Jump to content
Avataran

Kaufberatung Ducati Monster

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich ein komplett neuer Wiedereinsteiger und hab vor kurzem den Stufenführerschein gemacht.

Jetzt hab ich meine Gegend abgeklappert und mich nach verschiedenen Motorrädern umgeschaut und bin ansich bei Ducati Monster hängengeblieben. Die sind einfach optisch toll und klanglich sowieso.

In die Endauswahl haben es eine Ducati Monster M800 und eine Monster 696.

Monster 696

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?colors=RED&id=278975350&makeModelVariant1.makeId=7800&makeModelVariant1.modelDescription=696&maxFirstRegistrationDate=2012&maxPowerAsArray=KW&minFirstRegistrationDate=2008&minMileage=20000&minPowerAsArray=KW&scopeId=MB

 

Monster M800

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=262447450&passthrough=&action=parkItem&scopeId=MB

 

Beide stehen optisch top da, die M800 wurde wohl mal am Tank nachlackiert ? aber keine Umfall oder Unfallspuren (Kratzer) zu sehn

 

Grade zur M800 habe ich im Netz fast gar nix gefunden, vielleicht kann einer von euch mir weiterhelfen.

Inspektionen bekommen beim Verkauf, Drosselung auch durch die Händler.

Danke

 

gruss ava

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schrauben oder fahren? Dann würde ich persönlich zu dem neueren Baujahr raten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimm die 696. Die ist 7 Jahre jünger. Wichtig ist ein korrekt geführtes Checkheft und der Nachweis über Ventil- und Riemenservice. Nicht außer acht lassen: Sport-ESD, das bedeutet i.d.R. dass keine ABE vorliegt. Also entweder schönen Preisnachlass aushandeln und selbst originale Püffe kaufen oder eine andere Maschine suchen. Der Preis von ~ 4000 Euro erscheint mir bei 45 TKm nicht günstig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gefühlt würde ich auch eher zur 696 tendieren, da sie einfach jünger ist und somit die Gefahr bei weitem weniger gegeben ist, dass du anfangs ständig am Schrauben bist.

Spreche aus eigener Erfahrung: Hab neben meiner 821 eine 750SS aus 1994.. Sie läuft zwar jetzt perfekt, hat aber fast 2 Jahre gebraucht um alle Fehlerchen zu finden... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein weiteres Kaufargument für die 696 ist das ABS.

Ansonsten stimme ich Bernd zu !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich wäre dort nicht so schnell fertig wie die anderen hier! 

1. Sehe ich dort keine Bilder bei der 696.

2. Hat sie Haufen mehr gelaufen. 

3. Eine 696 wird Dir nicht sehr lange Spaß machen. Also manchen ja, aber wenn Du nur touristisches Tempo fahren willst, dann ja. Ist halt eine Babymonster.

4. II. Gen. Der Monster haben eine andere Geometrie und Sitzposition als die I. Gen. Nicht jedem passen beide, also erstmal Probefahren. 

5. Ich würde keines von den zwei nehmen! Der Händler hat eine S2R 800!!! 😍

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=275807593&passthrough=&action=vipSimilarSellerAd&scopeId=MB

Kaum älter als die 696, viel weniger als beide gelaufen und du hast ein Motorrad, dass beiden Motorrädern weit überlegen ist! Sehe vom ABS weg... Also bis ich meine M1200R hatte, hatte keine meiner Ducatis ABS. Ist gut zu haben, aber für ganz bestimmt nicht das einzige Argument! Also falls Du Motorradfahrer als Hobby willst und nicht einen Messenger in einer Stadt damit machen willst. 

Die S2R. Auch Luftgekühlt, auch Zwoventiler, aber was für ein Charakter und Hingucker!!! Und hat Schub! 

7. Monster 800 geht noch, aber 696 war die billigste Monster damals und eine in gutem Zustand zu finden ist eine unmenschliche Arbeit! Habe eine meiner Ex gesucht und fast alle waren im Schrott Zustand! Und ich spreche über die in Deutschland. Habe lieber dann eine 796 vom Ducati Händler gefunden. Da ist das Argument mit neuerer Technik nicht immer so passend. Bei einer Monster 1100 würde ich zustimmen! Bei einer 696 nicht. 

Eine S2R ist sowas wie ein Einhorn! 90% der Motorräder werden dem entsprechend auch gepflegt! 

