Jump to content
tnc

Nichts bleibt wie es ist... S4RS Tricolore Umbauhistorie...

Recommended Posts

(...)  "ich mag meine Monster sehr 😍 nicht die Schnellste auf den Rennstrecken, aber dafür einfach eine Menge Spaß und Emotion. (...)

 

Ich finde, Du hast Dich richtig entschieden Tien.

Kein Zweitmotorrad. Ich bin auch vorher  (Nürburgring GP-Strecke) gefragt worden "Du willst doch mit DEM Teil nicht etwa mitfahren? Viel zu schade, wenn etwas passiert".

Aber genau DAS war/ist ja das Schöne. Mit DIESEM Teil zu fahren. Sehe ich genauso.

 

Bin gespannt auf den Winter :uglyhammer:

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab neulich auch auf dem Harzring einen mit ner 998 kennen gelernt, der hat das Teil einmal mit 160 in nen Reifenstapel geprügelt und bei unserem Termin in die Wiese geworfen.... Haben kurz gesprochen, er meinte: "Nen alten Ducati Stahlrohrrahmen bekommste normal nicht kaputt solange du nicht frontal einschlägst" 

Glaub ich ihm sogar. 

Ich kann es nur unterstützen diese Schönheiten auch mal artgerecht zu bewegen weil sind wir mal ehrlich, für ein bissl Landstraße ist es fast schon "Perlen vor die Säue" werfen. Wenn doch mal was passiert muss man im Winter halt mal etwas mehr schrauben.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse Thread und erstklassiges Projekt mit ZEN Kultur und beneidenswerter Perfektion....

weiter so und immer eine sichere Fahrt!

Grüsse Rainer

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tien

im Winter gehen wir dann deinen Motor mal an und reduzieren den mit den leichtesten Teilen die man fahren kann....da sind noch ein paar Kilo zu reduzieren

Zum Thema Drosselklappen haben wir ja bereits geschrieben. Wir testen dann meine eigenbau Klappen ,ich denke das wird ein ganz neues Leistungsband für die Diva geben💀

Ich hoffe im Frühjahr dann auch den Leistungsverbesserten und optisch angenehmeren Wasserkühler fertig zu haben..😬

796_4803_380_s4rs-titan-projekt.jpg

796_4804_300_s4rs-titan-projekt.jpg

796_4805_300_s4rs-titan-projekt.jpg

  • Like 3
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Tieflader: AAARRRRGGGHHHH!!!!! 1174g weniger! Wir haben einen Deal 😂 Freut mich echt dass das so gut geworden ist.

Diesen Winter ist ohnehin schon wieder Riemenwechsel angesagt. Es kommt alles zur rechten Zeit. Und wieder bin ich ein armes glückliches Schwein... 🐷

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach tröste dich, das ist nur die Spitze vom Eisberg 😀 sind noch locker 20 weitere Titan Spezial Schrauben um den Motor herum fertig

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb borgopanigale:

Was würdet ihr sagen was man für eine gebrauchte Tricolore etwa hinlegen müsste?

Eine Orginale ist schwer zu bekommen die werden kaum verkauft , für eine s4rs bezahlt man um die 8000,- dann musst die noch zerlegen und lackieren . Ist dann zwar keine „Originale“ sieht aber so aus . 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir die Monster 1200 aniversario bestellt sozusagen den Nachfolger. Wobei ich sagen muss die Tricolore ist ein heißes Gerät, vor allem der hochgezogene Auspuff 

Edited by borgopanigale

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb borgopanigale:

Ich hab mir die Monster 1200 aniversario bestellt sozusagen den Nachfolger. Wobei ich sagen muss die Tricolore ist ein heißes Gerät, vor allem der hochgezogene Auspuff 

Ich drück die Daumen das du eine bekommst ist ein schickes Teil

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den vergangenen Monaten ist es ehrlich gesagt etwas ruhig geworden bei meiner S4RS... gibt einfach nichts mehr zu tun an der Guten. Läuft wunderbar und steht tip top da.

