Jump to content

Erjo665

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 Neutral

About Erjo665

  • Rank
    Member
  • Birthday 12/25/1989

Personal Information

  • Name
    Erdogan
  • Wohnort
    Limburg
  • Motorrad
    Monster 1200 M601 MY14-MY16

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Croduc kannst du mir vielleicht erklären, was ich machen muss, damit auch meine Kupplung so aussieht? Entweder hier oder gerne auch als PN.
  2. Erjo665

    M900

    Willkommen! Ducati mit Doppelarmschwinge sehr ungewohnt zu sehen ! Finde es sehr interessant, dass sogar die alten Ducatis noch sehr modern aussehen.
  3. Ich war da bis jetzt nur einmal! Wurde auch direkt geblitzt mit 2 KmH zu schnell haha!
  4. Bei den Preisen wüsste ich gerne mal, wie viel eine Monster 1200S kosten würde, wenn man jedes Teil einzel bestellt und alles selber zusammen baut. Ich wirf mal eine geratene Zahl in den Raum. 30.000€
  5. Allein vom Lesen bekommt man schon einen Adrenalinrausch!
  6. Lustig, dass du das ansprichst. Ich verbaue heute neben der Ganganzeige den Puig Street Screen und mache morgen ne 200 KM tour um es zu testen! Wish me luck!! Mit dem Klang beim Hochdrehen meinte ich das Kreichen. Anschreien tut die Monster einen ja auch und das nicht zu leise! Aber diese hohe Tonlage ist auch schön für ab und zu!
  7. Das wäre auch, das erste was mir in den Sinn kommt. Das einzige, was mich die Monster ein bisschen vermissen lässt, ist der Windschutz meiner alten XJ6 und der Klang beim Hochdrehen. Da kommen für mich aktuell nur 2 andere Motorräder in Frage. Als Supersportler die von dir genannte Datyona 675 (ein Traum aber keine Ahnung wie ich mit Supersportlern klar komme und kann mir nicht vorstellen auf Rennstrecke zu fahren, Wie ist das so?) oder deine Reiseenduro Mt09 Tracer. Windschutz, Bequem, Druck von unten, geiles hochdrehen und sogar Urlaubstauglicher als die Monster 1200.
  8. Chips werde ich mir aufjeden fall anschauen! Ghostrider müsste ich dann nochmal anschauen! Das letzte Mal, als ich ihn sah, hatte ich noch nicht mal den Motorradführerschein und kannte den Unterschied zwischen Reise-Enduro und Nakedbike nicht . Was ich bei Motorradfilmen hasse, ist dass nie der Sound zu den Bikes passt. Meistens ist da eine Ducati etc drauf und hört dann sowas wie ne Suzuki GSX R1000 ! Auch bei Venom (welcher hier schon vorgstellt wurde) wechseln die Ständig zwischen V2 Sound und R4 sound! Siehe Min 1:55.
  9. Motorrad sieht super aus. Klassisch und Modern gleichzeitig irgendwie :)!
  10. Und deine Werkzeuge kaufst du erst nach 2 Jahren, weil du erst dann für dich weißt, ob du das Motorrad noch länger behältst oder doch wieder wechselst? Und noch eine Frage zum Thema selbst. An alle die nur eine Maschine haben. Wenn ihr euch eine 2. Maschine kaufen würdet, welche wäre das dann und wieso? R3 Zylinder, R4 Zylinder, V4 Zylinder? Supersport, Supermoto, Reiseenduro etc?
  11. Hallo an alle, ich habe gerade ein Video vom Schaaf gesehen, bei den er eine Multistrada 1200 fährt. In einem bereich des Videos fährt er im 3. Gang 40 KM/h und findet die starken Vibrationen lustig (3:15 min). Er ist da glaube bei etwa 1800-2000 upm. Dann hat jemand in den Kommentaren geschrieben, dass so untertouriges fahren den Motor schadet. Zitat: "Dude with all due respect, you are revving the engine too much. There's no need to stay in 2nd at 80 to 90 km/h, shift to 3rd, the V2 is a very torquey engine and you should take advantage of that. Moreover, conversely you were lugging the engine at the slow bit (around 3:15 +) going at 40 km/h in 3rd. You are killing that motor in this manner. If it was a test ride with low miles on the clock it's even