Jump to content
Groti

Öhlins Monster 1200s

Recommended Posts

Am 23.12.2015 um 08:15 schrieb rocroc:

Zuerst das Bild, auf dem Weg zur Arbeit schnell mit dem Mobile geschossen. gewinderinge.jpg.3f30da39c7f4715ac36271e

@rocroc

Rocky, wo ich das gerade erst sehe:

Du schreibst jetzt 100 mal in Dein Hausaufgabenheft:

"Ich werde anderen Monsterfahrern keine Ratschläge bezüglich Sauberkeit des Federbeins mehr geben. Ehrenwort!"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chris

Die Kriegsbemalung habe ich in akribischer Kleinarbeit mit einem speziellen Schmutzpartikelkunsthaarpinsel aufgetragen, weil ich für eine Ausfahrt mit meiner alten Enduro-Truppe gerüstet sein wollte. Die selbstlose Handyknipserei zugunsten des Forums kam dazwischen und erweckt nun einen völlig falschen Eindruck.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.5.2017 um 22:44 schrieb jorg.zitzmann.7:

Krame diesen Fred nochmal raus, da hier super interessante Sachverhalte bereits erklärt wurden, die mir jetzt aber bei der neuen 1200S zT unklar sind..

Hoffe, ihr (speziell Rocky und adducted) könnt mir helfen.
Bin in dieser Sache eher unerfahren..

Also:
versuche mein Fahrwerk zu optimieren und richtete mich zunächst nach der Bedienungsanleitung.
Hinzu kommt, dass ich an der S einen Lenkungsdämpfer installiert habe, hier verwende ich derzeit die Einstellung 5 Klicks aus der geschlossenen Position heraus.
22cc3446aa0e8954890111a399db8809.jpg

Bin hier auf die Sporteinstellung gegangen, da mir die Standardeinstellung zu weich erschien.

Trotz (oder vlt wegen?) o.g. Einstellung habe ich das Gefühl, dass sie hinten gerade bei welligem Untergrund in Kurven eher dazu neigt, sich "ein bisschen aufzuschaukeln", also ein ungutes/schwammiges Gefühl .

Jetzt kommt die erste grundsätzliche Frage: Rocky, du erklärst in deinem Post vom Dezember 15 (so wie ich das verstehe), dass man die Zug/Druckstufe an den Holmen einstellt, in dem man im Uhrzeigersinn komplett zudreht und dann die gewünschten Klicks einstelle. So habe ich es gemacht. Weiter unten schreibst du aber im Gegenuhrzeigersinn..hab ich das falsch verstanden? Wäre Fehlermöglichkeit eins bei mir..

Dann: am Federbein wird die Einstellung der Zug/Druckstufe hinlänglich erläutert (habe auch hier wie gesagt Sport gewählt).
Die Einstellung der Federvorspannung wird in mm angegeben. Da hab ich mich jetzt noch nicht rangetraut, glaube aber, dass hier das Problem liegt/liegen könnte, s. Foto meiner Serieneinstellung:
661bceedc2a7ff164ae95da057d9455d.jpg

Du gibst oben bei deiner offensichtlich super funktionierenden Empfehlung an, dass so ca 8-9 Umdrehungen bei ca 80 kg zu sehen sein sollten..habe selber 83 kg.

Bei meinem Foto ist zu erkennen, dass klar viel mehr Umdrehungen zu sehen sind und zum anderen die Empfehlung der Bedienungsanleitung, nämlich 14 mm , auch nicht eingehalten wird, sondern mE zu stark eingedreht wurde.
Ist meine Feder nun tatsächlich viel zu stark vorgespannt oder kann man die Federbeine der "alten" mit denen der neuen gar nicht vergleichen?
Hatte vorher ja die R - dachte, die haben die gleiche Gabel/Federbeinkombi - aber interessanterwese gibt es in der Bedienungsanleitung völlig unterschiedliche Empfehlungen für die gleichen Modi..

