Jump to content

Recommended Posts

Servus miteinander!

Hat jemand oben genannte Maßnahme bereits durchgeführt? BURSI Evolution bietet das bspw. als Kit an und ich wüßte gerne, ob es was bringt. Davon gehe ich zwar aus, die Frage ist, ob nur bei hohen Drehzahlen und damit eher was für Rennstreckenoptimierung oder ob es auch sinnvoll für den Einsatz in den Alpen ist, wo es eher auf Drehmoment ankommt. 

Wäre super zu erfahren, ob jemand im Forum dazu Erfahrungswerte hat. Dass hier wegen der Shower Einspritzung die Airbox umgebaut werden muss, ist mir klar. 

Merci 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Beitrag ist zwar knapp schon ein Jahr alt, aber das Thema interessiert mich auch. Gibt es hier etwas Neues?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider hat da keiner geantwortet. Ich mache das gerade. Ist leider nicht so trivial wie gedacht, man muss doch ein paar mehr Teile ändern, so dass der Preis von Bursi letzten Endes doch nicht völlig ungerechtfertigt ist. Du musst jdf auf den Stepper Motor verzichten, was einerseits schön ist, da der ordentlich was wiegt, andererseits dürfe das Fehlermeldungen hervorrufen. Das kann man wohl mit nem Widerstand ausgleichen. Ich meine aber, dass der Stepper Motor auch die Standgaserhöhung ersetzt und ich daher befürchte, dass der Kaltstart mit der 999er Brücke weniger kommod ausfallen wird als mit originaler Brücke. Für die Standgaserhöhung der 999 ist wegen der Airbox, die nun über der Brücke anstatt um sie herum montiert ist, kein Platz. Oder man muss sie auch irgendwie umfrickeln. 

Ansonsten passt alles prima rein. Werde berichten, ob und wie es tut. Dauert aber noch ne Weile, weil ich nur 1x im Monat bei meinem MO zum Basteln bin.

Happy 2018

 

C48B89F2-7CB8-4728-80D5-81079F64CB3D.jpeg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Timm, ich melde mich !!! Vergesse dich nie [emoji6]

Für alle anderen, die der Umbau interessiert:

Steppermotor kann ich rausprogrammieren - das ist null Problemo [emoji41]

Viele Grüße

Dirk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb MonacoMostro:

Leider hat da keiner geantwortet. Ich mache das gerade. Ist leider nicht so trivial wie gedacht, man muss doch ein paar mehr Teile ändern, so dass der Preis von Bursi letzten Endes doch nicht völlig ungerechtfertigt ist. Du musst jdf auf den Stepper Motor verzichten, was einerseits schön ist, da der ordentlich was wiegt, andererseits dürfe das Fehlermeldungen hervorrufen. Das kann man wohl mit nem Widerstand ausgleichen. Ich meine aber, dass der Stepper Motor auch die Standgaserhöhung ersetzt und ich daher befürchte, dass der Kaltstart mit der 999er Brücke weniger kommod ausfallen wird als mit originaler Brücke. Für die Standgaserhöhung der 999 ist wegen der Airbox, die nun über der Brücke anstatt um sie herum montiert ist, kein Platz. Oder man muss sie auch irgendwie umfrickeln. 

Ansonsten passt alles prima rein. Werde berichten, ob und wie es tut. Dauert aber noch ne Weile, weil ich nur 1x im Monat bei meinem MO zum Basteln bin.

Happy 2018

 

C48B89F2-7CB8-4728-80D5-81079F64CB3D.jpeg

 

...endlich mal ein Schrauber hier :) sehr geil!

 

Respekt,

Michl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, also wurde die komplette Einspritzanlage inkl. Drosselklappen getauscht. Somit gab es auch die Durchmessererhöhung der Ansaugung von den 50mm der Monster auf die 54mm der 999, nicht wahr? Hast du auch die Gummi-Ansaugstutzen getauscht?

