Jump to content
Basstler

Conti RoadAttack 3

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb zillo:

 


Das Thema wird hier doch ständig wieder aufs Neue durchgekaut.
So lange keine Reifenbindung in den Papieren eingetragen ist, wird eine Freigabe des Reifenherstellers nun einmal nicht benötigt. Das ist bei allen EU zugelassenen Motorrädern so.
Wer sich damit sicherer fühlt, Bitteschön.
Ich fahre den Reifen in der vorgeschriebenen Größe und mit dem entsprechenden Geschwindigkeitsindex, den ich will. Ob der Hersteller das auf einem Bike, wie ich es fahre getestet hat, oder nicht ist mir egal. Ob der Reifen mir persönlich taugt, kann ich nur selber feststellen.


Gruß Kai
Gesendet mit Tapatalk

 

Freigabe muss nicht unbedingt sein.

Aber bei einem Sportreifentest hatten die Jungs nur eine BMW S1000R und der Michelin PiPo3 war sehr schlecht bewertet, so schlecht das Sie einen Nachtest auf einem anderen Bike machten.

Da war der Reifen Top!!!

Er hatte keine Freigabe für die BMW, für die Aprilia im 2. Test schon.

Auch wenn die Größe passt kann es sein es harmoniert nicht und fährt sich wie Scheisse mit Ei.

Wenn eine Freigabe besteht kann man davon ausgehen das es funktioniert.

 

LG

Sven

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb spyder19:

hier noch ein gutes Testvideo

ein gut

Hatten wir schon...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe den CRA3 nun schon ca. 2Tkm drauf und bin mehr als begeistert :D.

Der Reifen harmonisiert m.M. nach perfekt mit der Monster1100s (M5) und kann aus meiner Sicht nur empfohlen werden.

Luftdruck wie im Handbuch ;-).

Gruß, Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb spyder19:

Wie siehts mit dem Verschleiß aus?

... schaut fast noch neu aus ;-).

Nein Spaß beiseite, mittlerweile ist ein leichter Verschleiß zu erkennen, jedoch wird er geschätzt min. 6Tkm halten (... ich bin aber nicht gerade sehr "freundlich" zu meinen Reifen ;-) ).

Gruß, Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann schon jemand seine Langzeit-Eindrücke zum Attack 3 auf der 1200s geben, bin noch hin und hergerissen zwischen dem Roadtec 01 und dem Conti. Im Moment ist noch ein Rosso 3 drauf, der liegt mir persönlich überhaupt nicht.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Noch) nicht aus eigener Erfahrung, aber die Berichte aus dem persönlichen und erweiterten Umfeld lassen darauf schliessen, dass z.B. die Kombination CRA III hinten und CSA III vorne eine äusserst schlagkräftige und interessante Paarung sein dürfte. Ich bin als bekennender S21-Fan dazu geneigt, diese Mischung für das Winterhalbjahr aufzuziehen, nachdem ich von der gleichen Vorgängerpaarung (CRA II Evo und CSA II) sehr angetan war. Der CRA III biete fast schon supersportlichen Grip bei guter Haltbarkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb rocroc:

 Der CRA III biete fast schon supersportlichen Grip bei guter Haltbarkeit.

Nach 3000 km mit dem CRA III kann ich das so bestätigen !

Für mich, der perfekte Reifen für die 12 S. Gutes Einlenkverhalten, keine Rutscher.

Mein Kumpel (M 12),  der etwas "rasanter" unterwegs ist, ist ebenfalls von dem Schlappen überzeugt. Für mich kommt wegen der Haltbarkeit und Grip bei Nässe und kälterem Wetter eh kein reiner Sportreifen in Frage. Da ist ein sportlicher Tourenreifen wie der CRA III, der meinen Ansprüchen mehr als genügt genau das Richtige.

 

Gruß Andi

 

Edited by Andi46

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am Wednesday, June 14, 2017 um 01:43 schrieb Svensvenson:

Freigabe muss nicht unbedingt sein.

