Jump to content

Neue AHK, Kupplung schleift


Recommended Posts

Hallo in die Runde,

meine Probleme reißen nicht abđŸ«Ł, ich hab mich fĂŒr einen Komplettsatz der AHK von Duc or Die entschieden und nun rutscht die Kupplung beim aufdrehen.

Erste Probleme gab es schon beim Einbau als ich den Kupplungskern einsetzen wollte, denn da ging nix auf die Welle. Bei Stein Dinse angerufen das Problem erklĂ€rt und der Mitarbeiter meinte das hĂ€tten sie wohl vor kurzem schon mal gehabt, ein Kollege ruft mich dann zurĂŒck..... warte ich bis heute drauf🙄. Na ja schnell mal ĂŒberlegt und den Kupplungskern langsam erwĂ€rmt und stramm ( Ohne SchlĂ€ge!!!) lies er sich draufschieben. Alle weiteren Schritte habe ich nach der Einbauanleitung durchgefĂŒhrt, nach Abschluss auch durch die Druckplatte gemessen und die 30mm Abstand erreicht.

Beim Beschleunigen schleift die Kupplung und beim schalten spĂŒre ich im Kupplungsgriff ein Klicken.

Hab schon ein weiteres mal entlĂŒftet, KupplungsgehĂ€use ist auch trocken.

Problem ist das ich den Kupplungskern nicht herunterbekomme😭weil beim erwĂ€rmen sich die Welle ja auch mit ausdehnt.....somit bin ich etwas ratlos.

Wer hat eine Idee? Meine Werkstatt hat mir den nĂ€chsten freien Termin am 8.Juli angezeigtđŸ€„...könnt kotzen im Moment 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

 

Aluminium dehnt sich mehr aus als das Stahl der Welle, somi ist das runterbekommen möglich. Da reden wir im  von Unterschieden 1000tel bereich. Das geht dann alles ohne Gewalt.

Welches Kupplungspaket (Newfren, TRW, DUCATI...?)  hast du gekauft und hast du sonst noch was verÀndert, wie zB nen anderen Kupplunghebel angebaut oder oder.

 

Das "Klicken" im Hebel ist technisch bedingt "normal"

Das Lager der Druckplatte lÀuft frei ohne Rastungen?

Welche Scheibe ist beim beim Einbau der Kupplung ĂŒbrig geblieben ?  Nach mehreren, mehr als einer, verkauften Kupplung kennen wir auch genug Einbaufehler oder Herausforderungen beim Einbau.

 

Gruß

Matze

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb UXO:

Hallo Holger,

 

Aluminium dehnt sich mehr aus als das Stahl der Welle, somi ist das runterbekommen möglich. Da reden wir im  von Unterschieden 1000tel bereich. Das geht dann alles ohne Gewalt.

Welches Kupplungspaket (Newfren, TRW, DUCATI...?)  hast du gekauft und hast du sonst noch was verÀndert, wie zB nen anderen Kupplunghebel angebaut oder oder.

 

Das "Klicken" im Hebel ist technisch bedingt "normal"

Das Lager der Druckplatte lÀuft frei ohne Rastungen?

Welche Scheibe ist beim beim Einbau der Kupplung ĂŒbrig geblieben ?  Nach mehreren, mehr als einer, verkauften Kupplung kennen wir auch genug Einbaufehler oder Herausforderungen beim Einbau.

 

Gruß

Matze

 

Hallo Matze,

Also mit der alten Originalen Kupplung hat alles funktioniert, es war die Ducati Performance Druckplatte verbaut. Ich hatte bereits letztes Jahr den Duc or die Kupplungsnehmerzylinder eingebaut ( deutliche Verbesserung fĂŒrs Handgelenk😁) und ich habe den vorab mit BremsflĂŒssigkeit aufgefĂŒllt und durch das drĂŒcken des Zylinder entlĂŒftet vor der Montage☝.

Auf deine Frage, also nach dem Einbau des Kupplungspaket ist die 1,5 mm Stahlscheibe ĂŒbrig geblieben, wie auch in der Schritt fĂŒr Schritt Anleitung beschrieben.

Ein neues Lager fĂŒr die Druckplatte habe ich mir schon bestellt, es lĂ€uft aber meiner Meinung nach frei.... das einzige was ist, das es Butterweich rein und rausflutscht was vielleicht nicht ganz korrekt istđŸ€”.

