Jump to content

Motorradfahrverbot an Sonn- und Feiertagen Petition


Recommended Posts

Am 4.7.2020 um 10:05 schrieb Spirit-64:

Na zum Glück. Wie wahrscheinlich ist es, dass ein dröhnender Korso mit erwarteten 8.000 (!) Bikern durch eine Großstadt dazu führt, dass bei der breiten Öffentlichkeit ein Umdenken "die sind ja doch gar nicht so laut" stattfinden wird oder dass Gerichte die Fahrverbote und Einschränkungen daraufhin zurücknehmen werden?

Das Gegenteil wird eher bewirkt, wenn sich diese lärmende Masse verkehrsbehindernd durch den öffentlichen Raum wälzt...und wir brauchen doch eher weniger Aufmerksamkeit anstatt noch mehr. Kontraproduktive Aktion und eher Wasser auf die Mühlen der Lärmgeplagten...vielleicht stattdessen eher mal den Ball flach halten, sprich den Gashahn an den neuralgischen Bereichen und Straßen öfter mal im Zaum halten, dass hat möglicherweise längerfristig einen weitaus besseren Effekt.

Wenn ich mich mal selbst zitieren darf...2021 erneut mit einer Motorrademo auf drohende Fahrverbote und Streckensperrungen zu reagieren ist total wert- und sinnlos. Und wenn ich bei diesem Fratzenbucheintrag jetzt lese "nach dem großen Erfolg im letzten Jahr" frage ich mich: was habe ich denn jetzt schon wieder verpasst? Welcher große Erfolg nach der Motorraddemo denn?

Ich begreife echt nicht, was der Unsinn bewirken soll...außer vielleicht das Gegenteil der eigentlichen Absicht?

https://www.facebook.com/MotorradfahrergegenFahrverboteLeipzig

https://www.facebook.com/MotorradfahrergegenFahrverboteLeipzig/videos/561573271178046/

Edited by Spirit-64
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 163
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das Thema kann man aus so vielen Perspektiven betrachten die fast alle irgendwie nachvollziehbar sind. Egal wie man es dreht und wendet, ich glaube wir ziehen hier einfach den Kürzeren. Wenn es nicht

Obwohl ich noch jung bin ?, so ein paar Jahre Motorrad fahren habe ich auch schon hinter mir. Wenn ich mir so ein paar Beiträge durchlese, kommt mir immer wieder ein Spruch in Erinnerung welchen ich d

Wehret den Anfängen - genau darum geht es, meine Tochter geht (nicht ganz zufällig) auf die Martin Niemöller Schule, von dem unter anderem das folgende Zitat stammt: "Als die Nazis die Kommuniste

Posted Images

vor 16 Minuten schrieb Beini1978:

Was soll man den deiner Meinung nach machen?

Auf keinen Fall an einer Motorraddemo mit 16.500 Bikern teilnehmen, einen Gang niedriger und mit betriebsbereiter Auspuffklappe fahren und den dB - Eater nicht entfernen. B|

Edited by Spirit-64
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Spirit-64:

Auf keinen Fall an einer Motorraddemo mit 16.500 Bikern teilnehmen, immer einen Gang niedriger und mit betriebsbereiter Auspuffklappe fahren und grundsätzlich den dB - Eater nicht entfernen. B|

Ok ich interpretiere das mal als nichts machen.

 

Hat nichts machen schon jemals was geändert?

Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Beini1978:

Ok ich interpretiere das mal als nichts machen.

Hat nichts machen schon jemals was geändert?

Kommt darauf an, ob am Bike noch etwas "repariert" werden muss / kann. :ph34r:

Und nein, untätig sein bringt nichts, aber etwas komplett Kontraproduktives machen ändert noch viel weniger, im Gegenteil, es verschlechtert den Zustand eher noch...

Edited by Spirit-64
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Spirit-64:

Auf keinen Fall an einer Motorraddemo mit 16.500 Bikern teilnehmen, einen Gang niedriger und mit betriebsbereiter Auspuffklappe fahren und den dB - Eater nicht entfernen. B|

ich fahr lieber einen Gang höher. Das senkt die Drehzahl und die Lautstärke. :)

 

  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Spirit-64:

Auf keinen Fall an einer Motorraddemo mit 16.500 Bikern teilnehmen,

Na ja, wenn ich mir Artikel 8 GG ansehe, dann ist dies ein GRUNDRECHT - da steht nicht, daß man mit einer Versammlung niemanden stören darf.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Spirit-64:

Kommt darauf an, ob am Bike noch etwas "repariert" werden muss / kann. :ph34r:

Und nein, untätig sein bringt nichts, aber etwas komplett Kontraproduktives machen ändert noch viel weniger, im Gegenteil, es verschlechtert den Zustand eher noch...

Ok. Ich denke, ich verstehe schon deinen Gedankengang.

Wenn etwas wegen der Lautstärke verboten werden soll, sollte man nicht noch mehr Lautstärke machen bzw. zeigen.

Zum Teil gehe ich da auch mit, aber das hat nichts mit den Demos zu tun.

