Jump to content

Roland E.

Members
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

53 Excellent

About Roland E.

  • Rank
    Advanced Member

Personal Information

  • Motorrad
    M900 Bj.94. Cagiva Supercity 125

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. 2002: Im jugendlichen Leichtsinn entsprechend bekleidet und mit offenen Termignonis unterwegs😁
  2. Wow, toller Bericht und richtig klase Fotos. Tolle Gegend da oben. Die BrĂŒcken sind mal krass. Und das Sitzen an der Felskante....da bekommt man ein flaues BauchgefĂŒhl schon beim Bilder schauen. War sicherlich ein geiles Abenteuer. Sollte ich auch mal machen, aber dazu hab ich wohl zuwenig "Ausdauer"😁 ....8500km hab ich nichtmal in den 17Jahren gemacht die ich meine M900 habe. Gruss Roland
  3. Hi Ist denn schon Weihnachten😁 es sind ein paar Teile eingetrudelt. Bei den Pistal-Kolben gabs leider ein MissverstĂ€ndnis, die waren mit 305€ angegeben....ich dachte das wĂ€re der Satzpreis, war aber leider der Einzelpreis😔 Alternativ hatte ich noch Wössner und JE-Pistons (zu 300€ fĂŒr den Satz) gefunden, da gab es aber immer unterschiedlich Angaben zur Verdichtung und dem resultierenden Quetschspalt. Zudem waren die JE nochmals 60g leichter als die Pistal, denke da wĂ€re dann eine Wuchtung der Kurbelwelle wirklich fĂ€llig. Bei den Pistals mit 420g wird immer angegeben das Wuchten nicht nötig ist. NockenwellenrĂ€der schauen wertig aus. Ob ich die beiden unteren auf die Nebenwelle montiere muss ich mir noch ĂŒberlegen. Im Duc-Forum wurde mal erwĂ€hnt das man es nicht sollte, da die AnlageflĂ€che auf der Welle(Sicherungsring) recht klein ist, dieser sich in das weiche Alu-Rad arbeitet, und sich dann die RĂ€der lockern da sie Vorspannung der Mutter geringer wird. Gibts hier evtl. dazu Erfahrungswerte?! Ich steh ja weniger auf Technik die stĂ€ndig ĂŒberprĂŒft werden muss, weil manches nicht Dauerfest ist. Da ich bei anderen Projekten auf viele Bilder stehe, lade ich auch ein paar mit hoch;) Gruss Roland
  4. 11. - 14. Januar ALMERIA Coffee Basstler 06. - 09. April RIJEKA - Dreier Racing Didi1306 07. - 09. August METZ/CHAMBLEY Coffee 12. - 15. August METZ/CHAMBLEY - Classic-Endurance Roland E.
  5. Hi In der Regel sind diese mit der "Wabenstruktur" verbaut. Aber auch dieser schluckt nicht wirklich viel, da er ja aussen und innen durchströmt wird und den eigentlich Fluss kaum hindert (Hatte es mal getestet) aber sicherlich bisl mehr als deiner;) https://www.motokay-scp.de/motorrad-auspuffanlage/zubehoer/db-eater-bos-fuer-2-zylinder-gelocht/a-8701749/ Gruss Roland
  6. Hi Zum GlĂŒck ist nichts passiert. Mein Vetrauen wĂ€re wohl weg. Und ungemein stören wĂŒrde mich der Umstand, dass mein Mopped komplett zugesuppt war, und dann 2 mal ordentlich mit (scharfem) Reiniger & Dampfstrahler behandelt worden ist. Das Öl hĂ€ngt ja in jeder Rille, und kommt evtl. im Nachhinein nochmal an diversen Stellen wieder raus.
  7. Oh da hast aber viel dabei gehabt;) verzurrst du nur vorne?! Die Gurte nehmen in der Tat vielviel Platz weg. Bei mir sah es so aus....ging eigentlich. Viel Kleinkram was man unter und um das Mopped puzzeln konnte. Evtl. kommen die MĂ€dels nĂ€chstes Jahr mit, dann wirds sicher enger😁
