Jump to content

Fälligkeit Kettensatz


Recommended Posts

Moin Leute,

kurze Frage zum Thema "wann ist der Kettensatz" fällig. Meine Monster 1200 war kürzlich in der Werkstatt, Jahresinspektion wurde gleich mitgemacht. Im Servicereport ist eine Kettenlängung von 3mm angegeben. Ich kann damit aber überhaupt nichts anfangen. Wann müsste ich die Kette bzw. den Kettensatz wechseln? Also welche Aussage steckt hinter den 3mm? Ritzel hinten sieht eigentlich noch gut, also noch lange keine Sägezähne etc.

VG

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Minuten schrieb maddin1299:

ich vermute mal, das mit einer Verschleißlehre gemessen wurde. Also Referenz Wert einer neuen Kette in Bezug auf Deine Kette im Bereich der Lehre. 

Okay danke, aber was sagt mir das?

Edited by ridegyle
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Hermann1:

Gemessen wird die kette über 30 Glieder ..macht insgesamt ca. 470 mm ..der Verschleiß sollte bei 1  prozent liegen glaub ich ..wäre demnach um 4.7 mm. Also ist deine Fast fertig

Super, danke. Das hilft mir schon mal weiter. Ist die OEM Kette 470 mm lang? Bei Italobike ist die Empfehlung eine 520er Kette...??

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb ridegyle:

Super, danke. Das hilft mir schon mal weiter. Ist die OEM Kette 470 mm lang? Bei Italobike ist die Empfehlung eine 520er Kette...??

Nimm für ein normales Straßenmotorrad einen Kettensatz mit 525-Teilung. 
Wenn Ritzel und Kettenrad noch okay, kann man im Ausnahmefall auch nur die Kette wechseln. das geht dann auch noch etliche Kilometer gut. natürlich verschleißt sie dann schneller, aber eine brauchbare Kette bekommst du für deutlich unter 100€.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb ridegyle:

Super, danke. Das hilft mir schon mal weiter. Ist die OEM Kette 470 mm lang? Bei Italobike ist die Empfehlung eine 520er Kette...??

Nein, die Kette ist nicht nur einen knappen halben Meter lang. ;) Es geht bei den 30 Gliedern (470mm) um die Strecke, die gemessen werden muss, um den Verschleiß einordnen zu können. Deine Kette hat sich also schon 3mm "gestreckt", gelängt, ist verschlissen.

Bei den DID Kettensätzen ist eine Art Kettenlehre mit dabei. Dranhalten, ablesen, Bescheid wissen. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Kette immer  passend zum Moped wählen. Ich nehme immer die DID Kettensåtze. Auch hier gilt ..das beste ist gerade gut genug. Ich kaufe meistens bei my moto .de da kostet der Satz mit 525 X Ring verstärkt für meine Monster 130 EURO. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb ridegyle:

Bei Italobike ist die Empfehlung eine 520er Kette...??

Moin,

also bei uns ist der Kettensatz 525 - was der Serien-Teilung entspricht und für die Straße auch zu empfehlen ist. Der Umbau auf 520 ist nur für die Rennstrecke zu empfehlen.

Viele Grüße

Dirk

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

@ridegyleMeine 1200 hat jetzt knapp 31TKm runter und die Kette ist noch gut. Bei meiner vorherigen 821 hat die Kette ein wenig mehr als 20 TKm gehalten.

 

In der Praxis musst du die Kette oder besser das ganze Kit mit Ritzel und Kettenrad dann wechseln, wenn du nicht mehr vernünftig nachstellen kannst. Meistens längen sich die Ketten nämlich ungleichmäßig, das heißt an einer Stelle locker an einer anderen Stelle stramm. Du musst die Kette dann aber so nachspannen, dass sie auch an der strammsten Stelle noch genug Spiel hat. Und wenn sie dann an der lockersten Stelle viel zu viel Spiel hat, ja dann brauchst du eine neue Kette oder ein ganzes Kit.

Und wenn du eine neue Kette auf abgejuckeltem Ritzel / Kettenrad fährst, dann ist eben auch nicht der Hit.

LG Nils

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Andi46:

Ich würde mich nicht immer auf die Aussagen des "Freundlichen" verlassen, wie hoch ist denn die Laufleistung (km) ?

Derzeit schon 19 TKM, bin in der letzten Zeit viele Km gefahren.

vor 16 Stunden schrieb Nils:

@ridegyleMeine 1200 hat jetzt knapp 31TKm runter und die Kette ist noch gut. Bei meiner vorherigen 821 hat die Kette ein wenig mehr als 20 TKm gehalten.

 

In der Praxis musst du die Kette oder besser das ganze Kit mit Ritzel und Kettenrad dann wechseln, wenn du nicht mehr vernünftig nachstellen kannst. Meistens längen sich die Ketten nämlich ungleichmäßig, das heißt an einer Stelle locker an einer anderen Stelle stramm. Du musst die Kette dann aber so nachspannen, dass sie auch an der strammsten Stelle noch genug Spiel hat. Und wenn sie dann an der lockersten Stelle viel zu viel Spiel hat, ja dann brauchst du eine neue Kette oder ein ganzes Kit.

