Jump to content
Jbsnow

USB Schnittstelle installieren

Recommended Posts

Hallo, ich würde mir gerne eine USB Schnittstelle zum Laden von Handy oder Navi an mein 821 bauen, was braucht man dazu? Hat jemand Erfahrungen dazu?

Grüße Jean 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

 

Nutz mal die Suchfunktion hier, haben wir schon oft als Thema gehabt.

ich nutze die Verbindung von Optimate, direkt an den Anschluss unterm Sitz.

Mal bei eBay suchen.

 

Du kannst auch ein Kabel mit USB an die Batterie anschließen und an den Lenker weiterführen.

Gibt es überal, Louis und Co, kostet fast nix, ist aber Arbeit an die Batterie zu kommen.

Mit der Optimate Lössung geht es fix und einfach.

 

Bilder:

Anschluss unterm Sitz

IMG_2621.PNG

 

Verlängerung, brauch man eigentlich nicht

IMG_2622.PNG

 

Konverter für den USB Anschluß

IMG_2623.PNG

Edited by espresso
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Gusto, das habe ich getan .. leider finde ich nichts, wenn ich nach "USB" suche ... hast du ggf einen link wo man das kaufen kann bzw. die genauen Bezeichungen? Danke Dir

Share this post


Link to post
Share on other sites

USB heißt Universal Serial Bus und ist die Daten Schnittstelle am PC,
wo man u.a. das Memory oder die Digital Kamera anschließen kann.

Diese Stecker-Buchse stellt gleich auch Stromversorgung für Kleingeräte zur Verfügung.
Genau um diese geht es hier, und um nichts anderes.  Die Spannung beträgt 5V.

Es ist also nicht damit getan ein Kabel a.d. Lenker zu ziehn um USB zu haben.
Das Entscheidente ist der Wandler der aus 12-14V diese 5V erzeugt.
Das wird hier und in den Links mit keinem Wort erwähnt, nur 1000mA steht da mal.

Jean u.a. gebt mal bei ebay 'USB Motorrad' ein, sehr nette Sachen gibt es da. G  

Edited by Gerd_KW

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es wird fälschlicherweise unter dem Begriff USB verkauft, aber es ist genau dass was die meisten suchen. So wie dieses Optimate, dass eine USB Buchse hat an der 5V anliegen und welches maximal 1000 mA liefert.

Hat die 821 nicht auch den freien Stecker unter dem Tank? Wenn ja, dann würde ich mir den DDA Adapter sparen. Zum einen ist der ziemlich teuer und zum anderen ist das Kabel unterm Tank an der Zündung. Am DDA Stecker liegt immer der Saft an. Könnte dann sein, dass irgendwann mal die Batterie leer ist, wenn das Motorrad eine Weile steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Gerd, Hi Mike, nun habt ihr mich verwirrt oder ich verstehe eure Hinweise nicht ... ich möchte einfach die Möglichkeit haben entweder mein Handy zu laden oder ein Navi zu betreiben ... wenn ich Gusto richtig verstanden habe, hat er mir bereits die Teile für die "Stecker-unter-der-Sitzbank-Lösung" gegeben ... ich brauch die beiden Teile:

235954 OPTIMATE Universal USB Ladegerät mit SAE Stecker

Ducati-Monster 1200/S ab 014-017 Ladekabel für Optimate Ladegerät 29,90

oder bin ich immer noch auf dem Holzweg?

Gruss Jean

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimm doch einfach so etwas, bekommst du überall, auch bei den anderen "Üblichen Verdächtigen", oder aus China:

Foxnovo 2,1m USB Steckdose mit Sicherung USB Einbaubuchse Zubehör für Motorrad / Fahrrad
von beshinning
Weitere Informationen: https://www.amazon.de/dp/B00NSJBWQQ/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_JG2CybV91CNVP

Dann ran damit an einen Zündungsplus (ein 12V auf 5V Wandler zieht auch im Ruhezustand Strom) und fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zillo hat auch recht, ist halt ein anderer Weg, etwas mehr Arbeit und 20€ günstiger und du mußt wissen was du machst.

 

Hallo Jean!

Du bist nicht auf dem Holzweg, die anderen haben nur andere Möglichkeiten beschrieben.

Mein Weg und die Links sind richtig, ist einfach und schnell.

Da dort immer Strom drauf ist, nehme ich den Optimate USB Spannungswandler nach der Fahrt meisten ab, damit nicht unnötig Strom verlorengeht. Kannst du aber auch dran lassen, nur über den Winter würde ich die Kabel ganz abmachen.

Ich lade meine Batterie jeden Monat einen Tag lang, Sommer wie Winter.

