Jump to content
coffee

Rennstreckentermine 2019

Recommended Posts

Guten Morgen die Damen und Herren,

 

da jahr ist noch nicht zuende und trotzdem wirf das neue schon seine Schatten voraus. Der ein oder andere wird ja vielleicht auch die Saison im Winter etwas verlängern. Und spätestens im Dezember werden wohl auch so langsam die Termine für 2019 bei den verschiedenen Veranstaltern stehen.

Hier können wir wieder sammeln wo geht wer hin :)

ich fank mal an:

 

Januar 2019 12-15 – Spanien >Almeria  mit Ducati4U 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Idee, bei mir läuft das eher spontan und im Winter ist bei mir erst einmal Pause angesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saisonstart wird wahrscheinlich im April Rijeka (Automotodrom Grobnik) sein. 4 Tage Open Pitlane müssten zum wieder "Reinkommen" reichen.

Der Rest wie bei zillo eher spontan.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ julius, ja sehen uns ja dann sicher in Almeria

@ Didi und Zillo, ihr könnt ja hier dann auch eure spontanen Termin preis geben. Dient ja auch dafür das man weiß wer ist wann wo und man sich vielleicht sieht oder ne Box teilen kann.

ich muss meine Termine halt fester und vorausschauender planen. Hängt halt auch mit meinem Job zusammen.

 

lg coffee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top Thema!

Wollen wir das hier so machen , dass die genanten Termine immer weiter kopiert werden und man sich jeweils dazu einträgt?

Beispiel:

12.-15. Jan: Almaria

  • Coffee
  • Bastler

xx.-yy. Februar: Oschersleben

  • User XYZ
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 9/25/2018 at 7:43 AM, coffee said:

Januar 2019 12-15 – Spanien >Almeria  mit Ducati4U 

Drüber gestolpert bin ich ja - aber wie machst das mit Transport der Maschine?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb bauneroni:

Drüber gestolpert bin ich ja - aber wie machst das mit Transport der Maschine?

Es gibt die eine Variante dasd man selber fährt mit Auto/Transporter/Anhänger oder Plan B fliegt und das Motorrad ab München oder Bochum transportieren lässt 🙂 Ich habe mich für Variante B entschieden weil ich nur einen Anhänger habe derzeit und mir das gegurke damit nach Spanien zu lange dauert. Und wenn ich dann KFZ verschleiß/Tanken/Zeit usw rechne ist der Organisierte Transport nicht mehr so teuer :)

 

coffee 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb bauneroni:

Drüber gestolpert bin ich ja - aber wie machst das mit Transport der Maschine?

Es gibt neben dem was @coffee geschrieben hat (meine fährt ab Bochum) auch noch ein paar weitere Händler die mit Kunden da runter fahren. Letztes Jahr war zum Beispiel Claus Carstens aus dem ganz hohen Norden auch da. Die haben Ihre Mopeten glaube ich in Sprintern gehabt.

Ruf einfach mal bei denen an oder frag D4U. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Sachsenring gab es auch einen Hänger mit Bikes von Ducati Wien.

Auf der D4U-Seite sind nur Bochum und München angegeben, am besten wird‘s aber wohl sein dort nachzufragen - oder beim regionalen Händler. Vielleicht stellt der ja was auf die Beine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

besteht die Möglichkeit, sich dort auch ein Mopped zu leihen? Wäre für meine Frau interessant, da das mit der Diavel nun wirklich keinen Spaß macht. Bei the race Academy oder Eybis kann man für kleines Geld ne 1000rr leihen mit full service.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb maddin1299:

besteht die Möglichkeit, sich dort auch ein Mopped zu leihen? Wäre für meine Frau interessant, da das mit der Diavel nun wirklich keinen Spaß macht. Bei the race Academy oder Eybis kann man für kleines Geld ne 1000rr leihen mit full service.  

Leider nein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, aber wenn ich mich richtig erinnere wird ja in mehreren Gruppen gefahren. Dann muss die Pani halt einmal mehr herhalten. Muss das nur noch mit dem Termin hinbekommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja gibt blau = Instruktor geführt

gelb — langsame freie

grün— mittlere freie

rot — ganz schnellen freie 

 

man kann sich durchaus mal für einen Turn eine von Ducati leihen, aber eben nicht als Dauerleihgabe sondern eher zum Testfahren.

