Jump to content

Schönwetterfahrer

Members
  • Content Count

    130
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Schönwetterfahrer last won the day on March 22

Schönwetterfahrer had the most liked content!

Community Reputation

127 Excellent

About Schönwetterfahrer

Personal Information

  • Motorrad
    1098, M 900S i.e

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Schwarzes Windschild von Puig KBA 38188 War an meinen Monster 900 Projekt. Sollte also an alle alten Monster bis einschließlich M4 passen. Das Windschild hat kaum Gebrauchsspuren, wie auf den Bildern zu sehen. Preis: 20 Euro, ggfs zzgl. möglichem Verdand
  2. Hallo zusammen, bin auf der Suche nach den beiden Distanzen zur Höherlegung der Bügelmonster. 30mm. Würde mich freuen wenn jemand noch welche liegen hat und mir ne PN schickt. Gruß Patrick
  3. Danke Dir Florian. Ich verfolge dein Projekt mit Interesse. Finde es super. Kompliment kann ich nur zurückgeben. Du hattest übrigens in deinem Aufbau zeitgleich auf das mobile Angebot verlinkt. Gruß aus der Quasi-Nachbarschaft. Patrick
  4. Aber ob die 93 wirklich Serie waren? Es haben nur noch Flügelmuttern gefehlt.
  5. Vielen Dank für Euer Lob ☺️ Ich hatte richtig viel Spaß. Auch am Schreiben der Story. Und wirke ich schon geschrieben habe wollte ich dem Forum so etwas zurückgeben, weil ich auch solche Storys sehr gerne lese. So wie auch den Thread vom RemsFlo.
  6. Würde mich mal interessieren was der Threadstarter jetzt gemacht hat.
  7. Vielen Dank. Hab sie so gebaut, als wäre sie für mich. Der Rahmen wird natürlich noch geschlossen. Das übernimmt der neue Besitzer, ein Freund von mir. Der hat sie gesehen, war verliebt und hat quasi spontan gekauft. Bei ihm wird es ihr gut ergehen. Denke, sie war nicht das letzte Mal bei mir. 😎
  8. Fazit: ich hatte mega viel Spaß und die ein oder andere Herausforderung und Geduldsprobe. Aber in meinen Augen hat es sich absolut gelohnt. Wieder eine Urmonster die weiter auf der Straße verbleibt und dabei stolz ihre Patina zeigen darf, die ihr meiner Meinung nach auch gut steht. Ich bin mehr als zufrieden und der neue Besitzer absolut happy. Ich hoffe die Story hat euch gefallen oder die Zeit aufgrund des schlechten Wetters bzw. Vorsichtsmaßnahme aufgrund des Coronavirus verkürzt. viele Grüße Patrick
  9. Nachdem das alles soweit erledigt war, konnte der Zusammenbau weiter gehen. Neue Reifen, frische Flüssigkeiten, alles gefettet und dann montiert. Tank beklebt und Kennzeichenhalter montiert. Und ja, die Elektrik unter der Sitzbank wird auch noch schöner.
  10. Parallel zur Lackierung mal die Elektrik überprüft, mit nem Freund zusammen durchgemessen und die Kontakte gereinigt. Scheinwerfern komplett zerlegt und gereinigt. Dann das Cockpit von der hässlichen Carbonplatte befreit, den Rahmen gereinigt, und das Display von innen gereinigt. Und dann habe ich gesehen was einer der Vorbesitzer schon mal versucht hat zu reparieren 😡. Hab hier im Forum das Bild der geklebten Gummipuffer ja schon mal gepostet. Bei der Überprüfung der Stecker dann auch noch diesen hier gefunden. Zum Glück hat das Ersatzteillager im Keller noch genügend Stecker vorrätig. Wie ich diesen Anblick hasse.
