Jump to content

Privatverkauf Moped Versicherung


Recommended Posts

Servus zusammen,

hab zu dem Thema nix bei der Suche gefunden.

Mal ne Frage in die Runde zum Thema Verkaufen. Meine 696 will ich demnächst verkaufen. Eine M5 langt erstmal.

Wie handhabt ihr das bei einem Mopedverkauf mit der Probefahrt und Versicherung ? Gibt es da Verträge wie beim Händler für den privaten Bereich ?

Hab schon gelesen dass inseriert wurde dass nur eine Probefahrt bei voller Hinterlegung des Kaufpreises gestattet wird usw.

Hatte schon jemand den Fall dass der potentielle Verkäufer das Moped beschädigt hat ? Hoffe mal ned.

Danke schonmal.

Gruss Ava

Link to comment
Share on other sites

Schau mal hier:

https://www.adac.de/-/media/adac/pdf/jze/vereinbarung-probefahrt.pdf
das wäre ein solcher Probefahrtvertrag.

Mir ist wenigstens ein Fall bekannt bei dem das Fahrzeug gar nicht mehr zurück kam, der angebliche Käufer ist mit der Maschine einfach verschwunden.

Alleine schon um Probefahrttouristen abzuhalten ist eine Kaution eine gute Idee, IMHO ist die Welt voller Schwätzer. 

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb mesiol:

Mir ist wenigstens ein Fall bekannt bei dem das Fahrzeug gar nicht mehr zurück kam, der angebliche Käufer ist mit der Maschine einfach verschwunden.

In dem Fall greift die Teilkasko-Versicherung nicht da es sich nicht um Diebstahl sondern um Unterschlagung (da der Schlüssel vorhanden ist) handelt. 🤬🤮👎🏻😥

Hatte ich mal irgendwo gelesen. 

 

Edited by MadMax77
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Rubberduck:

Bei mir nur nach Hinterlegung des Kaufpreises. Schwätzer und Zeitdiebe bleiben dir dann erspart.

Solche Angebote blende ich aus. Ich schleppe doch keine Tausende von Euros mit zu einer Besichtigung/Probefahrt. 
Ich würde ein Verkaufsobjekt auch nicht jedem geben, aber mit ein wenig Vorsicht und Menschenkenntnis läuft das in der Regel. 
Ansonsten Probefahrt-Vertrag und Geld schlimmstenfalls einklagen. 
Privatverkauf und Ankauf ist immer Vertrauenssache.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Bin Ich auch bei @zilloin meinem Link oben steht es genau beschrieben. Da ist ne Vereinbarung zur Probefahrt mit bei. Die meisten Versicherungen sind für den Fall gewappnet. Ein Anruf genügt, bzw.wenn man z. B. Bei der HUK den Verkaufswunsch an gibt, dann bekommt man sone Vorlage sogar vom Versicherer.

Finde manche Ansichten hier doch etwas Radikal. Man will das Fahrzeug am Ende ja verkaufen und nicht die erste Hälfte schon verprellen.... 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es beim verkauf bisher so gemacht, bei Einzelpersonen die gekommen sind habe ich den Ausweis oder die Autoschlüssel behalten.

Wenn der Käufer zu mehreren Personen da war hat mir das gereicht, bisher habe ich auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 16.9.2021 um 08:06 schrieb mesiol:

(...)

Alleine schon um Probefahrttouristen abzuhalten ist eine Kaution eine gute Idee, IMHO ist die Welt voller Schwätzer. 

Da sagst Du was. Als ich meine Guzzi V11 verkauft habe, kam jemand, der unbedingt eine ausgiebige Probefahrt machen wollte und mich fragte, ob ich ihm vorausfahrend  eine schöne kurvenreiche Strecke zeigen könnte, um das Motorrad in seinem natürlichen Lebensbereich ausgiebig testen zu können. 

Ich also meine Monster ebenfalls rausgeholt, in die Kombi geschlüpft, dann Tankstelle, dann Rtg. Eifel. Als wir nach über einer Stunde zurückkamen, meinte er:

"och, nöööö, ich kaufe doch lieber eine Triumph Tiger, ist mir doch zu sportlich die Sitzhaltung".

Tiiiiiiger? 😳Da kommt man sich eine Moto Guzzi V11sport naked mit Stummellenker angucken .?. um danach eine britische GS zu kaufen....??

Probefahrttourismus in Reinkultur. Passiert mir auch nicht wieder.

 

Das mit der Kaufpreishinterlegung gefällt mir als potenzieller Käufer auch nicht. Es werden immer wieder Kraftfahrzeuge verkauft, die gar nicht im Eigentum des angeblichen Verkäufers standen. Dann gebe ich jemanden tausende Euros, komme zurück und der Typ ist weg. Mit dem wo auch immer geklauten Motorrad hast Du leider keinen Gegenwert, den Du dann behalten dürftest. So einige Käufer schreckt so ein Verlangen bereits im Inserat ab. 

 

 

 

 

Edited by Kermit70
Link to comment
Share on other sites

Am 16.9.2021 um 08:05 schrieb ipoxiatic:

Moin AVA,

guck mal hier: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/zweirad/motorrad-roller/kauf-verkauf/motorrad-probefahrt/

eigentlich bleibt da keine Frage offen 😃 

Der Link "verwaist" auf diese Seite 😁

Aber ja, dort ist ne Menge gesagt.

Informativ zur Ergänzung: Es gibt Privathaftplichtversicherungen (Käufer!), dem Halter des Motorrads min. die Mehrkosten erstattet, die nach Regulierung des Schadens und der Rückstufung eines Schadenfreiheitsrabattes entstehen.

Also zum Verkauf kurzfristig Vollkasko mit geringer oder keiner Selbstbeteiligung abschließen.  Und eine gut funktionierende Rechtsschutzversicherung!

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb zillo:

Solche Angebote blende ich aus. Ich schleppe doch keine Tausende von Euros mit zu einer Besichtigung/Probefahrt. 
Ich würde ein Verkaufsobjekt auch nicht jedem geben, aber mit ein wenig Vorsicht und Menschenkenntnis läuft das in der Regel. 
Ansonsten Probefahrt-Vertrag und Geld schlimmstenfalls einklagen. 
Privatverkauf und Ankauf ist immer Vertrauenssache.

Ja, da melden sich nur "echte" Interessenten. Klag mal dein Geld ein, wenn der vermeintliche Käufer den Eid geleistet hat. Viel Spass und Geduld dabei. Ausweis, Autoschlüssel einbehalten? Ja und dann? Wenn er deine Karre zerlegt, musst du ihm Ausweis und Schlüssel trotzdem zurückgeben, darfst du gar nicht behalten. Zur Not holt der Typ die Polizei... Und was willst mit dem Autoschlüssel, wenn das Ding der Bank gehört?  Nee, Nee Leute, ich hab da schon Lehrgeld bezahlt. Passiert mir nie wieder! Wenn ich mir ein Moped anschaue, hab ich die Kohle dabei. Weil ich damit rechne, wenn alles passt, dass ich die Kiste gleich mitnehme. Wie gesagt, Probefahrer und Labertaschen blende ich so gleich aus.

Edited by Rubberduck
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Infos und Links. Nen Vertrag werde ich voher sicher machen.

Die Idee über nen Händler is auch ne Idee, mal fragen was die wollen. Leider konnte ich meine ned in Zahlung geben das der BMW Händler ned zuviel Fremdfabrikate wollte.

Mal schaun was da kommt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.