Jump to content

baclar

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Good

About baclar

  • Rank
    Member
  • Birthday 11/21/1979

Personal Information

  • Motorrad
    Monster 1200 (M601) ehemals, Monster 1100 Evo (M5) jetzt

Recent Profile Visitors

479 profile views
  1. Meintest du so? So sieht es zumindest bei mir aus.
  2. Hallo Roger, ein Bild wäre tatsächlich hilfreich. Ich hab da bei mir ehrlich gesagt nicht geschaut, ob der höher ist. Sah alles normal aus. Wo hast du den Tankring denn gekauft?
  3. So, nun ist's vollendet. Die Werkstatt hat es geschafft ihn anzubauen (siehe Bilder). Jetzt hat man einen schön freien Blick aufs Heck. Habe bei der Gelegenheit auch die hässlichen Microblinker durch die DP-Blinker austauschen lassen. Ich finde, dass es ganz schick aussieht, aber das ist halt Geschmackssache. Durch die mitgelieferte Abdeckung unterm Heck konnte dann auch endlich dieser hässliche Kasten, in dem das Sitzbankschloss untergebracht war, verschwinden. Es kann jetzt natürlich sein, dass das Schloss im Spritzwasserbereich liegt. Aber das war bei der 1200er auch kein Problem. Anzumerken ist, dass sich der Anbau laut Mechaniker etwas schwierig dargestellt hat und die Teile teilweise nachgearbeitet werden mussten. Was sich dann in der Abrechnung der Arbeitswerte niedergeschlagen hat. So hatte der Konstrukteur bei der zweiteiligen Abdeckung unterm Heck wohl nicht damit gerechnet, dass jemand tatsächlich die vorgesehenen Aufnahmen für die Blinker nutzt. Denn dadurch stehen die Blinker nämlich in räumlicher Konkurrenz zu den hinteren Befestigungsschrauben. Das Kabel der Kennzeichenleuchte ist bei sauberer Verlegung und Vermeidung thermischer Überbeanspruchung ein paar Zentimeter zu kurz.
  4. Hallöchen, wenn ihr bei eurer Evo beim Kupplung ziehen im Ausrollen diesen Moment der erhöhten LL-Drehzahl habt oder im Stand mal einen kurzen Gasstoß gebt, zwitschert die dann auch so etwas beim Abtouren? Ich kannte dieses Geräusch von meiner 1200er nicht. Gruß Lars
  5. Mal ein kurzes Update und eine Frage. Hatte mir Anfang März dann den von Lusuardi Racing bestellt, weil das Komplettset günstiger ist als das von Rizoma und ich die Rohrbauweise schöner finde. Trotz Corona kam das Set tatsächlich diese Woche schon an. Ich hatte ehrlich gesagt schon gar nicht mehr dran geglaubt. Macht so erstmal einen wertigen Eindruck. Man sieht auch die Handarbeit die drin steckt. Schade ist nur, dass keine Montageanleitung dabei ist. Den Anbau werd ich meiner Fachwerkstatt überlassen. Dennoch würde mich interessieren - vor allem von denen, die so eine Art Halterung an ihrer M5 verbaut haben - wie das Kabel der Kennzeichenleuchte sicher und unauffällig verlegt werden soll. Kann mir da jemand Auskunft geben?
  6. Hallo vtly, viel Glück bei deiner Suche. Welchen suchst du denn genau? Sind deine Teile kaputt? Ich suche auch einen anderen Lacksatz. Weiß oder Corse sollte es sein. Hätte dann einmal Rot zuviel. Gruß, Lars
  7. @Spirit-64, @remus3 Habt ihr Erfahrungen mit den Shops?
  8. @Spirit-64 Danke für den Link. Ja, ist halt Geschmackssache. An meiner 1200 fand ich's toll. Betont das kurze Heck schön. An meiner 1100Evo ist aktuell ein kurzer Kennzeichenträger verbaut und de originalen find ich füchterlich. Ich habe aber Bedenken, dass sich der kurze bei StVZO-konformen Winkel irgendwann mit dem Hinterrad anlegt, zumal ich ja auch kein Fliegengewicht bin. @remus3 Danke, werd's mir mal anschauen.