Was mir aufgefallen ist, oder vielleicht hab ich noch nie darauf geachtet das im Leerlauf die Druckplatte sich dreht, beim Kupplung ziehen auch, doch wenn ich den Gang einlege dann bleibt sie stehen und dreht sich wieder wenn ich anfahre  mit der entsprechenden Geschwindigkeit. Also das stehen bleiben der Druckplatte hat mich dann etwas irritiert, im Normalfall hĂ€ngt man ja auch nicht mit dem Kopf am Kupplungsdeckel und schaut da hinein, sondern auf die Straße.

Ist das "Klicken" im Hebel der AHK geschuldet, denn in der alten hatte ich das nicht ?

Das Kupplungspaket muss ich morgen mal schauen ob ich den Karton noch habe, wegen dem Hersteller.

 

 

Link to comment
Share on other sites

bestimmt Original BelÀge, wie in der Beschreibung.

 

Ich tippe auf das Lager.

 

Vielleicht wurde es beim Einbau leicht beschÀdigt. Einen euen Kupplungshebel hast du aber nicht zufÀllig erbaut, oder dran "rumgespielt"?

 

Und ich glaube du meinst, dass du das untere Teil nur mit ErwÀrmen raufbekommen hast?  Hast du die Kupplung zufÀllig versucht bei kalten Temparaturen im Winter in deiner Garage einzubauen?

 

M

 

 

 

 

 

400541127_08.jpg.5522574e2dce9b9c643f1b39bafd29a1.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb UXO:

bestimmt Original BelÀge, wie in der Beschreibung.

 

Ich tippe auf das Lager.

 

Vielleicht wurde es beim Einbau leicht beschÀdigt. Einen euen Kupplungshebel hast du aber nicht zufÀllig erbaut, oder dran "rumgespielt"?

 

Und ich glaube du meinst, dass du das untere Teil nur mit ErwÀrmen raufbekommen hast?  Hast du die Kupplung zufÀllig versucht bei kalten Temparaturen im Winter in deiner Garage einzubauen?

 

M

 

 

 

 

 

400541127_08.jpg.5522574e2dce9b9c643f1b39bafd29a1.jpg

Hallo Matze,

der Einbau der Kupplung war im Mai in der Garage bei 14°C,

Ich meinte den Kupplungskern mit den beiden Federn zur Lagesicherung der innenliegenden Kugeln, der nicht ohne ErwÀrmung auf die Welle geschoben werden konnte !

Die Buchse vorab mit dem O- Ring ging ohne Probleme auf die Welle.

Ich hatte bereits 2023 an der Original Kupplung den Duc or Die Kupplungsnehmer und V-Treck Kupplungshebel verbaut, alles funktionierte Einwandfrei ☝

Das Lager an der neuen Druckplatte ist leichtgÀngig und lÀuft auf dem Pilz der Druckstange ohne ruckeln, knacken etc.!

Das Original Ducati Kupplungspacket ist im Set gewesen mit Stahlscheiben 2mm und 1 Stahlscheibe 1,5mm mit der Bezeichnung "B" die ĂŒbrig ist!

Nach der ersten Reibscheibe sind 2 Stahlscheiben mit je 2mm verbaut worden, wie beschrieben in der Einbauanweisung von Stein Dinse auf der Website.

Bei der Probefahrt hab ich den Antihopping Effekt schon getestet und der funktioniert, das spĂŒrt man auf jeden Fall.

Leider hab ich noch keine Zeit gehabt den nÀchsten Versuch zu starten den Kupplungskern zu entfernen.

Idee wĂ€re den Kern zu erwĂ€rmen und die Welle dann mit KĂ€ltespray kurz zu kĂŒhlen, um kurzfristig mehr Spiel zu bekommen zwischen der Welle und dem Kern.... ganz wohl ist mir aber nicht dabeiđŸ˜ŹđŸ„”đŸ„¶

 

20240606_182810.thumb.jpg.1a5eca22743e41be924e5d77bb653e4e.jpg20240606_182756.thumb.jpg.e271bb67f113e35563f8ecf27dae141d.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ein Klassiker !

 

Da hast du deinen Fehler. Es ist nicht die Kupplung, es ist dein angebauter Hebel.

Bist nicht der erste mit Zubehörhebelchen und Ducatikupplung.

 

Passiert auch bei Nasskupplungen und Seilzug.

Kann auch sein das zusĂ€tzlich noch in der Pumpe der RĂŒcklauf zu ist.

 

Dasselbe Fehlerbild.

 

Also.. Hebel klappernd machen und hoffen, daß die Kupplung nix abbekommen hat und Spass haben.

 

Wenns doof lÀuft, nur BelÀge neu

Link to comment
Share on other sites

Am 8.6.2024 um 06:21 schrieb UXO:

Ein Klassiker !

