Jump to content

Ducati Werkstatt Profis nicht Blind vertrauen


Recommended Posts

Hallo,

Hatte meine Monster 1200s Bj.14 im November 23 beim 30000er Kundendienst mit Desmoservice, Zahnriemen usw. und hat insgesamt  gute 1400 € gekostet.

Da die Monster eigentlich mein dritt- Motorrad ist machte heute erst die erste Tour ca. 300 km damit, mit dem Hintergedanken das der Service komplett

neu ist habe nur kurz den Luftdruck in den Reifen korrigiert und bin dann los und irgendwie lief diese aber nicht so geschmeidig beim schalten, Gasgeben und ruckelte

und hatte keine Freude am fahren. An einer Raststätte als die Monster auf dem Seitenständer stand ist mir aufgefallen das die Kette

ohne Durchhang war und beim hinlangen war klar die Kette war total überspannt schon als das Motorrad nur auf dem Seitenständer stand, wieder daheim

angekommen habe die Kettenspannung auf leichten Durchhang wenn darauf sitze eingestellt und mußte dazu die Exzenterschraube um 1,3 cm zurückdrehen.

Nach einer Probefahrt war die Monster wieder die Alte und hat sich wieder gut fahren lassen, ich hoffe jetzt nur das das Getriebelager beim Ritzel keinen Schaden davontragen wird.

Auf jedenfall vertraue da Blind ohne Selbstkontrolle keiner Werkstatt mehr denn wenn die beim Desmoservice genauso vorgegangen sind dann gute Nacht.

Gruß Sebastian

Edited by Toronto
  • Confused 2
  • Sad 5
Link to comment
Share on other sites

Bestätigt leider wieder mal mein Bild von pfuschenden Werkstätten und Mechanikern ohne Berufsehre.

Ich hatte vor Jahren ein ähnliches Erlebnis mit gespannter Kette.

Bei 'ner Motorrad-Werkstatt über'n Winter neue Pellen montieren lassen (der Bock stand da auch zum überwintern) und ebenfalls blind vertraut.

Hatte an dem Tag gepisst wie aus Eimern drum hab ich bei der Abholung nicht so genau kontrolliert aber ich musste den Hobel im Zuge einer Übersiedelung (hochdeutsch Umzug) 500 km fahren.

Das Getriebelager hat's überlebt!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was ist ein Profi ? oder meintest du einen Profity :dontknow:

Könnte auch an importierten Fachkräften liegen, die Deutschland retten sollen.

Der gewöhnliche Teutone ist ja faul und gefräßig :). G  

  • Thanks 2
  • Haha 3
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Moin, 

 

Das Thema ist nicht nur beim Motorrad anwendbar. 

Ich mache von Berufswegen alles selbst, solange es keine speziellen Utensilien benötigt. 

Wenn ich aber doch drauf angewiesen bin, dann muss ich sehr genau schauen und gleich mit offenen Karten spielen, damit es funzt. 

Mittlerweile merkt man schon beim Anruf, ob das passt. 

Auch ist es tatsächlich abhängig, ob der jenige für sein eigenes Geld arbeitet oder nur Angestellter ist. 

Die Qualität der Monteure hat auch merklich abgenommen... 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Ex-821:

Hast du denn auch in der Werkstatt mal deinen Unmut kundgetan? 

👍

Am 28.4.2024 um 19:00 schrieb Toronto:

Hallo,

Hatte meine Monster 1200s Bj.14 im November 23 beim 30000er Kundendienst mit Desmoservice, Zahnriemen usw. und hat insgesamt  gute 1400 € gekostet...

 

Aus EBE kommend, könntest du mit deiner DUC in Kolbermoor gewesen sein? 

Link to comment
Share on other sites

Bei einem Einzelkämpfer wo ich nur deswegen aufschlage würde ich sowas verstehen, vor allem wenn nicht auch eine andere Arbeit ansteht - aber bei einer großen Werkstatt, wo ich vielleicht sogar Kauf- oder Bestandskunde bin ... eher weniger. Der Zeitaufwand sind ca. 5-10 Minuten. Wenn man sich Zeit lässt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Oldfetti:

Mal so n Frage: Ist das normal, dass das Zurücksetzen der Serviceintervalle Geld kostet ? War dann doch überrascht n Rechnung von 30€ ! zubekommen. 

Naja, es ist schon recht normal Menschen sowohl für ihre Arbeit wie auch die dafür notwendigen umfangreichen Investitionen zu bezahlen.