  9. Hallo Leute, ich hatte an meiner Monster 1200 '14 den an der Schwinge befestigten Kennzeichenhalter und fand den irgendwie schön. Nun möchte ich an meiner 1100 Evo auch so einen haben und der einzig brauchbare ist der von Rizoma, find ich. Wenn also jemand dieses Teil in gutem Zustand rumliegen hat und zu einem annehmbaren Preis loswerden möchte, meldet sich bitte bei mir. Bei Rizoma selbst kann man den leider nicht mehr kaufen. Vielleicht weiß auch jemand, wo man die noch erwerben kann. Rizoma Side Arm Kennzeichenhalter PT512B. Wenn vorhanden, auch den Carbon Spritzschutz ZDM098K (den bekommt man wohl aber auch noch im Laden zu kaufen). Gruß Der Lars
  10. So Leute, ich hatte heute mal ne knappe Stunde Zeit bis zum Sonnenuntergang und habe mich an die Montage gewagt. Da ich es selbst ganz gern hab, dass jemand, wenn er Hilfe zu einer Problemstellung bekommt, auch eine Rückmeldung gibt, hier nun meine (ich versuche mich kurz zu fassen): Vorneweg, es hat geklappt. Danke nochmal an alle und vor allem an @Didi1306. Seine Erfahrung und die Bilder haben am meisten geholfen. 1. Sitzbank runter und komplette Tankverkleidung ab. Damit sind dann auch schon die ersten 5 Halteschrauben gelöst (Bild 1) 2. Tankdeckel auf und die darunter befindlichen Schrauben lösen. Es bietet sich an, die Tanköffnung mit etwas geeignetem abzudecken. Man will ja nicht im Tank nach Schrauben fischen. 3. Den Tankeinfüllstutzen herausklappen. Die Schläuche können dabei dran bleiben. Geht ganz gut. Nun die 5 Schrauben lösen, die den Tankverschluss samt Tankring am Tankeinfüllstutzen festhalten (Bild 2). 4. Den Tankverschluss abnehmen und mit dem mitgelieferten Austreibstift und einem Hämmerchen die 2 Haltestifte vorsichtig austreiben. Danach den Original-Tankring durch den mitgelieferten ersetzen und die Haltestifte wieder vorsichtig eintreiben. 5. Tankring und Tankeinfüllstutzen wieder zusammensetzen und mit den mitgelieferten Schrauben und Muttern verschrauben. Es bietet sich an, etwas flüssige Schraubensicherung zu verwenden, da ein Nachziehen im eingebauten Zustand sehr wahrscheinlich nicht möglich ist (Muttern müssen bei Anziehen gekontert werden, drehen sich sonst mit) (Bilder 3 und 4). 6. Tankeinfüllstutzen wieder einsetzen und die Originalschrauben unterm Tankdeckel wieder einschrauben. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich mal die Bereiche etwas säubern, wo man sonst nicht rankommt. 7. Alle Verkleidungsteile wieder anbauen und zum Schluss den eigentlichen Tankrucksackadapter mit den mitgelieferten kurzen Schrauben montieren. Tankrucksack drauf und fertig (Bilder 5 - 7). Benötigtes Werkzeug: Innensechskant-Steckschlüssel in Größen 3, 4 und 5; Maulschlüssel 8er oder 9er; Kreuzschlitzschraubendreher; kleines Hämmerchen; kleines stabiles Messer oder dünner Schlitzschraubendreher zu Aushebeln der Haltestifte nach dem Austreiben; flüssige Schraubensicherung und etwas Allzweckfett (zum Schmieren und Abdichten) Es ist tatsächlich kein Hexenwerk und auch für ungübte Schrauber wie mich ohne Probleme alleine durchführbar. Ich finde die Lösung auch schöner als die andere, da weniger auffällig. Gruß Der Lars
