Jump to content

Rain Suit für zwischendurch


Remo
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich möchte auf explizite Tourenkleidung mit GoreTex-Membran verzichten, da ich nicht vor habe, längere Zeit im Regen zu fahren. Und Tourenkleidung finde irgendwie sowieso nicht so schön und wäre vom Outfit her nicht meine erste Wahl zum Fahren. 😬 Da man aber auf einer längeren Tour nicht unbedingt nur im schönen Wetter fährt – und auch kaum eine zweite Montur dabei hat ;) –, wäre doch so ein Regenanzug zum zeitweisen Überziehen ganz praktisch.

Wie haltet ihr das mit kleineren Wetteränderungen auf dem Bike?
Hat einer von euch vielleicht den Rain Suit von Dainese im Einsatz und kann vielleicht was zu dem Teil sagen?

Grüße Remo

Bildquelle: https://www.dainese.com/

rain-suit-antrax.png

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre einen getrennten 2 Teiler, also Hose und Jacke unterschiedlich da ich nur in seltenen Fällen die Hose benötige. Anbei meine Jacke die ich manchmal auch anziehe wenn es mir zu kalt ist.

https://www.louis.de/artikel/dainese-body-racing-regenjacke/500626?utm_medium=Ads&filter_article_number=50062605

 

lg Harry

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze auch zwei separate Teile.

Als Jacke die Held rainblock in neon(wenn’s regnet ist es meistens dunkler)  (hat ein kleines Packmaß) welche ich dann im tankrucksack ,für schnellen Zugriff, habe. 
 

und eine Hose von Polo, Flm in schwarz aus so einem Stretch Gummi wegen den Knieschleifern . 
die habe ich entweder auch im tankrucksack oder ich ziehe die schon morgens an wenn ich mir nicht sicher bin ob es Vlt doch mal nass wird .

Hilft natürlich auch gegen Kälte 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich finde einen Zweiteiler eher unpraktisch, bei einem Zweiteiler wirst Du immer nass werden, Wasser sucht sich seinen Weg in jede Ritze 🤣. Bei einem Einteiler ist um die Hüfte rum halt zu. Und es gibt wirklich gute Einteiler, die man klein zusammenlegen kann. Geschmacksache, ich würde mich immer für den Einteiler entscheiden.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Monsterhero:

Ich finde einen Zweiteiler eher unpraktisch, bei einem Zweiteiler wirst Du immer nass werden, Wasser sucht sich seinen Weg in jede Ritze 🤣. Bei einem Einteiler ist um die Hüfte rum halt zu. Und es gibt wirklich gute Einteiler, die man klein zusammenlegen kann. Geschmacksache, ich würde mich immer für den Einteiler entscheiden.

So isses!

Link to comment
Share on other sites

Nur ist der Einteiler doof zum anziehen. Und wie Simon schon schreibt, kann man auch mal eben nur die Jacke überziehen, wenns kalt ist, oder nur nieselt. Hab auch die Strech von FLM - Top, weil funktioniert auch mit Höcker. Und bläht sich nicht ganz so wie ein Michelinmännchen auf. Jacke und Hose überlappen sich meist, so dass man trocken bleibt. 

Hatte Einteiler, bin aber zu den 2-teilern gewechselt.

Link to comment
Share on other sites

Das war letztes Jahr im Schwarzwald, Vater, Sohn (meine Wenigkeit) + Freunde : CB1461E5-048F-4611-97C2-3351B87D7839.thumb.jpeg.0b11cc7d16b1021cabdfa1941dcde61d.jpeg

die Regenhose von Flm hatte ich fast immer an. 
und das ist die Jacke 

Bei der hab ich noch diese Stretch reflektionsbänder um den Oberarm  getragen, mit es sich noch weniger aufbläst. 
 

Link to comment
Share on other sites

Ich bevorzuge auch eher den Zweiteiler. 
Die Jacke ist von Ducati - baugleich mit der Regenjacke von REvIT. Als Hose hat mir mein lieber Sohn die Stretch von Louis (Proof Stretch III Regenhose Damen und Herren kaufen | Louis Motorrad - Bekleidung und Technik) geschenkt.

Ich hab oft bei kühleren Temperaturen nur die Jacke an. Der untere Bereich wird in meinem Alter scheinbar unempfindlicher 🙂

Hatte auch schon über einen Einteiler nachgedacht. Da ich aber Regenfahrten weitestgehend vermeide, ist das für mich die beste Lösung.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb LouisCypher:

...und gerne richtig hässlich (nutze diesen von Polo, der ist für den Notfall: also billig und dicht - das war es auch schon....) bevor jemand das Ganzkörperkondom zu häufig/lange trägt :new_silly:

Ich konnte mich nicht zu dem Leuchtegelb durchringen, auch wenn es aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich besser wäre.

Meine ist diese, hat sich auch schon auf 3+ Stunden Kübelregen bewährt.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Ducatiger:

Ich konnte mich nicht zu dem Leuchtegelb durchringen, auch wenn es aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich besser wäre.

Meine ist diese, hat sich auch schon auf 3+ Stunden Kübelregen bewährt.

