Jump to content

Spirit-64

Members
  • Content Count

    1,555
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    38

Spirit-64 last won the day on October 7

Spirit-64 had the most liked content!

Community Reputation

1,337 Excellent

1 Follower

About Spirit-64

  • Rank
    M12S (MY18)

Personal Information

  • Name
    Jo

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ducati macht es dieses Jahr mal anders und besonders spannend...Neuvorstellung der Modell Range für 2021 verteilt auf 5 wöchentliche Einzelevents genannt 'The Web Series', beginnend am 04. November bis zum 02. Dezember. Also gibt es wohl mindestens 5 neue Modelle. Eines davon ist wohl die MTS V4, eines könnte die V2 Streetfighter und eines die neue kleine Monster sein, bleiben noch 2 weitere übrig... https://www.ducati.com/ww/en/home/ducati-world-premiere
  2. Moin Jörg, das Teil steht ja quasi senkrecht im Wind, also Steinschläge und feiner Abrieb etc. sind nicht zu vermeiden, dass hält auf Dauer keine "Hauslackierung" aus. Hinzu kommt noch, dass man das Gitter nicht anschleifen kann, damit der Lack besser hält. Ich würde das Teil zum schwarz pulvern geben, die Oberfläche ist dann deutlich stabiler und schlagfester als eine Lackierung. Das Carbon wird abgeklebt und nach dem pulvern kommt das Teil bei 200° in den Ofen und wird eingebrannt. Carbon hat eine weitaus höhere Verarbeitungstemperatur, da kann also nichts passieren. Tipp: fahr mal zu Dennis in die Ruhrstraße, da hast du eine kompetente Anlaufstelle. https://www.pulverbeschichtung-hamburg.de/ Viel Erfolg!
  3. Stimmt schon, der Gitterrahmen an der M6 und MA02 ist nicht viel mehr als eine Erinnerung an die Mopeds, bei der dieses Bauteil noch als echtes tragendes Element zu erkennen war. Mir kann aber niemand erzählen, dass der neue Gussrahmen (wenn er denn so kommen wird wie bei dem Erlkönig zu sehen) jetzt gewählt wurde, weil jemand bei Ducati der Meinung ist, dass der optisch so gelungen ist und zur Tradition der Marke beiträgt. Vielmehr belaufen sich die Herstellungskosten für so ein Bauteil, dass in wenigen Sekunden irgendwo in Fernost aus einer Presse plumpst, natürlich nur auf ein Bruchteil von denen, die ein Rahmenbauer braucht um einen Gitterrahmen in Handarbeit zusammen zu schweißen. Unschön, wenn es nur noch um reine Gewinnmaximierung geht, da bleiben meistens Identität und eigenständiger Charakter auf der Strecke. Aber abwarten, mal sehen, wie die neuen Bikes dann live und in Farbe aussehen…
  4. Ja, kenn' ich, der Ruhepuls... Ich trink' einfach vorher einen Entspannungstee, dann geht das!
  5. Es sieht so aus, dass die jährliche Ducati World Première am 04. November 2020 stattfindet (könnte passen, war letztes Jahr auch an einem Mittwoch). Dabei ist dann auch die neue MTS V4! Und vermutlich die neue Monster 950...aber auch eine Nachfolgerin der großen 1200er? Auf jeden Fall spannend! https://www.motorradundreisen.de/motorrad-news/ducati-multistrada-v4-4-november-2020/5570/ https://www.ducati.com/de/de/news/start-of-production-die-neue-multistrada-v4
