Jump to content
gehtlos

SC Racing Carbon oval

Recommended Posts

Hallo Leute,

plane die Montage eines SC-Racing Carbon ESD. Könnte mir jemand folgende Fragen beantworten:

- Wie sieht es durch den fehlenden Kat mit TÜV, Betriebserlaubnis oder Problemen bei Verkehrskontrollen aus?

- Liegt die Lautstärke ober- oder unterhalb des Original-ESD (der hat ja 103 DB)?

- Gibt es einen spürbaren Leiszungsverlust und wenn ja, wie hoch ist dieser und wann macht er sich bemerkbar (Drehzahlbereich)?

- Macht es einen Sinn, gleichzeitig das entsprechende Steuergerät zu verbauen, um dieses Problem zu vermeiden/zu minimieren?

Danke schon mal und Grüße aus Fürth. 

Tom

68D25814-3465-44A2-BDF5-0ACFDC2CF672.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

 

ich kann nur nur meine Erfahrungen bei meiner 796 weiter geben. Auch ohne kat kein TÜV Problem. Allerdings fehlt ja am ESD eine der eingekreisten Nummern da kann es bei einer Polizeikontrolle schon zu Problemen kommen. Ohne EATER ist auch deine Anlage Racing und damit keine strassenzulassung. Ich habe bei mir ein Mapping gleich mit machen lassen da die duc eh viel zu mager läuft. Und Lautstärke. Verglichen mit meinem original der 796 ist der SC schon etwas lauter ;) aber noch im Rahmen. 

Lg coffee 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Coffee.  🙂

Der Eater würde genau aus dem Grund sowieso drin bleiben. 

Laut einiger Statements hier braucht es bei dem SC und der 1200 S kein Mapping sondern eher nur nen anderen Luftfilter. Hm...

Vielleicht hat ja jemand von denen, der diesen Pott schon verbaut hat noch ein paar Tipps? 

 

Edited by gehtlos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ob der Db-Eater drin ist oder nicht... der Racingtopf hat keinen Kat, damit erlischt die Betriebserlaubnis. Das kann zum Bußgeld- und mittlerweile auch zum Steuerverfahren führen, da die Abgaswerte nicht mehr passen. Beim TÜV oder Kontrolle wird man nach der fehlenden E-Nummer suchen...aber muß natürlich jeder selber wissen.

 

Gruß Andi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb coffee:

Verglichen mit meinem original der 796 ist der SC schon etwas lauter ;) aber noch im Rahmen. 

Hinweis: Tanja beschreibt ihren persönlichen, nicht kalibrierten Eindruck. Auch ist der erwähnte "Rahmen" völlig undefiniert Niemand weiss, wieviele dB dieser Topf über das legale Maß hinaus rauspustet. Wer lauter als erlaubt unterwegs ist, schadet uns Allen. Und bereitet aktiv Euro-5, -6 -7 -8 etc. mit vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Chosen:

Oh Gott...🤦‍♂️

This.... :dontknow:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Andi46:

Naja, ob der Db-Eater drin ist oder nicht... der Racingtopf hat keinen Kat, damit erlischt die Betriebserlaubnis. Das kann zum Bußgeld- und mittlerweile auch zum Steuerverfahren führen, da die Abgaswerte nicht mehr passen. Beim TÜV oder Kontrolle wird man nach der fehlenden E-Nummer suchen...aber muß natürlich jeder selber wissen.

 

Gruß Andi

 

TÜV war bisher nie ein Problem und Abgaswerte und Lautstärke stimmten bei Überprüfung ebenfalls. Das was eben nicht legal ist ist uu der fehlende Kat (wo sich der TÜV scheinbar nicht dran stört) wo sich aber ggf eine Polizeikontrolle dran aufhängen kann. Ich fahre IMMER mit Eater. Und ich fahre nicht mit Vollgas durch die 'Stadt oder Ortschaften. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bzgl. Lautstarke musst du dir da keine Sorgen machen, der ESD hat eine E-Nr. und entspricht den Vorschriften bzgl. der Lärmemissionen. Es ist ja kein Racingendschalldämpfer.
Bei den Abgasen sieht es da anders aus. Legal wird es nur mit einem Einschubkat im Zwischenrohr, sofern das für die M1200S angeboten wird.
Tanja hat damit kein Problem, weil die 796 noch Euro3 gelassen ist. War bei mir genauso. Da gelten deutlich höhere CO2-Grenzwerte, die auch ohne Kat noch locker unterschritten werden. 
Bei der M1200S nach Euro4 wird es da vermutlich nicht mehr gehen, habe da aber keine Erfahrung. 
Also zum TÜV Umschrauben, oder darauf ankommen lassen und ggf. hinterher wechseln und erneut vorführen. Oder Werkstatt-TÜV o.ä., wo in der Regel auf die Abgaskontrolle verzichtet wird. Muss jeder selbst wissen.
Ein Single-ESD frisst in der Regel immer Leistung. Ob das spürbar ist, musst du selber merken, oder eben auch nicht. Anpassen musst du da nichts. Eine richtige Abstimmung lohnt sich m.E. erst, wenn du eine Komplettanlage verbaust, also Ein- und Auslassseitig weiter eingreifst. Ansonsten kann man sich das wohl eher sparen. 


 

Edited by zillo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb zillo:

Bzgl. Lautstarke musst du dir da keine Sorgen machen, der ESD hat eine E-Nr. und entspricht den Vorschriften bzgl. der Lärmemissionen.