Interessant fände ich den halbwegs direkten Vergleich der beiden Einspritzventilpositionen. Also bspw. nur die Ventile und die Halter der 999 zu nehmen und auf die Einspritzanlage draufzusetzen, die Öffnungen der alten Ventile mit Blidstopfen zu verschließen und die 999 Showerventile anzuschließen. Ich habe die Stecker nicht verglichen, aber notfalls könnte man diese noch umpinnen. Durch den größeren Durchsatz müssten jedoch die Einspritzkennfelder auf die neuen Ventile angepasst werden. Somit hätte man die volle Funktionalität der originalen Anlage sowie die Showerventile der 999. Jedoch denke ich, dass die Vorteile, wenn es welche geben sollte, erst bei höheren Drehzahlen zum tragen kommen. In dem Fall, dass die Drosselkörper noch einmal eine Nummer größer dimensioniert werden, verschiebt sich das nutzbare Drehzahlband weiter nach oben. Ob dann direkt die komplette 999 Anlage benutzt wird und eben der Steppermotor ausprogrammiert werden muss oder die Monster-Drosselkörper aufgespindelt werden, ist wahrscheinlich Ansichtssache.

Wie kommst du mit dem Platz innerhalb der Airbox aus? Behältst du den regulären Luftfilter?

Benutzt du die 999 Armatur mit Standgaserhöhungsseilzug oder lässt du das Geraffel weg? Ich konnte bei meiner 999 keine Startprobleme feststellen, aber ich kann mir vorstellen, dass bei kälteren Temperaturen als denen, zu denen ich meine ausgeführt habe, zu Unkomfortabilitäten kommen könnte.

Wie du merkst, sehr viele Konjunktive. Vielleicht schaffst du es bald, ein paar Sachen mit Fakten zu hinterlegen. Vielleicht setze ich mich im Winter auch nochmal hin und bastele etwas zusammen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, man braucht die 999er Ansaugstutzen, ansonsten hast Du innen eine Kante, die dir die Leistung killt. Die suche ich gerade.

Die Kunststoff-Halter der Injektoren sind mit dem Ansaugtrichter der 999 verklebt- das wäre arg viel Gebastel, die auf die im Durchmesser kleineren Metall-Trichter der S4rs zu bekommen. Die Stecker würden aber passen, müssten aber verlängert werden.

Der LuFi muss weg, dafür ist kein Platz mehr. Ich habe jetzt zwei Kleinere an den Seiten und Carbon-Luchttrichter in den Rahmendreiecken. Oben in den Deckel der Box kommt noch ein dritter kleinerer Filter in den Ansaugtrichter. Da muss ich noch was Passendes finden/basteln.

Ich favorisiere einem Umbau auf das komplette 999 Setup samt 54er Drosselklappen. Der Motor wurde ja eigentlich mit dieser Anlage konstruiert und nur mangels Platzes mittels des kleineren Drosselkörpers samt Einspritzung der Desmo s4r „kastriert“. Daher kommen wohl (hoffentlich) die 10 PS Minderleistung der S4rs ggü. der 999s. Ansonsten unterscheiden die sich ja nur durch die Titanpleuel, die mE keine Leistung, sondern Drehwilligkeit bringen. 

Mit der Standgaserhöhung muss ich mir noch was einfallen lassen. Wahrscheinlich werde ich darauf verzichten, wenn mir nichts Besseres einfällt. Obwohl ich die bei meiner Desmo s4r gerne als „Tempomat“ innerorts nutze und sie daher ein willkommenes Feature wäre :) 

 

Ps: sorry for Typos - Handy nervt...

Edited by MonacoMostro
Typo Excuse
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe hier welche der 999R liegen, die sind nochmal anders als die der normalen 999(S). Die habe ich mir beiseite gelegt, wenn der 999R-Motor in die Monster rein kommt.

Sind die tatsächlich verklebt? Ich habe nur gesehen, dass die Trichter die gleichen Drehpins haben wie die der S4R. Muss ich mir morgen nochmal anschauen.

Ja, das dachte ich mir schon, dass der nicht mehr passt. Aber mit größerem Durchmesser braucht der Kasten am besten auch größere Lufteinlässe.

