Jump to content
Monstercavaliere

Der sicherste Motorradhelm...

Recommended Posts

@tool: der letzte Nachtrag bezüglich einer amtlich genehmigten Bauart von Kraftrad-Schutzhelmen im Bundesgesetzblatt lässt ein solche Auslegung zu. Darin wird die ursprüngliche zeitliche Befristung von nicht amtlich zugelassenen Helmen revidiert:

"Erste Verordnung zur Änderung der 2. Ausnahmeverordnung zur StVO" vom 22. Dezember 1992 (BGBl. I S. 2481). Deren Artikel 1 bestimmt, dass in § 1 der 2. Ausnahmeverordnung zur StVO vom 19. März 1990 die Worte "bis zum 31. Dezember 1992" gestrichen werden."

Heute kam allerdings die Antwort auf meine Anfrage vom Wochenende von Scully. Denen ist sehr wohl bewusst, dass es in anderen europäischen Ländern durchaus gesetzliche Vorgaben gibt, die zu erfüllen sind: 

Betreff: Re: Plans for other certificates than DOT?

Hey there, Klaus! 

Thank you for reaching out! You are correct. We definitely need additional certifications. We are already in the process of obtaining ECE certification. We will let you know once that has been obtained! 

Have a great day!

The SKULLY Customer Experience Team

On Sep 22, 2018, at 10:14, xxxx wrote:

Hi, I m from Germany. 

I d like to know if you plan to achieve other certificates than DOT.

I think you need at least an ECE certificate in order to sell the helmet on the European market?!

Best regards from Hamburg

Klaus

 

p.s. @tool: Deine Angst vor wiederkehrenden Bumerangs ist übrigens völlig unbegründet: Hättest du Diesen korrekt geworfen, wäre der Einschlag selbst bei einem LTA-Bumerang schon sehr zeitnah erfolgt :box2:

dazu off Topic, aber sehr eindrucksvoll:  

 

 

 

Edited by Monstercavaliere

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Monstercavaliere:

p.s. @tool: Deine Angst vor wiederkehrenden Bumerangs ist übrigens völlig unbegründet: Hättest du Diesen korrekt geworfen, wäre der Einschlag selbst bei einem LTA-Bumerang schon sehr zeitnah erfolgt :box2:

dazu off Topic, 

... Publikum noch stundenlang, wartete auf Bumerang (Ringelnatz)

der war nicht zu lang....

off topic aus

Edited by Ducatiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat irgendjemand vor den Helm zu bestellen? 

Ist jetzt mit ECE Zertifikat bestellbar, aber es wird keine Lieferzeit angegeben. Daher bin ich misstrauisch.

Außerdem verlangen die für die Lieferung nach Deutschland nochmal $250. Das ist echt heftig 

Edited by Timur821
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... ich würde da einfach noch warten:

1.  sollten steigende Produktionszahlen (so es dazu kommt) die Kosten insgesamt senken und damit auch den Preis. 

2.  Versandkosten in dieser Höhe halte ich für völlig überzogen. Wer einen Helm in der Preisklasse kauft, kann an anderer Stelle einen gewissen "Service" erwarten. Das wird den Marketingstrategen in Trumpland auch noch aufgehen.

3. ich bin mir recht sicher, dass sich eines der arrivierten Pressemedien in nächster Zeit dem Thema nähern wird und den Helm testet. Den Input würde ich auf jeden Fall abwarten.

4. die ersten Käufer werden in nächster Zeit mit Videos im Netz auftauchen, da gibt es dann schon gratis erste Praxiserfahrungen. Ich gehe bei solchen Entwicklungen grundsätzlich von einigen Kinderkrankheiten in der ersten Serie aus. Gerade bei der Vorgeschichte der Firma musste das Produkt schnell in den Markt gebracht werden ... und

5. die Konkurrenz aus Japan ist wohl auch in Kürze am Start.  Das erhöht die Auswahl

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und weiter geht es. Scully ist jetzt am US-Markt präsent. An dem ECE Zertifikat für Europa arbeiten sie noch. 