Am Fahrwerk ist alles gemacht was gemacht werden kann...

Mehr Titan geht eigentlich auch nicht mehr... (es sei denn Marcel kreiert wieder was neues 🤣).

Naja ok, dementsprechend hab ich mich mit anderweitigem beschäftigt... bspw. mit dem Erhalt bedrohter Arten, wie diese Dymag Felgen hier:

IMG_7889.thumb.jpg.09736136a693231db6dcb8ba0c155e28.jpg

Felgenstern aus Magnesium... Felgenbett aus Carbon 😍

Leider hatten die Felgensterne bereits einige Macken und Lackabplatzer und abgesehen davon auch noch farblich eine komplett unpassende Farbe für mein Vorhaben.

Das Projekt "Aus alt mach neu" war geboren...

Habe dann durch Recherche eine wirklich empfehlenswerte Adresse gefunden für die Aufbereitung von Magnesium --> Neuser GmbH - Beschichtungen (Magnesium etc.)

Was wurde gemacht?

  1. Felgensterne chemisch entlackt
  2. Felgensterne im Bad chromatiert
  3. Felgensterne mit EP-Pulver grundiert

Die Firma hat erstklassige Arbeit geleistet... das war eine Freude als die Sterne wieder hier eintrafen. Von der Verpackung bis zum Finish... absolut zu empfehlen und für mich sehr sehr beruhigend für das Gewissen.

Danach gingen die Felgensterne zu meinem Lackier-Meister und wurden im "Ducati Racing Gold Metallic" (Palini 928D353) Perlmuttlack lackiert.

Das Ergebnis seht selbst:

1443721486_DymagAlt-Neu01.thumb.png.a0244b41a92d766a7e137cdf80166812.png

139978581_DymagAlt-Neu02.thumb.png.120ca3d79ce19def0506f6753ad42184.png

439485414_DymagAlt-Neu03.thumb.png.1884a222642a1e29300fd01ff5f4abef.png

1947939748_DymagAlt-Neu04.thumb.png.8198b0817a33bf37f258ad488c2ad76e.png

Fehlen jetzt nur noch die passenden Titanbolzen um den Stern wieder mit den Felgen zu vereinen... @Tieflader 😎 🤝

Das bisherige Fazit lautet: "Manche investieren in Gold... ich auch." 🙏

  • Like 11

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unfassbar... mein tiefsten Respekt... Klasse...

Bin gespannt auf das komplette Bild... bitte mit uns teilen.... irre....✌️

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Yellow:

Eine Orginale ist schwer zu bekommen die werden kaum verkauft , für eine s4rs bezahlt man um die 8000,- dann musst die noch zerlegen und lackieren . Ist dann zwar keine „Originale“ sieht aber so aus . 

Naja es geht. Wenn man nicht nur in Deutschland sucht, sondern auch ein wenig über die Grenzen guckt, wird man doch relativ leicht fündig. Die Frage nach dem Zustand stellt sich ja unabhängig vom Verkaufsgebiet. In Berlin steht noch eine S4RS Tricolore mit Termignonianlage und soweit ich mich erinnere 3000km für 12000€, die ist aber nicht inseriert. Anfang des Jahres war eine in wirklich sehr gutem Zustand und nach meinem Empfinden sehr schön hergerichtete S4RS Tricolore für ca. 11000€ inseriert, die ja ihren Weg hier ins Forum gefunden hat.

Die Aufarbeitung der Felgen ist klasse geworden. Allerdings muss ich zugeben, dass ich selbst - evtl. auch mangels technischem Wissen bezüglich der Festigkeit der Werkstoffe im Vergleich - viel zu viel Schiss hätte vor Carbonteilen. Ich kenne die bisher hauptsächlich aus dem Fahrradbereich und selbst da würde ich im Leben keinen Lenker (o.ä. Teile) aus Carbon fahren.

