Jump to content

Mein Monster M4 springt mich nicht an, was fehlt ?


Recommended Posts

Das wohl beliebteste und gehasste Thema im Forum. :(

Leider funzen diese Dinge mit Strom, den man nicht sehen kann :ph34r:

Die Technik hat daher ein paar Dinge erfunden die das Leben leichter machen

Die Prüflampe (aus Opas Kiste), das Multimeter (All die Lidels & Co ab 9,99) 
und ganz segensreich :smile_bow: Die On Board Diagnose OBD2, bei ie unverzichtbar. 

Mit 29,99 bist auch hier dabei, China und die SW Ameisen machen es möglich, 
also billiger als jedes Carbon Deckelchen B| bist du vielen Wegstätten voraus.

Allein es zählt der Wille, 2 gesunde Hände, Augen und natrl. was hinten raus kommt.

Bis hier her ist ja noch ganz lustig, dann kommt der Ernst und die Arbeit :mecker:.

! Hier ist noch Baustelle , die Grabungen halten noch an ! :dontknow:
bis ein stabiler Grund, die Ursachen und Wirkungen gefunden sind.  

Anlasser, Relais und Batterie
Der Anlasser oder auch Starter ist ein 12V Elektromotor
mit einer Leistung von ca. 1 PS = 736W  bis zu 1 KW
das entspricht einem Strom von ca. 70-100A, anfangs geht dieser Wert bis zum 3-fachen hoch also rund 250A, das muss der Akku liefern.
Durch den Innenwiderstand der Batterie und Leitungen geht dann die Spannung in die Knie, am Anlasser kommen nur noch ca. 10V an, im Winter evtl. 8V.
Eine stabile Versorgung und saubere Kontakte sind hier Pflicht !
Die Verbindung von Batterie und Starter erfolgt über den Magnetschalter,
auch Start-Relais genannt, mit den dicken Kabeln. 
Die Verbindungen müssen sauber & blank sein, z.B die Mutter am + Starter rostet, das Gewinde reinigen, Scheibe und Mutter neu machen, nur außen Polfett drüber.
Das Masse-Kabel der Batterie sollte unbedingt direkt zum Block gehn,
nicht über den rostigen und wackeligen Rahmen, Eisen leitet nicht gut. 

Steuerung des Startrelais, ECU, WF-Sperre
Das Steuergerät ECU überwacht und sperrt die Anlass-Funktion.
3x Spannung, Masse und WF-Sperre erlauben das starten,
Notaus und Seitenständer verhindern diese im Notfall. 
Bei neueren M4 ist auch der Neutral-Schalter involviert.

Die Aufgabe im Fehlerfalle ist diese Signale zu überprüfen. 
Hier nun endlich der Plan, viel übersichtlicher als im Manual.ECU_M4b.png.dedcd29c29a56b41bfcc559942d25ed2.png 

Prüfung der Startbedingungen (mit Prüflampe)

Die Prüflampe 6-24V mit Birne ist deshalb wichtig, weil sie der Leitung
einen Strom abverlangt ca. 0,1A der schlechte Kontakte entlarvt.
Ein Multimeter mit seinen µA tut das nicht, aus anderen Gründen.

Die KFZ Prüflampe mit Krokodil & Spitze ist ideal 4 hand free :)
eine selbstgebaute mit 5 oder 10W geht natrl. auch.  

Erste Prüfung einfach am Sicherungskasten, Kroko an Masse .
die Sichgn. nicht raus machen, sondern oben am Metall anpieken,
wenn sie isoliert sind dann seitlich, rein & raus muss leuchten.
F1 und F4 haben Dauer + , F2 & F3 nach Zündg. ein, Relais klickt ? 

Zweite Prüfung an der ECU bzw. deren Kabel-Buchsen. 
Die Hauptmasse muss fest an einer M6 Schraube mit der Batt. verbunden sein.  
Oben auf den Steckern ist eine kleine Nase, die drücken und den Bügel nach innen runter klappen, die Kabelbuchse lässt sich dann raus heben.
Hier wirds kniffelig, die feinen Kontakte sind sehr dünn ca. 0,6 mm. 
Ein dünnes Drähtchen suchen und da rein stecken. (Zündg. aus)  
Erster erfolgreicher Versuch : Kontakt B1 , vorsichtig an Masse legen 
es rummst, Anlasser dreht,  Nein ? Glück gehabt, die ECU könnte noch heile sein.
Wenn ja sind wir 1 Schritt weiter (evtl. am Abgrund) B|.
Zweiter Versuch , das BzP oder Power-Relais  mit Zündung ein .
Kontakt B6 an Masse legen, das Relais klickt, die Bz.pumpe lauft ?
+ Versorgung an B4 und B17 prüfen,  Notaus + (Run) an B27 mit Lampe .
Masse-Schalter prüfen, Prüflampe an + Batt. oder Start-Relais klemmen
Seitenständer an B38  prüfen, hin & her schalten, leuchtet hell ?
Neutral ab ca. 2003 (die alten 620, 750, 900, S4 nicht) ebenso.

Keylock B7 die Verbindung zum Tacho Pin 15 durchmessen (Ohm)
Falls die WFS bereits deaktiviert ist spielt das keine Rolle. 

So, das wars, nochmal 9_9 ob alle ECU Pins grade sind und rein damit :x . G   

Edited by Gerd_KW
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn das Steuergerät ECU abgeschossen wurde 

1. durch Batterie verpolen  :SmackBottom:
2. durch verpolen des FIAT OBD Adapters 

Ob Blindheit, Dummheit oder Ablenkung :boobies:  sind 1000 Euro fällig,
wenn du in die Werkstatt musst.

Gleich nen ganzen Schloßsatz zu kaufen ist hier völlig unnötig.

Gucken wir erst mal was passiert 9_9 bei 1. ? 

Die ECU verknüpft die Signale Startknopf, Wegfahrsperre, Neutral & Seitenständer, erst wenn alles i.O. ist wird der Magnetschalter 10 an Masse gelegt.
Das geschieht über den Kontakt B1 siehe auch Fred 'Grande merda ...' .

Bei Verpolung stirbt meistens und nur dieser Pin, weil alle Dioden auf Durchgang gehn.   
Ein kleiner Taster zwischen der Leitung B1 und Neutral reicht
um diese Funktion manuell auszuführen B| .

Wer es wie original, komfortabel und TÜV konform haben will
muss ein extra Relais einbauen, siehe Bild. 
4 Drähte anzapfen basta , vorher natrl. OBD und B1 prüfen.  

Wem das auch zuviel ist ECU kaufen, kaufen etc. pp. :). G

S4R_Tuv.png

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.