Jump to content
nilo

Der kurze Frage, kurze Antwort Thread

Recommended Posts

vor 12 Minuten schrieb madmax:

Wenn du wenigsten beide Tankhälften aus dem gleichen Lacksatz hast ist es glaube ich nicht so kritisch. Wenn Frontfender und Heckabdeckeung minimale Nuancen auseinander liegen wird das nicht so auffallen.

Das war zu "verlockend" ?IMG_7150.thumb.PNG.afeea627e72ed14e46edd3ec2d6c684d.PNG...und keinen "direkten Kontakt" zu restlichen Rottönen.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat "Vorbesitzer" beim Duc-Händler, in gewünschtem Design, in org. Farbton passend zum Moped lackieren lassen. Original ist/war die Carbon mit weißem "Startnummer Feld" & rote "Zierstreifen" - hätte also (für mich) nicht gepasst... 

Muss mal schauen wie Design & Farbton mit mein Monschter "zusammengeht" und dann bleibst einfach so, oder wird geändert (foliert / lackiert) ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

das hast du dir aber ein schönes neues "Ärschle" für deine Evo gegönnt.

Ist da eine Komfortsitzbank dabei, dann wäre es in der Tat perfekt.

Bin dann mal auf Liveeindrücke gespannt.

Gruß

Thomas

 

 

@MichaC

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend Thomas,

DANKE ! ? dachte mir, wenn wir das nächste Mal zusammen auf Tour gehn, fahr ich mal voraus und du hast was von dem schönen "Ärschle" ?

Sitzfläche ist zumindest höher und so vielleicht bissel "entspannterer Kniewinkel"... wobei ich mit der evo Bank, Komfort mäßig, zufrieden bin - also hauptsächlich "reiner" Augenfi** ?

@Duc-Tom

Edited by MichaC

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also alles richtig gemacht. Manchmal lohnt es sich ein Risiko einzugehen 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.5.2018 um 18:51 schrieb Herr Rossi:

Gibt es doch nicht. Zwischen Hülse und Achsgewinde würde ich gar nichts machen.

Eher noch auf der Kettenseite ein Kantholz an der Felge ansetzten und dann mit Schmackes mit dem Fäustel die Felge lösen.

Die Hülse ist bestimmt mit ihrer ganzen Konusfläche in der Felge festgebacken.

 

Um das hier noch aufzulösen: Geholfen hat am Ende nur rohe Gewalt und emotionaler Abstand zum Gerät.
Mein "fitnessaffiner" Bruder hat das Rad von der Kettenseite aus mit kräftigen Tritten dann doch dazu überredet sich von der Achse zu trennen.
Ich hab am Ende nur gegengehalten.

 

  • Like 3
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal hilft nur rohe Gewalt :D.

Beim Montieren  fettest du die Teile (Achse, Felge, Hülse) am besten alle ein wenig, dann geht es nächstes mal einfacher.

Grüße Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.5.2018 um 21:04 schrieb Sera:

Also alles richtig gemacht. Manchmal lohnt es sich ein Risiko einzugehen 

Farbe passt, Design passt, Zustand top - "Risko" hat sich mehr als gelohnt ? ...jetzt noch n' paar "weiße Kleckse" hier & da und mein Monschter is (erstmal) fertig ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb MichaC:

Farbe passt, Design passt, Zustand top - "Risko" hat sich mehr als gelohnt ? ...jetzt noch n' paar "weiße Kleckse" hier & da und mein Monschter is (erstmal) fertig ?

Fotos nicht vergessen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sera:

Fotos nicht vergessen ?

Hier (wollte hier "nicht zumüllern): 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie im andern Thread schon beschrieben habe ich eine S4RS gekauft die einige Jahre nicht bewegt wurde und bin dabei die Standschäden zu beseitigen. Das gröbste ist vom Tisch, alle notwendigen Teile sind da also geht es nun ans putzen und zusammenbauen. 

Welche Tipps und Tricks zur Reinigung habt ihr wenn es darum geht altes „verwittertes“ Metall (hauptsächlich Schraubenköpfe und Aluteile) wieder aufzuhübschen, sowie Schraubengewinde zu reinigen? 

Wie geht ihr gegen alte, ranzige Fettrückstände und Bremsstaub vor? (Achsen, Bremsen sowie alles rund um das Ritzel, Kettenblatt etc.) 

Habe heute mit dem Rundumputz begonnen bin aber mit dem Ergebnis nicht so wirklich zufrieden. Habe es mit Schaumreiniger sowie Petroleum versucht. Allerdings fürchte ich dass ich an manche Teile mal mit einem Polieraufsatz und Dremel ran muss. Die Krönung wäre natürlich ein Neuaufbau und Komplettrevision aber das geht erst nächsten Winter.

Hat jemand ähnliches schoneinmal durchgemacht und kann berichten?

 

Anbei mal zwei Bilder von ein paar unschönen Stellen.

F046F12C-CE40-47FC-9E68-DF8C80D87587.jpeg

08BCEEE7-9738-46D5-9002-8AB73C4388C9.jpeg

Edited by nilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit diesem Zeug gute Erfahrung gemacht. Das gab es mal auf der Veterama zu kaufen. Hat bei mir deutlich besser funktioniert als bspw. NevrDull.

20180606_094155.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schraubenköpfe bekommt man mit 1200er Wasserschleifpapier oder feiner ganz gut wieder blank. Dazu einfach die Schraube in einen Akkuschrauber spannen und das Scheifpapier mit Balistol oder ähnlichem besprühen und den Kopf der Schraube dann mit dem Schleifpapier umfassen und Akkuschrauber die Arbeit machen lassen. Danach mit Metallpolitur das Finish geben. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Petroleum lass man sein. Das hat einen Ölanteil also nur Sauerrei. Nimm furs Grobe erstmal Bremsenreiniger. dann bekommst du schon ne Menge weg.

