Jump to content

MonacoMostro

Members
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

36 Excellent

About MonacoMostro

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

575 profile views
  1. Stepper kannst Du klar anbauen. Siehe Leifi und ich. Würde ich auch machen, denn Du hast tatsächlich bereits genug Züge unterzubringen. Würde auf jeden Fall zwei Gaszüge nehmen, wie es die 999 original hat. Durch die in jedem Fall nicht ideale Führung der Züge ist es besser einen „Schließer“ zu haben im Notfall (ich habe ihn bereits gebraucht). Viel Spaß beim Basteln - hast noch einiges vor dir Habidere
  2. Servus, solange ich mein MO noch nicht auf Prüfstand hatte, ist eh alles nur subjektiv. Aber hier meine Ansicht: Ist auf jeden Fall in Summe eine Heidenarbeit und selbst wenn man alles selber macht, nicht wirklich geschenkt. Vor allem, bis man die Gaszüge richtig verlegt hat, hat man einige graue Haare und im schlimmsten Fall sieht die Airbox bis dahin aus wie ein Schweizer Käse. Also an besten gleich ein zwei Unterteile kaufen, an einem probieren und das Zweite erst hernehmen, wenn alles (tatsächlich) final ist. Ich habe im Frühling erst einmal aufgehört weiterzumachen, weil eben Saison ist und ich da lieber fahre als zu schrauben. Nicht-Schrauben hat geklappt, Fahren leider kaum. Der Umbau ist aber noch immer nicht vollkommen. Momentan läuft mein Motor gefühlt etwas weniger rund als vorher, vor allem wenn sie noch kalt ist, was aber mit einer individuellen Abstimmung sicher behoben werden kann. Ist halt doof, wenn einem der unmittelbare Vergleich fehlt. In meinem Fall kommt dazu, dass sie bereits vorher richtig gut lief. Dampf ist aber auf jeden Fall SEHR reichlich da, nur aktuell noch mit ner Beule im Drehmomentverlauf. Tieflader hat sicher Recht, dass das mit ner 54er Komplettanlage noch besser gehen könnte. Ich habe halt die 50er Termis und mag mich von denen nicht trennen, weil die mE einfach zu ner S4RS gehören. Wenn man es wirklich perfekt haben will, hört es eben nie auf. Aufwand-Ertrag-Ratio verschlechtert sich nur zunehmend. Kurzum: ist geil, aber man braucht Geduld, einen guten Plan und sollte es besser lassen, wenn man zwei linke Hände mit nur Daumen dran hat
  3. Servus, ja, wir haben unterdessen jeweils auf die originalen 999 Stutzen umgebaut und dafür die Drosselklappenkörper um 180 Grad gedreht. Geht sich exakt und gerade so aus, so dass man die Adapter nicht benötigt. Man muss den Kabelbaum dafür etwas ändern und es geht echt eng unter der Airbox her, die nun zudem ausschaut wie ein schweitzer Käse mit all den Löchern (natürlich wieder verschlossen). Wie es nun im Verhleich tut, kann ich nicht sagen. Hatte bisher keine Gelegenheit zu Fahren, was sich nächste Woche ändert, denn dann geht es mit meinen Jungs ein paar Tage nach Südtirol Beste Grüße
  4. Sers html! Ich habe einen von Accosato von ItaloBike Dirk. Bin sehr zufrieden damit. Ist wertig und kommt mit verschiedenen Scheiben zur Wahl der Übersetzung. Hatte bereits Robby Moto Züge mit Winkelstückem von den 999 Anlage, daher die geraden Anschlüsse. Mit den Zügen muss man eh schauen - je nachdem, wie man die eben verlegt. Der Teil ist recht tricky beim Umbau. Man muss um ein paar Kurven - irgendwas ist leider immer im Weg. Leifi und ich sind mit den Zügen durch die Airbox. Insgesamt halte ich es daher auf jeden Fall für ratsam, einen Gasgriff mit zwei Anschlüssen zu nehmen, damit Du einen Zug zum Schließen der Klappen hast im Notfall.
  5. Den TP-Sensor gibt es einzeln. Wie man den allerdings schadlos verbaut, keine Ahnung ? Leifi, ich und noch ein paar andere, die den DK-Umbau auf 54mm machen, bzw. bereits gemacht haben, können dir das Teil - sicher auch samt kompletten 50mm DK-Körper und Gestänge verkaufen.
