Jump to content
VauZwei

Motor Einfahren in Verbindung mit Fahrmodus: Sport, Touring oder Urban?

Recommended Posts

Am 23.2.2018 um 23:03 schrieb <Daniel>:

Bin ja auch noch in der 'Einfahrphase'... Ist nix schönes aber schämen tu ich mich jetzt auch nich dafür: Hab das Moped seit vier Tagen, und hab mich aus dem Stand beim rechts abbiegen schon mal lang gelegt (Tag 3) :( 

Total doof, Glück im Unglück... erstmal habe ich mich nicht verletzt, und da das Moped so irgendwie erstmal nur sachte an mir herabglitt, und dann recht sanft auf dem Untergrund gelandet ist, ist der Monster bis auf einen am letzten drittel abgebrochenen Bremshebel auch nichts passiert, kostet 110€ und was in die Kaffeekasse sagt mein Freundlicher.

Konnte auch direkt weiter fahren.... Hätte der Tank oder der Krümmer ne Beule/Kratzer, hätte ich sicherlich an Ort und Stelle geheult :/

Seit dem bin hab ich aber noch mehr Respekt als vorher, und hab ausser dem 75PS Urban Modus nix mehr benutzt. Finde die 821 da wirklich sehr einfach und geschmeidig zu fahren.  Besonders beim kuppeln und anrollen, das ist die Phase die mir am meisten Probleme bereitet bisher.....

Auf Sport/Touring finde ich sie viel aggressiver speziell beim anfahren, aber vielleicht auch ein Stück weit nur Einbildung ?!?

Bin auf den Thread hier auch grad aufmerksam geworden weil ich mich fragte ob es vielleicht nicht so gut ist immer nur gedrosselt (75PS statt 109PS) zu fahren in der Einfahrzeit...

Dazu muss ich erwähnen das ich von ner 250er Piaggio Beverly komme. Da gibt es nur Gas und Bremse. Nun Kuppeln, Schalten, Bremse vorne/hinten.... ein wenig mehr :uglyhammer:Power... Eingewöhnungsphase halt.

 

Fürs Protokoll und *Klopf auf Holz*, ich habe sowohl meine 600er Bandit einmal auf Seite gelegt (im Stand), als auch den Roller (im Stand) und nun die Monster (fast Stand).... Somit hoffe ich das es bei dem einen mal auch bleibt ;) 

Mein Händler um die Ecke meinte: Toll, weil der erste Unfall wäre auch immer der Schlimmste, wenns mehr nicht ist :D

 

 

 

Da hattest du ja richtig Glück im Unglück... aber mach dir kein Kopf, sowas passiert den besten 🙂

Hast du sturzpads dran?! Ich hätte sonst erwartet das noch mehr teile beschädigt werden. 

Ich überlege gerade ob ich welche dran machen soll. 

 

Zum Thema einfahren: bin gerade bei 400km und fahre abwechslungsreiche Strecken und auch Mal höhere Lasten unter 6000.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.8.2018 um 13:09 schrieb Zwölf100S:

Da hattest du ja richtig Glück im Unglück... aber mach dir kein Kopf, sowas passiert den besten 🙂

Hast du sturzpads dran?! Ich hätte sonst erwartet das noch mehr teile beschädigt werden. 

Ich überlege gerade ob ich welche dran machen soll. 

 

Zum Thema einfahren: bin gerade bei 400km und fahre abwechslungsreiche Strecken und auch Mal höhere Lasten unter 6000.

Viele Grüße

Nein, keine Sturzpads & ja Schwein gehabt. Ich habe auch gedacht da geht mehr Fritte, glaube mein Bein (😣) hat schlimmeres verhindert.

Könnte wenn ich den Bock verkaufen wollte als Um- & Unfallfrei verticken ohne schlechtes Gewissen 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.2.2018 um 23:03 schrieb :

Bin ja auch noch in der 'Einfahrphase'... Ist nix schönes aber schämen tu ich mich jetzt auch nich dafür: Hab das Moped seit vier Tagen, und hab mich aus dem Stand beim rechts abbiegen schon mal lang gelegt (Tag 3) :( Dazu muss ich erwähnen das ich von ner 250er Piaggio Beverly komme. Da gibt es nur Gas und Bremse. Nun Kuppeln, Schalten, Bremse vorne/hinten.... ein wenig mehr :uglyhammer:Power... Eingewöhnungsphase halt. Fürs Protokoll und *Klopf auf Holz*, ich habe sowohl meine 600er Bandit einmal auf Seite gelegt (im Stand), als auch den Roller (im Stand) und nun die Monster (fast Stand).... Somit hoffe ich das es bei dem einen mal auch bleibt ;)

Nach 3 Tagen sind neuen Reifen bei Einsteigern an den Flanken gerne noch speckig. Im Kreuzungsbereich liegt gerne Staub, Dreck, Splitteile. Die Kombination Unerfahrenheit/Ungeübtheit, deutlich mehr PS und Druck beim Gasaufziehen weil stärkere neue Maschine dazu noch ein 2 Zylinder der früh Drehmoment aufbaut, Reifen kaum eingefahren, Kreuzungsbereich und neues Moped sind die denkbar beste Ausgangsposition, um auf der Brezel zu landen. (Wenns Dich beruhigt: Hab schonmal vor Jahren ein erfahrenen Mechaniker und Endurofahrer an der Kreuzung beobachten können, wie er aus Eile bei der Probefahrt in genau der Situation das Moped weggeworfen hat. Zuveil Gas, zuviel Ungeduld, Fahrbahnmarkierungen, leichte Schräglage und Dreck, zack war er weg :-)

Zitat

Auf Sport/Touring finde ich sie viel aggressiver speziell beim anfahren, aber vielleicht auch ein Stück weit nur Einbildung ?!?

