Jump to content
Sign in to follow this  
bauneroni

Schaltschema umkehren Monster 1200 R

Recommended Posts

Tag.

Würd gern mein Schaltschema umkehren an der Monster 1200 R. Oder anders gefragt: Zumindest wissen, was zu tun ist und dann entscheiden, ob's lohnt ;)

Ist eine 1200 R, BJ 2018 und daher nur mit Schaltgestänge versehen und (leider) ohne Quickshifter/Blipper und dergleichen. Monster 1200 R(ustikal). Meine Informationen reichen von "Das ist ne Umstecksache von 5 min" bis hin zum 1200er (mit QS) Thread in diesem Forum, der ein paar interessante Konstruktionen ans Tageslicht gebracht hat - ich würd's aber gern für die R wissen und nachgefragt haben. 

Hat das schon einer gemacht oder weiß, was zu tun ist? 

Beste Grüße,
Stephan

 

M1200R_Schalthebel.thumb.png.317eef9f1f4caee233c52cff28551d42.png

Edited by bauneroni

Share this post


Link to post
Share on other sites

EInfach den Hebel auf der Schaltwelle nach oben drehen ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb bauneroni:

Meine Informationen reichen von "Das ist ne Umstecksache von 5 min" bis hin zum 1200 er Thread in diesem Forum, der ein paar interessante Konstruktionen ans Tageslicht gebracht hat - ich würd's aber gern für die R wissen und nachgefragt haben. 

Kein Unterschied in der Anordnung der außenliegenden Schaltsystematik von S zu R, es kann also von identischen Maßnahmen und Schritten bei den beiden Modellen ausgegangen werden. Kurz gesagt: die Schaltstange, die in deinem Foto unterhalb der Befestigungsachse des Schalthebels sitzt, muss dann letztlich oberhalb davon angeordnet sein. Aber das Prinzip ist ja auch wohl klar. In jedem Fall braucht man schon mal einen anderen Schalthebel.

edit: Einfach den Hebel auf der Schaltwelle nach oben drehen, funktioniert natürlich nicht, weil die Schaltstange dann dafür zu kurz ist. 🙄

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, Spirit-64 said:

Aber das Prinzip ist ja auch wohl klar. In jedem Fall braucht man schon mal einen anderen Schalthebel.

Es leuchtet zumindest ein. Bedenke: Bin Informatiker und hab daher manchmal ne etwas längere Leitung bei solchen Dingen ;)
Danke dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das müsst passen.... Das Problem bei der S ist der Quickshifter. Das drehen nach oben muss nicht 100% gleichsinnig sein, einfach so, dass der Krafteintrag passt. Probier es doch einfach mal kurz aus das geht ja wirklich fix ;)

PS: m.E. macht ne Schaltumkehr den QS fast überflüssig.... damit kann man so herrlich durchreißen, dass die Augen tränen vor Freude😄 Weiß gar nicht warum ich mich so lange gewehrt hab^^

Edited by ipoxiatic

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb bauneroni:

Es leuchtet zumindest ein. Bedenke: Bin Informatiker und hab daher manchmal ne etwas längere Leitung bei solchen Dingen ;)
Danke dir!

Gerne. Es gibt (theoretisch) zwei Möglichkeiten eine Schaltumkehr zu realisieren:

180° Drehung des kleinen Hebels an der Schaltwelle, Schalthebel bleibt unverändert

oder

180° Drehung des Schalthebels (anderer Schalthebel erforderlich), kleiner Hebel an der Schaltwelle bleibt unverändert

In beiden Fällen verlängert sich aber die Distanz der Schaltstange deutlich und es braucht wohl eine längere.

Wie Kevin schon ausführte, wäre ein QS, der zusätzlich an der Schaltstange sitzt wohl hinderlich für den Umbau, aber den hat die R ja auch nicht dran. Ob die veränderte Verlegung der Schaltstange auf dem einen oder dem anderen Weg auch noch zu Konflikten am Motorgehäuse führt müsste man ausprobieren, oder jemand hat das an der R bereits gemacht...