Und wenn du eine neue Kette auf abgejuckeltem Ritzel / Kettenrad fährst, dann ist eben auch nicht der Hit.

LG Nils

@Nils: Danke Dir. Ja, ich hatte jetzt auch nicht daran gedacht nur die Kette zu tauschen. Dann würde ich einmal in einen kompletten neuen Kettensatz investieren. Mal sehen, vielleicht komme ich ja noch über den Sommer, dann würde ich im Winter tauschen.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb ridegyle:

Derzeit schon 19 TKM, bin in der letzten Zeit viele Km gefahren.

Mal sehen, vielleicht komme ich ja noch über den Sommer, dann würde ich im Winter tauschen.

Neben der verschleißbedingten Kettenlängung spielt auch eine große Rolle, inwieweit sich einzelne Kettenglieder bereits beginnen miteinander zu "verschmelzen", dann ist die ausreichende Schmierung nicht mehr gewährleistet. Siehe hier das sicherlich extreme Beispiel…

Mir ist bei Kilometerstand 20.500 mit der M12S letztes Jahr auf dem Kringel die Kette (mit beginnend verfestigten Kettengliedern) gerissen. O.o Mit viel Glück wurde sie nur im hohen Bogen nach hinten rausgeschleudert (hinter mir fuhr zum Glück gerade auch niemand) und ist nicht in den Motor reingegangen…

Bei der M12 mit den knapp 150 PS, die da am Sekundärantrieb zerren, kann man bei normaler Fahrweise davon ausgehen, dass eine Kette nach etwa +- 20tkm (je nach Pflegeaufwand) an ihrem Ende angekommen ist…die 30.000 km von Nils erreicht man eigentlich auch nur, wenn man den Ofen nur schiebt…Schbass! :D

Lange Rede, kurzer Sinn: wäre es mein Bike mit 19tkm würde ich den kompletten Kettensatz auch unabhängig von einem derartigen Schadensbild kurzfristig tauschen und damit nicht noch einige tausend km rumgondeln. Just my 2 Cents.

587628089__12.thumb.JPG.8a6607294160b65ae95400d94b2b3777.JPG

Edited by Spirit-64
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mein erstes Kit auch 30TKm drauf. Wollte das kurz vor dem Desmo nicht extra noch runter werfen. Das ist jedoch nur noch Quälerei, Schaltung brutal hakelig, die Gänge sprangen ständig raus und Laufgeräusche wie ein Traktor.

Nach dem Service und der Rundumerneuerung mit Demo, Reifen und Kettenkit ist es wie ein neues Moped gewesen...

Der nächste fliegt sicher früher runter

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Man darf auch nicht vergessen das so ein Zweizylinder mit seiner ungleichmäßigen Zündreihenfolge ganz andere Lastspitzen durch den gesamten Antriebsstrang schickt.

Noch extremer sieht es bei 'nem Einzylinder a lá Duke 690 aus.

Bei 'nem Vierzylinder kann das ganz anders aussehen. 

An der seligen CB SevenFifty (RC 42) meines Vaters mit milden 73 PS hielt der Kettensatz knappe 50.000 km.

Edited by MadMax77
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Okay, danke für eure Antworten. Das klingt dann ja so, als wenn ich zeitnah wechseln sollte. Interessanter Weise hat der Freundliche zu den 3mm Längung gar nichts gesagt. Bin auch selber nur per Zufall drüber gestolpert, als ich den Servicereport in Händen hielt und auf Seite 2 umgeblättert habe vorm Abheften.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab bisher nur gutes von dem Scottoiler gehört, hat der auch irgendwelche Nachteile? 43TKM ist ja schon ne gute Hausnummer für ne Kette. 
Wie und wo hast du den befestigt?

ich hab grad auf der Homepage von denen geguckt, die Teile sind auch nicht grad günstig. Besonders das ganz neue schlägt mit 300 Flocken schon ganz gut zu Buche. Welches nutzt Du? Das Unterdruck oder das elektronische?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb madmax:

Der eine fährt gleichmäßig,  der andere digital. Der eine pflegt, der andere nicht.... 

Gleichmäßig eher nicht, aber an der Pflege kann es eigentlich nicht liegen.

Link to comment
Share on other sites

Scottoiler! Ja! Meine Scrambler (man verzeihe das mir im Monstercafe) hat nun 24.000 km mit Scottoiler abgespult ohne nennenswerte Verschleißerscheinungen. Ich hab vor einigen Tagen den Schnelltest gemacht (nein, nicht Corona), die Kette gespannt mit einem Stück Holz und versucht am Kettenrad die Kette abzuheben. Kein Spiel!

Scottoiler ist eine prima Sache, aber es gibt auch preiswertere Möglichkeiten wie den Cobrra, der grad irgendwo im Angebot ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.