Jump to content

Seismic

Members
  • Content Count

    150
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Seismic last won the day on February 9

Seismic had the most liked content!

Community Reputation

72 Excellent

About Seismic

  • Rank
    Senior Member

Personal Information

  • Name
    Ralph
  • Wohnort
    Schwäbischer Wald
  • Motorrad
    Ducati Monster 1200

Recent Profile Visitors

774 profile views
  1. Wird langsam Zeit, dass der März kommt und ich das Monster aus dem Winterschlaf erlösen kann .....
  2. Und wir freuen uns auf super Bilder von der Tour, wenn Du dann mit der stollenbereiften Streetfighter V4 und links und rechts angeschliffenen Seitenkoffern oben auf dem Trollstigen stehst. 😂
  3. Auf unserer Nordkap-Reise hat mich Süd-Norwegen am meisten beeindrucken können. Meine Highlights sehen so aus: Stadt: Bergen ist ein absolutes muss. Auf dem Fischmarkt kann man sich kulinarisch, an allem was das Meer bietet, austoben und finanzielle Zurückhaltung gibt es dort auch nicht 😉 Das Hanseviertel mit den bunten Holzhäuser, Gamble Bergen und ein Ausflug mit der Bergbahn sollten hier nicht fehlen. Wasserfälle: Langfossen und Vöringfossen Gletscher: Briksdalsbreen und Nigardsbreen Stabkirchen: Borgund und Heddal Wanderungen: zum Kjerag oder Preikestolen Tunnel: Gibt es mehr als genug rund um Bergen. Der längste Tunnel ist der Laerdalstunnel (24,5 Km). In dem gibt es aber 3 Biltzer ! Und die Durchfahrt macht ehrlich gesagt auch nicht viel Spaß. Man kann aber auch die alte Strecke über den Tunnel fahren und kommt dann am Aussichtspunkt Stegastein vorbei. Wenn man Glück hat, liegt da oben dann noch Schnee und man kann zwischen den Schneewänden durchfahren. Ein bisschen weiter im Norden warten dann noch der Trollstiegen, Geiranger und der Dalsnibba. Übernachtet haben wir ausschließlich in Hütten, die man überall mieten kann. Die Preise liegen hier je nach Ausstattung zwischen 50 und 170 Euro pro Nacht. Viel Spaß bei der weiteren Planung VG Seismic
  4. Wir waren vor ein paar Jahren mit dem Auto auf einer 3-spurigen Autobahn in Frankreich Richtung Le Mans unterwegs. Die Autobahn war ziemlich voll, aber alle sind entspannt mit ca. 120 Km/h nebeneinander auf allen Spuren dahingerollt, als sich von hinten ein Pulk mit 20 Motorrädern näherte, die wegen der Moto GP zur Rennstrecke wollten. Die Autofahrer haben ohne abzubremsen eine „Gasse“ zwischen 2. und 3. Spur gebildet, so dass die Mopeds durchfahren konnten. Manche sind auch auf der Standspur vorbeigezogen, aber das hat keinen gestört, kein Gehupe, kein Geschrei, kein Stinkefinger, kein Ausbremsen, einfach nichts ..... Wir brauchen meiner Meinung nach keine weiteren Verbote. Es würde schon reichen, wenn die Leute ihr Hirn einschalten, wenn sie am Straßenverkehr teilnehmen und sich ausschließlich auf das Fahren konzentrieren würden. Gepaart mit mehr Toleranz gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern, könnte man so sicherlich viel mehr erreichen. VG Seismic
  5. Vielen Dank für die schönen Bilder. Der Schwarzwald ist auf jeden Fall eine Reise wert, vor allen Dingen, wenn das Wetter so mitspielt. 👍
  6. Gestern über die Alb gebollert und dabei diese "Marketing-Maßnahme" zur Erhöhung der Akzeptanz von Windrädern (zumindest im Sommer) entdeckt.😂
  7. Nein, da war ich im Nordschwarzwald kurz vor Bad Wildbad unterwegs.