  6. Moin, ja, bei mir ist auch (fast) alles fertig und das Teil geht sehr aggressiv. Ich habe bereits einen Kurzhubgasgriff montiert, was wegen der längeren Übersetzung des 999er Poti zu empfehlen ist und die Batterie im Heck, was etwas mehr Platz unter dem Tank schafft. Leider ist Italobike-Dirk‘s Prüfstand aktuell kaputt, so dass ich meinen Termin zur Abstimmung dort diese Woche zu meinem großen Bedauern nicht wahrnehmen konnte. Leifi lässt sein MO voraussichtlich bei Deussen abstimmen und liefert also vorher Klarheit. Anbei noch Fotos von Airbox und wieder zusammengebautem MO.
  7. Anfang Mai wissen wir mehr. Prüfstand-Diagramm stelle ich dann hier ein. Für Empirie hätte man ja auch noch einen Prüfstand-Test vorher machen müssen. Aber unser Ziel ist keine ja Dissertation auf dem Gebiet Die 999er Stutzen mit Adapter checken wir jdf noch alternativ - dafür ist jetzt aber wohl keine Zeit mehr vorher. Die Saison ist bereits losgegangen, da macht ein zerpflücktes MO sehr unglücklich. Über Vgl der Ansaugstutzen gibt es dann später nen subjektiven Bericht, oder jmd. anderes lässt sein MO damit vergleichsweise am Prüfstand testen. Ne super Anleitung für Nachahmungen gibt es ja nun dank Leifis vorbildlicher Dokumentation.
  8. Ist natürlich fein, wenn man sich damit auskennt. Meine rs hat für Anfang Mai bereits bei Dirk von Italobike Performance einen Termin zur Erstellung eines individuell angestimmten Mappings. Solche Arbeiten am ECU überlasse ich lieber dem Profi. Das Ergebnis des Umbaus stellen wir dann hier gerne ein, so dass man ein objektives Bild von Sinn und Unsinn bzw Aufwand / Ertrag ratio erhält. Meine RS hat aktuell auch das originale Termi Mapping und verbraucht auch nicht so viel. Ich habe sogar meinen Distanz-Rekord damit erreicht: 202,1 km - allerdings musste ich davon die letzten ca 10km einen Pass in Südfrankreich rollen, bis sie schließlich einfach ausgegangen ist. Für den RS mini-Tank ist das respektabel. Mit meiner 996 s4r und größerem Tank (ebenfalls Termi Eprom) schaffe ich max 180km
  9. Das Problem für den TÜV sind primär die Blow-by-Gase, die man - glaube ich - mit dem einfachen Luftfilter nicht wegbekommt. Andererseits aber das Öl, welches beim Blow-by Vorgang mit aus dem Gehäuse kommen kann. Manche MOs feuern da ordentlich was raus, gerade wenn man sie im Rennbetrieb hernimmt und sie schon ein paar Betriebsstunden hinter sich haben - ohne den Oil-Catcher hat man das dann in der Airbox. Bei meinem Monstern waren ber sowohl Oil-Catcher la auch Airbox immer tippitoppi sauber - trotz teilweisen Rennstrecken-Einsatzes. Es gibt auch kleine Oil-Catcher mit Filteraufsatz - die Harley-Dudes machen das oft. Oder man nimmt ne RedBull-Dose - auch beliebt (außer beim TÜV). Ich befürchte also, das ein Prüfer, der da genauer hinschaut, immer meckern wird...
  10. Eingetragen wirst Du das leider kaum bekommen - der Prüfer muss dich mögen und gnädig oder blind sein.
  11. Den kleinen Behälter, der da im Rahmen hängt, der einen Schlauch zur Motor-Gehäuseentlüfrung und einen zur Airbox hin hat. Ich hab da ne Membranentlüftung mit Luftfilter statt des ganzen Geraffels. Die kolportierten Horrormärchen mit Öl, welches da rausspritzen soll, kann ich (zum Glück) nicht bestätigen. Alles fein sauber. hab auch noch ein besseres Bild mit Marcels Platte und dem gedrehten Regler von unten gefunden.
  12. Da ist massig Platz - allerdings muss man auf den Oil-Catcher verzichten, den die Reglerplatte ja ersetzt. Das Fach von Marcel mit Reglerplatte ist top. Ich habe selbst mit dem originalen Regler bisher keine thermischen Probleme. Werde mit Leifi im Zuge des drosselklappen-Umbaus versuchen, neben LiFePo Batterie auch Eprom da hinein zu verfrachten.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.