Jump to content

Old man

Members
  • Posts

    163
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Everything posted by Old man

  1. Herzlich Willkommen Gerry viel Spaß mit deiner Monster Gruß Udo
  2. Herzlich Willkommen Stefan und viel Freude mit deiner Monster Gruß Udo
  3. Herzlichen Willkommen Lars und viel Freude mit deiner Monster Gruß Udo
  4. Herzlich Willkommen Bene und viel Spaß hier. Gruß Udo
  5. Hallo Jörg, herzlich Willkommen hier und viel Spaß mit deiner schicken Roten. Gruß Udo
  6. Herzlich Willkommen Georg und viel Freude mit deiner Monster Gruß Udo
  7. Herzlich Willkommen Tobias und viel Freude mit deiner Monster Gruß Udo
  8. Herzlich Willkommen Lukas, viel Freude mit deiner schwarzen Bella Gruß Udo
  9. Ja die Baustellen sind das Problem. Ist aber in der Eifel genauso schlimm wie im Schwarzwald, hab ich diese Woche festgestellt.
  10. Ich hab jetzt ca. 35000km das XR an der HD und an der Duc bisher funktioniert alles einwandfrei
  11. Hi, ich habe mein XR in einer SP Connect Halterung als Navigation nutze ich Calimoto, war jetzt mehr als 3 Jahre echt zufrieden und hoffe das die 7er Version irgendwann mal fehlerfrei wird.
  12. Herzlich Willkommen Wolfgang, schöne Ducati Familie Gruß Udo
  13. Herzlich Willkommen Markus und viel Freude hier Gruß Udo
  14. Herzlich Willkommen Chris und viel Freude mit deiner Monster Gruß Udo
  15. 13 Tage Schwarzwald, über 5000 km Es war einfach toll. Mit dem Wetter hatte ich richtig Glück, fast immer sonnig, Regen nur 1 Tag auf der Rückfahrt. Das ist schon die halbe Miete für einen gelungen Motorradurlaub. Mir hat der Südschwarzwald sehr gut gefallen. Für mich war es die richtige Entscheidung das Gepäck vorab zu schicken und die ganze Zeit an einem Ort zu übernachten. Ühlingen-Birkendorf war als Ausgangspunkt für meine Touren, zum Glück, auch gut gewählt. Da ich wirklich nur zum Motorrad fahren da war, hatte ich mir eine Unterkunft ohne irgendwelchen Schnickschnack gewählt. Auch dabei hatte ich Glück. Das Gasthaus Waldesruh war preiswert, das Zimmer gut, mit Balkon und Aussicht auf das Rehgehege. Das Motorrad konnte ich hinterm Haus unter dem Vordach/Balkon abstellen. Das Essen war echt gut, konnte viel Wild essen und die Leute waren sehr freundlich. Was mir im Schwarzwald super gefallen hat, waren die vielen, auch kleinen, kurvenreichen Straßen mit vielen Höhenmetern. Die Straßenbeschaffenheit ist deutlich besser als bei mir im Umkreis. Für mich war es auch kein Problem das ich verschiedene Teilstücke in dieser Zeit mehrmals gefahren bin. Es war einfach nur toll und schön zu fahren und daheim gibt es auch Teilstücke, auch zwangsläufig, sehr häufig gefahren werden. Toll war auch das die Wälder fast intakt waren, für mich als Laien, da war es echt wieder ein Schock als ich auf dem Rückweg durchs Siegerland gefahren bin. Was auch super war und viel zum genussvollem fahren beigetragen hat, sobald man von einer Bundesstraße runter war, war echt wenig Verkehr. Wobei ich sagen muss, das ich Hotspots wie Triberg oder Tittisee selber gemieden habe und auch an den markanten touristischen Punkten nicht groß halt gemacht habe, oder eingekehrt bin. Was manchmal etwas gestört hat waren Flickereien mit Bitumen, das ist schonmal ein ganz kurzes Rutschen p einzige was echt super genervt hat, waren die Streckensperrungen wegen Baustellen. Das hat manchmal die Planung kaputt gemacht und, bei tlw. heißem Wetter, hatte ich keine Lust mich dann an den Straßenrand zu stellen und die optimale Umfahrung zu planen. Wer in der Gegend ist sollte auf alle Fälle mal zum Hexenloch und wer wirklich kleine Straßen mag, da entlang der „Wilden Gutach“ fahren. Und wer ein schönes Gasthaus mit Biergarten sucht,“Zur Linde“ in Oberhammesbach. Da ich im Urlaub neue Reifen brauchte war ich bei Ducati Waser, das hatte ich von Köln aus schon vorbereitet und nur den Termin im Urlaub fixiert. Das hatte auch echt gut geklappt. Da ich im Koffer auch entsprechende Utensilien mitgeschickt hatte, konnte ich zwischendurch auch die Kettenpflege machen. Um den Hauptdreck wegzubekommen, vor dem schmieren, hab ich die Kette mit Balistol eingesprüht und mit dem Lappen sauber gewischt, das hat gut funktioniert. Für mich war es ein toller Motorradurlaub und ich könnte mir vorstellen nochmal dorthin zu fahren.
  16. http://gasthof-anker.de leider ist/war der Biergarten geschlossen. Zimmer ok, freundliche Leute, Motorrad konnte ich in der Garage unterstellen,
  17. Herzlich Willkommen Edmund und viel Spaß mit deiner 821er Gruß Udo
  18. Ja da bin ich dabei. Dann bis Freitag.
  19. Herzlich Willkommen und viel Spaß hier Gruß Udo
