Jump to content
Flitzpipe

Kaufentscheidung / Erfahrung Rückenprotektor

Recommended Posts

Hallo Leute.

Ich habe vor, mir in nächster Zeit einen Rückenprotektor ( keine Weste) zu kaufen. Da mir meine Gesundheit doch recht wichtig ist, würde ich auch so um die 170,00 Euro ausgeben. Meine Favoriten wäre der Dainese Manis (habe eine Dainese Kombi) oder der Zadona esatech pro. Kann jemand dazu ein paar Aussagen machen? Was für Protektoren tragt ihr?

VG vom Sachsenring

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

Dainese Wave, eBay für 35 Euro, nutze ich aber nicht.

Ist mir zu warm und unbequem.

Gibt auch gute bei Louis für 50 Euro, sind in der Wirkung fast alle gleich,

müßen nur bequem sitzen!

Ich hatte den von Louis zuerst, sitzt gut, habe ich aber nach zwei Wochen

wieder zurück gebracht, das ist das gute bei Louis oder Polo.

Grüße

Gusto

Edited by espresso

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

Dainese Wave Air, fahre nie ohne.

Hätte ich beim Kauf den Manis daneben gehabt, hätte ich vermutlich diesen gekauft!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich besitze einen Zadona Spine.

Sitzt gut und angenehm, geht auch sehr weit in den unteren Rücken. Viele Protektoren sind da zu kurz.

Leider ist meine Kombijacke sehr eng, so dass ich ihn kaum unterbringe. Deshalb fahre ich auch oft mit einem Einschub-Protektor von Sas-Tec.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab den manis und auch ne dainese-lederkombi. Bin soweit zufrieden mit dem Protektor. Als einzigen negativpunkt würde ich die nicht verstellbaren "Schulterriemen" (heißt das so?) empfinden. Diese könnten meinem Empfinden leicht straffer sitzen.

Während der Fahrt gute Bewegungsfreiheit und ich merk nix, das er stört oder so

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest vtly

Ich habe einen Manis mit diesen hatte ich schon einen Unfall gehabt. Für die Zukunft werde ich keinen Rückenprotektor mehr kaufen sondern eine Veste für Brust und Rücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

auch ich habe den Dainese Wave in der Lederkombi aber auch einen in der Textiljacke von Dainese, bin damit sehr zufrieden, kein übermäßiges schwitzen und man bemerkt sie beim Fahren so gut wie nicht.

Als neuen würde ich mir auch den Dainese Manis zulegen (hatte ihn schon mal ausprobiert).

Gruß, Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schon mal für´s Feedback!

Das klingt ja soweit gut, was den Manis angeht...Packet ist noch unterwegs. Der Zandona esatech ist heut eingetroffen und macht auch einen sehr soliden Eindruck. Testergebnisse waren jedenfalls sehr gut! Hat diesen jemand und kann paar Erfahrungswerte einbringen? Hab vorher noch nie was gehört von der italienischen Marke.

Wenn der Manis da ist, werde ich beide mal austesten...mal sehen welcher es wird. :toocool:

VG Ronny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher ist es geworden?

Ich hab mit dem Manis echte Rückenprobleme bekommen (Druck und Schmerzen oberhalb vom Steiß)... Das hat nicht zu mir gepasst.

Habe seit einigen Monaten eine Ortema Weste und bin sehr zufrieden. Man merkt die Weste nach einigen Minuten gar nicht mehr, wenn sie etwas auf Körpertemperatur gekommen ist. Handling und Gewicht sind auch sehr gut. Leider nicht Made in Germany (immerhin Designed here) aber aus Bella Italia und nicht Fernost.

Laut Motorrad Test ist die Ortema dazu deutlich besser als das Dainese Zeugs . Ja, jeder Test mag Fehler haben aber der Unterschied ist schon krass!

Bei Schutzkleidung und Helmen denke ich sollte man eher nach Funktion kaufen und weniger nach Marke / Design.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant! Trägt die doll auf? Kann man die gut unter ner normalen Jacke tragen?

Meine Jacken sind alle relativ kurz, sieht vermutlich ein bisschen blöd aus, wenn der Panzer unten rauslugt!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also man sieht die Weste etwas unter normaler Kleidung (vorne tolle Brustmuskeln am Rücken etwas Quasimodo :) ) , aber nicht unter Motorradklamotten. Schön ist halt, dass der Druck um die Protektoren an ihrem Platz zu fixieren sich auf eine große Fläche verteilt und damit nicht so unangenehm wie beim Manis ist.

