Jump to content
Bergfex

Monster 1100 Ölaustritt

Recommended Posts

Monster 1100:
Ölaustritt:
Meine Monster ist undicht. Nach längerer Fahrt (vielleicht so ab 50km) läuft nach dem Abstellen auf dem Seitenständer Öl bei der Schraube hinter dem Kupplungsnehmerzylinder runter. Es sieht so aus, als ob es aus der Gegend des schwarzen Zylinders (roter Kreis) kommen würde. Sonst ist die Umgebung trocken. Wenn das Moped dann schräg steht, läuft's runter.

1) Worum handelt es sich bei dem schwarzen Zylinder?
2) Kann es sein, dass dort Öl austritt (also ist das Teil irgendwie in das Gehäuse eingelassen und mit etwas abgedichtet, das jetzt undicht sein kann?)

Vielleicht hat jemand das Problem ja auch schon mal gehabt und kann mir weiterhelfen. Vielen Dank schon mal.

Grüße
Wolfgang

Bild0053_1.gif

Bild0054_1.gif

IMG_1530 mod (2)_1.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

ich weiß nicht, wie genau du geschaut hast. Aber kann es vielleicht sein, dass der Ölaustritt dem Nehmerzylinder zuzuschreiben ist? Würde zum Öl auf Seitenständer passen. Denn auf der Höhe sollte bei Motor aus eigentich nichts rauslaufen können.
 

Beste Grüße
Simon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte nicht mit dem Kupplungsnehmerzylinder verwechseln.
Der TE meint diesen schwarzen Pinöppel auf dem Motorgehäuse und nicht den KNZ.

Es schaut für mich aber eher so aus, als sei die Inspektionsschraube undicht.

Was dieser Pinnöppel ist, kann ich leider aufgrund der nicht sehr hochauflösenden Bilder nicht sagen.

Könnte nen Limarotorsensor sein? Der und auch die Inspektionsschraube haben sicher O-Ringe zum Abdichten.
Da wird wohl was undicht sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb unimetal:

Moin,

ich weiß nicht, wie genau du geschaut hast. Aber kann es vielleicht sein, dass der Ölaustritt dem Nehmerzylinder zuzuschreiben ist? Würde zum Öl auf Seitenständer passen. Denn auf der Höhe sollte bei Motor aus eigentich nichts rauslaufen können.
 

Beste Grüße
Simon

Sind zwei unterschiedliche Motoren. Bei meiner Ur-Monster hat alles auf den Nehmerzylinder hingedeutet, war aber der Motordeckel. Gestern frisch abgedichtet und jetzt ist gut. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

das gleiche problem habe ich mal gehabt... 

der „schwarze zylinder“ ist der ot-geber( also der sagt der elektronik/zündung in welcher position die schwungscheibe/kurbelwelle sich befindet).

hat bei mir auch so ausgeschaut wie wenn der undicht wäre, habe den auch neu abgedichtet( neue o-ringe), aber der ölverlust war immer noch da. ist noch dazu recht fummelig den raus zu bekommen...

eher ist aber der lima-deckel undicht...

wenn du glück hast, bekommst du den wieder dicht indem du die schrauben nachziehst. wenn nicht, muss der deckel runter, kontaktfläche sauber machen und mit dichtmasse bestreichen...🤷‍♂️

evtl brauchst ein abzieher, bei mir ging auch ohne.

gruss remus 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@all: vielen Dank für Eure Antworten.

Der Kupplungsnehmerzylinder ist es sicher nicht, der sitzt weiter hinten und weiter unten als dort, wo das Öl herkommt.

OT-Geber ist sicherlich nicht unwahrscheinlich, vll. auch die Inspektionsschraube (das ist wohl die etwas größere Inbusschraube?).

Nächste Woche hab ich Termin zum Reifenwechsel, da soll sich der Schrauber das mal ansehen. Wenn ich näheres weiß, gebe ich Bescheid.

