Jump to content

Beintasche


Yellow

Recommended Posts

Moin zusammen, 
 

ich greife das Thema nochmal auf. Aufgrund der zur Textilkombi angeschafften Ledervariante benötige ich nun Stauraum, für alles was normal in der Jacke war. 
Theoretisch habe ich von Louis den Hartschalenrucksack (10€), nichts besonderes aber für Tagestouren erstmal ausreichend. Ich will aber nicht immer mit Rucksack fahren, geschweige denn mich jedes mal verrenken müssen um ans Handy zu kommen. Daher die Idee einer Beintasche. 

Die von Vanucci sind doch sehr unterschiedlich gut bewertet, also habe ich mal etwas im Netz gestöbert. 

Oxford Aqua L1 Beintasche - günstig kaufen ▷ FC-Moto 

Ogio Razor Beintasche - günstig kaufen ▷ FC-Moto

Hat hier irgendjemand zufällig Erfahrung mit einer der beiden? Bzw. da der Thread ja schon 4 Jahre alt ist ggf. Erfahrung mit anderen Modellen sammeln können? 

Die QBag fällt bei mir aus optischen gründen raus, da die Kombi ganz klassisch nur Schwarz/Weiß ist. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Wie am Anfang geschrieben ist es bei mir vor 2 Jahren die Held LabBag geworden. Für Handy , Brieftasche , Schlüssel ,Papiere und eine Packung Tempos reicht der Platz . Mehrere Unterteilungen in der Tasche eine größere mit extra Reißverschluss. Funktioniert einwandfrei lässt sich mit den Riemen Flatterfrei tragen und stört mich nicht beim fahren und ist schlicht schwarz.Verarbeitung ist sehr gut würde die wieder kaufen 

Edited by Yellow
Edit
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Yellow:

Wie am Anfang geschrieben ist es bei mir vor 2 Jahren die Held LabBag geworden. Für Handy , Brieftasche , Schlüssel ,Papiere und eine Packung Tempos reicht der Platz . Mehrere Unterteilungen in der Tasche eine größere mit extra Reißverschluss. Funktioniert einwandfrei lässt sich mit den Riemen Flatterfrei tragen und stört mich nicht beim fahren und ist schlicht schwarz.Verarbeitung ist sehr gut würde die wieder kaufen 

Die finde ich schon sehr gut, würde auch gut zu der Held-Kombi passen. 
Habe aber mehrmals gelesen dass es vom Vorteil sein soll wenn die Gurte, gerade der am Bein, einen gewissen "stretch" -Anteil haben. Das soll dafür sorgen, dass eben die Tasche fest sitzt und nicht rutscht, ohne dass man sich halb das Bein abschnürt. 
Dazu habe ich bei der LapBag nichts gelesen - hat die denn sowas?

Link to comment
Share on other sites

So eine Beintasche hat dasselbe Potential wie eine GoPro am Helm.  Der DarwinAward ist fast sicher.

 

Diese Idioten von der Motorradkombiindustrie entwickeln immer besseren Schutz, wenn man sich doch so einfach den Oberschenkel brechen kann.  Alternativ bitte noch ein fettes Schlüsselbund in die Brusttasche, da freut sich der Doc.

 

Warte jetzt noch auf die Frage, wo am Helm die GoPro besser befetigt werden kann, am Kinn oder oben am Kopf (mach mir den Schumi).

 

 

M.

 

PS: Ich habe da zuviel Mist gesehen, was passiert

Edited by UXO
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt habe ich mir da nicht allzu viele Gedanken drüber gemacht... Die Problematik mit der GoPro kann ich nachvollziehen. Bei einer Beintasche sehe ich jetzt gerade nicht die extreme Erhöhung einer Verletzungsgefahr beim Sturz, außer man bleibt ggf. irgendwie hängen? :denk1:

Außerdem sind die alternativen nicht gerade Prickelnd: 
1) in die Jacke zwängen => das ist definitiv Gefährlicher, gerade auch mit Schlüssel.. 
2) Rucksack => das "Ziel" ist es doch beim Sturz auf dem Rückenprotecktor zu Schlittern. Ein Rucksack wird mich immer auf den Bauch drehen. 
3) Tankrucksack => aus Sicht der Sicherheit wsh. die Beste Lösung, aber für Ausfahrten wo nur Hosentaschenmaterial mitkommt doch ein ziemlicher Overkill

Am Ende können wir es auch einfach auf meinen jugendlichen Leichtsinn schieben :D

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Zu dem Thema kenn ich auch einige Storys (meine Mutter war Op Schwester… beliebt ist Kleingeld in Hosentaschen das sich beim übern Asphalt rutschen dermaßen erhitzt das Sie dann öffter mal nen Pfennig aus der Hüfte fräsen durften der sich da reingeschmolzen hat. Oder das berühmte Feuerzeug das beim Crash platzt und den Oberschenkel dermaßene Erfrierungen durch schnell entweichende Gas zufügt das ne große Op nötig wird. Die Frage ist nun ob da so ne Tasche am Bein besser oder schlechter ist. Da muss sich jeder selber gut fühlen. Meine Meinung. 

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Faringarn:

Die finde ich schon sehr gut, würde auch gut zu der Held-Kombi passen. 
Habe aber mehrmals gelesen dass es vom Vorteil sein soll wenn die Gurte, gerade der am Bein, einen gewissen "stretch" -Anteil haben. Das soll dafür sorgen, dass eben die Tasche fest sitzt und nicht rutscht, ohne dass man sich halb das Bein abschnürt. 
Dazu habe ich bei der LapBag nichts gelesen - hat die denn sowas?

Beide Riemen lassen sich mit einem Verstellbaren Verschluss sehr gut in der Länge anpassen und lockern sich dann auch nicht mehr von selbst, der Beinriemen hat zusätzlich auch einen Gummizug . Die Tasche sitzt mir sehr gut und flattert oder verrutscht mir beim fahren bisher nicht. Ob das jetzt eine zusätzliche Unfallgefahr ist wenn ich die von außen rechts über meiner Lederhose trage 🤷🏻‍♂️.IMG_1206.thumb.jpeg.4f4fe6e7cae41f886ad138f8cb460647.jpeg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nutze seit 2 Jahren die Beintasche von Dainese.

Funktionier super, stört überhaupt nicht. Kann ich empfehlen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.