Was du bei der RS brauchst ist Geduld Geduld Geduld. So ein verbautes Ding und zugestopft hab ich selten erlebt. Da muss schon das ein oder andere ab. Sonst kommst du nicht überall hin. hab das gerade hinter mir. FASTB|

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb nilo:

Wie im andern Thread schon beschrieben habe ich eine S4RS gekauft die einige Jahre nicht bewegt wurde und bin dabei die Standschäden zu beseitigen. Das gröbste ist vom Tisch, alle notwendigen Teile sind da also geht es nun ans putzen und zusammenbauen. 

Welche Tipps und Tricks zur Reinigung habt ihr wenn es darum geht altes „verwittertes“ Metall (hauptsächlich Schraubenköpfe und Aluteile) wieder aufzuhübschen, sowie Schraubengewinde zu reinigen? 

Wie geht ihr gegen alte, ranzige Fettrückstände und Bremsstaub vor? (Achsen, Bremsen sowie alles rund um das Ritzel, Kettenblatt etc.) 

Habe heute mit dem Rundumputz begonnen bin aber mit dem Ergebnis nicht so wirklich zufrieden. Habe es mit Schaumreiniger sowie Petroleum versucht. Allerdings fürchte ich dass ich an manche Teile mal mit einem Polieraufsatz und Dremel ran muss. Die Krönung wäre natürlich ein Neuaufbau und Komplettrevision aber das geht erst nächsten Winter.

Hat jemand ähnliches schoneinmal durchgemacht und kann berichten?

Anbei mal zwei Bilder von ein paar unschönen Stellen.

Um mechanische Reinigung wirst du nicht rum kommen. evtl vorher einweichen mit Sprühöl

je nach Empfindlichkeit des Materials mit aufsteigender Härte - Lappen, Nylonbürste, Messingbürste

vor einer Stunde schrieb Sera:

Schraubenköpfe bekommt man mit 1200er Wasserschleifpapier oder feiner ganz gut wieder blank. Dazu einfach die Schraube in einen Akkuschrauber spannen und das Scheifpapier mit Balistol oder ähnlichem besprühen und den Kopf der Schraube dann mit dem Schleifpapier umfassen und Akkuschrauber die Arbeit machen lassen. Danach mit Metallpolitur das Finish geben. 

Dann musst man aber aufpassen, dass das Gewinde im Bohrfutter nicht leidet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb docduc:

Petroleum lass man sein. Das hat einen Ölanteil also nur Sauerrei. Nimm furs Grobe erstmal Bremsenreiniger. dann bekommst du schon ne Menge weg.

Was du bei der RS brauchst ist Geduld Geduld Geduld. So ein verbautes Ding und zugestopft hab ich selten erlebt. Da muss schon das ein oder andere ab. Sonst kommst du nicht überall hin. hab das gerade hinter mir. FASTB|

Petroleum war ganz hilfreich bei der Kette, wobei das natürlich nicht gegen den Flugrost geholfen hat.

Aber ja, bin absolut bei dir. Heck ist komplett zerlegt, bei der nächsten Putz-Session kommt der Tank noch runter.
Dummerweise habe ich so gar keine Lust die Original Rastenanlage zu reinigen... vielleicht kauf ich mir jetzt doch einfach die MR Rastenanlage. ?

@Sera Danke für den Tipp, gibts ne Politur die du empfehlen kannst?

@polmsiM900 Interessant, geht das Zeug als Metallpolitur durch? Wie wird das angewendet?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb madmax:

Um mechanische Reinigung wirst du nicht rum kommen. evtl vorher einweichen mit Sprühöl

je nach Empfindlichkeit des Materials mit aufsteigender Härte - Lappen, Nylonbürste, Messingbürste

Kann ich wirklich bedenkenlos mit der Messingbürste an die Achse ran oder leidet da die Oberfläche zu stark?

Lappen und Nylonbürste bringen mich nicht weiter. -.-

 

Hat Jemand noch einen Tipp gegen Flugrost an den Bremsscheiben? (Siehe Bild oben)

Edited by nilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht Trockeneisstrahlen lassen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@madmax deswegen Akkuschrauber.

@nilo ich nehme die Politur von Nigrin, lieber von Autosol Marine aber die gibt's kaum noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Achse mit Metallpolitur oder mit 2000er Wasserscheilfapier ( in Streifen schneiden) abziehen. Mit Balistol oder Wasser. Bei Gammel nehme ich immer Balistol.....eigentlich immer ?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sera:

@madmax deswegen Akkuschrauber.

Mein Akkuschrauber hat auch ein Bohrfutter - oder steckst du nen Bit rein und die Schraube dann auf den Bit? :denk1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willste dich erschießen? Wickel etwas Isoband ums Gewinde und span fest.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb madmax:

Mein Akkuschrauber hat auch ein Bohrfutter - oder steckst du nen Bit rein und die Schraube dann auf den Bit? :denk1:

Bit raus- dort Schraube rein. Beim Akku kann man ja schön mit Gefühl zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb docduc:

Willste dich erschießen? Wickel etwas Isoband ums Gewinde und span fest.

Wir reden von einem Akkuschrauber und der dreht eher nicht so schnell wie ne Bohrmaschiene aber der Tipp mit dem Klebeband ist gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.