Aber bei einem Sportreifentest hatten die Jungs nur eine BMW S1000R und der Michelin PiPo3 war sehr schlecht bewertet, so schlecht das Sie einen Nachtest auf einem anderen Bike machten.

Da war der Reifen Top!!!

Er hatte keine Freigabe für die BMW, für die Aprilia im 2. Test schon.

Auch wenn die Größe passt kann es sein es harmoniert nicht und fährt sich wie Scheisse mit Ei.

Wenn eine Freigabe besteht kann man davon ausgehen das es funktioniert.

 

LG

Sven

Alleinige  Grössenbindung  reicht bei Zweirädern leider nicht,habe mal nachgefragt.Es muss eine Freigabe seitens des Reifen Herstellers vorliegen.

Edited by Sauerlands

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.8.2017 um 12:41 schrieb Sauerlands:

Alleinige  Grössenbindung  reicht bei Zweirädern leider nicht,habe mal nachgefragt.Es muss eine Freigabe seitens des Reifen Herstellers vorliegen.

Wer erzählt so einen Blödsinn? In dieser Sache wird viel erzählt. Wenn im Schein keine Reifenmarke und -typ eingetragen ist, sondern nur die Reifengröße, ist keine Freigabe des Reifenherstellers nötig! Das heißt bei TÜV HU oder Kontrolle durch Rennleitung brauchts keine Freigabe, nur die Reifengröße muß stimmen. Mögliche rechtliche Probleme bei Unfällen sind eine ganz andere Sache. Aber das ist eine anderes Thema und sprengt hier sicher den Rahmen.

Zum Sport Attack 3: Habe den jetzt seit knapp 2kkm drauf, vorher Diablo Rosso 3. Bin über 1,5kkm damit in den Alpen über zig Pässe unterwegs gewesen und kann nur sagen, dass der Reifen für meine Verhältnisse perfekt ist. Das heißt Grip bei kaltem Reifen, Nässe oder Hitze IMHO top. Unsere Fahrweise ist STVO++ B|. Geradeausstabilität, Zielgenauigkeit und Eigendämpfung sehr gut. Hier habe ich beim Rosso 3 ab 3kkm im Breich Zielgenauigkeit und Handling deutliches Nachlassen gehabt.

Also IMHO der beste Reifen, den ich je gefahren habe. Auch im Verhältnis zum Roadtec 01 ist der Conti IMHO besser, speziell bei leichteren Bikes.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
23 hours ago, Duc-Pit said:

Zum Sport Attack 3: Habe den jetzt seit knapp 2kkm drauf, vorher Diablo Rosso 3. Bin über 1,5kkm damit in den Alpen über zig Pässe unterwegs gewesen und kann nur sagen, dass der Reifen für meine Verhältnisse perfekt ist. Das heißt Grip bei kaltem Reifen, Nässe oder Hitze IMHO top. Unsere Fahrweise ist STVO++ B|. Geradeausstabilität, Zielgenauigkeit und Eigendämpfung sehr gut. Hier habe ich beim Rosso 3 ab 3kkm im Breich Zielgenauigkeit und Handling deutliches Nachlassen gehabt.

 

Ich kann mich beim Rosso 3 immer noch ein bisschen dran stören das der etwas mehr in die Kurve kippt dan ich wil, wie siehst dus das im Vergleich mit dem Sport Attack 3?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb erichuyn:

Ich kann mich beim Rosso 3 immer noch ein bisschen dran stören das der etwas mehr in die Kurve kippt dan ich wil, wie siehst dus das im Vergleich mit dem Sport Attack 3?

Ist beim CRA 3 besser, geht aber auch sehr willig in die Ecke. Insgesamt ist er IMHO neutraler.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Duc-Pit:

Wer erzählt so einen Blödsinn? In dieser Sache wird viel erzählt. Wenn im Schein keine Reifenmarke und -typ eingetragen ist, sondern nur die Reifengröße, ist keine Freigabe des Reifenherstellers nötig! Das heißt bei TÜV HU oder Kontrolle durch Rennleitung brauchts keine Freigabe, nur die Reifengröße muß stimmen. Mögliche rechtliche Probleme bei Unfällen sind eine ganz andere Sache. Aber das ist eine anderes Thema und sprengt hier sicher den Rahmen.