Aber musst Probefahren und für dich feststellen, was dir passt. 

Eine Sache wird aber immer gelten. Hubraum, kannst mit nichts ersetzen! Und bei einer Ducati Monster ist das beste das Drehmoment auszunutzen und genießen!

Oh ja und noch eine Sache. Niemand kauft so ein Motorrad, aber in 5 Jahren wird die Normale M800 und M696 einfach Müll sein. Eine S2R wird immer einen Wert haben. 😉

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Werewolf:

Also ich wäre dort nicht so schnell fertig wie die anderen hier! 

1. Sehe ich dort keine Bilder bei der 696.

2. Hat sie Haufen mehr gelaufen. 

3. Eine 696 wird Dir nicht sehr lange Spaß machen. Also manchen ja, aber wenn Du nur touristisches Tempo fahren willst, dann ja. Ist halt eine Babymonster.

4. II. Gen. Der Monster haben eine andere Geometrie und Sitzposition als die I. Gen. Nicht jedem passen beide, also erstmal Probefahren. 

5. Ich würde keines von den zwei nehmen! Der Händler hat eine S2R 800!!! 😍

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=275807593&passthrough=&action=vipSimilarSellerAd&scopeId=MB

Kaum älter als die 696, viel weniger als beide gelaufen und du hast ein Motorrad, dass beiden Motorrädern weit überlegen ist! Sehe vom ABS weg... Also bis ich meine M1200R hatte, hatte keine meiner Ducatis ABS. Ist gut zu haben, aber für ganz bestimmt nicht das einzige Argument! Also falls Du Motorradfahrer als Hobby willst und nicht einen Messenger in einer Stadt damit machen willst. 

Die S2R. Auch Luftgekühlt, auch Zwoventiler, aber was für ein Charakter und Hingucker!!! Und hat Schub! 

7. Monster 800 geht noch, aber 696 war die billigste Monster damals und eine in gutem Zustand zu finden ist eine unmenschliche Arbeit! Habe eine meiner Ex gesucht und fast alle waren im Schrott Zustand! Und ich spreche über die in Deutschland. Habe lieber dann eine 796 vom Ducati Händler gefunden. Da ist das Argument mit neuerer Technik nicht immer so passend. Bei einer Monster 1100 würde ich zustimmen! Bei einer 696 nicht. 

Eine S2R ist sowas wie ein Einhorn! 90% der Motorräder werden dem entsprechend auch gepflegt! 

Aber musst Probefahren und für dich feststellen, was dir passt. 

Eine Sache wird aber immer gelten. Hubraum, kannst mit nichts ersetzen! Und bei einer Ducati Monster ist das beste das Drehmoment auszunutzen und genießen!

Oh ja und noch eine Sache. Niemand kauft so ein Motorrad, aber in 5 Jahren wird die Normale M800 und M696 einfach Müll sein. Eine S2R wird immer einen Wert haben. 😉

Also ich würde auch zu einer S2r raten. 

Habe nach meiner auch lange gesucht um was vernünftiges zu finden. 

Aber das muss jeder natürlich für sich selber wissen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schonmal für die Meinungen, ich kann nur Erfahrungen sammeln und dazulernen.

vor 1 Stunde schrieb Vmax:

Schrauben oder fahren? Dann würde ich persönlich zu dem neueren Baujahr raten. 

schon mehr fahren wie schrauben, wobei mir das schrauben weniger ausmachen würde, wäre da ned oft so ein zeitliches Problem. Ist an der 800 viel zu tun ?

Am Anfang hat mich die Farbe bissl gestört, mittlerweile find ich se ned schlecht, mal was andres, was ned jeder hat. Sehr bequem find ich se.

 

zur 696:

Das ABS ist schon ein starkes Argument für mich. Die KM schrecken mich weniger ab, das Ding wurde halt regelmäßiger bewegt. Denke der Motor kann noch einige KM

Die Endtöpfe sind zugelassen und eingetragen, das hab ich schon gecheckt. 

Die Sitzposition is bissl sportlicher als bei der 800 aber fand ich noch gut.

Preislich hab ich bis jetzt keine günstigere gefunden.

 

Die SR2 hab ich auch gesehn, aber erstens is die ein wenig teurer als was ich für ne kleine Maschine ( muss noch 48PS fahren :-(    )erstmal ausgeben wollte, zweitens gefällt mir es mir besser wenn die Endtöpfe links und rechts sind.