 

claus Carstens ist auch unten in Almeria. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es bei D4u mit den Gruppen mittlerweile besser geregelt? Wird kontrolliert?

Wir sind seit 2 Jahren nicht mehr mitgefahren, weil es besonders bei den ausgebuchten Veranstaltunge recht chaotisch zuging. Langsame sind in rot gefahren, weil die anderen Gruppen voll waren, Slickfahrer in Gelb... Hab noch nie erlebt, das in den Gruppen zur Sicherheit aller „aufgeräumt“ wurde. Und wenn jemand von sich aus wechseln wollte war es oft nicht möglich...

Andere Anbieter fahren mit Transpondern um die Gruppen zu harmonisieren und die Kontrolle zu haben. 

Sind Kameras noch erlaubt? In OSL meinten einige das Kamerafahrzeug machen zu müssen - plötzlich Gas rausnehmen, sich umdrehen und schauen ob Kumpels noch da sind und zu warten... Echt gefährlich.Der Typ hat nun eine runde lang meinen Mittelfinger auf dem Bild 😜

Das der Spass im Vordergrund steht und nicht Rundenzeiten kann ich gut verstehen und finde ich auch gut. Aber alles laufen lassen und hoffen das es gut geht... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb maddin1299:

Ist es bei D4u mit den Gruppen mittlerweile besser geregelt? Wird kontrolliert?

Wir sind seit 2 Jahren nicht mehr mitgefahren, weil es besonders bei den ausgebuchten Veranstaltunge recht chaotisch zuging. Langsame sind in rot gefahren, weil die anderen Gruppen voll waren, Slickfahrer in Gelb... Hab noch nie erlebt, das in den Gruppen zur Sicherheit aller „aufgeräumt“ wurde. Und wenn jemand von sich aus wechseln wollte war es oft nicht möglich...

Andere Anbieter fahren mit Transpondern um die Gruppen zu harmonisieren und die Kontrolle zu haben. 

Sind Kameras noch erlaubt? In OSL meinten einige das Kamerafahrzeug machen zu müssen - plötzlich Gas rausnehmen, sich umdrehen und schauen ob Kumpels noch da sind und zu warten... Echt gefährlich.Der Typ hat nun eine runde lang meinen Mittelfinger auf dem Bild 😜

Das der Spass im Vordergrund steht und nicht Rundenzeiten kann ich gut verstehen und finde ich auch gut. Aber alles laufen lassen und hoffen das es gut geht... 

Ich verstehe schon was Du meinst. Ich war heuer auf 3 Veranstaltungen mit Ducati4U. Und kann nur sagen Transponder gibt es nicht. Haben sie noch nie gemacht und ist auch nicht das Ziel (Zeitnahme). In den Gruppen wird schon kontrolliert. Die Instruktoren fahren in jeder Gruppe raus (in allen Turns) und schauen sich die Leute an und verwarnen Leute oder sagen auch wenn sie Wechseln sollen. Natürlich ist es ein Problem das man Pro Gruppe ja nur ein gewissen Kontinent an Fahrern/Plätzen hat. Das Problem (und das ist bei anderen Veranstaltern auch) ist das sich einige TN völlig falsch einschätzen. Und ja es gibt Slickfahrer in Blau, Gelb, Grün. Ein Slickfahrer muss ja nicht schon schnell genug für Rot sein. Andersherum gibt es aber auch genügend Fahrer von den Schnellen die sich in Gelb oder Grün einsortieren obwohl sie in Rot gehören. Sie machen das oft damit das Ego befriedigt wird und sie viele überholen. Es gibt also sowohl langsame als auch schnelle die sich selbst aus Unkenntnis oder bewusst in die falsche Gruppe sortieren. Ich denke ein Transponder würde die Probleme auch nicht grundsätzlich ausschliessen können sondern ggf vielleicht mindern. 

 

Zu Kameras am Moped. Es gilt die ansage erlaubt ABER. Keine Grüppchenbildung auf der Strecke und nicht während der fahrt rumfingern an dem Ding. Diese Klümpchenbildung von "Kumpels" ist sicher auch kein Ducati4U Problem sondern das der Leute die so was machen. Und wenn so was bemerkt wird, wird da auch eingeschritten.

