Jump to content

Reanimation 600 dark


Recommended Posts

So, hier geht es nun weiter.

Nachdem ich heute den Kupplungsdeckel abgenommen habe und die Kupplungsscheibe runter hatte, konnte ich mit leichter Überzeugungsarbeit den Kuplungssteuerungsstab ausdrücken. 

Kanal poliert und neue O-Ringe auf den Stab aufgezogen. 

Hoch motiviert und weil ich schon mal auf der richtigen Seite der Monster saß, habe ich die Abdeckung der Zahnriemen abgenommen und mir den Spaß angeschaut. Musste dabei feststellen das dies auch nur Menschen gebaut haben. Erscheint also machbar. Spannrollen laufen noch flüssig und Steuerriehmen und Zahnräder etc. schauen brauchbar aus. Es werden also nur die Zahnriemen getauscht. (Im Zulauf) Markierungen sind schon mal angebracht.

Was mir Kopfschmerzen macht sind der Ölfilter und die Hinterachse mit Kettenspanner. Da geht gerade garnix. Sitzt Bombenfest.

@MadMax77

Danke für den Input.

Flüssigkeiten kommen auf jeden Fall alle neu. Die Bremsen funktionieren aber noch Tatellos und dicht ist auch alles. Das stelle ich mit nach hinten zu den Reifen.

Den Vergaser stelle ich mal weiter hinten auf die Prioliste. Da hoffe ich einfach mal...

Der Tank ist top top.

Ziel ist es erstmal den Motor brüllen zu hören. Bis zur Vollabnahme und bevor Sie Straße sieht muss der Rest eh gemacht werden.

Viele Grüße
Carsten

20240608_112846.jpg

20240608_113055.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

also vermutlich erstmal nicht starten bis klar ist, dass alles geschmiert, dicht, beweglich etc ist.... grad heut über sowas mit dem mechaniker der die XR wiederbelebt hat geredet

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Den Ölfilter würd ich erstmal drin lassen. Den machst Du neu wenn der Bock mal gebollert hat und das Öl schön warm ist vorm Wechsel.

Dann löst sich der spätestens unter Anwendung eines Ölfilter-Schlüssels / Bandes oder zur Not die brutale Methode mit dem durchgestochenen Schraubendreher oder einer großen WaPu - Zange.

Die Hinterachs - Muttis kannst Du mit WD 40 o. ä. Einsprühen und über Nacht Einwirken lassen. Dann sollte das aufgehen.

Wichtig! Danach die Achsgewinde und die Mutti´s richtig schön saubermachen [Bremsenreiniger o. ä.] sonst wird das Anzugsdrehmoment verfälscht.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 8.6.2024 um 15:36 schrieb Carschten:

Die Bremsen funktionieren aber noch tadellos und dicht ist auch alles. Das stelle ich mit nach hinten zu den Reifen.

Wie meinst du das "nach hinten stellen"? Was heißt, das machst du ganz am Schluss, ehe das Pferd den Stall verlässt? Weil es soll nicht besserwisserisch klingen: doch auf jeden Fall gehört alles raus - inkl. neuer DOT 4 für die Bremsen. Was auch für die harten, uralten Pellen gilt. Du wärst nicht der Erste, dem im Übermut beim Gashanddrehen auf den ersten Metern der Hintern, oder beim Einlenken in die erste Biegung das Vorderrad abschmiert und sich mit 9 von 10 Punkten in der Haltungsnote flachlegt, noch ehe das Öl Körpertemperatur hat. 😉 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

@Benno Ich verstehe deine Bedenken. Aber ich denke da habe ich genug Selbstbeherrschung. Das frische Dot4 steht schon bereit. Ich möchte aber dennoch erstmal den Meilenstein schaffen, dass der Motor läuft. Gerade schiebe ich die Kiste oft hin und her und nutze dafür noch den Ist-Zustand. Reifen und Bremsen kommen selbstverständlich erst neu bevor ich aufsteige. 

Heute habe ich endlich das alte Benzin abgelassen. "Ja, das war noch drin! 🫣 Ohne Bioanteil sah es aus und roch wie neu. Dürfte daran gelegen haben das es damals noch kein E5 geschweige E10 gegeben hat.

Der Lichtmaschinendeckel ist nun auch zurück. Die Farbe hat etwas viel Grün-Anteil. Stört mich aber nicht.

Morgen kommen die ersten Teile damit ich den Motor wieder dicht bekomme und Öl einfüllen kann. Das werde ich wohl 2x machen, auf Grund des unlösbaren Filter im kalten Zustand. Kette ist soweit sauber und der Kettenspanner badet seit Tagen im WD40.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Wenn die Monster wieder bollert, ohne dass du die Vergaser entnommen hast, kipp den Vergaserreiniger von LiquiMoli drauf und fahr los. Also auf den gut gefüllten Tank, nicht über die Vergaser. Hat mir mehrfach das Zerlegen von Vergasern oder Einspritzungen erspart. Kumpel der mal beim Boschdienst Techniker war, hat damit Einspritzungen gespült/spülen lassen.