 

grüße

Edited by espresso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde ja eher behaupten, dass das mit Zillos Alternative 40 Euro weniger sind und höchstens 10 Minuten mehr Arbeit. Ich bin nicht wirklich geizig was meine Monster angeht, aber die 40 Euro würde ich lieber in den Tank füllen.

Wenn man sich so gar nicht auskennt, ist espressos Wahl zumindest einfach und sicher. Jeder muss eben selbst entscheiden, was er sich zutraut.  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jean, Gusto spricht von einem Kabel das 'fast nichts kostet' 
das ist verwirrend , denn der Salat kostet über 50 Euro .

Optmate ist nur eine Firma, und stellt verschiiedene Teile her, für 12V oder 5V.
einmal zum 12V Bike Akku laden, andermal der 'Konverter' fur die USB 5V.

Das einzigste was du brauchst ist dieser 12-5V Wandler mit der Norm USB Buchse !
das Kabel tüttelst dann irgendwo dran, Akku oder Zündung, fertig.

Schau bitte bei ebay s.o. da bekommst die feinsten Sache für paar Euro,
sogar mit eingeb. Spannungsanzeige, um zu sehn wann die Batterie leer ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb espresso:

Da dort immer Strom drauf ist, nehme ich den Optimate USB Spannungswandler nach der Fahrt meisten ab, damit nicht unnötig Strom verlorengeht. Kannst du aber auch dran lassen, nur über den Winter würde ich die Kabel ganz abmachen.

Ich lade meine Batterie jeden Monat einen Tag lang, Sommer wie Winter.

 

grüße

Da ich zu faul war, bin ich für mein Garmin aus direkt über den Diagnosestecker an den Wandler gegangen. Habe ich nur im Winter abgezogen, über die Saison nie. Im Winter wird 1-2x nachgeladen und fertig. Nur am LiPo/LiFePo etc. besser nicht machen. Ne Bleibatze kann das aber locker ab.

Schau wie Gerd meint bei ebay, da findest du sicher was Günstiges. Wenn du so keinen freien Stecker findest, zapfst z.B. einfach am Scheinwerfer ab.
Kenne die Anschlußmöglichkeien an der 821 nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir für diesen Zweck bei ebäh für um die 5,--€ ein Step-Down-Modul gekauft. Kommt mit Mini USB Stecker direkt aus Taiwan. Angeschlossen hab ich es parallel zum Abblendlicht, das bei meiner Streety nur bei laufendem Motor funktioniert. Das Modul ist ungefähr so groß wie eine Streichholzschachtel und wurde von mir im Lampengehäuse versteckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kram den Fred noch mal raus.... 

Ich habe das optimate Ladegerät incl. dem passendem Adapter zur Monster, d.h. ich bräuchte eigentlich nur noch das Teil https://www.ebay.de/itm/391543613286 hier und ggf eine Verlängerung? Ist denn dann der "USB Anschluss" wasserdicht oder liegt da einfach das Kabel so frei rum? 

Ich spiele nämlich mit dem Gedanken mir auch eine Lademöglichkeit zu verbauen, da ich nicht glaube, dass mein Handy Akku die Strecke bis zur BT 18 schafft.... Und natürlich auch für andere Touren.... 

Alternativ überlege  ich mir das anzuschaffen incl der Technik 

https://m.louis.de/artikel/givi-st602-tanklock-tankrucksack-4-liter/10020034

Vorteil: Handy ist regensicher, falls es mal regnet ; Nachteil: ich muss es an die Batterie anschließen und ich weiß bisher nicht, wie umständlich es ist, das an die Batterie anzuklemmen.... Teurer ist es natürlich auch... 

Für Ideen und Tipps wäre ich sehr dankbar! 

Gruß Sven 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt einfache, wasserdichte USB Buchsen zum Anklemmen an die Fahrzeugelektrik. Entweder gehst du über den Diagnosestecker, direkt an die Batterie (Ruhestrom des Wandlers beachten), oder greifst an geeigneter Stelle Zündungsplus ab.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt nicht so der Elektriker..... Ich würde jetzt einfach die Optimate Lösung nehmen, da gibt's ja eigentlich nichts zu beachten, oder? 🤔

Oder ich nehme Givi und Klemm das an die Batterie an, wenn ich sie denn finde 🙈😂.... Hat damit jemand Erfahrung? 