  8. Ah du hast auch einen Oh wusste garnicht dass er eingestellt wurde. Schade. Ich vergleich ihn immer mit einem T4. N tacken kleiner, Ausstattung klassisch wie in den 90ern. Einfaches Plastik, el.FH, ZV, Klima&Navi, das wars. Relativ wenig DĂ€mmung, beim Benziner sehr kurzes Getriebe (125kmh/ 4000Umin) was auf langen Strecken etwas nervt.
  9. Hi. Nissan Evalia NV200. Benziner 110Ps. Bekommste neu fĂŒr unter 20k Die Monster passt mittig inkl. Vorderradwippe rein. Andere bringen sogar 2 Moppeds rein.
  10. Danke😁 Fahren die bei euch auch mitlerweile vermehrt rum? Klasse Preis/LeistungsverhĂ€ltnis und schön Platz.
  11. Hi @Basstler danke fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Bericht. Das Layout von Mettet muss ich mir mal anschauen;) Anbei mein 2. Mal seit lĂ€ngerem auf der Rennstrecke.....bzw eigentlich das erste richtige Mal. Denn das erste mal war eher Sicherheitstraining mit anschliesend 2 kurzen Turns auf dem LuK Driving Center in Baden-Baden, und ist schon gute 7 Jahre her. Seitdem hatte ich die Monster nurnoch 2mal kurz auf der Strasse bewegt gehabt😇 Ich hab es zwar schon im Treath zu meiner M900 geschrieben, aber da es hier gut reinpasst, eben nochmal, und evtl. etwas ausfĂŒhrlicher;) Da ich nun wieder mehr Aufmerksamkeit der Monster geben wollte, musste ein Ziel her......also Renntrainings durchforstet, irgendwann in der Classic Sparte gelandet, und dann beilĂ€ufig einen schönen Kurs in Frankreich entdeckt.....CHAMBLEY. Dann wurden 3 Tage bei Classic-Endurance gebucht. War mir symphatisch, da wohl recht viel altes Eisen dort am Start ist. Also Im FrĂŒhjahr/Sommer geschraubt und getĂŒvt.....mit einigen Fahrten auf der Strasse vorweg wurde es leider nichts...von wegen grosszĂŒgiger Zeitplan und so;) (es kamen leider kurzfristig noch andere Baustellen---Auto)...somit gab es eine Fahrt zum TĂŒv und das wars. Und schon die Woche drauf ging es los nach Chambley. Anreise am DI Abend, als ich ankam war es schon voller als erwartet. Kleines aber feines Lager aufgebaut, Mopped ausgeladen und etwas umgesehen......schöne Ducs; Buells und Guzzis standen bereit. Tag1: Da ich ja schon ewig nicht mehr gefahren bin, und mit den Stummeln&Rasten nur knappe 10km zum TĂŒv bin, hab ich mich am 1.Tag bei der Gruppeneinteilung bescheiden & vorsichtshalber fĂŒr die 2.langsamste Instruktorengruppe gemeldet. SpĂ€testens in der Aufstellung kam natĂŒrlich etwas Aufregung auf (klappt alles, kann ich ĂŒberhaupt noch richtig fahren?! HĂ€lt das Mopped, bleibt alles dicht, immerhin stand die Gute die letzten Jahre nur rum)....dann ging es schon los auf die Strecke. 1.Turn ganz locker zum warm werden. Aber schon da krampften meine Finger nach 10Minuten. Ich dachte schon "das kann ja noch was werden"....aber es wurde besser, bzw. nicht schlimmer, habe immer versucht locker zu bleiben und schön mit den Beinen zu arbeiten......Die Gruppe harmonierte sehr gut, die Monster fĂŒhlte sich auch gut an. Wir waren nur 5-6Mann und wurden von Turn zu Turn schneller. ...ich brauchte bloss recht lange bis ich die Linie verinnerlicht hatte....sind ja immerhin 20 Kurven. Am Mittag gabs spontan nen Wechsel der Westenfarbe, da wir recht flott waren und schneller als die gelbe Gruppe waren. Nach dem 6. Turn war Feierabend. Es gab keinen