  8. Die Batterie meiner Monster hat am Samstag nach 4 Jahren und ca. 28.000 Km den Geist aufgegeben. Nach 300 Km durch den Schwarzwald wollte sie bei einem Zwischenstop nicht mehr anspringen. Nach dem Einschalten der Zündung ist das Display wie immer hoch gefahren und beim Drücken des Anlassers fällt alles aus und das Display wird schwarz. Sicherungen waren alle i.O. Überbrücken war auch nicht möglich. Hier ist das Display zwar wieder hoch gefahren, aber bei Drücken des Anlassers das gleich Spiel, System fällt total aus. Somit musste die Duc. Huckepack zum Händler. Dort wurde ein Ruhestrom von 3,47 V gemessen. Lima Regler und Lima wurden überprüft, alles O.K. Mit neuer Batterie fährt sie jetzt wieder super und springt auch problemlos an. Wie kann es so kurzfristig zu einem Totalausfal der Batterie kommen (morgens beim Losfahren war noch alles O.K.) und warum war ein Überbrücken nicht möglich ?
  9. Für meine Skandinavienrundfahrt habe ich nach wasserdichten Hartschalenkoffern gesucht und mir die Orbit's von Hebco und Becker zugelegt, die für die Montage an der Monster zusätzlich einen speziellen C-Bow-Träger benötigen. Die Koffer sind mit 2 x 20 Litern und einer Zuladung von max. 3 Kg je Koffer nicht gerade groß, waren aber 100% wasserdicht und haben einen ausreichend großen Abstand zum Auspuff. Sie sind verschließbar und auf Autobahnetappen flattert und wackelt nichts am Bike rum. Der Tankrucksack ist ein Q-Bag 11 mit einem Volumen von 9 bis 14 Litern. Für den stark gewölbten Tank der Monster ist er nur bedingt geeignet, da er von der Grundfläche eigentlich für gerade, flache Tanks ausgelegt ist. Er hat aber ein großes Sichtfach, in dem man problemlos ein (Auto) Navi und ein Handy unterbringen kann. Durch seine schräge Form kann man sich auf langen Strecken bequem anlehnen und er stört nicht beim Lenken.
  10. Ja, die Welt ist klein und die Monster-Familie schön groß. Es ist immer klasse, wenn wir uns über Multistrada und Monster austauschen können und er hat sich riesig für Dich gefreut, als Du dir deine Monster gekauft hast. ?
  11. Wer braucht schon Multistrada und Co., wenn man eine Monster hat ?:-) Aber im Ernst, es ging überraschend gut, wobei man sagen muss, dass die Yamaha XT 1200 für die Fahrt am Besten geeignet war. Kardanantrieb, Windschutz auf den langen Autobahnetappen und die Gepäckunterbringung in den riesigen Koffern sind schon ein riesiges Plus. Ich habe aber auch eine weitere Monster am Nordkapp und eine am Trollstigen gesehen. Es gibt also noch mehr Verrückte .... :-)
  12. Hallo Tobias, Schweden ist ein wunderschönes Land und es ist mit sehr schwer gefallen, da einfach nur durchzubrausen. Wir haben dort früher mit den Kiddies oft Urlaub gemacht. Häusle am See, Angeln, Kanufahren ......einfach super. VG Seismic
  13. Hallo Uwe, vielen Dank, geile Tour trifft voll zu. Es wird bei mir noch sicherlich eine ganze Weile brauchen, bis man die ganzen Eindrücke aus dieser Tour verarbeitet hat. Was ich aber schon sagen kann ist, man tut sich nach 3 Wochen in der Gegend rumziehen wahnsinnig schwer, wieder in den normalen Alltagstrott reinzukommen. VG Seismic
  14. Hallo Christian, vielen Dank für die positive Rückmeldung. Im Moment haben wir ungefähr die Hälfte der Reise zurückgelegt. Das Schreiben und die Bildauswahl (aus ca. 2.500 Photos) benötigt viel mehr Zeit als ich gedacht hatte. Aber ich bleibe am Ball, denn es kommen noch einige Highlights. LG Seismic
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.