Helfen würde, wenn die Motorradfahrer sich mehr verteilen und nicht alle immer die gleichen Stellen zur gleichen Uhrzeit anfahren würden. Das ganze funktioniert aber in der Realität nicht wirklich. Erstens haben die meisten nur Sonntags ,Feiertags oder im Urlaub Zeit. Zweitens sind in vielen Regionen die schönen Strecken rar gesät. Drittens ist der Mensch ein Rudeltier. Es gibt da bestimmt noch viele weitere Punkte die man aufzählen könnte

Im Gegenteil dazu ist eine Motorraddemo meistens in einer Stadt, damit viele Bürger, Presse und Politiker drauf aufmerksam werden. Und das ist auch das Ziel. Es muss den Entscheidern gezeigt werden, das nicht nur die geplagten Anwohner ein Anliegen haben. Wenn ich als Politiker nur die Anwohner sehe welche auf die Barrikaden gehen, dann handele ich danach.  Sehe ich aber dazu noch eine Menge normaler Motorradfahrer (auch Wähler) welche sich dagegen wehren, sollte ich sofern ich einigermaßen normal bin, nochmal über die ein oder andere Entscheidung nachdenken, diskutieren und ggf. einen Kompromiss für beide Seiten finden. 

Das ist wie überall. Führt man was ein, weil 3 Mann das fordern und keiner beschwert sich danach, wird es wohl richtig sein. Kann man in vielen Firmen täglich sehen. 

Ich bin immer noch fest der Meinung, das Problem liegt an der Masse der Motorradfahrer und nicht an einzelnen. Dazu kommt die Frechheit der Industrie welche auf Kundenwunsch immer lautere Motorräder gebaut hat und die Politik welche das Jahre lang geduldet hat. 

Wenn man mit einer Gruppe serienmäßiger Youngtimer Motorräder (1990 - 2005) unterwegs ist, merkt man erstmal wie leise Motoräder sein können. 

Krasse Beispiel habe ich auch in der Nachbarschaft. GS 1100 und eine GS 1250.  Die neue ist um Welten lauter und hört sich dazu noch sch*** an. :D

Meine M1000 war Serie auch leiser als die M1200. 

 

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. 

 

Wenn es bei mir in der nähe eine Demo gibt und es irgendwie zeitlich passt, bin ich dabei. :P

 

 

Edited by Beini1978
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Beini1978:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Wenn die Mittel zum Zweck richtig und sinnvoll gewählt sind bin ich bei dir, da lohnt sich der Kampf. Für mich sind Motorraddemos zur Verhinderung von Streckensperrungen und Fahrverboten ganz sicher keine geeigneten Mittel.

Ist ja in etwa so, als würde man versuchen eine brennende Friteuse mit ordentlich Wasser zu löschen. O.o

Edited by Spirit-64
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Ducatiger:

Na ja, wenn ich mir Artikel 8 GG ansehe, dann ist dies ein GRUNDRECHT - da steht nicht, daß man mit einer Versammlung niemanden stören darf.

Nicht alles was man tun kann, sollte man auch tun. Ich kann mich z.b. ohne Gummi um die Welt ficken, mein gutes Recht. Schlechte Idee.

Bis jetzt war glaube ich auch noch keine Klage gegen eine Streckensperrung erfolgreich. Also bringt dich das Grundrecht hier auch nicht weiter.

Was soll das bringen wenn ein paar Motorradfahrer demonstrieren? Huhu seht her, wir sind auch da, wir haben auch Rechte, solidarisiert Euch mit uns. Das Einzige was dem nicht motorradfahrenden Bürger nach einer solchen Veranstaltung in Erinnerung bleibt ist der Stau und viele lärmende Motorräder. Wer soll sich dafür interessieren? Keine Sau und auch kein Politiker. Wenn alle Motorradfahrer nicht wählen gehen würden oder eine Randpartei wählen würden, dass würde genau gar nix ändern.

Wenn dann eines Tages der Schwarzwald so schlecht gemacht ist das man da nicht mehr hin will, dann kaufe ich mir so ein 45km/h Auto, lade das am Wochenende auf den Hänger und schaue mal wie lange die Staus dann in den schönen Schwarzwaldgemeinden werden. Unter der Woche macht sich das auch gut. Ist ja mein gutes Recht.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Wolle68:

Wenn dann eines Tages der Schwarzwald so schlecht gemacht ist das man da nicht mehr hin will, dann kaufe ich mir so ein 45km/h Auto, lade das am Wochenende auf den Hänger und schaue mal wie lange die Staus dann in den schönen Schwarzwaldgemeinden werden. Unter der Woche macht sich das auch gut. Ist ja mein gutes Recht.

Und immer schön mittig fahren.
So eine Piaggio APE 50 hat auch was 😂

  • Haha 5
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb zillo:

So eine Piaggio APE 50 hat auch was 😂

Die gibt's ja auch nicht mehr. 🤔 Ein Bekannter hat vor 3-4 Jahren noch schnell eine gekauft. 😀 Am besten noch das Mopped auf die Ladefläche stellen. 😜

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.