Hoffe, mein Wirr-Warr ist a bissl rübergekommen und freue mich über Hilfen!

VG
Jörg

Hab diesen älteren Thread mal rausgesucht, da ich mein Federbein auf die Parameter für die Sport-Einstellung ändern wollte.

Bei mir sieht das genauso aus wie auf dem Foto von Jörg, bei mehreren Zeitschriften-Artikeln auf denen man das Federbein sehen kann ebenfalls. Die Bedienungsanleitung gibt 14mm sowohl für Standard, Sport und Komfort an, den Einstellbereich von 4 -16mm. Hat mal einer rausgefunden wo das genau gemessen wird ?

Von Ende Feder bis Ende Gewinde habe ich 27 mm.

Bei dem Drehknauf unten für die Druckstufe kann ich die Klicks perfekt einstellen, bei dem Drehknauf für die Zugstufe sind keine Klicks festzustellen - ist das bei Euch auch so ?

Gruß

Tom 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb tom.s:

Hat mal einer rausgefunden wo das genau gemessen wird ?

Den Vorspannweg kann man sinnvoll nur auf die ungespannte Länge der Feder beziehen. Von da aus würde ich bei Kenntnis der Gewindesteigung die benötigte Anzahl Umdrehungen anziehen.

Wenn man keine Möglichkeit hat, das Heck aufzuhängen um die Feder komplett zu entlasten, kann man die serienmässige ungespannte Federlänge aus dem Aufdruck auf der Feder und dieser Tabelle ermitteln. Die Serienstreuung bleibt dann unberücksichtigt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

die Klick,s müssten bei Zug- und Druckstufe deutlich spürbar sein. Es sei denn, du bist irgendwo am Anschlag also auf ZU. Dann mußt du etwas drehen (links rum, AUF) bis zu den Klick,s. Habe mir damals alles auf Empfehlung von Rocroc (weiter oben) eingesellt. Also Federbein-Vorspannung mit 8-9 sichtbaren Gewinderingen unterhalb der Stellringe. Passt bei mir gut mit 80 Kilo komplett allerdings fahre ich eine15-er 1200s.

Gruß Andi

 

Edited by Andi46
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andi,

mit 8-9 sichtbaren Gewinderingen würde doch bedeuten, dass die derzeitige Standardeinstellung zu hart eingestellt ist.             Den Drehknauf der Zugstufe habe ich in beide Richtungen einmal bis zum Anschlag gedreht, da ich die Klicks nicht feststellen konnte. Vielleicht ist da auch irgendwas kaputt. Habe jetzt 12.000 runter und am Anfang habe ich dieses derzeitige lästige Nachwippen nicht bemerkt.

Bzgl. der Vorspannung, denke ich, wir beide haben unterschiedliche Federn drinne, ich werde das mal über die ungespannte Feder so wie Chris das oben schreibt ausprobieren.

So, Sonnenschein, 6 Grad, Zeit für‘ ne Mopedrunde

Gruß

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb tom.s:

...mit 8-9 sichtbaren Gewinderingen würde doch bedeuten, dass die derzeitige Standardeinstellung zu hart eingestellt ist.

Tom

Die 14er und die 17er sind bezüglich der sichtbaren Gewinderinge in der Grundeinstellung nicht identisch (17er zeigt deutlich mehr Gewinderinge). Wenn du misst wie von Chris vorgeschlagen, erhältst du ein brauchbares Resultat. 

Beim Drehen an der Zugstufeneinstellung musst du ein Einrasten pro Stufe spüren bzw. ein leises Klicken hören. Falls nicht, ist tatsächlich etwas kaputt.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sind denn die Ergebnisse bzgl. Schräglagenfreiheit bei der 2017er Monster S?