Zum Sport Attack 3: Habe den jetzt seit knapp 2kkm drauf, vorher Diablo Rosso 3. Bin über 1,5kkm damit in den Alpen über zig Pässe unterwegs gewesen und kann nur sagen, dass der Reifen für meine Verhältnisse perfekt ist. Das heißt Grip bei kaltem Reifen, Nässe oder Hitze IMHO top. Unsere Fahrweise ist STVO++ B|. Geradeausstabilität, Zielgenauigkeit und Eigendämpfung sehr gut. Hier habe ich beim Rosso 3 ab 3kkm im Breich Zielgenauigkeit und Handling deutliches Nachlassen gehabt.

Also IMHO der beste Reifen, den ich je gefahren habe. Auch im Verhältnis zum Roadtec 01 ist der Conti IMHO besser, speziell bei leichteren Bikes.

 

Und genau darum geht es,um mögliche rechtliche Probleme,ich habe noch keine Versicherung  gesehen die freiwillig im Falle eines Falles zahlt.Mir haben zwei Prüfer und mein Händler gesagt das es halt ein Unterschied zwischen Krad und Pkw besteht warum auch immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, back to the roots... nach mehreren Monaten Super- und Hypersport-Gummis auf der Dicken wieder einmal eine Herbst-/Wintermischung. Hinten CRA III, vorne CSA III. Ich werde die Kombi an einem verlängerten Weekend ab dem 1.9. mit gut 2000 angesagten Km kräftig testen können. Bin sehr gespannt. Wieso CSA III vorne und nicht CRA III? Der CRA II Evo hat mir vorne "zu lange" gehalten, d.h. in der Mitte in Vergleich zu den Flanken zu wenig abgetragen und wurde nach Halbzeit kippelig. Mit dem CRA hinten und dem CSA vorne stimmte die Balance im Voralpen-Kurvengeschlängel deutlich besser.

Dem CRA III trau ich nach vielen positiven Feedbacks aus dem Umfeld auf den Flanken Sportreifenhaftung zu. Schaun mer mal.

Das einzige, was mich etwas stört, ist das Trekker-Profil. Vielleicht bau ich den einen oder anderen sanften Geländetripp ein ;-).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird dieser Freigaben 'Wahnsinn' eigentlich auch angewendet bei (EU) Ausländern? Wäre eigentlich nur für die Versicherung wenn ich es hier stimmt und da wir in Holland das nicht haben würde es also kein Problem sein?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alex

Danke für deine Fürsorge ;-). Bei uns, in der urchigen Schweiz, behütet und bewacht, spielt das... überhaupt keine Rolle.

Wir dürfen mischen, solange das Format stimmt. Wenn die Kontur des Reifens, den du anstelle des vorgesehenen Exemplar verwendest und die Härte der Karkasse nicht stark abweichen, kein Problem. Seit Jahren so gemacht und passt. CRA III und CSA III vorne sind sich sehr ähnlich.

Was ich z.B. nicht kombinieren würde: Conti Twinduro mit Conti CSA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab den Road Attack 3 vorne und Hinten jetzt seit ~ 3500 km drauf, davor für 8000 den Evo 2 und ich muss sagen er fährt sich einfach top - Vertrauen von Beginn an und nie irgend welche Probleme gehabt. Im vergleich zum Evo winkelt er noch "gleichmäßiger" und neutraler ab, von der Agilität sind se gleich gut. Grip hat es auch im Kurventraining ausreichend gegeben ...Nassgrip wird sich wohl dieses Wochenende am Großglockner rausstellen ;)

Alles im allen bin ich sehr zufrieden mit dem Gummi - mittlerweile gibts ja auch für alle die sich desshalb Sorgen machen auch Freigaben vom Hersteller!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.