Wobei die Einarmschwinge schon Top ausschaut.

Edited by Avataran

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich als Wiedereinstiegen reicht die babymonster, eine Saison später kann er ja auf ein 100+ PS monster wechseln. Und ja ABS ist extrem wichtig, ich hätte Angst ohne ABS 

Edited by Vmax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich meine Meinung: Investier Lieber gleich in was größeres ich hab mir als kompletter Anfänger auch gleich eine 16 Jahre alte1000er S ie geholt, ohne ABS oder sonstigen schnick schnack. Alt und Solide einer der besten Motoren den Ducati je gebaut hat und einfach wenn man technisch etwas begabt ist. Bin letzthin ne 600er gefahren und habe gedacht ich schlafe ein.... Also meine Meinung lieber gleich etwas größeres sonst hast du bald wieder das gerenne was schönes größeres und vor allem noch bezahlbare zu finden. 

 

Die S2r ist ein wiederum ist auch ein mega Motorrad 😍

 

LG und immer gute Fahrt entscheiden musst es du am Ende 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der Optik mal abgesehen, aber unterscheiden sich die M800 und die S2R 800 wesentlich? Vom Motor her?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Definitiv würde ich zu einer M5 raten z.B. 696. Die gibt es günstig und fährt einfach. M4 Modelle sind alle eine Ecke spezieller. 

Ich wollte nach dem ersten Jahr M1000 das Motorradfahren wieder an den Nagel hängen. Funktionierte einfach nicht und das trotz neuem Motorrad vom Händler. 🤔 Zum Glück habe ich dann jemand mit Ducati Erfahrung getroffen. 2 Nachmittage probiert, bisschen am Fahrwerk, den falschen Herstellerreifendruck korregiert und zum Schluss noch funktionierende Reifen drauf und auf einmal konnte man fahren lernen. Ohne Hilfe hätte das nicht funktioniert.

696 hatte ich dann später mal zum einfahren ca. 1200km als die neu erschien. Was soll ich sagen, ähnlich der M6 Modelle. Vom Händler geholt und es funktioniert einfach. Wirklich gut zum stressfrei fahren lernen.

Anders Beispiel:

Vor 4 Jahren holt sich ein Kollege eine S2R 800 gut gebraucht vom Händler. Am Ende der Saison klappte es aber nicht wirklich mit dem Fahren. Probefahrt meinerseits, wirklich schlechtes Fahrverhalten. Motor lief nicht sauber, Fahrwerk und Reifen harmonisierten nicht. Kein Vergleich zu meiner damaligen angepassten M1000 oder der 696 welche ich nebenher hatte. Was die genauen Gründe dafür waren konnte ich leider nicht mehr raus finden, da die S2R kurz drauf gegen einen HD getauscht wurde.

Viel Text, aber mein Fazit: Einfacher stressfreier fahren lernen geht definitiv mit den neueren Modellen. M5 oder M6. Wer mit einer M4 lernen will und die hinterher so gebaut bzw. eingestellt hat, das er damit sicher flott fahren kann, hat natürlich eine Ecke mehr Spaß und kann dann auch auf den neuen Modellen und Fremdmarken entspannt fahren, aber das kann als Fahranfänger ein steiniger Weg sein. 

Nebenbei, wer ohne ABS Angst hat Motorrad zu fahren, sollte mal zu einem Training. Eigentlich tun mir Motorradfahrer leid die nie gelernt haben ohne elektrische Helferlein zu fahren, aber das ist ein anderes Thema.😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Beini1978:

Nebenbei, wer ohne ABS Angst hat Motorrad zu fahren, sollte mal zu einem Training. Eigentlich tun mir Motorradfahrer leid die nie gelernt haben ohne elektrische Helferlein zu fahren, aber das ist ein anderes Thema.😉

ABS ist kein Helferlein sondern eine Sicherheitsnetz, wie Gurt und Airbag im Auto.

Helferlein sind DTC, DWC oder ESP im Auto.

 

Wer nicht stürzt braucht auch keinen Helm ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@madmax

Wenn du meinst...😜 

Das einzige Sicherheitsnetz welchem ich vertraue ist GMV.