Danke 

Gruß Sven 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin jetzt nicht so der Elektriker..... Ich würde jetzt einfach die Optimate Lösung nehmen, da gibt's ja eigentlich nichts zu beachten, oder? [emoji848]
Oder ich nehme Givi und Klemm das an die Batterie an, wenn ich sie denn finde [emoji85][emoji23].... Hat damit jemand Erfahrung? 
Danke 
Gruß Sven 
Hi Sven,
Bei dem optimale Adapter kommen mir die 1000mA etwas mau vor, reicht unter Umständen nicht zum nachladen im Betrieb. Bei einem USB Adapter würde ich immer eine Lösung über die Zündung bevorzugen, da die Adapter oft auch im Standby Strom ziehen und die Batterie entladen. Ich persönlich würde mir einen Adapter mit 2-3A Ladestrom holen und den mit der Zündung abschalten. Ob über den Diagnosestecker überhaupt 2-3A kommen, keine Ahnung. [emoji848] Falls ja müsste man das Ding halt einfach abziehen und gut.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sven,

ich habe für den Stecker, der für Heizgriffe gedacht ist (auf der linken Seite im Gitterrohr), das passende Gegenstück gekauft.

https://www.aliexpress.com/item/Free-shipping-5sets-kit-880-socket-connector/32457019468.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.0WsAlg

Daran habe ich dann https://www.polo-motorrad.de/de/usb-steckdose-usb2-159865.html angeschlossen und unter der Sitzbank mit Kabelbindern fixiert.
 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb zterp:

Hallo Sven,

ich habe für den Stecker, der für Heizgriffe gedacht ist (auf der linken Seite im Gitterrohr), das passende Gegenstück gekauft.

 

🤔 da muss ich wohl nochmal suchen, hab eben schon mal geguckt aber keinen freien Stecker gefunden.... Also linke Seite am Rahmen.... 

Wäre auch ne Alternative, aber auch nur 1000mA...

Uch guck mir das mal an..... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guck mal hier, der weiße Stecker! 

2e26a7287f22868d015a8944e0d1b8e5.jpg

Edited by zterp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst im Navi-Betrieb lädt sich mein iPhone am Anschluss auf und auch ein wasserdichtes Sony, das ich mittlerweile für Navigation nutze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einer der wenigen großen Vorteile wenn man ein neues Bike hat. Hab einen USB Stecker unter der Sitzbank und führe einfach nur ein Kabel nach vorne zu Halterung. Navi und Handy sind bei mir ein und das selbe. :) 

Bei nem Kumpel haben wir einen Zigarettenanzünder integriert der über die Zündung geschalten wird(logisch wegen möglicher Entladung). Er betreibt entweder Navi oder Handy. Nach dem Umbau im Winter wird er wohl beides betreiben können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb drogon:

Ich persönlich würde mir einen Adapter mit 2-3A Ladestrom holen und den mit der Zündung abschalten. Ob über den Diagnosestecker überhaupt 2-3A kommen, keine Ahnung. emoji848.png

Viel hilft viel - keine Frage. 3A über eine einzelne USB-Buchse habe ich allerdings noch nie gefunden. (Hier eine Hochstrom-Variante (2 x 2.4A). Gelegentlich werden zwar USB-Doppelbuchsen mi "3A" beworben. Dabei handelt es sich aber um eine Buchse mit 1000mA plus eine weitere mit 2100mA. Die Summe beider Ströme steht einem einzelnen Verbraucher nicht zur Verfügung.

Davon abgesehen: Der Diagnosestecker ist mit der Bordspannung von 12V verbunden. Jede (halbwegs konforme) USB-Steckdose weist 5V auf. Die Spannung wird intern elektronisch "gewandelt".

Wenn die Diagnosebuchse bei 12V 3A liefert, sind das 36 Watt. Das auf 5V gewandelt, entspräche bei 100% Wirkungsgrad des Wandlers rund 7A. Das sollte auf jeden Fall reichen, auch bei schlechtem Wirkungsgrad des Wandlers. Der Verwendung einer geschalteten Spannungsversorgung würde ich auf jeden Fall den Vorzug geben - wie hier ja auch mehrfach empfohlen. Die "Schaltung" über den Zündschlüssel ist zweifellos die bequemste Art. Ihre Nutzung erfordert aber grundsätzlich persönliche Anwesenheit, da der Schlüssel stecken und die Zündung eingeschaltet sein muss.

Wer auch bei Abwesenheit auf eine geschaltete USB-Versorgung nicht verzichten möchte, ist vermutlich mit sowas besser bedient:

USB.png.60ad510d23c41207fe3333cbec4edac4.png

Quelle: https://www.louis.de/artikel/baas-usb-bordsteckdose-2100-ma-federklabbdeckel/10032433?filter_article_number=10032433&list=40cfb31faded9f93db21cb683cbd752b

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mal den Deckel von der Batterie genommen, den Pluspol sehe ich.... Aber ich muss doch ein - anschließen..... Da finde ich nix.... Muss etwa das ganze Teil von unten raus,um ans - zu kommen,  nur um einen USB anzuschließen? 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.