Jump to content
DucRog1200s

Ritzeltausch 1200s Mj. 2017 möglich/ sinnvoll?

Recommended Posts

Also wenn ich mir hier durchgelesen habe, denke ich mir, ob sich manche Leute das richtige Motorrad gekauft haben... 🤔

Mit einer 1200er L-Twin in der Stadt zu fahren (nicht dass es nicht geht, aber ist alles nur nicht angenehm = einfach wie ein Ferrari in der Stadt zu fahren) und dann im 3. oder sogar 4. Gang?! 😳 Und sich wundern, dass das Bike nicht mit macht... 

Also vielleicht würde manchen helfen, einfach auf einen inline 4 Zylinder aus Japan umzusteigen und sich weniger quälen. Könnt dann 50 - 250km/h auf den 6. Gang problemlos fahren. 

Versteht mich nicht falsch! Jeder kann machen was er will, aber eine Ducati wie einen 4 Zylinder zu fahren und sich wundern, dass es nicht der Knaller ist... Wie gesagt. Wenn ich mit einem Ferrari über Kopfsteinpflaster in der Stadt fahre und mich beschwere, dass es unangenehm ist und dann ein weicheres Fahrwerk kaufen will. 🙄

Aber Kettenversetzung ist nicht so radikal wenn man weiss, wozu es gut ist und was davon zu erwarten ist. Also im 6. Gang mit einer Ducati auf der Landstraße die ganze Zeit zu fahren, da hilft nicht mal ein 48 Zahn Kettenrad. I line 4 Zylinder schon. 😁

 

ABER zum THEMA! 

Klar, Ketten Versetzung kann man ändern, je nach Bedarf. Beim Rennsport eigentlich ein Muss. Jede Strecke ist anders und in den meisten Kurven im schlechten Gang zu sein ist nicht gut. Auf der Straße sind die Gänge eigentlich fast immer zu lang und manche Leute haben Probleme in den kleinen Kehren. Manche wollen mehr Power fühlen und brauchen nicht mehr als 200km/h zu fahren...

Aber wenn ihr das schon macht, rate ich vom 14er Ritzel ab!!! 

Der Verschleiß der Kette ist enorm und meiner Ex ist die Kette (eine DID) deswegen auf einer 916 gerissen! Zum Glück nur auf einer Seite, also nicht komplett. Und das kann teuer werden. Ein Freund von mir hat die Kräfte dann berechnet und ist schon ein großer Unterschied die 14er zu 15er.

Wenn schon, dann wechselt hinten das Kettenrad! 1 Zahn vorne sind ungefähr 2,5 Zehne hinten. Hinten könnt ihr auch sanftere Änderungen durchführen. 

Kettenräder machen z. B. :

Supersprox und Chiaravalli je nach Wunsch. 

Rennfahrer, die jeden Gram ungesprungener Maße spüren wechseln lieber das Ritzel wenn es geht und benutzen eine leichtere Kette, die sie aber dann auch oft nach einem Rennwochenende weg schmeißen. Ihr wollt eure Kette ne Weile Fahren, oder? 

PS. Die Kette kann aushalten. Je nach dem wie ihr fährt, aber die Chance ist wirklich höher. 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb rocroc:

Es ist immer wieder spannend zu lesen, wie kreativ man bei der Problemfindung sein kann. Auf die Idee, ein sportliches, grossvolumiges Zweizylinder-Motorrad mit 6 Gängen und über 250 km/h Spitze im 6. Gang bei 80 km/h effektiv beschleunigen zu wollen, muss man erst mal kommen... es sei denn, man hat zu viel Respekt vor den Geistern, die man bei einem Bike dieser Leistungsklasse ruft, wenn man das Teil artgerecht nutzt.

Meinen Tipp, den ich eigentlich sonst nur selten verrate, gebe ich hier ausnahmsweise ganz offen ab: Versuch es im 3. Gang. Landesweite Studien zeigen, dass der Spassfaktor erstaunlicherweise deutlich höher und unwilliges Bocken des Motorrades auf ein Minimum reduziert ist. Der 2. Gang ist dann etwas für die besonderen Momente im Leben. Die Tipps gelten natürlich eher für bevölkerungsarme Gegenden, aber das steht einem glücklicherweise auch noch der 4. Gang und eine gemässigte Gashand zur Verfügung.