Edited by Beini1978

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Vmax:

Ganz ehrlich als Wiedereinstiegen reicht die babymonster, eine Saison später kann er ja auf ein 100+ PS monster wechseln. Und ja ABS ist extrem wichtig, ich hätte Angst ohne ABS 

Ich habe nach dem Führerschein gleich mit einer 98 PS Honda CBR angefangen (gedrosselt!). Das hat mir geholfen, als ich dann nach 2 Jahren offen fahren konnte. So stand dann ein 98 PS Motorrad in der Garage, das ich bereits 2 Jahre kannte und welches mir vertraut war. Das hat den Einstieg in die hohe PS Klasse erleichtert. Auf einem vertrauten Bike ist man gleich "zu Hause." Hat auch einen Vorteil...

In die ABS Diskussion kann ich leider nicht mit einsteigen. Hatte ich noch nie. Ich will das nicht schlecht reden, aber ich hatte seit 1992 noch nie ein blockierendes Vorderrad und habe es daher auch noch nie vermisst. Ein Kaufargument wäre das bei mir nicht. Aber mit zunehmenden Alter scheint man auch eher Oldschool angehaucht zu sein. Ich kann mich an einem cleanen Guzzi LeMan CafeRacer Umbau ohne alles mehr ergötzen als an Plastik BMW DTC, DDC, Race ABS...  mein Navi an der S4RS am Wochenende hättet ihr mal sehen sollen....da musste ich in unbekanntes Gebiet nach Schleiden....das Navi bestand aus einem auf dem Drehzahlmesser aufgeklebtem Zettel, der zum Regenschutz mit Tesafilm beklebt war. Und das beste ist: Achtung, jetzt haut es euch von den Socken: Ich bin SO - also ohne 500 Euro Gerät am Lenker - auch tatsächlich ANGEKOMMEN :D

Edited by Kermit70
  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Avataran dass Du kompleter Anfänger bist, habe ich irgendwie übersehen. Ist dann natürlich auch im Kopf zu haben.

Da ist ein sagen wir nicht perfektes Motorrad besser. Wegen möglichen kleinen Kratzern und so. 

Aber Sonnst ist Laufleistung echt wichtig! Wie viele Leute wechseln Kugellager in den Rädern und Lenkkopf. Wer überholt das hintere Federbein? Bei billig Modellen ist es eine Einweg Sache. Mit 47.000Km ist Dämpfung nicht mehr vorhanden.

@madmax ABS kann Dich in vielen Situationen retten, aber auf einem Motorrad hat ABS seine Grenzen. Abgenutztes Fahrwerk, nicht optimale Reifen und eine sehr kaputte Straße und du wendest mit ABS mit einem längerem Bremsweg und sogar um mehrere Meter!

Ich schalte mein ABS nicht aus, weil Bosch bei Ducati echt super funktioniert. Aber das System von Honda ist einfach schrecklich und die meisten müssen auf dem Ring die Sicherung raus nehmen, sonnst werden sie bei jedem Einbremsen viele Meter verlieren. 

Mein Kumpel hat jetzt seine M1200R verschrottet, weil er ein ABS Ablehner ist. War vor Ort dann und wenn er ABS an hätte, wäre er OK. Aber man muss auch sagen, dass er auf 50 in der Stadt 90 gefahren ist, mit kalten Reifen und da war eine Baustelle und auf 30 Geschwindigkeit reduziert. 😂

Ich sage, ABS ist gut, aber es ist nicht allmächtig! Gut zu haben, aber erwarte keine Wunder. Die meisten Leute aber Schafen sowieso nicht (außer in der Nässe oder auf Schotte usw.) so zu Bremsen, dass sie das Rad blockieren. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend Ava, @Avataran

M696 ist ein schönes, sehr sehr handliches & trotzdem fahrstabiles, leicht & trotzdem sportlich zu fahrendes Moped mit genug Leistung - außer man fährt nur BAB - mit dem mMn laaaange Spaß haben kann und dass nicht nur als Anfänger 😉

Sitzposition finde ich top (wenn man kleiner als 1,80 ist), auch für lange Tagestouren (ü 400 km) prima 👌

Die Monsterino ist sehr leicht (um die 180 kg fahrfertig) und das merkt man ! Hat einen 160ger Hinterradreifen - reicht völlig und macht das Moped zudem schön handlich.