Das mit der Kürze / Rausgucken - ich weiß es nicht. Musst mal messen wie lang die Weste in deiner Größe ist und nachmessen.

Auch unter meiner kurzen Lederjacke funktioniert es. In der Praxis schiebt sich bei mir das untere Ende eh immer ein bisschen hoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich am Ende für keinen der Beiden entschieden. (Zandona, Dainese).

Der Manis hat mir im oberen Rückenbereich irgendwie gedrückt auf dem Bike und war somit gleich raus. Der Zandona war da wesentlich bequemer. Er hat den Rücken gut abgedeckt und war auf dem Bike kaum spürbar. Trotzdem wurde es unter der Kombi recht eng und die Belüftung ging so.

Ich habe mir dann noch den Alpinestars Nucleon KR-1 bestellt zum testen....und der ist es dann auch geworden.

Er ist sehr leicht, bequem und ich merke ihn auf dem Motorrad nicht. Er ist etwas flacher als der Zandona und paßt mir persönlich unter der Kombi somit besser. Durchlüftung ist super und ich bin voll zufrieden.

VG :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir beim Zandona Spine gut gefällt ist, dass er schön weit runter geht.

Viele Protektoren sind da deutlich zu kurz. Leider benötigt er wie schon geschrieben etwas mehr Platz, was aber vermutlich den Dämpfungseigenschaften zu Gute kommt.

http://www.toms-motorradshop.de/bekleidung/sicherheitprotektoren/zandona-spine.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

ich habe mit dem Dainese Wave einen Unfall unverletzt überstanden. Bin mit 50 gegen einen Geländewagen geknallt und drüber geflogen und auf dem Rücken gelandet.

Laut Aussage des Unfallarztes wäre ich ohne den Protektor ein Fall für den Rollstuhl gewesen.

Kann also den Dainese nur empfehlen.

Beste Grüße der Emperor!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab mir einen Forcefield gekauft.. kommen eigentlich aus dem Alpinen Rennsport.. Ist extrem leicht und gut zu tragen. Den merke ich so gut wie gar nicht... Geht runter fast bis ans Steissbein..

Unter der Lederkombi passt er gut...

ahoi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Flitzepipe,

ich habe auch einen Forcefild, und zwar den hier:

http://www.motorradonline.de/weitere-motorradbekleidung/zehn-rueckenprotektoren-im-test-forcefield-l2k/443536?seite=3

Ich habe vorher einmal einen anderen kurz anprobiert (Alpinstars oder so ähnich), aber dieser hier war sofort so bequem und vermittelt mir auch ein gutes Sicherheitsgefühl, den hab ich grad gekauft. Der Nierengut ist sehr gut finde ich, ich mag es wenn der fest sitzt und dieser hier hat zusätzlich zum normalen Klett noch zwei Gummiklettzüge, die dauerhaft gut und trotzdem bequem sitzen. Sobald der ganze Protektor mal Körperwarm ist schmiegt er sich an wie eine Katze. Mein Steissbein wird komplett abgedeckt, bin ca. 173 cm lang, schlank und habe Grösse "M" gewählt. Die Belüftung finde ich super, selbst in den letzten Tagen habe ich kaum geschwitzt. Jedoch ist es mein erster Protektor, ich habe keinen echten Vergleich zu Anderen :rolleyes:

Im Test hat auch ganz gut abgeschlossen, aber ich glaube das ist z.T. wie bei Schuhen, man macht einen Kompromiss aus Bequemheit, Funktion, Aussehen und Preis.

Von der Marke hatte ich zuvor übrigens noch nie gehört, aber die freundliche Motorradzubehörfachverkäuferin hat ihn mir auch noch extra empfohlen.

Schau mal den Link an, da werden auch noch andere Protektoren getestet/ verglichen, mit Preisangaben... weiss aber grad nicht wie alt der Test ist. Hoffe das hilft!

Viele Grüsse,

Beschleuni

Edited by Beschleuni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal ne Frage in die Runde, ich hab in meiner Jacke einen Rückenprotektor drin, einen Supershield, wie vergleichbar sind die zum Rückenprotektor zum Umschnallen oder die Prozektorenwesten?

Bollergruß, Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy,

ein guter Rückenprotektor in der Jacke schützt den von ihm abgedeckten Bereich wahrscheinlich

genauso gut wie ein Protektor zum umschnallen oder eine Weste.

