Jump to content

enspiro

Members
  • Content Count

    105
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

48 Excellent

About enspiro

  • Rank
    Junior Member

Personal Information

  • Name
    Peter
  • Motorrad
    Monster 900 ie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja sind von Rizoma, hab die an meiner auch ab und an dran. Sind aber leider nicht mehr zu bekommen. Nur noch gebraucht. Aber drehen kann man die glaube ich nicht. Bzw. ich habs noch nie probiert....
  2. Moin, wenn du an deiner auch das Öhlins hinten hast, dann hab ich genau die gleiche Maschine und kann dir gerne die jeweiligen Einstellungen für vorne und hinten raussuchen. Allerdings wäre mein Tipp auch die diversen Lager zu prüfen. Wie oben schon beschrieben. Und auch das Schwingenlager. Wenn ich das auf dem Foto hier richtig erkennen kann ist auch die Gabel weiter durchgesteckt. Das bedeutet auch eine andere Geometrie. Lenkkopfwinkel, Nachlauf etc. Da kann ich dir auch gerne das werkseitige Maß raussuchen.
  3. Moin M600, Wenn ich so auf dem Bild richtig sehe dann könnten das die Racing Töpfe von SIL sein. Dann passt da auch der Eater nicht rein. Bzw. es wird die Nut fehlen in der der Sprengring läuft. Schau doch mal ob irgendwo eine E-Nummer drauf ist. So kannst du am ehesten sehen on Racing oder nicht. Wie oben schon geschrieben sollte der Motor mit Racing Töpfen angepasst werden. Aber vielleicht ist er das schon. Wie genau sind die Unterschiede im Laufverhalten zu den Serien Töpfen?
  4. Das Öhlins hat einen externen Druckbehälter. Die Stahlflex sehen augenscheinlich nach Serie aus. Diese DOT Nummer ist allerdings nur die Angabe zu dem Öl das verwendet werden sollte.
  5. Hab gerade das Foto aus deinem anderen Post gesehen. Wenn ich das richtig sehe hast du noch eine Monster mit Bügel-Umlenkung. Also eine M2. Was für die EZ 2003 eigentlich recht ungewöhnlich ist. Kann aber natürlich sein, dass die lange ohne Erstzulassung rum stand. Letztes Modelljahr der M2 war eigentlich 2000/2001 Aber die S hatte in der M2 eigentlich ein Öhlins Federbein und die ALU-Schwinge. Neben den Fendern aus Carbon vorne und hinten sind das die eindeutigen Erkennungsmerkmale der S-Variante. Wenn du Glück hast, hast du noch die Bremsmomentabstützung am Motor wie z.B. aus der 851 Racing.
  6. Ich denke am einfachsten und sichersten ist es wenn du die FIN Nummer direkt bei Ducati erfragst. Die sagen dir was das für ein Modell bei Auslieferung war.
  7. Hallo Peter,

    das können wir gerne mal machen, bin jetzt allerdings im Urlaub in Kroatien...

    Grüße Zirni

  8. Mal wieder unterwegs gewesen mit der alten Dame
  9. Servus, willkommen hier im Forum. Komme auch aus der Ecke (Untermenzing). Gerne können wir mal ne kleine Runde drehen gemeinsam wenn du Lust hast. Viele Grüße Peter
  10. Stimmt, ist da auf den ersten Blick nicht aufgelistet. Vielleicht rufst du da einfach kurz an. Die sind echt sehr hilfsbereit.
  11. Moin, also vorab, ich habe das schon gemacht und kann dir nur empfehlen mach den Deckel runter. Ist wirklich keine große Sache. Das Schleifen und auch das Lackieren ist viel stressfreier wenn du nicht das ganze Motorrad abdecken musst. Du kommst auch Eingebaut gar nicht überall hin mit dem Schleifgerät. Ich hatte es mit einer weichen Nailonbürste und Bohrmaschine gemacht. Den passenden Lack gibt es bei RH Lacke. Den musst du auch nicht grundieren. Einfach alten runter und Neuen drauf. Von denen bekommst du immer die Farbe und den Klarlack.
  12. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe hat die Monster M4 die mit 10Ah. Ist von den Abmessungen erheblich kleiner als die eigentliche mit 16Ah. Hatte bei meiner M2 eine von intact verbaut. Hat aber leider nur 2 Jahre gehalten. Ob das einfach nur Pech war kann ich nicht sagen. Hatte sie über Winter immer ausgebaut und am ctek.
  13. Ich hatte das Problem bei mir auch. Ob sich bei mir die Druckstange mitdreht weiß ich nicht. Sollte aber nicht sein und wenn dann sollte man sie leicht festhalten können. Ist ja überall gelagert die Stange. Bei mir war es der Limadeckel der genau an der Stelle an der die Druckstange durchgeht seine Dichtung verloren hatte. Ist ein bekanntes Problem. Die Dichtmasse kann dort schon mal verschwinden. Die Druckstange bzw beim Kuppeln wird der Limadeckel ja auch immer vom Gehäuse weggedrückt. Ich hatte dann alles neu abgedichtet und dann war das Problem weg. Schaut einfach mal beim Kuppeln dort an die Stelle wo die Druckstange durch den Limadeckel geht und der Limadeckel auf dem Gehäuse aufsitzt. Bei mir könnte ich bei gezogene Kupplung sehen wie das Öl raus floss.
  14. Moin, Wenn ich mich richtig erinnere ist das Mindestmaß für die Reibscheiben 2,85mm Aber ich hatte auch schon mal ein Durchrutschen der Kupplung vor diesem Maß. Ich denke es kommt auf die Marke an.
  15. Hallo Carsten, die Farbe bekommst du hier mit der Nummer 15-3082
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.