  6. Kurze Anekdote aus der Reihe 'man lernt nie aus': für den Einsatz im August auf der Renne hatte ich zum Schutz des SC-Project ESD bei einem Sturz 2 Auspuffprotektoren befestigt. Die Protektoren sind nichts anderes als gummiummantelte große Schlauchschellen, die um die beiden Carbonhülsen herumgelegt werden, siehe erstes Foto. Nach der Rückkehr vom Kringel habe ich dann die Protektoren wieder entfernt und musste leider feststellen, dass sie hässliche Spuren auf den beiden Carbonhülsen hinterlassen haben. Offensichtlich dehnt sich das Carbon und die Nietbänder am Ende der Hülsen bei Erwärmung erheblich aus (und die Protektoren leider nicht mit) so das echt üble Quetschungen und Risse im Carbon entstanden sind, funktional unbedeutend, optisch aber ziemlich ätzend. Also flugs eine Mail an SC Project Italien geschrieben und die Situation geschildert. Ein paar Tage später erhalte ich eine nette Antwort, dass man den ESD gegen eine überschaubare Reparaturpauschale in Höhe von 20% vom Neupreis durch Austausch der beiden Carbonhülsen reparieren könne. Gesagt, getan, Auspuff losgeschickt… 3 Wochen nach Eingang des ESD bei SC-Project in Italien dann eine weitere Mail: "der Auspuff ist jetzt hier eingetroffen, wir bieten an, Ihnen nun anstelle einer Reparatur im Tausch einen nagelneuen SC-Project Twin GP zum gleichen Preis wie die Reparaturpauschale zuzuschicken. Wäre das ok für Sie?" Äh…ja, natürlich! 2 Tage später (!) halte ich dann einen tollen neuen SC Project (mit kleinen Verbesserungen wie z.B. einem massiveren Halter, der sinnvollerweise auch einen halben cm weiter vorne befestigt ist) in meinen Händen und bin echt happy! Fazit für mich: - niemals Auspuffprotektoren an die Carbonhülsen eines ESD schrauben, wenn man sich nicht sicher ist, dass sich das Volumen der Rohre bei Erwärmung nicht vergrößert - wenn man keine Auspuffprotektoren am ESD befestigen kann, stürzt man besser nicht oder baut vorher einen alten Auspuff ans Bike - (man stürzt auch mit Auspuffprotektoren besser nicht) - SC-Project Italien ist echt ein cooler und kulanter Laden!
  7. Schwinge wieder eingebaut, bei der Gelegenheit auch gleich den Kettenradträger mit schwarz gepulvert, passend zum schwarzen Supersprox Kettenrad.
  8. Gefällt mir...nicht! Gussrahmen vorne und hinten...wie kann man nur die Seele einer Ikone, den Gitterrohrrahmen, durch so ästhetisch unschöne Teile ersetzen? Sieht ja aus, wie ein x-beliebiger Ofen aus Fernost. Hoffentlich ist das nicht die Zukunft der ganzen Monster Modellreihe.
  9. Für etwa 100K bekommt man mit der aktuellen Superleggera einiges geboten…u.a. auch das Racing Kit genannte Tuningpaket, mit dem die Anzahl der Ponys noch einmal um 10 auf dann satte 234 (!) steigt und das Gewicht um knapp 7 kg auf 152 kg sinkt. Unglaubliches Verhältnis Leistung zu Gewicht! Bestandteile des Racing Kits: komplette Akrapovič Titan-Rennauspuffanlage, offene Kohlefaser-Kupplungsabdeckung, Kohlefaser-Schwingenabdeckung mit Titanschieber, Scheinwerfer/Rücklicht-Austauschsatz, Kennzeichen-Demontage-Kit, Seitenständer-Demontage-Kit, Aluminium-Spiegel-Ersatzstecker, Ducati Data Analysator+ GPS (DDA+ GPS), Renntankdeckel, Bremshebelschutz, Motorradabdeckung. Gestern hatte ich bei meinem Händler die Gelegenheit, den im Bild oben abgebildeten Doppelkrümmer in die Hand zu nehmen. Ich muss gestehen: total beeindruckend wie leicht das Titanteil ist, mein schlankes 6 Zoll Smartphone moderner Bauart ist schwerer, kein Scherz. Wenn man nur den technischen Aspekt solcher Teile betrachtet, ist das schon schwer beeindruckend was im Jahr 2020 mittlerweile im Motorradbau machbar ist. Ob das aber jemand braucht oder irgendeinen Sinn macht, ist eine andere Geschichte…
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.