 

Da hast du deinen Fehler. Es ist nicht die Kupplung, es ist dein angebauter Hebel.

Bist nicht der erste mit Zubehörhebelchen und Ducatikupplung.

 

Passiert auch bei Nasskupplungen und Seilzug.

Kann auch sein das zusĂ€tzlich noch in der Pumpe der RĂŒcklauf zu ist.

 

Dasselbe Fehlerbild.

 

Also.. Hebel klappernd machen und hoffen, daß die Kupplung nix abbekommen hat und Spass haben.

 

Wenns doof lÀuft, nur BelÀge neu

Gut ich schaue mir mal den Hebel genauer an, klingt aber nachvollziehbar. Wenn ich es richtig verstehe ist dadurch der Druckstift immer kurz vor dem Auslösen der Kupplung im ruhenden Zustand und wenn sich die KupplungsflĂŒssigkeit im Fahrbetrieb erwĂ€rmt und ausdehnt löst damit die Kupplung leicht aus = Schleifende Kupplung ? 

 

Link to comment
Share on other sites

Auf Wunsch setz ich’s hier einfach nochmal rein. Scheint wohl ein immer wiederkehrende Problematik zu sein. Kleine Fehler große Wirkung! 
 

So, dann Versuch ich mal das ganze zusammenzufassen, damit eventuelle Fragen im Vorfeld geklĂ€rt werden könnten. Danke fĂŒr den Hinweis @UXO

Erstmal Film schauen!

Darum geht’s diese Madenschraube ist wichtig!!! 
IMG_5823.jpeg.9b9e2e7055fcdcdd733747fb87855c78.jpeg

alle Teile sollten sich OHNE Kraftanstrengung oder gar Zange lösen und ausbauen lassen. Ich hab dann alles gereinigt und vom alten Schnodder gesÀubert, sollte aber selbstverstÀndlich sein! 
Auf der Kupplungsseite hab ich mit nem Messschieber mir die genaue LĂ€nge vom Original abgenommen und so den Stift schon mal voreingestellt.

Wichtig beim Einbau, da muss ein wenig spiel zu spĂŒren sein! Stichwort LĂŒftelspiel, also NICHT press einsetzen 2-3mm spiel sollten bleiben. Wenn sich das ganze Kupplungssystem etwas ausdehnt, Stichwort WĂ€rme, wĂŒrde sonst die Kupplung permanent leicht betĂ€tigt werden, das wĂ€re natĂŒrlich schlecht und kostet in der Konsequenz unnötig Geld, da die Kupplung sich wegradieren wĂŒrde. Das Video ist wirklich empfehlenswert und erklĂ€rt eigentlich alles. Wenn alles passt, alles anziehen, aber bitte mit Hirn und GefĂŒhl. Hab zur Sicherheit an Madenschraube und Stiftgewinde einen kleinen/winzigen Klecks Schraubensicherung getan, so kann nix wegvibrieren. Und natĂŒrlich alle bewegenden Teile mit etwas Fett, in meinem fall Silikonfett, schmieren, aber nicht ĂŒbertreiben.

Auf der Bremsseite ist der Stift „fest“ und fasst in eine Buchse die im Hebel steckt. Da gibt’s auch nix einzustellen, zumindest beim Hebelwechsel. Achtung der Bolzen im Hebel ist nur lose eingeschoben! Nicht verlieren. So, hoffe ich langweile nicht mit meiner AusfĂŒhrung, aber eventuell hilft‘s dem einen oder anderen ja. Und alle die es schon wussten bzw. Fehler finden in meinen AusfĂŒhrungen bitte ich um Verbesserungen. Danke und GrĂŒĂŸe Markus 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke fĂŒrs ErklĂ€ren, kleine Ursache, große Wirkung.

 

Am 9.6.2024 um 17:45 schrieb Monsterholger72:

Danke gerne, ĂŒber eure Website oder per Telefon zu euren Shopzeiten ?

 

 

Ehrlich gesagt, echte Shopzeiten habe wir nicht, wenn ich ans Telefon rangehe, geh ich ran ;), Am besten immer erstmal per Whats App, dann telefonieren, da kann man in 1 Minute genausoviel erklĂ€ren und besprechen wie mit 5 Mails in 1 h oder einer ausfĂŒhrlichen Whats app konversation mit allen MissverstĂ€ndissen.

 

Probieres erstmal wie beschrieben mit dem LĂŒftspiel ;)

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.6.2024 um 17:55 schrieb Holzwurm77:

Auf Wunsch setz ich’s hier einfach nochmal rein. Scheint wohl ein immer wiederkehrende Problematik zu sein. Kleine Fehler große Wirkung! 
 