Wurde der Drosselklappenkörper nur aus Platzgründen kleiner gewählt? Ich denke, dass die Einlass- und Auslassseite mit kleinerem Durchmesser realisiert wurden, um ein höheres Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich zu verwirklichen. Das Einsatzgebiet einer Monster war für die Ducatiingenieure anscheinend eher mit einem starken mittleren Drehzahlbereich zu fahren als mit einem hohen. Aber ich verstehe, was du meinst. Die Steuerzeiten sind die gleichen wie in der 999, somit ist nur eine Rohrverengung eine relativ uninspirierte Art der Drehmomenterhöhung. Hat fast schon einen Drosselungs-Beigeschmack.

Ich habe bei meinen Automotoren zwischen geschmiedeten und gegossenen Pleuel keinen Unterschied merken können. Lediglich eine gute Austarierung der einzelnen Pleuel resultierte in einem homogeneren Motorlauf und schönerem Hochdrehen. Ab einer gewissen Drehzahl sind die geschmiedeten Pleuel auch einfach ein wenig verwindungssteifer. Für MEINEN benutzen Drehzahlbereich wären die Perlen vor die Säue. Aber wenn man die schon hier liegen hat... ;)

Drehzahlerhöhung als Tempomat? Klingt gar nicht so blöd. Mit der passenden Lenkerarmatur würde das ja klappen. Was spricht deiner Ansicht nach dagegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Das System mit der 999 Klappen läuft perfekt auf einer S4RS und ist mit das günstigste Tuning. Die komplette 999 Klappen Anlage kann direkt getauscht werden.

Die kante die du meinst Monaco Mostro ist korrekt störend, Das muss mittels passenden Ansaugstutzen getauscht werden.

54mm Anlage ist für die S4RS ein deutlicher Mehrwert, ich empfehle hierzu mindestens eine 50 mm Abgasanlage und ein neues Mapping. Am besten ne Freiprogramierbare Steuerung.

Deutlicher Anstieg von PS und Drehmoment sind garantiert

Airbox
Ebenfalls muss die Airbox geändert werden, korrekt.Ein Freund von mir baut Carbon Airboxen direkt Wahlweise für S4RS Klappen oder 999, also nochmals Plug and Play ;)

Die Airbox passt in die Monster und ist etwas anders gestaltet da das ja sonst nicht mit den Trichtern passt.

Ja die Monster war nur auf Leistung im mittleren Bereich konzepiert und nicht auf Drehzahl

Dazu gibt es Carbon Trichter mit Düsenhalter....fertig ist die Laube :)

Anbei auch ein Bild mit der Kante 999 klappe auf S4RS stutzen

FB_IMG_1511769135214.jpg

received_10215007464766035.JPG

sketch-1513836053318.png

999 auf S4rs.jpg

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alter!

ok, ich muss sparen ;)

ich habe ja die 50mm Anlage bereits. Die Carbon Airbox und die Trichter sind MEGA! Allerdings ist der Deckel mE nicht für die 999er Einspritzanlage, sondern für den normalen Luftfilter. Das ist von Giordano Loi, right? Mit dem hatte ich mir auch mal gemailt. Wollte seinen Carbontank. Der war mir am Ende aber doch zteia und ästhetisch zu weit von der klassischen Monster Linie entfernt. Gerade der Tank macht ja eine Urmonster aus. Jetzt habe ich einen von Ducati Performance. 

Die Carbon-Ansaugtrichter sind ein Knaller. Schade, dass man die nicht sieht ;) bist Du sicher, dass die passen, Tieflader? Vielleicht nur in die Loi Airbox - in der Originalen dürften die anstoßen. Ich müsste bei mir beim Trichter für den liegenden Zylinder ordentlich was vom Rand wegfräsen, damit sie passen...

 Zu html: der Durchmesser der 999er Trichter ist ja größer als der der S4rs - eben auch 54 anstatt 50mm. Du fährst viel günstiger und mit erheblich weniger Aufwand, wenn Du direkt alles von der 999 übernimmst. Die 999 Trichter sind aus Kunststoff. Das Teil mit der Aufnahme der Injektoren ist mit „Kunstsoffnieten“ verschweißt. 