  11. Nächster Punkt auf der Liste war die Lackierung. Die alte Dame hatte eine schlecht gemachte Lackierung im dunklen Alfarot. Über die Farbe kann man streiten. Nicht aber über die Ausführung der Arbeiten. Die goldene Felge hinten hat auch auch nicht gepasst. Also zusammen mit dem Lackierer meines Vertrauens zusammen Hand angelegt. Ich hab die Teile vorbereitet und vorlackiert. Er hat dann das Finish in Ducati Rosso gemacht. Der Verkäufer hat mir die Duc mit dem Vermerk „Delle im Tank“ verkauft. Keine Ahnung wo die sein soll. An dem Tank war nichts verzinnt, gespachtelt oder am Scharnier geschweißt. Kurz und knapp, einfach gut. Hab mich tierisch gefreut 🤗. Und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch die Rasten gleich mitmachen.
  12. Als nächstes dann die Teileliste erstellt und sukzessive abgearbeitet. zum Fleiß kam dann auch noch Glück dass zeitgenössische Teile in wirklich gutem Zustand zu finden waren. Original Rücklicht LED Blinker Satz Edelstahlschrauben Original Heckfender Original Aufkleber Carbon Seitendeckel Lenkerendengewichte Aufkleber Tank Original Choke Neuer Satz Reifen Michelin Pilot Power Ölwechsel Kit Shell Advance 10W40 Neue Batterie Kennzeichenhalter mit LED Beleuchtung Schwarze Winkelventile Elektrik - Widerstände LED Blinker Original Carbonabdeckungen Auspuff Original Ducati Monster Endtöpfe (leider nicht die 93er) Fussrasten für Zweimannbetrieb Gummilager für Tacho innen Original Schlüsselanhänger aus 1993 (völlig unnötig aber geil 🥳) Das originale Bordwerkzeug und das Helmseil waren noch dabei. Wie gesagt, sie soll wieder hübsch gemacht werden mit dezenten Anpassungen an die Sicherheit. Da irgendein Vorbesitzer das Heck gekürzt hatte und ich kein abgeschnittenes Endteil finden konnte, blieb es dabei. Aktuell ist sie nur eine Mono. Eingetragen im Schein und durch abgesägte Fussrasten zementiert. WER macht denn sowas??? Jedenfalls sind neue Rasten für den Zweimannbetrieb schon gekauft und die Eintragung kommt auch raus. Das hässliche und billige Alublech hinten kommt auch weg und ein schöner schwarzer, in alle Richtungen verstellbarer Kennzeichenhalter dran. Auf den GfK Bugspoiler wird verzichtet. Der hat die besten Jahre hinter sich. Ebenso wie die hässliche Carbonblende am Tacho mit dem Zubehördrehzahlmesser. der Carbonfender hinten wird auch ersetzt durch den Originalen. Auch die Endtöpfe kommen nicht mehr dran. Sound war gut, aber mit den massiven Schellen passte das nicht. Die kann sich einer an sein Fallrohr ranmachen 🤣. So der Plan zu diesem Zeitpunkt. Als nächstes war die Lackierung angesagt. Auch hier gab es eine schöne Überraschung.
  13. Anschließend unzählige Stunden alles gereinigt. Das Moped habe ich erstmal mit Motorradreiniger mehrfach geduscht und mit dem Kärcher Akkudampfstrahler abgedampft. Der ist vom Druck optimal und man kommt auch an andere Stellen. Lager, Dichtungen und Elektrik stecken das locker weg. Alle abgeschraubten Teile dann ebenfalls geeinigt. Je nach Zustand und Material mit dem dafür bestimmten Reiniger. Was für eine Arbeit. Der Dreck und Staub aus vielen Jahren saß übelst drin und fest. von Putzen hielt der Vorbesitzer wohl nicht viel. Allein die Kette hatte gefühlt eine zwei Zentimeter dicke Schicht Kettenfett. Das Ergebnis mehrerer Tage Putzaktion im Zeitraffer sah dann so aus...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.