Du kannst mir eines glauben. Einfach "laufen lassen" tun sie es nicht. Da ist sich jeder einzelne der Verantwortlichen und Instruktoren bewusst drüber und gucken auch drauf. 

 

Wenn Du schlechte Erfahrungen gemacht hast ist das schade. Wenn Du für Dich einen anderen Anbieter gefunden hast wo es für Dich besser abläuft ist das in Ordnung. Jeder trifft hier ja seine eigene Entscheidung. Ich nehme mir übrigens auch als Tn raus zu melden wenn mir was in der Gruppe auffällt. Und gehe dann zu demjenigen oder zu den Verantwortlichen Veranstalter und melde das.

lg coffee

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das was ihr beschreibt ist eben so bei den "Spassveranstaltungen" Viele sind aufgeregt und hören schon bei der Fahrerbesprechung nicht zu, weil se ja alles wissen und wenn es dann auf die Strecke rausgeht ist alles vergessen.

 

Transponder und Zeitnahme...

 

mmh.. schönes Thema..

 

Wenn es eine Zeitnahme gibt, wird die Veranstaltung teuerer und jetzt kommts.. keine Versicherung bezahlt euch eure Vollkaskoschäden oder Unfallversicherung oder BU. nur mal als Hinweis. Das gilt auch für Assen und EIGENTLICH schon, wenn ihr euch einen Laptimer raufschnallt und euch maults.

 

Unfallversicherung und BU und VK sagen dann.. Nö... zahlen wir nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre eigentlich sogar lieber ne Gruppe zu "hoch" als zu "niedrig". da kann man sich auch nochmal gut was abgucken 😃  Offizielle Zeitnahme brauche ich aus den hier genannten Gründen nicht. 

Meine Erfahrung ist bisher, dass man in den schnellen Gruppen zwar natürlich auch nochmal häufig überholt wird, es aber genug Leute gibt die sich für schneller halten als sie sind und man daher eh nicht der/die/das Letzte ist 😅

In den vermeintlich "langsameren Gruppen" hab ich dann nämlich immer Leute, welche die Selben Zeiten fahren wie die "Spitze" UND welche, wo ich mich frage wie sie es geschafft haben die Führerscheinprüfung zu bestehen. Dieses Mega unhomogene Feld macht mich wahnsinnig...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb UXO:

Das was ihr beschreibt ist eben so bei den "Spassveranstaltungen" Viele sind aufgeregt und hören schon bei der Fahrerbesprechung nicht zu, weil se ja alles wissen und wenn es dann auf die Strecke rausgeht ist alles vergessen.

 

Transponder und Zeitnahme...

 

mmh.. schönes Thema..

 

Wenn es eine Zeitnahme gibt, wird die Veranstaltung teuerer und jetzt kommts.. keine Versicherung bezahlt euch eure Vollkaskoschäden oder Unfallversicherung oder BU. nur mal als Hinweis. Das gilt auch für Assen und EIGENTLICH schon, wenn ihr euch einen Laptimer raufschnallt und euch maults.

 

Unfallversicherung und BU und VK sagen dann.. Nö... zahlen wir nicht.

Das mit der Zeitnahme und Versicherung verstehe ich. Hab ich extra bei meinem Versicherungsagenten angemeldet (KV). Leider ist das mit der Vollkaskoversicherung schon durch, wenn Du allein auf der Rennstrecke bist. Mit oder ohne Zeitnahmen. Da gibt es einen schön verklausulierten Satz: Veranstaltungen bla bla zur Erziehlung der Höchstgeschwindigkeit bla bla bla. DA zahlt keine Vollkasko. 

Zeitnahme und Zeitnahme ist aber ein Unterschied. Jedem einen Transponder umschnallen ist kein Ding. Die Zeiten sind ja in erster Linie nur für den Veranstalter sichtbar, nicht für den Teilnehmer. Für den Teilnehmer ändert sich nichts. Ausser das nach einem halben Tag die Gruppen sinnvoll geordnet werden könnten. 

Versuch mal eine Gruppe auf Eigeninitiative hin zu wechseln, eine Diskussion über einen ganzen Tag hin. (hatte mal einen gelben Platz als Nachrücker geerbt)... Bei meinen 16 Veranstaltungen mit D4u habe ich es noch nicht einmal erlebt, das ein Instruktor in den Gruppen aktiv geworden ist...