Gegen die Standgaserhöhung spricht nur der Platz. Der Seilzug dafür geht beim Original ebenso wie die beiden Gaszüge nach oben weg. Die mussten bei mir aber alle weichen, da die Airbox ja direkt über den Drosselkörpern sitzt. Den Gaszug habe ich nach vorne versetzt (siehe Bild). Aber auch da wird es im montierten Zustand echt eng zum Lüfter des Wasserkühlers.

Bestimmt ginge das mit der Standgaserhöhung irgendwie. Mich hat da meine Kreativität verlassen, weil ich genervt war, dass ich die falschen Ansaugkrümmer hatte. Außerdem muss ich noch den Kabelbaum ändern, da die Leihungen zu den Injektoren und zum Drosselklappensensor zu kurz sind. Ich komme ja nur selten in meine Werkstatt und wollte den Umbau eigentlich über Weihnachten fertig bekommen. War vielleicht etwas zu optimistisch, das zwischen den Festivitäten und Terminen mit buckliger Verwandtschaft hinzubekommen, plus die ganzen Feiertage. Mission failed. Naja, Hauptsache alles läuft bis zum Saisonstart. Jetzt muss ich mich erstmal um die 999er Ansaugkrümmer und um einen verlängerten Gaszug kümmern.

Hier die komplette Box im Status Quo 

D210F9D9-D061-493F-936E-2EA54DBB90C0.jpeg

50F83AD0-B1E1-40A0-B61F-3EF14B823013.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geil, noch einer der sich damit beschäftigt. :D Ich bin noch am Teile sammeln. Mir fehlen noch die Trichter mit den Düsen. Ich werde das auf jeden Fall mit dem Stepper realisieren. Ich habe gerade kein Bild davon aber wenn du dir die DK mal anschaust, siehst du außen kleine Gussflächen und innen einen ungenutzten Luftkanal der unterhalb der Drosselklappen mündet. Da kann man bohren, Gewinde schneiden und kleine Schraubstutzen einsetzen. FESTO Schraubanschlüsse M5 Den nimmst du als M5 mit 4mm Schlauchanschluss. Am Stepper musst  du das ähnlich lösen. Dann kannst du die ganzen Mimik auf die dünnen Unterdruckschläuche aus dem KFZ-Bereich umbauen.

Deine Lösung mit den Luftfiltern gefällt mir. Welche Filter und Einlässe nimmst du denn da? Die Carbon-Airbox ist bei mir auch außerhalb des geplanten Budgets. 9_9

@MonacoMostro Wenn Bedarf besteht, kann ich das Einbringen der Gewinde und Schraubstutzen auch für dich übernehmen. Die passende Maschinerie dafür ist vorhanden. Festo ist auch bei mir um die Ecke. Kann also alles besorgen.

Edited by leifi
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Trichter samt passender LuFi sind von Bursi Evolution (siehe Bild). Habe die gefragt, ob sie das auch einzeln verkaufen, da ich die Drosselklappen und einen geänderten Deckel bereits hatte. Die Lösung finde ich optisch und technisch gut gelungen. Mega wäre natürlich ein geänderter Tank mit Lufteinlass, so wie es damals RoadRacing aus Alu hatte mit Carbon-Luft-Einlässen. Aber die gibt es leider nimmer. 

Leifi, Dein Angebot klingt super, das würde ich gerne annehmen - vielleicht schickste mir ne PM mit Deiner Adresse. Dann müsste man aber nach ne Halterung für den Stepper-Motor an die Verbindung zwischen den Drosselklappenkörpern basteln.

 

5C12D3A8-D7CA-438F-8D6F-E4E117AEBF85.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar verstehe ich das einigen die Kosten der anderen Airbox zu hoch ist, allerdings weis ich nicht ob sich der Umbau einer originalen Airbox als sinnig darstellt. Anbei interessante Bilder für euch.