  11. Es gibt für die M5 von SW-Motech zwei QL-Evo Tankadapter. Einmal, wie ich ihn hab, mit auszutauschendem Tankring. Und der andere, wie er ja auch schon gezeigt wurde, zur Befestigung an der Abdeckung. Den Unterschied hab ich aber auch erst erfahren, als ich den anderen schon gekauft hatte. Da ich keine Lust auf umtauschen habe, behalte ich den aufwendiger zu montierenden und werde die nächsten Tage mal schauen, dass ich ihn angebaut kriege.
  12. @zillo Wie man auf Didi's Bild erkennen kann, sind da, wenn man den Tankdeckel aufklappt 5 Schrauben. Laut Montageanleitung (in der sind es sogar nur 4) muss man nur diese lösen und kann dann den Tankring abziehen. Ich werde es die Tage (bei genügend Sonnenlichtzeit) mal so probieren, wie Didi es schrieb.
  13. @Didi1306 Ah, danke dir. Das steht in der Montageanleitung so nicht drin. Also muss ich die Tankhälften und die Abdeckung oben abnehmen, dann die auf dem Bild mit 3 gekennzeichneten 5 Schrauben und die 4 Schrauben außen lösen. Kann ich dann den Tankeinfüllstutzen, ohne die Schläuche abziehen zu müssen herausklappen und den von unten verschraubten silberfarbenen Tankring lösen?
  14. @petrus Das sieht auch nach einer praktikablen Lösung aus. Ich mag jedoch diese Lederhaube nicht und mit dem Quicklocksystem war ich bisher sehr zufrieden. @MichaC Diese Ausführung hab ich auch schon gesehen. Es gibt wohl 2 Varianten für den EVO-Tankring von SW-Motech. In meinem Louis-Store gabs aber nur den anderen Adapter vorrätig. Auch mein ich, auch hier im Forum, schon gelesen zu haben, dass diese Variante etwas wacklig ist. Ich danke euch dennoch für eure Antworten. Mein Problem ist ja nur, dass, anders als in der Montageanleitung angegeben, sich der Einfüllstutzen eben nicht einfach nach dem Lösen der Schrauben abnehmen lässt. Ich hoffe darauf, dass es hier jemanden gibt, der mein Vorhaben schonmal umgesetzt und die gleiche Erfahrung gemacht hat bzw. einen festsitzenden Einfüllstutzen warum auch immer mal lösen musste. Und das dieser mir einen Lösungsvorschlag geben kann.
  15. Hallo alle zusammen, zuerst allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und immer ne Handbreit Asphalt unterm Reifen. Da mir im letzten Jahr ja meine geliebte Bella M6 geklaut wurde musste ich mich nach Ersatz umschauen. Habe mir dann eine auch schöne M5 EVO zugelegt. So weit so gut. Jetzt habe ich übern Winter etwas Zeit um die Anpassungen vorzunehmen.U. a. möchte ich meinen SW-Motech Tankrucksack weiter nutzen. Jetzt zu meinem Problem. Der Tankring der EVO hat keine äußeren Schrauben um dort Evo-Adapter zu befestigen. Der modellspezifische Adapter wird deshalb mit einem auszutauschenden Tankring geliefert (habe schon andere originale Adapterlösungen gesehen, aber die Befestigung an den Tankverkleidungsschrauben scheint mir nicht sehr stabil). Laut Montageanleitung ist das auch ganz einfach auszutauschen. Ich bekomme aber, natürlich nach Lösen der Schrauben, den Tankeinfüllstutzen nicht abgezogen. Ich möchte ja aber auch nicht durch Einsatz unverhältnismäßiger Gewalt etwas kaputtmachen. Kann mir da jemand, der das gleiche System nutzt, nen Typ geben? Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.