einzigen Sturz, nur viele verschwitzte zufriedene Gesichter:) Ich hab noch meine RĂ€der demontiert und vom Reifendienst neue Pellen aufziehen lassen, (Pirelli Diablo Rosso Corsa 2. Den hatte ich extra vorbestellt) denn meine Metzeler M5 waren schon 8 Jahre alt und, ich hatte nicht 100% Vertrauen zu den Reifen obwohl sie noch sehr gut Grip hatten. Tag 2: Den ersten Turn hatte ich ausgelassen, da es kurz zuvor kurz regnete, und ich nicht neue Reifen bei feuchter Strecke einfahren wollte. Also ging es eben erst eine Stunde spĂ€ter auf die Strecke. Da es schon recht flott los ging, war nicht wirklich viel mit Einfahren, nach 2 Runden gab es dann richtig Tempo und das volle Vertrauen kam auf. am 2. Tag waren wir dann die schnellste Instruktorengruppe, bzw. haben des öfteren die schnellste ĂŒberholen mĂŒssen (da waren wohl 1-2 Fahrer die in einer langsameren Gruppe besser aufgehoben wĂ€ren) ...auch gut 😁 Dann haben wir als gekreiselt, sprich es setzte sich der hinterm Instruktor vor diesen fĂŒr eine Runde, und liess sich nach einer Runde nach hinten fallen. Vom Instruktor gab es dann nach den Turns feedback. Auch Tag 2 war bis auf nen kleinen Ausritt eines Fahrers aus meiner Gruppe sturzfrei, und ich war gefĂŒhlt schon richtig schnell. Die AblĂ€ufe haben sich langsam eingebrannt, ebenso die Schaltpunkte, anfang hatte ich als noch zu oft geschaltet. Zu meiner SchrĂ€glagenfreiheit: Mit dem KrĂŒmmerkreuz bin ich rechts doch 2-3mal angeeckt, links entsprechend mit dem SeitenstĂ€nder. Was aber wohl daran liegt das ich noch viel zu wenig mit dem Körper arbeite.....Hintern bisl rĂŒber klappte so langsam, aber den Oberkörper nebens Mopped bringen hab ich als mal vergessen, oder die Reihenfolge vertauscht, oder oder....... Gegen Ende hats auch mit der BlickfĂŒhrung nicht mehr immer korrekt geklappt. Wie man es richtig gut / besser macht; hat ein junger Bengel auf ner alten M1000 gezeigt, sah klasse aus 👍 Metzeler M7, orginale Rasten, nichts schliff, er in den Kurven schön neben dem Mopped und richtig flott unterwegs. Ich konnte keine 2 Kurven dran bleiben. Am 3.Tag bin ich dann frei in der mittleren Gruppe gefahren....es machte sich wieder Aufregung breit, denn plötzlich hatte man kein GrĂŒppchen mehr um sich. Es lief aber alles prima, keine Überraschungsmomente, faire Fahrweise von Allen. Schon komisch anfangs wenn bei 120kmh in SchrĂ€glage (laaaaaange Links) jemand neben einem auftaucht, aber irgendwie auch geil!! Ich hĂ€tte am 3.Tag sogar Doppelturns fahren können, also alle 15 Minuten raus(in die normale Gruppe), aber ich wollte meine Ausdauer und Konzentration nicht ĂŒberstrapazieren, und somit auch andere gefĂ€hrden. Denn bis jetzt lief alles super ohne irgendwelche ZwischenfĂ€lle. Der letzte Turn war dann fĂŒr mich auch gefĂŒhlt der beste. Es fĂŒhlte sich alles flĂŒssig an, man konnte sich an jemanden ranhĂ€ngen, bezĂŒglich Linie und Bremspunkte. Und man soll ja aufhören wenn es am schönsten ist;) Auf Zeiten hab ich ĂŒberhaupt nicht geschaut, es gab keine Zeitmessung, ich wollte zwar mal meinen GPS-Radtacho in die Kombi stecken, auch mal um zu sehen was der Puls macht, aber irgendwie hab ich es doch vergessen. Fazit: Coole 3 Tage erlebt, sehr nette Veranstaltung und zu 90% ideales