Ja ist der Giardano Loi...korrekt. Ich habe gestern Abend noch mit ihm geschrieben. Ich habe damals alles bei ihm geordert da die Airbox größer ist und trotzdem alles in die Monster passt. Das ist unbezahlbar. Hier seht ihr S4RS mit 999 Klappen im vergleich für die S4RS passend gemacht.

Die Carbon Airbox ist extra höher. Passt alles aber in die Monster rein mit Originaltank. Falls es wen interessiert. Ich habe die Batterie nach hinten verfrachtet und hab ne Carbon Rechnerplatte und einen 22L Alutank in Original Monster Abmaßen gebaut. Das mehr Volumen nach unten hin wurde perfekt angepasst. Aktuell bastel ich noch mit an einem S2 Carbontank Version der ebenfalls umgebaut wird an der Unterseite um diesen S4RS tauglich zu machen. Heist also ca 22L Volumen und passend mit diesem 999 Klappen System und passender Airbox. Hab mit ein paar Freunden (bekannte Firmen)das ganze besprochen, das geht ganz gut in der Monster.

Werde das Thema in kürze gerne hier aufgreifen. Die 999 Klappen müssten an der Unterseite für die S4RS stutzen eh etwas angepasst werden, da die Nut für die Dichtlippe unterschiedlich sind. Das wäre aber kein Problem, das bekomm ich einfach hin. Möchte damit jedoch warten bis ich alles da habe

 Einzig das Problem der Übergangskante wie erwähnt muss ich noch lösen.

Ich habe von meinem AMA Motor noch die Ansaugstutzen die eine Hybridversion sind (Gummi/Alu) wodurch ein sanfter Übergang gewährt ist.

Je nachdem welche Lösung ich anstrebe wäre das hier für den Einsatzzweck ebenfalls sinnig.

Ich würde mir aber gerne die 999er Ansaugstutzen auch noch besorgen um zu gucken ob das passend ist. Wichtig ist einzig, das diese nicht höher sind als die S4RS stutzen. Laut Aussage von Giordano fahren alle die S4RS stutzen.

Mehr Luft ist ja immer gut, in wie weit aber einezusatzöffnung an der Seite sinn macht wird man erst auf dem Prüfstand sehen. Der Motor braucht das Volumen der Airbox für die Leistungsentfaltung, eventuell ist eine andere Luftzuführung im oberen Bereich sinniger.
Ich hab das mal auf die schnelle zusammen gesteckt

 

DSC_1921.JPG

DSC_1922.JPG

DSC_1923.JPG

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne Teileliste für den Umbau wäre erste Sahne.... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

das kriegen wir hin, falls das mit den 999er Ansaugstutzen passt, werde ich diese Kopfseitig passend fräsen, denn 999 und S4RS haben unterschiedlichen übergang. Bei Interesse kann ich direkt ein paar Sätze zusammen machen. Sofern die Höhe passt ist diese anpassung einfacher als den Übergang an der Drosselklappen herzustellen.

Als ECU hab ich mir ein Microtech Steuergerät besorgt. gibt natürlich günstigere Alternativen. Mein Mapping wird dann auf die anderen Komponenten eingestellt, fahre 50 mm Termignoni Abgasanlage. Passende  Carbon Airboxhalter kann ich ebenfalls machen.

Also an Teilen scheitert es nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klingt sehr fein!

die Airbox ist ne Überlegung wert. Mir ging es damals bei GL um den Tank, deshalb weiß ich nicht, was er für die Airbox aufruft - war mir auch nicht bewusst, dass er die für die 999er DK gebaut hat. Hast Du Preise? Den modifizierten Ansaugkrümmer würde ich auch nehmen. 

