Jump to content

Gerd_KW

Members
  • Posts

    2,740
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

Gerd_KW last won the day on August 30 2021

Gerd_KW had the most liked content!

Personal Information

  • Wohnort
    Ulm
  • Motorrad
    450Scr, S2R8

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Gerd_KW's Achievements

Proficient

Proficient (10/14)

  • Reacting Well
  • Dedicated
  • Conversation Starter
  • Very Popular Rare
  • First Post

Recent Badges

783

Reputation

  1. Hallole, das kann auch ein Wackelkontakt sein . Schau mal im Handbuch ob es im Tacho ein Fehler Menue gibt wenn nicht kann man das aus dem Steuergerät auslesen. Es gibt immer Gespeicherte und Aktuelle Fehler. Ich würde sonst auf den Öldruckschalter tippen, mal dort ob das Kabel fest sitzt oder bei oft dann austauschen. G
  2. Vorsicht ! die Steckbuchse ist vermutlich 12V und das Navi braucht 5V, also noch nen Wandler . G
  3. Soo, der Tacho war bei mir und geht morgen wieder raus Was mich immer freut Alle Schrauben waren noch dran denn die sind spezial, gibts nich zu kofen und oft verschlampt. Der Selbsttest war Ok. der Tacho Zeiger wackelte hin & her. also auf schrauben und sehn was 'die da rumgebraten ham' Ging leicht, die dünne Dichtung war nicht zerrissen, aber verdreht, die untere Führungsrippe weg gebrochen, wäre sie dabei gewesen hätte ich sie angeklebt, mit Aceton geht das bei ABS super. Zeiger weg, Platine 2 Schrauben, aus clipsen und ab, sieht innen aus wie neu, keine Nachlötungen sichtbar , ach doch da nur am 26p. Stecker, noch mit Bratfett dran . Das Ende vom Lied, der Schrittmotor hakelt an 3 Stellen und musste neu, typ. Kolateralschaden würde ich sagen. Fehlstrom konnte ich nicht feststellen, nach jedem Batterie ab und neu dran nullen die Motoren, der Tacho zieht ca. 0,3A pfeifen noch leise und nach ca. 20 Sek. schaltet alles ab. Der Rest funzte einwandfrei, sauber z'am gebaut und ab. G
  4. So'ne pauschale Frage kann dir natrl. niemand pauschal beantworten, dazu müsste er alle Blinker und alle Modelle kennen. Selbst wenn es mechanisch passt wäre da noch der Stecker und die elektr. Anforderungen. Die Blinker sind zwar alle für 12V , bis auf neueste LED Modelle, haben aber unterschiediche Leistungen , Birnen 10W , LED weniger das ist z.T. kritisch wegen der el. Diagnose (Ausfallerkennung). So wirst du immer hören 'ich habe bei mir ...' und glaube, müsste von Leuten die was bestimmtes ausprobiert haben. Werde besser konkret, dann kann man der Sache nachgehen. Die Angaben findet man im Owners Manual Electric z.B. M1100evo 4x 10W, 821 MY18 und M1200 MY16 ebenso M1200R MY18 vorne und hinten mit 1 LED 13,5 V - 3,1 W. G
  5. Was soll das denn heißen ? woran dreht ? Die Fehlerlokalisierung wäre Aufgabe der Werkstatt Sind die Fehler 3.1 bis 3.3 jetzt alle behoben ? G
  6. Das kann jeder machen wie er will ich bin sicher dass der Rahmen an der Stelle nähe tragender Teile durch anschweißen mehr geschädigt wird als durch absägen . G
  7. Wenn ein Prüfer was übersieht oder nicht weiß hilft das leider nix. So ein Gutachten würde ich vom Hersteller /Importer erwarten, da die ja wissen dass solche Hecks öfters gekürzt werden. Bei einem spez. Heck z.B. Lieb steht vermutl. die Länge drin und du musst das Ding auch haben obs gfallt oder nich . ... und was anschweißen ist ja sowieso verboten. G
  8. Es gibt da nur einen Grund und der ist behoben . s.o. es ist in 99% der LiMa Spannungsregler. G
  9. Zu einer systematischen Suche gehört natürlich auch das System und die Zusammenhänge zu kennen . Das wird in Foren kaum vermittelt, will auch fast keiner wissen hier gehts meistens darum Was schon mal einer hatte , Symptome vergleichen und Was muss ich kaufen. Das funktioniert bei komplizierten el. Systemen nicht mehr, wo alles verzweigt ist und Software belastet. G