Auf Sport ist die Gasannahme am aggressivsten/direktesten programmiert. Auf Tour/Urban am sanftesten. Die Gasannahme ist eine eigene Größe im vgl. zu den bereitgestellten PS. Hier wird die E-Gaslinie anderst programmiert und die Drosselklappen sprechen zusätzlich sanfter an. Dito bei ABS und DTC. Früher gabs nen mechanischen Seil-Gaszug und man tätigte im Leerlauf ein paar Gasstöße. Der Lärm, das ultraspontane Hochdrehen im vgl. zum PKW leerte gehörigen Respekt und man fuhr am Anfang wie auf rohen Eiern oder war der Typ Kamikaze, war resistent/komplett furchtlos und landete auf der Brezel. Heutzutage gibt es für den geneigten Kosumenten dafür Fahrmodi, ein ultradickes Handbuch und überall hässliche Sicherheitsaufkleber auf dem Moped...die die meisten daher als erstes entfernen und das Handbuch mit dem anderen Papierkram vom Kauf in die Schublade feuern...bevor man die  Kaffeemaschine, äh das Moped bedient.  Manch einer konfiguriert dann ohne Wissen oder mit Halbwissen das Arbeitsgerät entsprechend und testet/tastet sich an die Materie ran. Neulinge/Kamikazetypen oder sehr erfahrene Haudegen stellen von Beginn an auf volle Brause.  Die einen Landen auf der Brezel, die anderen kommen zurück und sagen "net schlecht der neue Motor mit der neuen Abstimmung".

Zitat

Bin auf den Thread hier auch grad aufmerksam geworden weil ich mich fragte ob es vielleicht nicht so gut ist immer nur gedrosselt (75PS statt 109PS) zu fahren in der Einfahrzeit...

Einfahren sollte mit steigender Last und Drehzahl erfolgen. Das geht logischerweise im gedrosselten Modus nicht oder nur teilweise.  Also spätestens nach ein paar hundert km sollte man auch mal das Standardmapping fahren. Ich habe vor Jahren für jemanden eine gedrosselte Maschine (mit 15TKM auf der Uhr)  überführt und die Drossel (48->78 PS) entfernen lassen die max 120 km/h geschafft hat. Danach zog das Ding zunächst weiterhin kein Fisch vom Teller. Also hab ich erstmal das Dinge langsam ein-/freigefahren. Es dauerte 1500km bis das volle Drehmoment/PS Leistung sich aufbaute. War eine Bandit 600.  Nach entfernen der Drossel waren zu Beginn max. 130km/h drin. Mit 78 PS sind am Ende locker 200 km/h möglich.

Weiterhin gute Fahrt und viel Spaß.

Zitat

Seit dem bin hab ich aber noch mehr Respekt als vorher, und hab ausser dem 75PS Urban Modus nix mehr benutzt. Finde die 821 da wirklich sehr einfach und geschmeidig zu fahren.  Besonders beim kuppeln und anrollen, das ist die Phase die mir am meisten Probleme bereitet bisher.....

Einkuppeln beim 2 Zylinder erfordert mehr Gefühl als bei 4 Zylindern und fühlt sich deutlich rauher an. Bei der MT01 mit 1,7 Litern spürte ich gefühlt beim Einkuppeln die einzelnen Reibscheiben arbeiten und rasseln, kuppelte mit Angstschweiß lange Zeit nur ein und rollte ab Standgas mit über 100 NM los. Gas geben, oder sehr ordentlich Gas geben und gleich los war mördermäßig. Da mussten 150 NM verarbeitet/dosiert werden. Kann man nicht beschreiben,  muss man erlebt haben 😉

Italienisches Kupplungen an 2 Zylindern waren immer nie leicht zu bedienen bzw. erfoderten Unterarme, obwohl bei den aktuellen Modellen das nunmehr auch Kindergeburtstag geworden ist. Motoren  mit weniger PS Leistung/Drehmoment lassen sich im allg. leichter dosieren/einkuppeln. Da hilft nur üben bzw. fahren. Evtl. dann auch mal nen ADAC Fahrtraining mitmachen. Kostet soviel wie ein neuer Bremshebel und öffnet Dir die Augen im Umgang mit der Kaffeemaschine, äh Deinem Moped 🙂

Daniel, ich wünsch weiterhin Gute Fahrt und viel Spaß mit Deiner neuen Monster.

Bikergruß Uwe

Edited by VauZwei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.