worse." Lugging the Engine heißt laut google "den Motor schleppen lassen". Ich fahre auf meiner Monster 1200 auch oft unter- bzw niedrigtourig (2000-3500upm) wegen dem bassigen Klang. Ist das nun tatsächlich schädlich? Er erklät weiter in einem Unterkommentar, dass dann die Kolben wie Hämmer auf den Rest des Motorrads einschlagen würden und somit alles. Zitat: "Lugging an engine is like hammering the engine parts with every explosion in a cylinder. It racks on the rod bearing/journals, makes the pistons slap the side of the cylinders hard, and if is done enough, could probably break piston rings. It also creates a hammer effect all the way through the drivetrain. There are springs in the friction disk (of the clutch) which takes up some of this hammering, but they will only take so much before they wear out as well. This causes premature wear all the way around. It's not like it will wear out tomorrow, but it will cause wear over time. If you want your car to last a while, you don't want to be doing this." Klingt alles nachvollziehbar. Hat jemand von euch mehr Erfahrung in diesem Gebiet?
  12. @zillo aber genau das meine ich ja! die 4 Werkzeuge die du aufgelistet hast, summieren sich bei der Monster auf etwa 400€. - An die Kupplung traue ich mich nicht ran, da ich zu wenig Fachwissen habe. - Zentral ständer wäre ja eher wegen Reifen ausbau. (Ich habe jetzt nur den normalen hinteren Einarm Ständer, Kann man damit auch den Reifen hinten Ausbauen? Und vorne dann beim Händler machen lassen?) - Vielzahlnuss fällt auch unter Kategorie Reifen. - Hakenschlüssel wäre eine Überlegung wert. Zentralständer 260€ + Vielzahlnuss 30€ = 290€. Monteur will 25€ für Aus und Einbau pro Reifen. Heißt, man müsste mindestens 12 Reifen insgesamt Wechseln bis zur Amortisierung. Bei Sporttouren Reifen, die bei normaler Fahrt etwa 10.000 Km halten sollen heißt das etwa alle 2 Jahre neue Reifen. würde heißen nach 6 Jahren ca. Den Hauptvorteil den ich sehe wäre, dass es deutlich angenehmer ist daheim die Reifen auszubauen und mit dem Auto die Reifen hinbringen und dann später wieder abzuholen. Praktisch, wenn man das im Winter machen will. Was ich auf jedenfall selber machen will, ist das übliche. Öl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Bremsklötze etc.
  13. Willkommen zu den Monsterverrückten!
  14. @Croduc Das ist ja interessant Ja das habe ich auch schon gesehen mit den mehreren Motorradangaben. Das Spezialwerkzeug gibst du dann immer beim Verkauf mit und ich denke mal dass es keinen höheren Verkauf erzielt hat?
  15. Hallo an alle, ich habe die Monster 1200 noch neu und überlege gerade, welche Werkzeuge ich mir anschaffen soll. (Zentralständer, Spezialnüsse etc.) und wenn man aufs Geld schaut, armortisieren sich viele Werkzeuge erst nach mehreren Jahren oder nach vielem Fahren. Ich fahre pro Jahr etwa 7000 km. Nun hat mein Kumpel gemeint, dass wir als Junge fahrer (3. Saison) sehr unwahrscheinlich das selbe Motorrad 7-8 Jahre fahren werden. Das erste Motorrad habe ich jetzt nach 2 Saisons gewechselt. (600er fahren lernen auf richtiges Motorrad 1200). Da hat er mir gesagt, dass es 2 Arten von Motorradfahrern gibt. Jene die alle 2-4 Jahre das Motorrad wechseln einfach wegen der Lust nach was neuem und jene die mehrere Motorräder gleichzeitig haben (eher für Wohlhabende) die dann je nach Lust und Laune das eine oder andere Modell fahren. Mich würde interessieren, wie ihr das macht und warum? Wenn ihr mehrere habt, wie viel fährt ihr mit dem Einen und wie viel mit dem anderen. Würde einfach gerne eine Sicht aus den erfahrenen Hasen hören und durch eure Erfahrung dann lernen :)!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.