Die habe ich mir auch angeschaut - vor allem die integrierte Kapuze fand ich gut - war dann aber doch zu geizig

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze auch ein 2Teiler, weil einfach praktischer.

Wie bereits geschrieben, ist man flexibler bei der Nutzung und es geht leichter beim An/ Ausziehen. Wenn Wassereinbruch dann eher am Kragen oder bei den Handschuhen, noch nie an der Hüfte.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb LouisCypher:

...und gerne richtig hässlich (nutze diesen von Polo, der ist für den Notfall: also billig und dicht - das war es auch schon....) bevor jemand das Ganzkörperkondom zu häufig/lange trägt :new_silly:

Ja, das verträgt sich nicht mit dem Rot meiner Kleinen. ;) Aber gesehen wird man dann wohl auf alle Fälle. 

 

vor 1 Stunde schrieb Ducatiger:

Ich konnte mich nicht zu dem Leuchtegelb durchringen, auch wenn es aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich besser wäre.

Meine ist diese, hat sich auch schon auf 3+ Stunden Kübelregen bewährt.

Könnte ich mich auch nicht zu durchringen. 😅

Link to comment
Share on other sites

Ich bin viele Jahre den Einteiler gefahren. Jeder Typ hat seine Vor- und Nachteile. Der Einteiler wird im Hüftbereich immer dichter sein wie der Zweiteiler. Aber beim an- und ausziehen ist der Zweiteiler für mich deutlich besser und die Jacke oder Hose kann einzeln angezogen werden. Sehr hilfreich wenns schnell mal kalt wird....🥶

Für lange Touren ist zunächst mal qualitativ gutes Material wichtig, für ne viertel Stunde vom Geschäft heim wirds eher egal sein.

Ich fahr mittlerweile einen Zweiteiler, der ist mir trocken genug und lässt sich komfortabler an - und ausziehen. Und auf langen Touren fahr ich sowieso Goretex Kleidung, die ist von Haus aus schon ziemlich dicht. Da ist für mich der Regenkombi nicht ganz so wichtig. Meistens zieh ich den eh erst an wenn schon alles nass ist...🙈😂

Ich denke da hat jeder seine persönlichen Vorlieben und legt die Schwerpunkte für sich selber fest. Ich für meinen Teil bin mit meinem Zweiteiler sehr zufrieden, für mich vollkommen ausreichend. 
 

Gruß Ralph 

Link to comment
Share on other sites

Hab mir vor 2 Jahren mal das Teil mit passender Hose gekauft: https://m.louis.de/artikel/alpinstars-racing-regenjacke/214526?utm_medium=Ads&filter_article_number=21452606

Hmmm, und wenn ich so drüber nachdenke war es noch nie im Einsatz. 

Naja, am Donnerstag habe ich einen Termin beim Fahrwerks-Profi und stand heute gute Chancen auf den ersten Einsatz. 🙈

Link to comment
Share on other sites

Ich habe ausm Fahrradbereich die Vaude Drop III Regenjacke und die Drop II Regenhose, gibt's auch in Kurzgrößen! :)Superleicht, superdicht, sehr haltbare Beschichtung, eng geschnitten, Beine mit zwei Klettverschlüssen einfach eng anliegend zu machen, nur mit den Größen muss man halt mit Motorradsachen drunter schauen - für mich top, Jacke nehme ich nächstes Mal noch eine Größe größer...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo, 

nutze seit einiger Zeit einen 2-Teiler von Scott (oben Neongelb, Hose in schwarz) über Leder Dainese Avro ohne Knieschleifer - fahre sowieso ohne und wird sonst sehr eng. Die Hose reicht sehr hoch, die Jacke hat einen hohen Kragen der bis unter den Helm reicht und somit super beim kurzen Heck abdichtet!!!!!

Das Scott Material ist recht elastisch und liegt sehr gut an, flattert wenig und  recht stabil. Packmass ist auch ok.

Scott Ergonomic DP pro

Edited by Masaac
Link to comment
Share on other sites

Zusammengefasst: 

Zweiteiler ist praktischer als Einteiler, wird aber leider schneller undicht. Nachdem ich mal einen Tag mit durchgeweichter Hose rumfahren musste, da es im Sauerland 3 Tage im Stück geregnet hat, bin ich auf Einteiler gewechselt

Einteiler ist komplett dicht, allerdings wird er auch nach einer Weile innen nass, da die Feuchtigkeit nicht wegkann. Abhilfe: atmungsaktiver Einteiler! Das Ding ist genial und auch nach langen Regentouren werden nur noch die Hände feucht. Bei mir hat sich immer Wasser in den Ellenbögen gesammelt... war wohl zu tief unten damit (ZX9R). Stiefel mit Goretex verhindern nasse Füße... perfekt. Am Hals wird es auch etwas unangenehm, da irgendwann das Wasser auch da seinen Weg findet. Handschuhe gehen irgendwann an der Tanke auch kaum noch runter.... Regentouren sind doof! Allerdings übt das sehr schön. Der Übergang zwischen Haften und Rutschen ist sehr breit... im Gegensatz zu der Haftung bei trockener Straße. Man kann die Kurven fast so hart angehen wie bei trockener Straße... wenn man gute Reifen hat. Ich schwöre auf die alten PiPos...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.