Jump to content

Anleitung Service Reset Monster 796 mit MelcoDiag


Recommended Posts

Hallo zusammen,

das Thema Service Reset kam an vielen Stellen auf, wurde aber bisher noch nicht als Anleitung geschrieben, von daher hier eine Version, wie es bei mir geklappt hat.

Was wird benötigt:
Windows Rechner mit Internetverbindung (bei mir Win11)
E-Mail Postfach
USB ELM327 V1.5 mit RS232-Ausgabeprotokoll (ohne Hi-Lo Can Bus Schalter) 
Adapter Ducati auf OBD2

3D6920FE-C6CE-4017-96A5-DBB534A9BB82.thumb.jpeg.c50afa982e88bb81121d92605ee445b0.jpeg

Schritt 1: Melcodiag laden

Version: 2.0.1.5
Die entpackten Dateien von Downloads am besten in einen neuen MelcoDiag Ordner nach C:\Programme verschieben.

Schritt 2: COM Port feststellen
USB ELM327 mit dem Rechner verbinden -> Geräte-Manager -> sollte unter COM4 angeschlossen sein (Rate 38400)

devices.png.58e056c67c26a6f2c7a4b272dc13e422.png

Schritt 3: Lizenz beantragen
OBD2 Adapter an den Stecker unter der Sitzbank anschließen -> mit der USB ELM327 verbinden -> Motorrad auf Zündung an -> MelcoDiag Anwendung öffnen -> M3C (1100,696,800...) Modus auswählen --> COM4 -> Rate 38400 -> Connect
Alle Felder (Bike, Ecu Type, Hardware Version, Software Version, VIN / Serial) sollten erkannt werden

m3c.png.4f9ab24c1afb6048890a21a0bd871a85.png

Im Kasten für die Lizenz muss bei aktivem Schraubenschlüssel im Tacho "Oil Service Aktive?" "Yes" gewählt werden, "Desmo Service active?" immer "No", denn diesen gibt es bei der 796 nicht. 
Bei Bike / Year könnt ihr den Bike Type aus den erkannten Feldern links neben dem Lizenz Kästen verwenden.

Beim anschließenden Auswählen von "Write Report" und anschließend „Get Licence“ sollte sich die Registrierungsseite von JPDiag im Browser öffnen. Darin ist bereits nun der Infotext für die Lizenz automatisch erzeugt reingeladen. 
Es fehlt nur noch die erneute Angabe "Bike" und eure E-Mail Adresse.
Bei mir hat die Zusendung der Lizenz ca. 2 Tage gedauert.

Schritt 4: Lizenz im Programmverzeichnis ablegen
Wenn die Lizenz angekommen ist (cle.lic), legt diese in den MelcoDiag Ordner unter C:\Programme auf die gleiche Ebene wie die Anwendung.

lic.png.807c48891dae79714bdd5cd52fdeb7f1.png

Schritt 5: Service Reset durchführen
Schritt 3 für das Verbinden des Bikes mit dem Windows Rechner wiederholen und im Reiter "Resets" den Oil Service zurücksetzen.

642525506_servicereset.png.62a37f90f568291fb320e615664cc829.png

Wenn alles klappt, gibt es einen Signalton und der Schraubenschlüssel im Tacho verschwindet.

Edited by sascha796
  • Like 2
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hi, Melco Diag ist angeblich für die neuesten Mitsubishi ECUs

Du hast aber die ältere Conti Siemens ECU wo M3C passen soll.

Konntest du da auch die normalen Parameter wie Typ, Serien Nr.
Temperarur, Luftdruck, Drehzahl etc. auslesen :dontknow:  

oder ist nur zufällig da Protokoll für Service Reset gleich ? G

Link to comment
Share on other sites

@Gerd_KW Das mit M3C stimmt, habe ich aber nicht zum laufen bekommen. Bei Melco ist die Version entscheidend. In der 2.0.0.4 früher wurde nur unterschieden zwischen "Melco" oder "M3C", in der 2.0.1.5 gibt es die Auswahl "Any Bike" oder "M3C (1100, 696, 800,...)". Mit dieser Version und der dazu passenden Lizenz (Diese funktioniert nicht mit 2.0.0.4), kann man den ECU-Type, Hardware und Software-Version und die VIN / Serial anzeigen lassen und auch das Programm komplett bedienen. Diese Infos werden/sollen auch für die Vollständigkeit des Anfrageformulars für die Lizenz übertragen werden. Ob es auch ohne diese Informationen funktioniert habe ich nicht getestet.

 

melco alt.png

melco neu.png

Link to comment
Share on other sites

Hi, wie ich sehe wird hier nichts richtig angezeigt 
die Felder sind alle leer, nur unsinnig 4x RPM ?   :dontknow:

Schlampige Software, Any Bike was soll das sein ? S4RS, alle ?
Wenn er schreibt  1100, 696 ... dann doch auch Evo und 796 ?
die gibts seit 2009, und nicht 800 !  das wäre M4 ab 2003 :nono:

Sascha, das ist hier von allgemeinem Interesse,
besonders in FAQ wo Leute danach suchen.

Zeig uns doch mal wie es richtig funzt mit echten Werten 9_9,

Ich arbeite seit vielen Jahren mit JPDiag u.a., nur Marelli ECU bis 1198.
und kenn die Tücken, bei diesen Umme Programmen ist die Software Pflege ein Graus. 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo zusammen, möchte hier gerne anknüpfen, da das Thema nicht mehr weiter ging. Habe das "EZU-PRO" Diagnose Tool mit USB Anschluss (FT232R USB UART device).  Dessen installation gestaltete sich nicht ganz einfach, hab aber eine super Seite gefunden, wo die Installation gut erklärt wird:

https://www.partitionwizard.com/partitionmanager/ft232r-usb-uart-driver.html

Da bei meinem tool keine Treiber-software dabei war, habe ich diese Seite hier gefunden:

https://ftdichip.com/drivers/vcp-drivers/

In meinem Fall habe ich die Datei 2.12.36.4 genommen (Windows Rechner x64) und im download Verzechnis entpackt. Hier findet sich dann die Treiber Datei ftdiport.ini, die dann bei der manuellen Installation vom Treiber verwendet werden muß.