So, dann Versuch ich mal das ganze zusammenzufassen, damit eventuelle Fragen im Vorfeld geklĂ€rt werden könnten. Danke fĂŒr den Hinweis @UXO

Erstmal Film schauen!

Darum geht’s diese Madenschraube ist wichtig!!! 
IMG_5823.jpeg.9b9e2e7055fcdcdd733747fb87855c78.jpeg

alle Teile sollten sich OHNE Kraftanstrengung oder gar Zange lösen und ausbauen lassen. Ich hab dann alles gereinigt und vom alten Schnodder gesÀubert, sollte aber selbstverstÀndlich sein! 
Auf der Kupplungsseite hab ich mit nem Messschieber mir die genaue LĂ€nge vom Original abgenommen und so den Stift schon mal voreingestellt.

Wichtig beim Einbau, da muss ein wenig spiel zu spĂŒren sein! Stichwort LĂŒftelspiel, also NICHT press einsetzen 2-3mm spiel sollten bleiben. Wenn sich das ganze Kupplungssystem etwas ausdehnt, Stichwort WĂ€rme, wĂŒrde sonst die Kupplung permanent leicht betĂ€tigt werden, das wĂ€re natĂŒrlich schlecht und kostet in der Konsequenz unnötig Geld, da die Kupplung sich wegradieren wĂŒrde. Das Video ist wirklich empfehlenswert und erklĂ€rt eigentlich alles. Wenn alles passt, alles anziehen, aber bitte mit Hirn und GefĂŒhl. Hab zur Sicherheit an Madenschraube und Stiftgewinde einen kleinen/winzigen Klecks Schraubensicherung getan, so kann nix wegvibrieren. Und natĂŒrlich alle bewegenden Teile mit etwas Fett, in meinem fall Silikonfett, schmieren, aber nicht ĂŒbertreiben.

Auf der Bremsseite ist der Stift „fest“ und fasst in eine Buchse die im Hebel steckt. Da gibt’s auch nix einzustellen, zumindest beim Hebelwechsel. Achtung der Bolzen im Hebel ist nur lose eingeschoben! Nicht verlieren. So, hoffe ich langweile nicht mit meiner AusfĂŒhrung, aber eventuell hilft‘s dem einen oder anderen ja. Und alle die es schon wussten bzw. Fehler finden in meinen AusfĂŒhrungen bitte ich um Verbesserungen. Danke und GrĂŒĂŸe Markus 

Hallo Markus,

Leider komme ich im Moment noch nicht dazu irgendwie Zeit zu finden das umzusetzen, was ich aber schon mal optisch festgestellt habe, das bei minimaler BetĂ€tigung des Kupplungshebel der FlĂŒssigkeitsstand im FlĂŒssigkeitsbehĂ€lter sofort leicht ansteigt. Also gibt es wohl kein Spiel bis zum auslösen der Kupplung. Sobald ich da Zeit habe gebe ich auf jeden Fall RĂŒckmeldung 😅

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger, hier mal die Daten die ich an meinem „Alten/originalen“ Kupplunghebel gemessen habe und zur Voreinstellung genutzt hatte, mit Messchieber abgenommen. 
Vk Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 21,6mm

Vk Bolzen im Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 24,4mm

die maße haben keinerlei Anspruch auf GĂŒltigkeit bei deinem System! Ich hab das dann nochmals am vormontierten Griff (Siehe Video) nachjustiert. Viel Erfolg und noch ein Tipp, wenn du das Spiel schlecht spĂŒrst heb mal vorsichtig die Gummiabdeckung an dem Kupplundsstift an oder vorsichtig zusammenpressen. So kann der „Überdruck/ĂŒberschĂŒssige Luft“ in der GummitĂŒlle entweichen, der beim reinschieben des Bolzens entstehen kann. Dann „klapperts“ besser
. Viel Erfolg 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Holzwurm77:

Hallo Holger, hier mal die Daten die ich an meinem „Alten/originalen“ Kupplunghebel gemessen habe und zur Voreinstellung genutzt hatte, mit Messchieber abgenommen. 
Vk Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 21,6mm

Vk Bolzen im Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 24,4mm

die maße haben keinerlei Anspruch auf GĂŒltigkeit bei deinem System! Ich hab das dann nochmals am vormontierten Griff (Siehe Video) nachjustiert. Viel Erfolg und noch ein Tipp, wenn du das Spiel schlecht spĂŒrst heb mal vorsichtig die Gummiabdeckung an dem Kupplundsstift an oder vorsichtig zusammenpressen. So kann der „Überdruck/ĂŒberschĂŒssige Luft“ in der GummitĂŒlle entweichen, der beim reinschieben des Bolzens entstehen kann. Dann „klapperts“ besser
. Viel Erfolg 

Hallo Holzwurm,

Danke schon mal fĂŒr die Details,  ich werde es am Sonntag gleich mal ausprobieren und hoffe natĂŒrlich das dann wieder alles lĂ€uft und die Bella wieder zubeißen kann. 