Ein US-Motovlogger hat allerdings einen recht interessanten Beitrag ins Netz gestellt:

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.1.2019 um 00:01 schrieb Monstercavaliere:

... und weiter geht es. Scully ist jetzt am US-Markt präsent. An dem ECE Zertifikat für Europa arbeiten sie noch. 

Ein US-Motovlogger hat allerdings einen recht interessanten Beitrag ins Netz gestellt:

 

So ein Bahnhof für einen briefmarkengroßen Monitor? Ist auch kein HUD (head up display) im eigentlichen Sinne, denn damit würde das Bild scheinbar ca. 2-3 Meter vor das Fahrzeug projeziert und nicht in einem winzigen Monitor angezeigt. Und besonders wichtig sind natürlich die eingehenden Nachrichten und Anrufe. Am besten man bewegt auch seinen Kopf nicht. Wie soll die Kamera sonst einfangen, was hinter einem los ist?

Edited by Tool
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Tool:

So ein Bahnhof für einen briefmarkengroßen Monitor? Ist auch kein HUD (head up display) im eigentlichen Sinne, denn damit würde das Bild scheinbar ca. 2-3 Meter vor das Fahrzeug projeziert und nicht in einem winzigen Monitor angezeigt. Und besonders wichtig sind natürlich die eingehenden Nachrichten und Anrufe. Am besten man bewegt auch seinen Kopf nicht. Wie soll die Kamera sonst einfangen, was hinter einem los ist? 

Neue Techniken haben immer ihre Kinderkrankheiten. Völlig normal. Ähnlich wie Tesla muss aber einer mal damit anfangen.  Zu Deinen Kritikpunkten:

Im Auto hast Du auch keine 2-3 m sondern eine Projektion auf der Windschutzscheibe, die deutlich näher dran ist. Ich gebe Dir allerdings völlig Recht, dass an der aktuellen Lösung  wahrscheinlich noch deutliche Verbesserungen möglich - und wahrscheinlich auch erforderlich - sind, bevor sich ein solcher Helm am Markt wirtschaftlich erfolgreich durchsetzen kann. Die Kamera sehe ich dabei als geringstes Problem. Wenn man sieht, was heutige Handykameras schon alles können wird es kein Problem sein, einen ausreichenden Winkel nach beiden Seiten darzustellen, der die Verkehrsituation praxisgerecht erfasst, ohne den Kopf dabei zu bewegen. Ich denke dabei speziell an den toten Winkel der Spiegel, der ein großes Gefahrenpotential darstellt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Am 1.2.2019 um 22:02 schrieb Monstercavaliere:

Neue Techniken haben immer ihre Kinderkrankheiten. Völlig normal. Ähnlich wie Tesla muss aber einer mal damit anfangen.  Zu Deinen Kritikpunkten:

Im Auto hast Du auch keine 2-3 m sondern eine Projektion auf der Windschutzscheibe, die deutlich näher dran ist. Ich gebe Dir allerdings völlig Recht, dass an der aktuellen Lösung  wahrscheinlich noch deutliche Verbesserungen möglich - und wahrscheinlich auch erforderlich - sind, bevor sich ein solcher Helm am Markt wirtschaftlich erfolgreich durchsetzen kann. Die Kamera sehe ich dabei als geringstes Problem. Wenn man sieht, was heutige Handykameras schon alles können wird es kein Problem sein, einen ausreichenden Winkel nach beiden Seiten darzustellen, der die Verkehrsituation praxisgerecht erfasst, ohne den Kopf dabei zu bewegen. Ich denke dabei speziell an den toten Winkel der Spiegel, der ein großes Gefahrenpotential darstellt.

 

Neue Technik? Mal damit anfangen? Head Up Displays gibt es seit Jahrzehnten. Da hätten sie sich längst existierende Technik mal zunutze machen können, um den hohen Preis annäherend zu rechtfertigen.

Edited by Tool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.