Bei mir war das Gerät dann unter com5 installiert und sieht im Gerätemanager so aus:

grafik.png.a341861d5a76beafb6fccda8ddad2a1e.png

Dann hab ich den Laptop über den Stecker mit der Duc verbunden, und die Zündung angeschaltet. Dann das bereits oben genannte MelcoDiag gestartet, M3C ausgewählt, COM5 und Baud Rate 38400 und dann connect. Siehe da der grüne Balken bewegte sich und es wurden die Daten der ECU ausgelesen, was dann so aussah:

grafik.png.a02fb4dd11d4aad92c64efa0b52fef6a.png

 

 

Edited by DucFrank
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb DucFrank:

Als nächsten Schritt habe ich nun über den blauen button die Lizenz bei jpdiag beantragt

Da bin ich mal gespannt, ob auch was zurückkommt.

Link to comment
Share on other sites

so, kleines update, die Lizenz-Datei von jpdiag kam tatsächlich per email. Bei der Gelegenheit hab ich auch erfahren, daß es keinerlei support per email gibt, nur in dem Forum werden Fragen beantwortet. Hab mich mal in dem Forum angemeldet, gut wenn man englisch bzw französisch kann 😉

Hab die Datei namens "cle.lic" dann in den "Melcodiag"-Ordner kopiert. Und siehe da, es hat funktioniert. Das Programm ist freigeschaltet. Habe mir zunächst mal den Fehlerspeicher (DTC) angeschaut... war nichts hinterlegt. 1.thumb.jpg.1d470fc867c95a6e6262f71b0a41dc5a.jpg

Danach dann unter dem Reiter "Resets" den Schalter "Service interval" gedrückt... danach war dann der Service Schlüssel im Display weg

 

2.thumb.jpg.1476dafb78d3f808e6a73d02e46db390.jpg

Das wärs mal fürs Erste, hoffe es hilft dem einen oder anderen

Grüße

Frank

Edited by DucFrank
  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb DucFrank:

Und siehe da, es hat funktioniert. Das Programm ist freigeschaltet. Habe mir zunächst mal den Fehlerspeicher (DTC) angeschaut... war nichts hinterlegt. 

Danach dann unter dem Reiter "Resets" den Schalter "Service interval" gedrückt... danach war dann der Service Schlüssel im Display weg

Sehr fein, Frank.
War es dabei egal, welches der OBD2 Interfacekabel du verwendest hast?
Das Zoobek von mir war ja ELM327-kompatibel, die Schnittstellenversion war V1.4.

Link to comment
Share on other sites

Super Frank :), kaum macht man es richtig schon gehts !  

Eigene Initiative ist angesagt, nicht auf andere hoffen :new_sleeping:

Scheinbar geht es nur mit Lizensschlüssel, das hab ich beim
alten JPD nie gebaucht, Grundfunktionen gingen immer außer den Resets. 

Man kann also sagen dass die M3C in das Melcodiag integriert ist.

Jetzt fehlt nur noch eine Zusammenfassung für das wesentliche. G 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

 

Hallo Kai, mit den anderen zwei die ich geliehen hatte hab ich zwar eine Verbindung hinbekommen, konnte aber nichts auslesen. Hab gesehen daß es das aber nicht mehr zu kaufen gibt, der Lonelec bietet aber ein günstiges Nachfolgemodell mit bluetooth Funktion an

 

Edited by DucFrank
Link to comment
Share on other sites

Am 11.11.2022 um 09:33 schrieb zillo:

Sehr fein, Frank.
War es dabei egal, welches der OBD2 Interfacekabel du verwendest hast?
Das Zoobek von mir war ja ELM327-kompatibel, die Schnittstellenversion war V1.4.

Hallo Kai, mit den anderen zwei interfaces (ein no-name-Modell und OBD Link LX) die ich geliehen hatte, hab ich zwar eine Verbindung hinbekommen, konnte aber nichts auslesen. Hab gesehen, daß es das Zoobek nicht mehr zu kaufen gibt, der Lonelec bietet aber ein günstiges Nachfolgemodell mit bluetooth Funktion an

Edited by DucFrank
Link to comment
Share on other sites

Am 11.11.2022 um 13:02 schrieb Gerd_KW:

Super Frank :), kaum macht man es richtig schon gehts !  

Eigene Initiative ist angesagt, nicht auf andere hoffen :new_sleeping:

Scheinbar geht es nur mit Lizensschlüssel, das hab ich beim
alten JPD nie gebaucht, Grundfunktionen gingen immer außer den Resets. 

Man kann also sagen dass die M3C in das Melcodiag integriert ist.

Jetzt fehlt nur noch eine Zusammenfassung für das wesentliche. G 

Hallo nochmal, also ich hab jetzt auch das Lizenzfile für JPdiag M3C erhalten. Das Programm funktioniert mit der EVO 1100 aber nicht, ich vermute, das ist dann für die Monster 1100 mit Bj. 2011 bzw. 2012 passend

Für meine  EVO 1100 geht MelcoDiag, wie weiter oben beschrieben "M3C, M3D..." wählen. Damit funktioniert Service rückstellen und Fehlerspeicher auslesen.

Die anderen Funktionen Drosselklappensensor reset etc hab ich noch nicht probiert, besteht momentan auch kein Anlaß

Grüße

Frank

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.