Link to comment
Share on other sites

Am 12.6.2024 um 08:25 schrieb Holzwurm77:

Hallo Holger, hier mal die Daten die ich an meinem „Alten/originalen“ Kupplunghebel gemessen habe und zur Voreinstellung genutzt hatte, mit Messchieber abgenommen. 
Vk Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 21,6mm

Vk Bolzen im Griff zu Vk BetÀtigungsbolzen= 24,4mm

die maße haben keinerlei Anspruch auf GĂŒltigkeit bei deinem System! Ich hab das dann nochmals am vormontierten Griff (Siehe Video) nachjustiert. Viel Erfolg und noch ein Tipp, wenn du das Spiel schlecht spĂŒrst heb mal vorsichtig die Gummiabdeckung an dem Kupplundsstift an oder vorsichtig zusammenpressen. So kann der „Überdruck/ĂŒberschĂŒssige Luft“ in der GummitĂŒlle entweichen, der beim reinschieben des Bolzens entstehen kann. Dann „klapperts“ besser
. Viel Erfolg 

So jetzt hab ich gestern mal wieder Zeit gefunden an der Kupplung zu bastelnđŸ„Ž.

Der Druckstifft war bis auf eine halbe Umdrehung ganz eingeschraubt im Gewindegang. Ich hab als erstes einmal den Druckstift ganz eingeschrĂ€nkt was es nicht besser machte, mittlerweile war durch das ganze Pumpen wieder mal Luft im Verbindungsschlauch zum AusgleichbehĂ€lter ( in dem Gummibalk ist keine BremsflĂŒssigkeit so weit ich sehen kann, die ganze Einheit ist letztes Jahr erneuert worden), keine Ahnung wo die wieder herkommtđŸ˜€. Also wieder entlĂŒftet und den Druckstifft mal weiter herausgedreht auf ca. 20mm LĂ€nge (Abstand gemessen wie auf dem Bild im Anhang, da war der Druckstift allerdings ganz eingeschraubt), es war etwas besser aber nur wenn man langsam beschleunigt, wenn man die Katze aus dem Sack lĂ€sst ist wieder die schleifende Kupplung da.

Ich werde mal heute versuchen den Stift noch auf die 21 mm weiter herauszudrehen, jedoch geht mir dann irgendwann der Gewindegang aus.

Ein Versuch wĂ€re noch das ich die letzte Stahlscheibe mit 2mm gegen die 1,5mm Stahlscheibe austausche, das alte Kupplungspaket war ja recht abgenutzt und mĂŒsste dadurch ja theoretisch dĂŒnner gewesen sein.

Es ist ja alles getauscht worden Kupplungskorb, Kupplungskern, Kupplungsscheiben, Druckplatte samt Federn und Teller.

Leider hab ich erst am 8.07.24 den nĂ€chsten freien Termin, sonst hĂ€tte ich daß 20240616_173253.thumb.jpg.e363fa96938a223152ee49efbf056c63.jpg

 

 

Problem schon weiter gegeben in die Werkstatt, derweil heißt es halt im Ausschlussverfahren weiter suchenđŸ˜…đŸ˜«

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb UXO:

Das original ADIGE Paket, bzw Ducati OEM  hat eine PaketstÀrke von 38,5 (wie original).

 

Wenn man dann eine 1,5er weglÀsst, sollte die PaketstÀrke xx betragen.

 

Das kann man beim Messen als Anhaltspunkt nehmen ;)

"Wenn man dann eine 1,5er weglĂ€sst, sollte die PaketstĂ€rke xx betragen"đŸ€”...... was soll xx bedeuten ?

Ich hab ausschließlich 2mm Stahlscheiben im Set, nur die eine Scheibe mit dem "B" hat 1,5mm und sollte nach der Einbauanleitung ĂŒbrig bleiben.... ist sie auchđŸ€·

Daher meine Überlegung das des Paket insgesamt zu Dick ist und ich einfach eine 2mm Stahlscheibe gegen die 1,5mm Scheibe austausche.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestĂ€tigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklĂ€rt, wie wir personalisierte Daten und Cookies fĂŒr personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.