Die Einlässe an der Seite erscheinen mir sinnvoll, da da diese nach meinem Verständnis  besser mit Frischluft versorgt werden als der Deckel unter dem Tank(?). Für mich war es zudem der einfachste Weg über Bursi, da die der einzige Anbieter sind (jdf den ich gefunden habe), der den Umbau anbietet und ich so auf ein bewährtes System zugreifen konnte, ohne mir selber etwas ausdenken zu müssen. Nebenbei sehen die ziemlich cool aus und verdecken die Airbox und damit das einzig verbliebene sichtbare Stück Plastik am MO, das noch nicht durch Carbon ersetzt wurde ;)

Die ganze Kabelei samt LiFePo Batterie sollen bei mir auch ins Heck - habe dafür bereits die tiefe Carbon-Schale von dir, Tieflader, montiert. Dann passt auch der alte, größere Tank der Desmo s4r ohne Quetschen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Airbox klingt super. 460,00 € stehen auf der Website. Finde ich absolut nicht überzogen. Aber derzeit nicht im Budget. Eventuell, wenn wir bei größerer Abnahmemenge einen Discount bekämen. Die Ansaugtrichter brauche ich nicht, da ich die 999R Köpfe verbauen möchte.

Kurze Frage zwischendrin:

Passt die Verlegung der Batterie nach hinten ohne Kabelbaumänderungen oder muss ich da noch etwas abändern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb html8976:

Kurze Frage zwischendrin:

Passt die Verlegung der Batterie nach hinten ohne Kabelbaumänderungen oder muss ich da noch etwas abändern?

Wenn es sauber gemacht sein soll, solltest du das neu verlegen. Kannst natürlich auch einfach entsprechend verlängern und sauber isolieren...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb html8976:

Die Airbox klingt super. 460,00 € stehen auf der Website. 

Da steht allerdings auch, dass der Deckel nochmal 120€ kostet und die Anpassung für die 999er Anlage nochmal 90€. Komplett also 670€. 

Ist auf jeden Fall die elegantere Lösung ggü. einer selbst modifizierten Kunststoff-Original-Airbox. Plus: fast 1kg weniger Gewicht, wenn’s stimmt. Es gibt eindeutig sinnlosere Investitionen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, der Deckel soll das sein. Ich habe mit meinem gebrochenen Italienisch das als Filterelement übersetzt. 

Die Anpassung kann man eventuell ja auch selber durchführen. Versand der Drosselklappen nach Italien und wieder zurück käme ja dann auch noch drauf. Bzw. zumindest einmal nach Italien, wenn der gute Mann nach der Anpassung alles in einem Paket verschickt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Preise und verarbeitung der Airbox sind Top, es istdefinitiv der Arbeit und des Geldes wert alles in einem schwung zu machen. Ich meine auch das es knapp 700 waren.

Glaub 1 kg leichter werden es nicht sein, allerdings ist die Airbox von Giordano leichter als die bekannten Nasslaminate aus China.

Ist sehr detailiert und eben ja, in mehreren Varianten verfügbar. Über Sinn und Unsinn darf man eh nicht diskutieren, denn dann hätte ich nur unsinn hier bei mir liegen... schöner Unsinn aber :4:
Ich hatte schon viele Fachgespräche mit Zahlreichen größen aus der Ducati Scene. Da wird immer von dem großen Totraum gesprochen was in dem Raum ist wo die Vergaser sitzen. Das kann evtl. Drehmoment kosten. Muss man auf dem Prüfstand testen.

Klar ist ein Air Intake sinnig und sieht das ganze auch gut aus nur meine ich schon das es mehr bringt oberhalb dem ganzen mehr Luft zu geben. Ich kann mich deswegen gerne nochmal schlau machen.

Bezüglich der 999 Stutzen, hab eben welche geordert und werde dann berichten ob und wie das passt.
Batterie ins Heck.....das natürlich ne Rattenschwanz geschichte. Nein das passt so nicht. Du brauchst mindestens etwas ähnliches wie das Carbon Staufach in meinem Shop wo du das ganze verlasten kannst. Wie Tien oder zahlreiche andere haben sie sich einen Kabelbaum anfertigen lassen der nicht nur Top aussieht sondern nochmal erheblich das Gewicht drückt. Zudem macht es das ganze unterm Tank aufgeräumter.

Die Carbonrechnerplatte gibt es bald für die 4 und 6 Loch Ventildeckel zu ordern. Daran können die Relais in original Kabellänge montiert werden und die Verkabelung für die Batterie ins Heck verlegt werden. Das Teil drückt wirklich über 1 kg die Wage da auch das schwere Metallteil wegfällt, in Verbindung mit der Batterie als LiFePo Akku sind da 2-3 kg (ca angabe) garantiert.