Wetter. In den 3 Tagen wurden 16x15min.Turns absolviert. Alles heil geblieben, alles dicht, kein Ölverbrauch. Öltemperatur ging nach dem SchĂ€tzeisen (RR-Thermometer) am EinfĂŒlloch nicht ĂŒber 85 Grad. Es hatte aber auch nur etwa 20 Grad Aussentemperatur. Der Rosso Corsa 2 fĂŒhlt sich klasse an, ab spĂ€testens 5 Kurven gabs volles Tempo, Abrieb schaut auch ok aus. Federbein ist noch Serie Bj.94😊 Und die Gabel hab ich mal bei FranzRacing ĂŒberarbeiten lassen. Schade dass ich nicht schon frĂŒher damit angefangen habe auf die Rennstrecke zu gehen, bzw. vor 7 Jahren am Ball geblieben bin. Aber immerhin ist ein Auto wo das Mopped hinten rein passt seit 2.5 Jahren da! Aber lieber spĂ€t als nie;) Gruss Roland
  12. Moin @UXO die Aufnahmen werde ich mir mal genauer anschauen und beobachten;) hoffe mit meinen 63kg tut sich da nicht so viel😁 Anfang Winter kommen die Köpfe runter und werden begutachtet.(Spiel in den FĂŒhrungen usw) Warscheinlich werd ich die KanĂ€le selber etwas aufhĂŒbschen, Ventile nacharbeiten falls nötig) ST2 Nockenwellen und verstellbare NockenwellenrĂ€der einbauen. Eine Komplettbearbeitung inkl. grösserer Ventile (45/39 wurde mir empfohlen) kommt bei KAEMNA allein schon auf 1200€. ...hab schon Bock drauf.....aber glaub fĂŒr das Geld kauf ich meinem Nachwuchs lieber n Mopped wenns soweit ist đŸ€” DafĂŒr aber vorab nen Satz Pistal HC-Kolben😇 Da ich an keiner Stelle des Moppeds richtig konsequent bin ist das volle Programm am Kopf etwas zuviel des Guten. Anstelle der IGNITECH kommen neue ZĂŒndboxen von DUC OR DIE rein. So dass ich die orginalen als Ersatz liegen habe. Somit habe ich weniger Variablen beim Abstimmen. Einfach nur die Vergaser sauber abstimmen & Steuerzeiten testen, und gut ist....der Bock soll Spass machen und laufen. Am Sommerauto hab ich das Prozedere mit ner freiprogrammierbaren Steuerung.....da hĂ€ngt man spĂ€testens nach jeder 2. Fahrt wieder am Laptop😅 Somit der motorseitige Plan fĂŒr den Winter: -Kopf bearbeiten, ST2-Nockenwellen & einstellbare NW-RĂ€der -Pistal HC-Kolben -Leichter Schwung (Kaemna) -1098 ÖlkĂŒhler (Montage unten) Gruss Roland
  13. stimmt, ST2 KrĂŒmmer;) garnicht mehr dran gedacht, da ich ja versorgt bin:) z.B. diese, und da die BOS verschweissen. https://www.ebay.de/itm/113716078519
  14. schönes Moppi, und mit StummelđŸ„° Du brĂ€uchtest die Termignoni Komplettanlage, davon die DĂ€mpfer absĂ€gen und die BOS anschweissen. Aber die Anlage wirst du warsch. kaum noch finden. die war vor 20Jahren aktuell, und damals schon eher eine RaritĂ€t, zumindest nach meinem Empfinden. Evtl. ists einfacher mit tangentialen KrĂŒmmern, und dazu höhere Töpfe....ab und an findet man was in Ebay-kleinanzeigen bzw. diversen TeilemĂ€rkten. Du mĂŒsstest dann aber auch die Rastenanlage Ă€ndern;)
  15. Moin, Danke;) Das ist eine Termignoni-KrĂŒmmeranlage, da sind die DĂ€mpfer seitlich aufs Kreuz gesteckt, somit kann man die hoch/runter drehn wie man möchte;) optisch sind sie in der oberen Position dann aber leider fast zu steil, was optisch nicht ganz zur Linie der Monster passt. Könnte man natĂŒrlich per Schweissarbeit wieder anpassen. Ich hab jedoch die offenen Termis durch BOS-DĂ€mpfer mit ABE ersetzt.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.