  10. Hallo, was ist hier eig. mit Fehlstrom gemeint ? Wo, wie und wieviel gemessen ? Ein 12V Akku, der lange mit 15...18V gekocht wurde ist mit Sicherheit geschädigt oder kaputt . G
  11. S'on Schaltplan lesen ist eigentlich Kinderkram was man bei Ducati hinten im Buch sieht ist kein echter el. Schaltplan sondern es ist ein 'wiring diagram' d.h. ein Verbindungsplan ! Da gibt es keine Spezial-Symbole, sondern Bildle wie im echten Leben Ein Relais z.B. ist ein Kästchen mit Zahlen dran, das sind die Anschluß Nrn. nach el. KFZ Norm, die stehn auch an dem echten Kästle dran und innen ist die echte Spule und der Kontakt gezeichnet. z.B. 30 = +Batterie , 87 Kontakt Ausgang, 85 & 86 Magnetspule , dazu sollte man halt wissen wie ein Relais funzt. Jeder Stecker ist in Echtform abgebildet, mit den Kabelfarben dran, damit ihn jeder Machheniker findet. Das ganze Theater ist nur Berührungsängsten und Elektrohass geschuldet, sowie Unwillen, Faulheit und Bequemlichkeit. Meine Anleitungen sind so einfach und primitiv gestaltet, dass man nur 2 Strippen irgendwo dran halten muss und checken. Die Gedanken wie man genial und möglichst schnell Fehler findet hab ich mir schon vorher gemacht. ich bin nicht neugierig sondern ich brauche eine Antwort um den nächsten logischen Schritt zu überlegen, zielorientiert. Für Leute die gleich einen Würgereiz kriegen schreibe ich das nicht, sondern für aktive & aufgeschlossene Ducatisti, die sich selbst um ihre Duc kümmern wollen und Freude daran haben. Die anderen sollen doch bitte gleich in eine Werkstatt gehen, und hoffen, dass die das besser können. Ich bin mir sicher dass einige hier mitlesen und Infos holen. Kennt jemand eine andere Seite wo man geballtes Elektro-Knowhow speziell für Ducatis findet ? bitte vortreten . Es gibt da so Motorrad Elektrobücher, die liest doch keiner ! Alles muss ruck zuck, quick & dirty, husch & pfusch abgehen. Von Brainstorming und probieren halte ich bekanntermaßen nichts, denn das kann immer nur lückenhaft sein. Wenn man den Weg kennt geht man den richtigen, man will ja nicht endlose Umwege zum Blümchen pflücken machen . G
  12. Hi, ich hab gestern abend und heute morgen nichts von dem Fred gesehn Dass der Blinker bei Überspannung ausfällt wusste ich garnicht, bei 18V müsste ja die Bakterie voll am kochen sein ! Sowas probiert man nicht aus, könnte mehr kaputt gehn Nachlöten 1000 Punkte ? braucht man bei diesen Tachos quasi nie. Vermutlich hast dabei einen Kurzen fabriziert oder dem Schrittmotor beim abziehen des Zeigers den Kragen rum gedreht. Setz mal einen Zeiger auf und drehe ihn 270° hin & her Fühlen sich beide gut an ? merkst einen Unterschied ? G
  13. Kev schreibe in die Überschrift 821 ! dann lesen die Leute die es selbst ausprobieren können ohne glauben und vermuten. Ich als Elektriker kanns dir auch nicht sagen denn es gibt noch keine elektronischen Getriebe . G
  14. Lieber Benno, mir ist das vollkommen egal was du machst Es geht Darum dass Leute genau verstehen was gemeint ist wenn sie vergleichen und Hilfe suchen . Starter dreht oder Motor springt an ist ein feiner aber wichtiger Unterschied, dann nämlich wenn man Fehler sucht und nicht unnütz rummachen will. Das hat mit Ansprüchen nichts zu tun, sondern mit Sprache, verstehen und differenzieren. Wenns immer nur darum geht Glauben, vermuten, kaufen, rumprobieren dann kann ich alle meine techn. Anleitungen löschen. Mein Ansinnen ist Themen kpl. abzuhandeln, nicht ständig alles von vorne. G
  15. Startet nicht ist englisch und irreführend bei Benno s.o. ! das andere nennt man in D anspringen in Italiano Il motore parte, das andere il motore gira (dreht) Warum bestellst Du ein Relais, und hältst nicht einfach mal Opa's Prüflampe dran . G
×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.