Ich finde Schaltumkehr übrigens unschön, erst recht wenn nicht alle Bikes die man so fährt, die Umkehr aufweisen. Man muss ewig und dauernd überlegen auf welchem Bike man nun gerade sitzt und versuch mal mit ner Schaltumkehr mit nem Kumpel, der das nicht auch so umgebaut hat, bei ner Ausfahrt das Bike zu tauschen. Für beide echt doof...und man gewöhnt sich einfach grundsätzlich nicht daran. Und knackig durchshiften kann ich mit 'normaler' Schaltung auch prima.

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich glaub ich aus genau diesen Bedenken solange gewehrt. Kann ich absokut zu 101% nachvollziehen. Im Moment fahre ich:

  • Triumph mit Umkehr + QS -> funktioniert für mich genauso gut wie Serie,
  • Monster  1000 mit Umkehr ohne QS -> Deutlicher Gewinn beim richtigen durchladen
  • Monster 800 ohne Umkehr -> Ich verschalte mich hin und wieder (ok, die fahr ich auch fast nie😆)
  • Pit Bike ohne Umkehr -> Bin zu geizig, geht auch ohne Umgewöhnung so
  • Schwalbe normales Schaltschema komme auch immer gut klar (ok da ist auch der Blinker auf der falschen Seite 😄)

Fazit: Mein Kopf scheint gut damit klar zu kommen, dass er realisiert "Ich sitze auf einem Krapfen oder einem Motorrad"

Wie ich schon Anmerkte ist die längen Differenz der Schaltstange nicht so krass wie man vermutet. Der Anlenkhebel auf der Schaltwelle kann deutlich richtung Fußhebel geneigt sein. Dadurch Verändert sich die benötigte Kraft etwas (Hebelgesetz) aber da man gerade beim Raufschalten etwas Nachdruck benötigt und man beim "runter treten" auch mehr Kraft zur Verfügung hat, passt das ganz gut.

Meine Erfahrungen Basieren natürlich auf meiner alten Monster aber bis auf den Fakt , dass die Fußraste etwas weiter hinten ist, ist das Prinzip genau identisch.

Ich plädiere weiterhin auf: Weniger quatschen, einfach ausprobieren. Das einmal umzustecken (oder versuchen) geht ja in Null komma nichts

 

Edited by ipoxiatic

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb ipoxiatic:

Das einmal umzustecken (oder versuchen) geht ja in Null komma nichts

Nope Kev, egal ob man nun Schaltwelle oder -hebel umbaut, braucht man eine deutlich längere Schaltstange. Hast du eine auf Tasche in 2 Wochen in Poznan, dann kannst du das in Null Komma nix gerne mal umbauen, musst dabei auch nicht groß quatschen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

1200R_2.thumb.JPG.cffa0538cf62caaa5457358e0dc61126.JPGgeht bei dir nicht weil der QS im weg ist. Aber Tatsächlich hätte ich da was auf Lager 😅 musst du dann halt ohne QS für "auf die schnelle" auskommen.

Ich hab da mal was "gebastelt" man bräuchte man ~6%% mehr Länge, Hab das mit Visio ausgemessen. Das ist doch locker in der "Verstellung drin.... oder Irre ich mich? Wie gesagt bei den älteren Monstern passt das so auch.

Edited by ipoxiatic

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb ipoxiatic:

Ich hab da mal was "gebastelt" man bräuchte man ~6%% mehr Länge, Hab das mit Visio ausgemessen. Das ist doch locker in der "Verstellung drin.... oder Irre ich mich?

Weiß nicht wie lang das "versteckte" Gewinde in der Schaltstange noch ist...wenn dann die Ritzelabdeckung hinter der blauen Linie nicht im Weg ist, könnte das vlt. klappen. Wenn man auf der Schalthebelseite umbauen würde (mit anderem Schalthebel) wäre da jedenfalls nichts im Weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stephan,

 

warum versuchst du es nicht einfach mit einem Direktschalhebel? Damit fällt auch das überflüssige Gestänge weg. 

Gibt es z.B. von Ducabike oder Ducati Performance. 
 

Gruß Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb ducM5:

warum versuchst du es nicht einfach mit einem Direktschalhebel? Damit fällt auch das überflüssige Gestänge weg. 

Gute Idee, theoretisch ginge das vielleicht, wenn der Hebel deutlich Kröpfung nach außen hat, weil die Schaltwelle bei der S und R nur sehr kurz aus dem Gehäuse rausschaut...hast du das schon mal erfolgreich hinbekommen?