  • Like 4
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

Man muss den Bogen mal bissle weiter spannen:
Bei uns setzt einem kein Ducati-Händler den Service zurück, wenn man die Arbeiten nicht auch dort machen lässt. Ich hab sogar Verwandtschaft mit Ducati & BMW Vertretung. Wenn die den Service zurücksetzen, es aber durch privaten Murks zu einem Unfall kommt und dann rauskommt, dass ein Händler für einen Obolus in die Kaffeekasse den Reset gemacht hat, hat der echt ein Problem. 
Beispiel: Du machst den Ölwechsel daheim und der Händler macht den Reset für den Jahresservice für 30 € in die Kaffeekasse. Du hast aber die Ablassschraube nicht richtig angezogen und rutschst nach 250km in der 45. Kurve auf deiner eigenen Ölsuppe aus. Es kommt im schlechtesten Fall zum Personenschaden, Gutachter und im Todesfall die Kripo stehen auf der Matte und schauen, wie es hat dazu kommen können. Wenn dann auch noch Fremde/Dritte geschädigt sind, ist der Spaß mit der Kaffeekasse schnell ausgelacht. Klar  - Unfälle passieren. Meistens unnütz und unter Verkettung ungünstigster Umstände. Doch wenn dem Vater seine 19-jährige Tochter als Sozia hintendrauf wegen sowas ums Leben kommt, glaubt mir, der gibt keine Ruhe bis klar ist, wie das passierten konnte. Und der tritt auch dem Händler mit vollem Programm an die Nüsse, der im eigentlich guten Willen den Service zurückgesetzt hat, um dem jungen Paar das Geld für die Werkstatt zu sparen. Hab so einen Fall im engeren Umfeld gehabt, darum hab ich mein eigenes Diagnose-Tool und bin für alles selbst verantwortlich. 

  • Like 4
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

Faustregel: Was man selbst kontrollieren kann, kontrolliert man selbst nochmal. Also jede Schraube schaue ich auch nicht nochmal an aber Kettenspannung und Luftdruck schon, seit neustem auch ob die Schrader Ventile auch angezogen sind. Ist leider so. Fachkräftemangel.

Abgesehen davon. Niemand ist perfekt und vermutlich ist jedem unter uns schon mal ein kapitaler Fehler unterlaufen der eigentlich nicht hätte passieren dürfen. Ich gehe zwar nicht in die Kirche und bin eher Agnostiker, verweise aber trotzdem auf Joh 8,7 😉.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Wolle68:

Abgesehen davon. Niemand ist perfekt und vermutlich ist jedem unter uns schon mal ein kapitaler Fehler unterlaufen der eigentlich nicht hätte passieren dürfen. Ich gehe zwar nicht in die Kirche und bin eher Agnostiker, verweise aber trotzdem auf Joh 8,7 😉.

Amen 🙏

Aber...Agnostiker...mußte ich erstmal googeln. ☝️ 

Hättest nicht Atheist schreiben können? o.O Die Zeit hätte ich jetzt zur Luftdruckprüfung nutzen können. 😜

  • Haha 5
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Croduc:

Amen 🙏

Aber...Agnostiker...mußte ich erstmal googeln. ☝️ 

Hättest nicht Atheist schreiben können? o.O Die Zeit hätte ich jetzt zur Luftdruckprüfung nutzen können. 😜

Ich bin Atheist und weiss, dass es da einen Unterschied gibt 😉 Der Wolle wirds dir sagen ;-.)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi, ich würde auch kein Service rücksetzen, den ich nicht selbst verbrochen hab. 

Die Frage ist natrl. wie weit diese Anzeige relevant ist  :dontknow:

Ich denke eher das Serviceheft  und Rechnungen dazu.

Haftung ist allerdings ein heikles Thema, da hat Benno recht.  G 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Gerd_KW:

Die Frage ist natrl. wie weit diese Anzeige relevant ist

Ich denke eher das Serviceheft  und Rechnungen dazu.

Haftung ist allerdings ein heikles Thema

Die Anzeige dient nur dazu die Leute in die offiziellen Werkstätten zu zwingen.

Alle meine Fahrzeuge waren spätestens sobald die Garantie um war nicht mehr "Scheckheft" gepflegt da ich den überteuerten Murks den 99,99% aller Werkstätten leider abliefern nicht bezahle.

Regelmäßige und oft auch über das geforderte hinaus gehende Wartungen bekamen sie jedoch immer und ich hatte nie Probleme die zu verkaufen oder in Zahlung zu geben da ich alle Servicearbeiten anhand von Rechnungen und Serviceprotokollen lückenlos nachweisen konnte.

Tja, die Haftung.

Warum sucht heut eigentlich jeder immer die Schuld zuerst beim anderen als sich mal selbst an die Nase zu fassen?

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Also für 30€ setze ich gerne jedem die Anzeige zurück. Haftung übernimmt man damit exakt: Null für Nichts (ausser für das zurücksetzen der Anzeige).
 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MadMax77:

........ ich hatte nie Probleme die zu verkaufen oder in Zahlung zu geben da ich alle Servicearbeiten anhand von Rechnungen und Serviceprotokollen lückenlos nachweisen konnte.