 

Stimmt leider so nicht. Bei einer Phonmessung zu laut ist zu laut, da hilft auch eine 'e-Nrummer' nicht! 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Monster12:

Stimmt leider so nicht. Bei einer Phonmessung zu laut ist zu laut, da hilft auch eine 'e-Nrummer' nicht! 😉

Wenn der Schalldämpfer allerdings deutlich zu laut wäre, hätte er keine e-Nummer bekommen. Wenn irgendwann aber mal das halbe Rohr freigebrannt ist, dann hilft auch die Nummer nicht mehr das stimmt. Mein Zard ist mit Sicherheit auch schon über der Grenze. Bisher wurde ich in drei Jahren allerdings nicht einmal kontrolliert. Von daher...

 

Schraub den Pott einfach dran, ggf. Mapping drauf und fertig. Legal ist er nicht Punkt aus. Entweder es fällt irgendwann mal auf oder nicht. Ich hätte mir auch einen SC Pott geholt, hätte ich den Zard nicht damals günstig geschossen.

Edited by Daniel1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Monster12:

Stimmt leider so nicht. Bei einer Phonmessung zu laut ist zu laut, da hilft auch eine 'e-Nrummer' nicht! 😉

Das kann dir mit einem alten Original-Schalldämpfer auch passieren. Ich bezog mich hier auf die entsprechende Zulassung, nicht auf die Fertigungstoleranzen, wo oder unter welchen Umständen hier die EU-Zulassung erfolgte.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Monster12:

Stimmt leider so nicht. Bei einer Phonmessung zu laut ist zu laut, da hilft auch eine 'e-Nrummer' nicht! 😉

Ja. Vielleicht ist unser Glück, dass es genug noch beklopptere gibt, die Anlagen ohne E-Zeichen und ohne DB-Killer fahren. Die fallen der Rennleitung natürlich eher auf - sind ja auch nicht doof. 

Ich fahre ja nun seit ein paar Tagen den E3 SC-Project Titan ESD an der E4 Monster 1200. Klappt bisher problemlos. Wird trotzdem demnächst abgestimmt.

Mein Eindruck vom Klang ist:

- Original ist Basslastiger bzw. sind die tiefen Mitten gedämpfter, so dass der Bass mehr auffällt und die mechanischen Geräusche vom Motor eher durchkommen.

- SC-Project ist von der Klangfarbe her heller und klingt „dreckiger“, dadurch hört man die mechanischen Motorgeräusche weniger. Kleinere Fehlzündungen und ein leichtes „ploppen“ beim Quickshifter sind nun deutlicher hörbar. 

Schalldruck habe ich nicht gemessen, ich würde aber tippen, dass der SC-Project etwas lauter ist als Okinaal. Ist aber vermutlich noch in der Messtoleranz. 

Den größten Einfluss auf den Lärmpegel und etwaige Verschärfungen und Fahrverbote hat jeder in der Gashand. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Basstler:

Ja. Vielleicht ist unser Glück, dass es genug noch beklopptere gibt, die Anlagen ohne E-Zeichen und ohne DB-Killer fahren. Die fallen der Rennleitung natürlich eher auf - sind ja auch nicht doof.

Den größten Einfluss auf den Lärmpegel und etwaige Verschärfungen und Fahrverbote hat jeder in der Gashand. 

Da ist was drann 👍Wie dem auch sei, jeder ist seines Glückes Schmied! 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch allen für die vielen Meinungen und Hinweise. 🤙

Ich werde dein Topf anbauen und den DB-Eater drin lassen. Im Praxistest wird sich dann zeigen, ob und wie sich die Leistung verändert.

Entscheidung bzgl. angepasster Luftfilter bzw. Mapping wird nach den entsprechenden Erkenntnissen getroffen. 

Wegen TÜV und AU halte ich mal Rücksprache mit meinem freundlichen Duc-Händler der das Teil auch verbauen wird.

Infos folgen leider erst zu Beginn der nächsten Saison... 🙄

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.11.2018 um 21:53 schrieb gehtlos:

Danke euch allen für die vielen Meinungen und Hinweise. 🤙

Ich werde dein Topf anbauen und den DB-Eater drin lassen. Im Praxistest wird sich dann zeigen, ob und wie sich die Leistung verändert.

Entscheidung bzgl. angepasster Luftfilter bzw. Mapping wird nach den entsprechenden Erkenntnissen getroffen. 

Wegen TÜV und AU halte ich mal Rücksprache mit meinem freundlichen Duc-Händler der das Teil auch verbauen wird.

Infos folgen leider erst zu Beginn der nächsten Saison... 🙄

 

Fazit nach 2,5 Monaten und 1200 km: 

Der Original-Auspuff klingt deutlich besser. Mehr Volumen, mehr Bass, die ein oder andere Fehlzündung im Schiebebetrieb und lauter ist er sowieso (legale 103 DB - im Fahrzeugschein eingetragen). Deshalb fahr ich ab sofort wieder mit dem Original Topf. 

Der SC-Racing punktet durch eine gefällige Optik, weniger Gewicht und etwas mehr Bewegungsfreiheit des rechten Fußes. Wer es zusätzlich etwas leiser mag, ist mit dem Topf gut bedient. 

Kann jemand einen neuwertigen SC-Racing Matt Carbon Oval Schalldämpfer brauchen? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.