Einen QS könnte man dann aber nicht mehr nachrüsten...

Das Vorhaben könnte aber auch schwierig werden schaut man den Abstand von Schaltwelle zum Pin des Schalthebels an...der Direktschalthebel dürfte ja nicht länger als etwa 4 - 6 cm sein, wenn man in etwa die selbe Stellung des Pins wie zuvor haben möchte...schwierige Kiste denke ich, und der Winkel zum betätigen des Schalthebels stimmt dann nicht mehr, ginge wohl nur, wenn man auch die Pos der Fußraste weiter nach hinten versetzen würde, damit der Hebel dann wieder horizontaler stehen kann.

2097445456_Bildschirmfoto2020-07-30um22_37_09.thumb.png.6c48451e8aae5d5027f36d7ed723f327.png

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Spirit-64:

Gute Idee, theoretisch ginge das vielleicht, wenn der Hebel deutlich Kröpfung nach aussen hat, weil die Schaltwelle bei der S und R nur sehr kurz aus dem Gehäuse rausschaut...hast du das schon mal erfolgreich hinbekommen?

Einen QS könnte man dann aber nicht mehr nachrüsten...

Nein leider noch nicht. Ich habe aber auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt, von Ducabike kostet der Direktschalthebel knapp 60€. Genau... mit dem QS klappt es dann nicht mehr. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@bauneroni

Bevor man da jetzt ne Wissenschaft draus macht, probiere es doch einfach aus. Ist ne Sache von 5 Minuten und sind genau zwei Schrauben zu lösen. Wenn die Schaltstange dann noch zu kurz ist, gibts passende aus dem Zubehör. Hab mir mal eine von Desmoworld geholt. Gibts aber scheinbar nicht mehr. Hab jetzt aber auf die schnelle welche von Rapid bike oder Bazzaz in unterschiedlichen Längen gefunden. 

Nachteil beim Direktschalthebel ist halt, dass im Falle des Sturzes die Schaltwelle eher beschädigt werden könnte.
 

Fahre jetzt seit 2 Jahren auf beiden Bikes umgedrehtes Schema und möchte nichts anderes mehr. Am Anfang musst dich zwar dran gewöhnen, aber das lohnt sich wirklich meiner Meinung nach. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb ducM5:

 von Ducabike kostet der Direktschalthebel knapp 60€. Genau... mit dem QS klappt es dann nicht mehr. 

...wo genau hast Du den denn gesehen !? 😳  Also ich habe keinen Direktschalthebel für ne 12er Monster gefunden !

Und ich mutmaße mal, den gibts auch nicht genau wegen dem von @Spirit-64 genannten Problem.

Der Schalthebel müsste extrem kurz sein, weil die Schaltwelle und die Fussrastenposition bei der 12er Monster sehr nah bei einander sind.

Bei den 1098er Modellen war das kein Problem. Da war der abstand deutlich größer. Hatte auf meiner 1098 selber mal einen drauf...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich wollte aber doch auch nochmal auf meinen Link (Post Nr.5 in diesem Thread) hinweisen.

Hier wurden doch schon vor 2 Jahren so denke ich technisch und optisch annehmbare Lösungen für dieses Problem gefunden.

Warum nimmt man diese Ansätze nicht einfach auf...!? 🙄

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Smon2teR:

...ich wollte aber doch auch nochmal auf meinen Link (Post Nr.5 in diesem Thread) hinweisen.

Hier wurden doch schon vor 2 Jahren so denke ich technisch und optisch annehmbare Lösungen für dieses Problem gefunden.

Warum nimmt man diese Ansätze nicht einfach auf...!? 🙄

Aber @bauneroni schreibt doch, dass er keinen QS verbaut hat und das er je nach Aufwand dann entscheidet, ob er das macht oder nicht. Bei nicht vorhandenem QS ist das doch alles kein Problem und in 5 Minuten sieht er durch drehen auf der Welle ob es geht/ nicht geht. Wenn’s nicht geht, noch ne andere Schaltstange drauf und gut ist’s. Wäre doch jetzt wirklich der geringste Aufwand...

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.