  20. 13. Tag 480 km Sonnig ü. 30 Grad Der 2. Teil der Heimreise bei tollen Wetter. Die Kleine sieht aus wie Sau, durch das Wetter gestern. Aber Tankrucksack und Hecktasche waren dicht geblieben. Die Fahrkarte heute nicht so kurvig wie sonst. Obwohl die Einstellungen gleich waren. Es war aber trotzdem eine sehr schöne Strecke. Und ein paar kleinere Sträßchen waren auch dabei. Wahrscheinlich läßt sich durch intensivere Planung, kurventechnisch, noch etwas verbessern. Die Fahrt durch den Spessart war Landschaftlich sehr schön. Im Siegerland kam dafür dann voll der Schlag mit dem Hammer. Es ist erschreckend was hier mit den Wäldern passiert. Im Schwarzwald war nur vereinzelt etwas zu sehen, das war noch richtig heile Welt und auch im Spessart war es ok. Die letzten 70 km dann doch noch Autobahn. Und tatsächlich dies Willkommensgruß in Köln. Stau! Da ging dann die Wassertemperatur auf 100, der Lüfter im Dauerbetrieb und die Temperaturanzeige stieg auf 39 Grad. Willkommen zurück aus dem Urlaub. Jetzt wird die Kleine wieder auf Vordermann gebracht, alle Klamotten gesäubert und dann geht es Sonntag nochmal für ein paar Tage in die Eifel.
  21. 12. Tag 430 km Zum großen Teil Regen, zum Schluss sonnig 27 Grad Heute hat mich mein Wetterglück verlassen. Es hat morgens geregnet und die Straßen waren nass, abermals ich gefahren bin hat es zumindest nicht geregnet. Das ging dann nach ca. 1 Stunde langsam los, dann nach 1 halben Stunde kam ich nicht umhin die Regensachen anzuziehen. Es regnete mal mehr und mal weniger aber bestimmt ca. 250km. Hab die Route etwas angepasst. Sorry unter den Umständen hab ich keine Bilder gemacht. Die letzten 60 km waren dann endlich trocken und sonnig, so konnte 9ch noch ein wenig Spaß beim fahren haben. Für die Strecke hab ich aber die Regensachen nicht mehr ausgezogen. War zwar blöd noch regen erwischt zu haben, aber Hauptsache im Schwarzwald für die Touren war es trocken und schön. Die Regensachen waren prima und haben dicht gehalten, genauso wie die Stiefel. Die Angel GT II waren gut bei Nässe, konnte entsprechend vertrauen aufbauen. Heute also hauptsächlich nur ein paar Bilder von Sommerhausen, wo ich übernachtet habe.
  22. 11. Tag 370km Überwiegend sonnig 28 Grad So das war der letzt Tag vor Ort. Bin nochmal die Tour vom 1. Tag gefahren, mit kleinen Veränderungen. Einfach nur schön. Es hat hier wirklich sehr viel Spaß gemacht und es ist eine Ideale Gegend zum Motorrad fahren.
  23. 10.Tag 370km Tlw. bewölkt 27 Grad Irgendwie war heute der Wurm drin. Früh morgens hat es noch kurz etwas geregnet, bin daher erst gegen 10 los. Wollte nochmal nördlich, eine etwas andere Strecke. Der neue Teil war dann nicht so doll. Liegt aber wahrscheinlich auch daran das mir der westliche Bereich besser gefällt. Dann kam noch eine Umleitung dazu, die über meine Strecke führte, also Verkehr. Als es dann zu den tollen Strecken ging „Straßensperre“, zum Glück war die Umfahrung aber auch schön. Leider kam dann wieder eine Sperrung, so das es mit der ausgewählten Tankstelle nicht passte. Umfahrung gefahren und neue Tankstelle gesucht. 5 km von der Strecke weg, also alles im Lot. Die Tankstelle hatte dann aber, wegen Baustelle, geschlossen. Mit 20km Restanzeige hat es aber bis zur nächsten gereicht. Mittlerweile hatte es sich zugezogen, sah tlw. echt dunkel aus. Es kamen auch ein paar Tropfen, aber die Route führte in helle. Da hatte es wohl schon geregnet, aber die Straßen waren weitgehend wieder abgetrocknet. Der Rest der Tour war ok, aber auch nicht mehr die geplante Tour. Es waren aber auch wieder tolle Sträßchen dabei. Trotz allem hat es wieder viel Spaß gemacht. Hab nur weniger Fotos gemacht.
  24. 9.Tag 345km Sonnig ü. 35 Grad Heute mal in der nördlichen Richtung unterwegs. Wieder ein paar sehr schöne Strecken gefahren und ein paar sehr schöne Orte gefunden. Das Prechtal hat Spaß gemacht. Und in Oberharmersbach hab ich mit dem „Gasthof zur Linde“ ein tolles Gasthaus, wie ich es mir vorstelle, an der Strecke gefunden. Wenn man etwas abseits der Drogen Straßen unterwegs ist, ist immer einiges vom Schwarzwald, wie ich ihn mir vorstelle, vorhanden. Ansonsten wird es halt immer moderner, gerade bei der Bebauung nimmt das leider etwas den Charme und das Besondere. Zum Schluss hab ich die Tour, auf den letzten km abgebrochen, es war mir zu heiß geworden. Unterwegs bei 35 Grad in einer 30er Zone fahren, da kommt man sich vor wie ein Grillhähnchen. Da werden die Oberschenkel echt gebraten. So heftig ist es bei meiner Großen nicht, obwohl auch V Motor und Auspuffkrümmer gut Hitze abgeben. Wird bei der Kleinen wohl durchs Gebläse verstärkt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.