämlich bis 5% Biosprit drin. Und in E10 =10%. Das wären im Extremfall statt vorher 800ml dann sogar 1,6 Liter hoch ätzender Alkohol im Tank. Der Motor wird davon sofort zerfressen.

Echt!

Ja, das ist so, dennoch ätzt dir das im Motor nichts weg. Das sind doch alles Märchen. 

Geklaut bei motorradonline.de: 
"Der Vorteil von hydrophilem Kraftstoff wird wenig beachtet, dabei ist er ein Garant für die Vermeidung von separaten Wasserphasen, die sich am Tankboden absetzen und so zu Korrosion führen können. Gerade bei alten Motorradtanks kann man häufig Rostansatz am Tankboden beobachten. Mit E10 wird die Gefahr von Korrosion deutlich verringert, wenn, wie beschrieben, der Tank vor der Überwinterung voll gefüllt wird. Die übliche Winterpause von mehreren Monaten stellt also kein Problem dar. Im Vergleich zu dem bisherigen Super verhält sich das neue E10 Super deutlich besser."

ADAC: 
"Bei von den Fahrzeugherstellern freigegebenen Fahrzeugen sind keine Schäden durch Verwendung von E10 zu erwarten. Sollten trotz Freigabe dennoch Schäden auftreten, so ist nach Ansicht des ADAC der Fahrzeughersteller für diese haftbar, wenn der Schaden auf die Betankung mit E10 zurückzuführen ist. Bis dato sind dem ADAC jedoch keine Schadensfälle bekannt, die auf eine Betankung mit E10 zurückzuführen sind."

https://acem.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=33:e10&catid=2:non-categorise&Itemid=168

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Hmm, nachdem ich die 797 Anfangs immer mit Super Plus betankt habe und nach einer Tankfüllung mit E5 (da keine SuperPlus-Säule frei war und ich es eilig hatte) festgestellt habe, dass ich keinen Unterschied feststellen konnte tanke ich seitdem (auch in der M12s) E5 - da gibt wohl doch noch Sparpotential 😉

Werde nächstes Mal E10 einfüllen und wenn ich keinen Unterschied merke dabei bleiben - Danke Dir für die Info Kai

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.