Sollte der Schaltvorgang an sich ein Problem sein, drängt sich ein Markenwechsel auf. Honda bietet mit dem DCT nicht nur bei der Gold Wing eine Alternative. Von Zero oder Energica kommen sogar Lösungen ohne Gangwechsel. 

Wobei ich zugeben muss: Wheelies im 6. Gang bei 80 km/h machen mir bei meiner Dicken auch immer wieder Probleme.

Aber eigentlich zweifle ich leicht an der Ernsthaftigkeit von Philo_Os Beitrag.

Mensch Rocky! 

Warum habe ich mir überhaupt Mühe mit meiner Antwort gegeben? 

Bei Dir ein Beitrag = ein Prachtstück!!! 😂

Weiter so! 👍

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Spirit-64:

Das Thema der bockigen Ducatis haben wir ja immer wieder hier...

außerdem geht es hier um die 2017 M1200 die ja eh schon seidenweich funktioniert...  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Werewolf:

Mensch Rocky! 

Warum habe ich mir überhaupt Mühe mit meiner Antwort gegeben? 

Bei Dir ein Beitrag = ein Prachtstück!!! 😂

Weiter so! 👍

Nicht traurig sein, dein Beitrag wertet den Fred doch genauso weiter auf. Ist auf jeden Fall unterhaltsam hier mitzulesen und bin auch selbst betroffen, denn bei meiner Maschine kommen jetzt auch zwei zusätzliche Zähne aufs Kettenblatt. Ist allerdings auch ne S2R aus 2005 und hab auch dann nicht vor im 6. Gang durch die Stadt zu tuckern 😉

 

vor 2 Stunden schrieb Chrisu:

außerdem geht es hier um die 2017 M1200 die ja eh schon seidenweich funktioniert...  

Bin noch nie ne "neue" Ducati außer mal paar Meter mit der 800er Scrambler gefahren. Kann mir aber auch gut vorstellen, dass die nicht mehr den ... ich nenn es "Charme"... haben.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon äußerst interessant was hier so los ist. 

Dann hau ich nochmal was in den Topf. 

Wie sieht das denn die Rennleitung? Ritzel oder Kettenrad tauschen. Kettenrad ist leicht gezählt. 

Eintragen? Tacho angleichen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,
Veränderungen an der Übersetzung sind nicht erlaubt.
Eintragung ist fast unmöglich (Kosten und Aufwand für Gutachten) wg. Abgas und Lautstärke.
Tacho wird davon nicht beeinflusst, da sich der Raddurchmesser nicht ändert.

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb thimber:

Tacho wird davon nicht beeinflusst, da sich der Raddurchmesser nicht ändert.

... und in dem konkreten Fall hier (M12 Bj 2017), die Raddrehzahlsensoren beider Achsen zur Berechnung des "Tacho" genutzt werden.

 

Edited by Basstler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ja meist beide Räder Bodenkontakt haben ...  😎

Ich muss das Ding, glaube ich, nochmal fahren. Die erste Version hat mir nicht so zugesagt.

VG

 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,
scheint doch irgendwie zu funktionieren, siehe hier:

http://www.duc-forum.de/thread.php?threadid=29401&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=2

Zitat:

Original aus der EU Richtlinie 93/24/EU mit allen bis heute gültigen Änderungen,
Anhang II "VORSCHRIFTEN FÜR MASSNAHMEN GEGEN DIE VERUNREINIGUNG DER LUFT DURCH KRAFTRÄDER ODER DREIRADFAHRZEUGE"


[...]

4. AUSDEHNUNG DER GENEHMIGUNG

[...]

4.2. Fahrzeugtypen mit verschiedenen Gesamtübersetzungen

4.2.1. Die für einen Fahrzeugtyp erteilte Genehmigung darf unter den nachstehenden
Bedingungen auf solche Fahrzeugtypen ausgedehnt werden,
die sich von dem genehmigten Typ lediglich durch die Gesamtübersetzung
unterschieden (sic!).