Sind die nur für die Renne zugelassen oder gibts dazu auch eine ABE oder ein Teilegutachten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

BMW hat im Zuge der neue HP4 Race einen Test gemacht und ist einmal mit Carbon Felge und einmal mit Schmiedefelge mit 60 km/h gegen einen Bordstein gedonnert.

Ergebnis:

- Schmiedefelge: Gebrochen, Reifen platt.

- Carbon Felge: Verformt, Luftdruck unverändert. Ist zwar auch schrott aber man konnte langsam noch fahren.

Also die halten schon sehr viel aus, wenn nicht sogar mehr als konventielle Felgen. Das obwohl ich sie mit nem kleinen Finger hochheben konnte.

Das ist mit so einer Zahnriemenabdeckung aus Carbon nicht vergleichbar. Ist auch Carbon aber die Herstellung der Felgen ist da anders.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Laufe der Jahre sind so einige Räder aus den verschiedensten Materialen durch meine Hände gegangen.

Die anfängliche Skepsis gegenüber Carbonfelgen ist dann doch sehr schnell gewischen... würde ich immer wieder verbauen absolut ohne Bedenken.

Lediglich bei Magnesium bin ich mir da noch etwas unsicher. Hab zwar selbst noch nie von gebrochenen Magnesium-Rädern gehört, aber das Material wenn es mal blank liegt neigt schon relativ flott zum oxidieren und fängt an zu korrodieren. Entsprechend behandelt und geröntgt, verfliegt aber auch da dann das Bedenken.

Ich denke Carbon ist nicht gleich Carbon... und Magnesium nicht gleich Magnesium. Je nach Bauteil und Verwendungszweck sind das schon unterschiedliche Prozesse und Verfahren. Gibt fast gar keine Berichte im Internet zu finden über gebrochene Magnesium oder Carbonräder. Lediglich von BST scheint es da mal einen Fall gegeben zu haben, wobei da auch nichts genaueres zum Hergang geäußert wird. 

Muss man aber selbst entscheiden. Wenn der Kopf nicht frei ist und man "seinem" Material vertraut, dann fehlt der Fluss beim Fahren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haha, die Dinger gibts noch? Wahnsinn, da hast ja fast was Antikes erstanden. Als ich mit meiner SPS Rennen fuhr waren die Teile schon schwer zu finden. Das war... 08? Nette Zeitreise und die Bilder sehen wieder vielversprechend aus. Viel Spaß damit!

P.S.: konntest du sie auf Risse prüfen lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎13‎.‎09‎.‎2018 um 00:10 schrieb tnc:

Habe dann durch Recherche eine wirklich empfehlenswerte Adresse gefunden für die Aufbereitung von Magnesium --> Neuser GmbH - Beschichtungen (Magnesium etc.)

hahaaa, ist bei meiner Triumph-Werkstatt, die ist da auch in Teilen durch die Pulverkammer,  wusste gar nicht das die so einen Internetaustritt haben. :D

 

Das mit der Rissprüfung des Mag würde mich auch interessieren, hast gemacht oder war schon?...das schreckt mich mehr ab als das Carbon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rissprüfung geht über Farbeindringverfahren oder beim Doktor mit Röntgengerät 🙈 Zweitens hab ich mal mit Marchesini Magnesium Rädern gemacht.

Die Dymag's hab ich noch nicht prüfen lassen. Habe bzw. hatte da aber auch keine Bedenken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Kumpel hatte die selben Felgen auf seiner 998 r,  ansich tolle Felgen,  aber nach der ersten Saison auf der Rennstrecke und einigen Reifenwechsel hat das Hinterrad permanent luft verloren,  lag damals am carbonbett der Felge, und es wahr ein neues felgenbett fällig.... 😥

Meine Magnesium Felgen  hielten einige saisonen durch,  und verrichten  auch heute nach 16 Jahren ihren Dienst auf ner 996s..

Risse im Magnesium sollten nach bj. 2000 eigentlich kein Problem sein...

Gruß harry 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.