Grüße, Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎10‎.‎08‎.‎2019 um 17:30 schrieb Bergfex:

Monster 1100:
Ölaustritt:
Meine Monster ist undicht. Nach längerer Fahrt (vielleicht so ab 50km) läuft nach dem Abstellen auf dem Seitenständer Öl bei der Schraube hinter dem Kupplungsnehmerzylinder runter. Es sieht so aus, als ob es aus der Gegend des schwarzen Zylinders (roter Kreis) kommen würde. Sonst ist die Umgebung trocken. Wenn das Moped dann schräg steht, läuft's runter.

1) Worum handelt es sich bei dem schwarzen Zylinder?
2) Kann es sein, dass dort Öl austritt (also ist das Teil irgendwie in das Gehäuse eingelassen und mit etwas abgedichtet, das jetzt undicht sein kann?)

Vielleicht hat jemand das Problem ja auch schon mal gehabt und kann mir weiterhelfen. Vielen Dank schon mal.

Grüße
Wolfgang

Bild0053_1.gif

Bild0054_1.gif

IMG_1530 mod (2)_1.gif

Servus Bergfex,

hatte schon mal genau das selbe Ölaustrittsverhalten!

Erstes mal war es die Ventildeckeldichtung vom stehenden Zylinder.

Das zweite mal die Aludichtung der Inspektionsschraube (Große Schraube mit Innensechskant), worauf ich hier tippen würde!

 

Gruß

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Jürgen,

vielen Dank für Dein feedback.

Die Ventildeckeldichtung vom stehenden Zylinder dürfte es nicht sein. Dort ist alles trocken, zudem wurde der Zylinder letztes Jahr neu abgedichtet.

Deutet dann wohl tatsächlich auf die Inspektionsschraube hin (wäre prima, wenn's so einfach wäre....)

Wie gesagt, ich werde berichten.

Grüße, Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

evtl mal alles gut abwischen(auch mit bremsenreiniger), fahren und dann schauen wo die ölspur ANFÄNGT. durch die schwerkraft und fahrtwind fließt das öl nach unten und nach hinten, aber wo es losgeht dürfte auch die undichtigkeit sein...

vielleicht kannst es lokalisieren...🤔

Edited by remus3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb remus3:

evtl mal alles gut abwischen(auch mit bremsenreiniger), fahren und dann schauen wo die ölspur ANFÄNGT. durch die schwerkraft und fahrtwind fließt das öl nach unten und nach hinten, aber wo es losgeht dürfte auch die undichtigkeit sein...

vielleicht kannst es lokalisieren...🤔

Yep genau, hatte ich auch so gemacht. Hatte sogar einen Putzlappen unterhalb Zylinder angebracht, was jedoch echt problematisch ist. Durch die Luft Verwirbelungen ist es einfach richtig schwer zu lokalisieren!! Putzen und kurze, langsame Strecke fahren. War jedenfalls bei mir dann annähernd erfolgreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Inspektion beim Freundlichen erledigt und auch die Undichtigkeit behoben: es war die Kupferdichtung der Inspektionsschraube. Bin froh, dass es nicht mehr war, jetzt können wir am Samstag beruhigt nach Südtirol fahren (incl. neue Michelin Road 5). Der erste Satz von denen hat doch glatt 12.000 km gehalten!
 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Bergfex:

So, Inspektion beim Freundlichen erledigt und auch die Undichtigkeit behoben: es war die Kupferdichtung der Inspektionsschraube. Bin froh, dass es nicht mehr war, jetzt können wir am Samstag beruhigt nach Südtirol fahren (incl. neue Michelin Road 5). Der erste Satz von denen hat doch glatt 12.000 km gehalten!
 

Sauber!

Läuft also...….:D:buttrock:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jep, läuft. Leider ist die Wettervorhersage alles andere als toll, wir werden wohl im Regen fahren. Aber im Süden wird's bestimmt besser werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.