4.2.1.1. Für jede Übersetzung, die bei der Prüfung des Typs I benutzt wird,
ist das Verhältnis
E = (V2 - V1) / V1
zu ermitteln;
hierbei bedeuten V1 und V2 die einer Motordrehzahl von 1 000 U/
min zugeordnete Geschwindigkeit des genehmigten Fahrzeugtyps
bzw. des Fahrzeugtyps, für den die Ausdehnung beantragt wird.

4.2.2. Falls für jede Übersetzung das Verhältnis E kleiner/gleich 8 % ist, so ist die Ausdehnung ohne Wiederholung der Prüfungen des Typs I zu genehmigen.

[...]

4.5. Einschränkung
Genehmigungen, die gemäß den Abschnitten 4.1 bis 4.4 bereits ausgedehnt
wurden, dürfen nicht weiter ausgedehnt werden.

[...]

 

Kennt das jemand und kann es womöglich positiv bestätigen ?

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre vielleicht nicht schlecht einfach noch oben zu scrollen, steht ziemlich genau, was man beim ändern der Übersetzung tun muß/sollte/kann. Kann natürlich auch sein, das ein 14er Ritzel keine veränderung ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb patte:

Hallo zusammen,

muss man den Wechsel auf ein 14er Ritzel eintragen lassen?

Erlischt ansonsten die Betriebserlaubnis?

Wenn nichts anderes, ist die 14er Ritzel nicht zu sehen, also wer würde das herausfinden, wenn Du dich schon für die 14er entscheidest? 😜

Oder zerlegt der TÜV Techniker das Motorrad beim TÜV in Deutschland? 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.4.2019 um 18:00 schrieb Donald_Duc:

Nicht traurig sein, dein Beitrag wertet den Fred doch genauso weiter auf. Ist auf jeden Fall unterhaltsam hier mitzulesen und bin auch selbst betroffen, denn bei meiner Maschine kommen jetzt auch zwei zusätzliche Zähne aufs Kettenblatt. Ist allerdings auch ne S2R aus 2005 und hab auch dann nicht vor im 6. Gang durch die Stadt zu tuckern 😉

 

Bin noch nie ne "neue" Ducati außer mal paar Meter mit der 800er Scrambler gefahren. Kann mir aber auch gut vorstellen, dass die nicht mehr den ... ich nenn es "Charme"... haben.

Dann freut mich, dass es auch unterhaltsam war. Obwohl für den Adressaten vielleicht nicht. 😂

Eine meiner Ex hatt auf ihrem M1000DS zwei Zähne hinten mehr und das Ding fuhr absolut super! So geschmeidig... Aber unter Vollgas musste man jede zwei Sekunden hoch schalten wie schnell die Drehzahl hoch ging und wie Kurz die Gänge bei einander waren. Aber kann sein, dass es auch vom Getriebe her war, weil der Motor und Getriebe waren aus einer 1000SS und ich habe nicht nachgeforscht, wie die Gänge beim M1000 und wie beim 1000SS sind. 

Aber als Vergleich fuhrich damals ein S4R mit 996S Motor drinnen. 

Die Kurven auf unserer Hausstrecke, die ich mit dem S4R im 2. und 3. Gang gefahren bin, die bin ich mit dem Tausender im 3. und 4. gefahren. Wo ich mit S4R in den 1. Musste, da war die M1000DS im zweiten und das noch so, dass sie unglaublich aus der Kurve beschleunigte. Wird Dir gefallen bei der S2R. 😉

 

Tja, der Zauber den Du suchst ist weg! Es sind nicht mehr die wilden Bullen die du ständig mit aller Kraft und Können erobern musst. Aber wie ich schon vorher geschrieben habe. Teile von dem Motorrad in der Kurve zu schleifen und ständig auf dem Hinterrad zu fahren ist echt toll! Trotzdem, waren für mich eine 996S und S4R eine größere Herausforderung.

Der selben Meinung war der Boss von Ducati Prag. Habe mit ihm darüber gesprochen und meinte, dass er auch lieber seine 1098 behält, obwohl er weiß, dass er mit einer 959 schnellere Rundenzeiten fährt. Und da hat er auf der 1098 vorne Öhlins Gabel und hinten TTX.

Edited by Werewolf
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.