Bin in Almeria eine 1200 R gefahren in absoluten Werkseinstellungen und hab deutlich früher als mit meiner Evo aufgesetzt. Finde ich etwas beunruhigend, da mir Schrägelage Spaß macht und die R ja seinerzeit u.a. wegen dem höhergelegten Fahrwerk beworben wurde. Wie ist denn das bei der S anno '17? Lt. Handbuch sollten wie auch bei der R 50 Grad drin sein - was mir anscheinend 3-4 Grad zu wenig sind :ph34r:

5a610ff7a68f9_Bildschirmfoto2018-01-18um22_19_10.png.e62d9ffb1b947f03a2963964ccc97889.png

Hattet ihr mit den Einstellungen Erfolg oder kann man ggf. etwas umbauen?

Edited by Basstler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde.... Hätte jemand ein brauchbares Setup für nen sportlich gebauten 115kg Fahrer :)

Hab mich noch nie an so en Fahrwerk gedraut....

Hab mir die Grundeinstellungen angeguckt... würde es erst mal reichen wenn ich de Negativfederweg ändere? 

Monster 1200s Bj 16

Vielen Dank und schöne Feiertage...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will dir mal nicht zu nahe treten....ich fürchte fast bei deinem Gewicht...sind ein paar neue Federn fällig.

Die Serienfedern sind für ein Gewicht von um die 80 +- ein paar Kilo ausgelegt.

Bei 115 kg kannst du vorspannen bist nix mehr geht. Es würde nicht reichen für dein Gewicht. 

Aber probiere es halt aus...spann weiter vor und schau ob es dir reicht. 

Edited by ghato

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, kein Ding...Schultern sind breit genug :-)

Also im Buch steht ja das die Vorspannung (z.B. Gabel) beim Fahrer 80-90 kg Standard 10 Umdrehungen ist...

Bei Fahrer + Beifahrer (80-90 + 70-80kg) 13 Umdrehungen empfohlen werden...

Will da jetzt natürlich nicht wie ein Wilder einfach ins blaue drehen.

 

Das mit der neuen Feder will ich eigentlich erst mal umgehen wenn irgendwie möglich. 

Gewicht ist natürlich mit Rüstung :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31/03/2018 um 17:27 schrieb DucBull:

Hallo in die Runde.... Hätte jemand ein brauchbares Setup für nen sportlich gebauten 115kg Fahrer :)

Hab mich noch nie an so en Fahrwerk gedraut....

Hab mir die Grundeinstellungen angeguckt... würde es erst mal reichen wenn ich de Negativfederweg ändere? 

Monster 1200s Bj 16

Vielen Dank und schöne Feiertage...

Du wirst mit 115kg um ein Paar neue Federn nicht drum rum kommen... hatte ein ähnliches Problem. Und ich wiege 'nur' um die 100kg und das Ding ging beim harten Bremsen schon voll auf Block. Lies dir diesen Thread mal Ruhe durch:

Viel Spaß,

Dino

Edited by Dirkdiggler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.11.2017 um 11:36 schrieb tom.s:

Hallo Andi,

mit 8-9 sichtbaren Gewinderingen würde doch bedeuten, dass die derzeitige Standardeinstellung zu hart eingestellt ist.             Den Drehknauf der Zugstufe habe ich in beide Richtungen einmal bis zum Anschlag gedreht, da ich die Klicks nicht feststellen konnte. Vielleicht ist da auch irgendwas kaputt. Habe jetzt 12.000 runter und am Anfang habe ich dieses derzeitige lästige Nachwippen nicht bemerkt.

Bzgl. der Vorspannung, denke ich, wir beide haben unterschiedliche Federn drinne, ich werde das mal über die ungespannte Feder so wie Chris das oben schreibt ausprobieren.

So, Sonnenschein, 6 Grad, Zeit für‘ ne Mopedrunde

Gruß

Tom

...Federbein wurde von Ducati auf Garantie ausgetauscht, jetzt lässt sich alles wieder perfetto einstellen :smile_sing2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.