Tja, die Haftung.

Warum sucht heut eigentlich jeder immer die Schuld zuerst beim anderen als sich mal selbst an die Nase zu fassen?

Weil es immer ums Geld geht, bei Fremdschäden um sehr viel !
allein was sich Anwälte und Krähen da einheimsen :mecker:

Mit den eig. Service-Aufzeichnungen kannst auch nix 'nachweisen' 
da geht es eher um Vertrauen, viele Käufer sind misstrauisch.
Denn unter Duc fahrern gibts auch Schlamper und Drückeberger,
weil alles in Wkst. teuer ist wird rausgezögert.

Wenn überhaupt Käufer kommen muss man überzeugend auftreten. G

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb joff:

Also für 30€ setze ich gerne jedem die Anzeige zurück. Haftung übernimmt man damit exakt: Null für Nichts (ausser für das zurücksetzen der Anzeige).
 

Wie @Wolle68 stets zu sagen pflegt: jedem seine freie Meinung.

Man muss in der Bereitschaft für diese Art von Dienstleistung allerdings differenzieren, ob es eine freie oder eine Vertragswerkstatt ist. Freie Werkstätten sind in dieser Hinsicht viel "zugänglicher" als offizielle Verkaufsstätten, die das Logo der Hersteller im Bild und Namen tragen. Auch Kollege Joff wird vermutlich keine vertragliche Verantwortlichkeit im Genick, haben. Deswegen ist seine "lockere" Haltung auch  nachzuvollziehen. Wenns nachher doch mal Knopf auf Spitz steht, möchte ich nicht persönlich nicht in die Erklärungsnot kommen. Aber wie gesagt und Wolle erneut zitiert: jeder wie er meint. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Das hat mit meiner Haltung gar nix zu tun, da existiert keine Haftung. Man kann auch übertreiben.
P.S. meine Duc habe ich auch mal woanders zurücksetzen lassen, und das bei einem Ducati Vertragshändler für iwas um die 20-30€. Du behauptest hier einfach etwas was hinten und vorne nicht stimmt.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb joff:

Das hat mit meiner Haltung gar nix zu tun, da existiert keine Haftung. Man kann auch übertreiben.
P.S. meine Duc habe ich auch mal woanders zurücksetzen lassen, und das bei einem Ducati Vertragshändler für iwas um die 20-30€. Du behauptest hier einfach etwas was hinten und vorne nicht stimmt.
 

Die Schwester meiner Frau arbeitet in München bei Gericht, ihr Mann ist Richter. Da hab ich mir gedacht, ich ruf die beiden heute Mittag mal an. Die müssten sowas ja genauer wissen. 

Du hast Recht Joff, was die Haftungsfrage angeht. Der Händler kann beim Zurücksetzen des Service ohne das Ausführen der Arbeiten im Schadensfall nicht rechtlich belangt werden. Er darf sich lediglich vorwerfen lassen, im blinden Vertrauen in die Fähigkeiten des privaten Mechanikers, im eigenen Ermessen die Servicemeldung zurückgesetzt zu haben. Es kommt oft auch darauf an, welche Werkstatt das macht. Vertragshändlern wird in der Regel vom Hersteller untersagt, ohne die geleistete Arbeit den Service zurückzustellen. Machen sie es dennoch, haben die ein internes Problem zwischen Händler und Hersteller, aber nicht vor dem Endkunden. Freien Werkstätten sind die Hände da weniger gebunden. Wenn man dafür keine Rechnung schreibt, was bei Kaffeekassenzahlungen seltenst der Fall ist, bleibt als Vorwurf maximal die Schwarzarbeit. 

Bei dem Unfall im privaten Umfeld wurden die Arbeiten sogar vom Händler ausgeführt, durch dessen  Fehler der Unfall ausgelöst wurde. Der Vorbesitzer meiner Monster wäre bei dem Unfall mit seiner Yamaha fast gestorben und ist heute teilbehindert am Arm.

Von Haftung hab ich auch nie was erwähnt. Dennoch wird man im Schadensfall von Rechtswegen auf die Werkstatt zugehen und sich die  Sachverhalte erläutern lassen. Ziemlich sicher ohne Konsequenzen, dennoch bleibt der fade Beigeschmack bei dem, der im Vertrauen die Lampe im Dashboard ausgeknipst hat und es dann zu einem Unfall nach Arbeiten durch die unqualifizierte Laienhand kam. So auch die Ansicht meiner Schwägerin und ihres Mannes. 

Aber jetzt ist Wochenende. Lasst uns wieder über die schönen Dinge des Lebens reden. 🍻☀️

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.