Fährt sich auch in 30ger Zonen (fast) ruckelfrei, dreht sehr schön hoch und hat von unten raus eine feine gleichmäßige Leistungsentfaltung - ab 6000 U/min kommt dann noch ne Schippe drauf  😆

Ach ja, der Sound: die hat mit den originalen Töpfen einen richtig tollen, tiefen, bollernden, vollen und schönen Klang - hört sich auch nach viiiiel mehr an 🤣 

....Dazu noch einen sehr geringen Verbrauch: meine Frau fährt die mit 3,5 l/100km. Zu Zweit und wenn ich am Gasgriff war, haben wir um die 5 l gebraucht.

***was will man mehr***  ....die Monsterino wird halt einfach unterschätzt !

ABS finde ich auch ein wichtiges & sinnvolles Feature !

Zum Preis und ev. für dich als Vergleich: unsere M696 ABS hab ich nach langem Suchen letztes Jahr im November bei einem Händler mit ~11tkm, 2. Hd., EZ '11, in originalem top Zustand, inkl. frischem großem Service (neue Zahnriemen, Ventile eingestellt, Öl&Filter, etc.), für 5.300€ gekauft. Derzeit werden vergleichbare M696 ABS um die 6t€ angeboten. Und das die iwann wertmäßig "Müll" sein wird, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen 😉IMG_0367.thumb.JPG.4654d212fda376b3d4ec2593a5dbd5cf.JPG

Edited by MichaC

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich htte als Wiedereinsteiger 2,5 Jahre echt Spaß mit meiner 696. Nach ein bisschen Eingewöhnung ist mir in den Kurven so wirklich kaum einer weggefahren, was mich hinterher gestört hat ist, dass du beim Überholen keine Reserven hast, das kam aber erst später zum tragen, wie gesagt für Einsteiger bzw.Wiedereinsteiger ist die 696 perfekt.

Sie hat 0,0 Probleme gemacht. Meine längste Tagestour mit ihr war 550km von Österreich nach Kroatien(nur Landstraße), ok ich bin Abends vom Moped gefallen, aber habe es überlebt :) Die einzige Einschränkung: Ich bin 177cm und das passt so gerade, wenn du viel größer bist wird der Kniewinkel zu extrem! 

Tom 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus zusammen,

danke für die Infos und Meinungen.

Es ist jetzt keine der beiden Maschinen geworden. Die beschriebene 696 war dann doch schon weg, wollte se heute morgen ordern aber halt zu spät.

Die M800 wars dann doch irgendwie ned.

Ist nun eine M696+ geworden, ohne ABS, in Matt  schwarz, kaum KM aber teurer. Unverbastelt´, ohne eine Kratzer, neue Reifen und komplett frische Inspektion inkl Zahnriemen

Dann lass ich mich mal überraschen was die nächste zeit bring. Ich freu mich

 

gruss ava

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse... aber stand das Plus nicht immer für ABS...🤔

Kann mich aber auch irren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Chosen:

Klasse... aber stand das Plus nicht immer für ABS...🤔

Kann mich aber auch irren...

laut Duc Forum  "...die 696+ hat vorne die kleine Verkleidung und die Sitzbankabdeckung serienmäßig."

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Avataran:

Servus zusammen,

danke für die Infos und Meinungen.

Es ist jetzt keine der beiden Maschinen geworden. Die beschriebene 696 war dann doch schon weg, wollte se heute morgen ordern aber halt zu spät.

Die M800 wars dann doch irgendwie ned.

Ist nun eine M696+ geworden, ohne ABS, in Matt  schwarz, kaum KM aber teurer. Unverbastelt´, ohne eine Kratzer, neue Reifen und komplett frische Inspektion inkl Zahnriemen

Dann lass ich mich mal überraschen was die nächste zeit bring. Ich freu mich

 

gruss ava

Moin,

was heist teurer?

Verkaufe gerade meine 696+ würde mich interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Svensvenson:

Moin,

was heist teurer?

Verkaufe gerade meine 696+ würde mich interessieren.

Moin,

hab se für 5200 beim Händler geholt, inkl. Drosselung und Eintragung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Avataran:

Moin,

hab se für 5200 beim Händler geholt, inkl. Drosselung und Eintragung

Sehr schön gratuliere... dann kanns endlich losgehen...viel Spaß damit und immer oben bleiben :)

PS: Wir wollen Fotos sehen ;) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.