Finde man kann bei dem umbau sicher sparen aber ne fertig angepasste Airbox zu dem Umbau ist wirklich unbezahlbar, alernativ muss man sich ne Airbox bauen oder aus 2 eine via Kunststoffschweissen zusammen bauen. Ob das weniger arbeit macht oder eleganter wirkt sei dahin gestellt:/

612_4116_468_rechnerplatte.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schick, ich hab mich schon gefragt warum es noch keine leichtere „Rechnerplatte“ im Zubehör gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tieflader, ich verstehe jede Deiner Maßnahmen. Der ganze Thread bewegt sich ja sowieso nicht im rationalen Bereich. Die Airbox ist mega, ohne Frage! 

Gibt es die Carbon Halterung auch für nen liegenden Eprom? Mit LiFePo Batterie im Heck wäre man dann nämlich zudem freier, was die Wahl des Tanks betrifft. Die alten Monster haben den Eprom bspw rechts statt links. Der Tank der s2r bspw hat zudem links genau an der Stelle fest Eproms der S4rs eine Ausbuchtung. Wenn Du den größeren Metall-Tank der alten s4 oder Desmo s4r montieren willst, stößt der an der Kabelei des Eprom an. Wenn der läge, oder mittig platziert wäre, wo ansonsten die Batterie sitzt, hätte man das Problem nicht mehr. Allerdings muss man dafür den Kabelbaum ändern, da der ein Versetzen des Eprom, wenn überhaupt, nur minimal zulässt. 

Hast Du schon eine Preisvorstellung für den Halter?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja die Rechnerplatte wird es für Batterie unterm Tank und ohne Baterie geben. Liegender Eprom hatte ich bisher nicht in erwägung gezogen, wäre natürlich machbar. Selbst nachträglich würde man nur 1 Winkel benötigen und das ganze gann um 90 Grad gedreht werden, bzw ich kann einen Carbon Winkel beilegen wo man sich es aussucht wo die ECU hingeschraubt wird. Bei mir machte es Platztechnisch keinen unterschied ob stehend oder liegend...

Bilder siehe link..

https://www.im-manufaktur.de/s4rs-aluminiumtank-

Der Halter ist schon sehr Aufwendig und entsteht gerade alsKompakt Version dehalb mag ich jetzt nix zu preisen sagen. ;)

Zum Tank, ich hab zu dem Original auch einen Alutank und einen Carbontank.

Batterie im Heck ist definitiv eine Sinnvolle Lösung. Alles was generell Gewichtsersparniss ist im oberen Bereich bedeutet wie das Reduzieren der Schwungmassen eine verbesserte Agilität. Natürlich merkt man da nicht direkt 1-2 Kilos. Ich muss immer aufpassen was ich schreibe. Ich bin ja direkt 10 kg leichter alles oberhalb des Rahmens :D

Übrigens kann man die 999 Drosselklappe auch um ein paar Hundert gramm erleichtern, z.B. bau ich dafür im Frühjahr das Mittelteil aus Carbon, was optisch dann auch lecker wird. Ist ja immer das gleiche, die ersten Kilos kosten wenig, dann kommt die mittelsektion mit 1€ / 1 gr ersparniss und dann in der Königsklasse kostet es 2-3€ / 1 gr ersparniss.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ihr macht mich fertig:x

verfolge das mit absoluten Interresse.:D

Marcel hat mir diesen Umbau, in dem Zusammenhang mit der Carbonairbox ,ja schon geschildert.

Als Frischling bei der S4RS war mir das zu gewagt gewesen.

Freue mich für euch.....

Das macht es auch einfacher in der Zukunft, weil ihr eure Erfahrungen hier teilt....das ist spitze!!!!

Die Carbonairbox hat es mir eh angetan, das ist auch mal mein Weg.....sparen und im nächsten Winter realisieren....

Bitte weiter so toll berichten!!!

Gruß Ralf

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.