Wenn du das Fahrwerk machen lassen willst, empfehle ich FranzRacingSuspension. Nicht teuer und super Arbeit. Telefonier mal mit ihm, wenn du es nicht selber machen willst.

Und wenn dir irgendwelche Teile fehlen, frag hier einfach nach. Hier sind genug Leute, wo die Frauen über den riesigen Plunderberg im Keller meckern.

Weitermachen, der Regen wird demnächst wärmer

  • Like 3
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Erfolg des Tages...die Kupplung geht wieder!

Bilder habe ich keine gemacht. Dafür war das alles zu fitzelich um das festzuhalten. 

Nachdem ich den Lichtmaschinendeckel eingedichtet, verschraubt und das neue Kolbenaggregat installiert hatte, kam die Überraschung. 🫣

Vom Ausgleichsbehälter wollte einfach nix nach unten laufen. Eines der Löcher im Ausgleichsbehälter war wie zugemauert. Mit Gewalt wurde das Loch wieder frei gemacht. Jetzt sprudelte zwar der Ausgleichsbehälter wieder und der Hebel baute Druck auf. Aber unten wollte immernoch nix ankommen. Wie das ganze ausgehen würde wusste ich schon! 🤨

Also das Ende des Hydraulikschlauch in ordentlich Küchenrolle gepackt und fleißig gepumpt bis es kaum noch zum ziehen ging. Irgendwann war der Pfropfen mit einer Fontäne raus die auch die Küchenrolle nicht halten konnte. Eine wirklich widerliche Soße kam gelaufen. Habe das System dann solange durchgespühlt bis sauberes DOT kam. Ich denke da werde ich noch, wie von euch empfohlen, einen Satz Schläuche spendieren.

Der Luftfilterkasten incl. Vergaser durfte heute auch mal runter. Nur um zu schauen ob sich da noch eine Drossel im Ansaugstutzen versteckt. Aber ich glaube mich zu erinnern das Sie damals knapp 160 lief. Was ohne Schutz vorm Wind schon mehr als genug war.

Geöffnet habe ich den Vergaser aber nicht. Nur den Zug vom Choke habe ich etwas gängiger gemacht. Ich konnte mich nicht darin erinnern den jemals benutzt zu haben. 

Somit warte ich jetzt noch auf die Zahnriemen, Zündkerzen, Batterie und Öl um einen Versuch zu starten. 

Ich muss sagen das Schrauben macht mir Spaß und Waschpaste ist ein guter Freund geworden. 😁20240614_211753.thumb.jpg.94fb953b5f9d2c5a0f8f4636c96f023c.jpg

Edited by Carschten
  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

Beide Bremsen haben jetzt neues Flüssigkeit. Hat ein Weilchen gedauert bis ich lernte das man die hintere Bremse demontieren muss und nach oben legen um Sie zu entlüften. Die vordere hat nun bei der Gelegenheit auch neue Beläge bekommen. 

Die Zahnriemen wurden getauscht. Hätte ich mit den alten einen Startversuch unternommen wäre wohl alles zu spät gewesen. Die waren so ausgehärtet, daß Sie sich nur noch zum Plätzchen ausstechen geeignet hätten.

Luftfilter, Motoröl, Zündkerzen und Batterie wurden ebenfalls erneuert. Und hier nun der erste Startversuch...mit ein paar Sprüher Bremsenreiniger in die Ansaugung...

 

Mit gezogenen Choke springt Sie sofort an. Nun auch ohne Bremsenreiniger. 

Aber...🤨

Leider geht Sie sofort aus wenn ich nur einen Hauch am Gas drehe. Mit dem Choke kann ich die Drehzahl verändern. Dreht auch ordentlich hoch. Somit würde ich mal Zündung, Zahnriemen und Kraftstoffzufuhr ausschließen. Ich werde den Vergaser wohl ausbauen und reinigen müssen.

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Einfach mal Bilder...

Ich denke die Erklären eventuell das Problem. Ich hoffe ich bekomme das ganze auch wieder zusammen. 🫣

Kennt jemand eine Quelle für Reparatursätze? Also wo alle Dichtungen und O-Ringe für die Vergaser als Set verkauft werden? Bei den Shops die ich gefunden habe werden meist immer mehrere Stück der gleichen Materialnummer verkauft. Wenn ich mir die Teile einzeln aus den Explosionszeichnungen zusammensuche, endet das wie von @sascha69 beschrieben. 🤫😁Dann hocke ich auf Berge von Teilen die ich zum einen niewieder benötige und zum anderen, wenn doch, nicht mehr finde.

20240616_175322.thumb.jpg.2526c7cd4133ce7bd02285e770f1d72a.jpg

20240616_165906.thumb.jpg.718d2763228b04ccac92caa36068375b.jpg

20240616_175322.thumb.jpg.2526c7cd4133ce7bd02285e770f1d72a.jpg

20240616_162817.jpg

20240616_170034.jpg

Edited by Carschten
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.