Die Westen und umgeschnallten Protektoren sitzen meist etwas besser und, das ist m. E. der

größte Unterschied, decken zusätzlich den unteren Bereich des Rückens bis zum Steißbein ab.

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage, und zwar Fahre ich einen 2teiler von Dainese und den Wave 2 Rückenprotektor.

Ich bin sehr sehr schlank und habe deswegen eine der kleinsten Größen bei der Lederkombi damit diese an Beinen Knien und Armen richtig gut sitzt und nichts verrrutscht. Wenn ich jetzt die Kombi ohne den Rückenprotektor anziehe ist alles perfekt (unterhose und Tshirt drunter). Sobald ich aber meinen Rückenprotektor drunter ziehe wird es sehr sehr sehr eng ...

Ist das normal ? weil eine nummer in der Kombi größer und meine Knieprotektioren verrutschen und das wäre im Falle eines Sturzes nicht so angenehm... habe mir auch schon überlegt nur die Jacke eine Nummer größer zu kaufen aber ich weis nicht ob das so einfach ist da dieser 2teiler nur in Jacke+Hose Kombo verkauft wird (Laguna Seca).

Oder gibt es dünnere Rückenprotektoren die aber genauso schützen wie mein jetziger.

Danke schonmal und Grüße

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, getrennt kaufen geht bei den Dainese Komibs NICHT. Da passt dann auch der verbindungs-Reißverschluss nicht mehr. Den kann man dann zwar umnähen lassen, aber dann musst du zwei Kombis kaufen. Blödsinn also

Ich persönlich finde die Haltern Protektoren eh nicht so den Reisser (aber da driften die Meinungen auseinander).

Ich habe beste Erfahrungen (auch mit einigen stürzen) mit der büse belluno gemacht (ist auch schlagklasse II).

Der trägt nicht ganz so dick auf. Probier den doch mal.

Abgesehen davon wird sich dein Leder, sofern die Kombi neu ist, aber noch weiten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das mit den getrennt kaufen "geht bei Dainese nicht" stimmt nur "begrenzt".

Bei Dainese kann man eine Sonderanfertigung (im Dainese Store) anmessen lassen und bestellen. Teils (bei verschiedenen Modellen geht auf diesen Weg auch die Möglichkeit mit zwei Größen).

Allerdings alles mit Aufpreis und Lieferzeit.

Ich habe übrigens auch eine Dainese, da mir die Jacke mit etwas dickeren Unteranzug zu eng geworden ist habe ich mir dieselbe Kombi eine Nummer größer in EBAY ersteigert (war in neuwertigen Zustand) und trage jetzt je nach Witterung die große oder kleine Jacke. Das mit den Reißverschluss stimmt zwar, macht allerdings keine Probleme, es bleibt halt ca. 1,5cm frei.

Gruß, Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hast du recht. Aber "out of the box" wie der laguna seca geht es ohne maß eben nicht (und die hat er ja schon), von daher ist dein Vorschlag mit dem Maß nehmen hinfällig. Oder eben (wie du und ich schon schrieben) zwei kaufen...mE aber völlig sinnfrei, da der Protektor eben passt oder nicht.

Vielleicht bin ich da zu restriktiv, aber wenn der Protektor bei deiner Hose in Größe "38" passt, dann werden bei einer langen Unterhose die Protektoren bei Größe "40" nicht mehr ganz ihren Zweck erfüllen. Alles was du nämlich DRUNTER trägst bedeutet nicht gleich dass der reibwert sich mit erhöht.

Ich übertreibe mal:

Angenommen du ziehst zwei lange Unterhosen und den ganzkörperstrampler unter Deine Kombi, dann werden ALLE teile sich wunderschön gegeneinander bewegen und dir der Protektor beim Rutscher verdrehen.

Das ist im Übrigen genau der Grund, warum STRENG GENOMMEN eigentlich so gut wie gar nichts (außer einem funktionsstrampler) unter ne Kombi passen sollte.

Jetzt kann das natürlich jeder machen wie er möchte und mir liegt es mehr als fern den Zeigefinger zu heben, dennoch sollte man sowas wissen.

Ich habe zB eine warme und eine luftige Unterwäsche für die Kombi. Wenn es wirklich kälter wird, kommt mein Kapuzenpulli ÜBER die Kombi. Das sieht sogar ganz cool aus (supermotofahrer kennen das zur genüge).

Wenns richtig kalt wird zieh ich eben Textil an...normalerweise fahr ich dann meist eh nicht.

Aber selbstverständlich kann das jeder nach Gusto machen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.