Bitte nicht falsch verstehen. Die Veranstaltungen machen schon Spaß, vor allem die Leute und das gekaufte Lärmkontingent. Man könnte es halt nur noch etwas optimieren. Gescheite hochwertige Trainer wären z.B. nicht schlecht, die man für Einzelturns buchen kann. Hab mal länger mit dem Marketingleiter Deutschland gesprochen. Den Bedarf sehen die auch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

KV brauchst du nicht extra anmelden... nur bei UV und BU. Die KV zahlt immer.

Vollkasko zahlt bei solchen "Ringelpietz mit Anfassen" Verstanstaltungen ohne Zeitnahme auch.. das ist durch die VK abgesichert, weil du KEINE Höchstgeschwidigkeit oder Rundenzeit erzielen willst.

und doch.. jedem nen Transponder umschnallen ist ein Ding, weil nix ist umsonst, auch der Typ nicht, der die Zeitname macht, oder die die Tranpsonder rausgeben oder auch die Transponder an sich.

Fr die Teilnehmer ändert sich einiges, eben die Versicherung und und und...

 

Ich weiss ja, dass die meisten von hier unkaputtbar sind, wenn das Sprunggelenk aber dann gebrochen ist und der tolle Beruf einens CNC Fäsers dann nicht mehr ausgeübt werden kann, dann stehen die meisten vor den Scherben ihrer Existenz.

 

Woher ich das weiss... aus eigener Erfahrung !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb UXO:

KV brauchst du nicht extra anmelden... nur bei UV und BU. Die KV zahlt immer.

Vollkasko zahlt bei solchen "Ringelpietz mit Anfassen" Verstanstaltungen ohne Zeitnahme auch.. das ist durch die VK abgesichert, weil du KEINE Höchstgeschwidigkeit oder Rundenzeit erzielen willst.

und doch.. jedem nen Transponder umschnallen ist ein Ding, weil nix ist umsonst, auch der Typ nicht, der die Zeitname macht, oder die die Tranpsonder rausgeben oder auch die Transponder an sich.

Fr die Teilnehmer ändert sich einiges, eben die Versicherung und und und...

 

Ich weiss ja, dass die meisten von hier unkaputtbar sind, wenn das Sprunggelenk aber dann gebrochen ist und der tolle Beruf einens CNC Fäsers dann nicht mehr ausgeübt werden kann, dann stehen die meisten vor den Scherben ihrer Existenz.

 

Woher ich das weiss... aus eigener Erfahrung !

stimmt. KV zahlt. Hab es bei der UV angemeldet... Vollkasko bei kaputten Mopped läuft immer auf einen langen Prozess hinaus. Hab mal die Teilnahmebedingungen meiner Versicherung gezeigt. Sie zahlen auch bei D4u nix durch den verklausulierten Passus. Aber das war ja nicht das Thema. Andere Veranstalter die günstiger sind haben den Transponder. Ist kein Kostenfaktor, der durch die erzielte vernünftige Angleichung der Gruppen locker lohnt. 

Wie Kevin es schreibt: in einer schnelleren bzw. der roten Gruppe ist man sicherer unterwegs, weil die Situationen besser einschätzen können. Mir ist jetzt ein langsamerer in die Kiste / ins Bein gefahren, weil er mir Platz machen wollte😓. Hatte ihn mir schön zurechtgelegt, und wollte ihn ausgangs einer rechtkurve innen schön ausbeschleunigen, da seine Linie nach aussen ging. Um mir Platz zu machen zieht er aber von der Ideallinie nach rechts und rauscht mir in die Kiste. Hab seinen Bremshebel mit dem Knieschleifer aufgebogen und den Nocken aufgebrochen, da ich voll am Gas hing. Hatte echt Angst, daß hinter mir die Brocken fliegen. Mir konnte ja nix passieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@maddin1299 ich denke in der richtigen Gruppe fährt man am sichersten. Das Problem ist nur sich richtig einzuschätzen so wie @coffee schon schreibt. Zumindest solange man in dem „Sport“ noch relativ neu ist  

Ich werde in Almeria erstmal blau fahren und vorher mit dem Instruktor sprechen. Hab kein Problem damit mal im langsameren Tempo wieder die Linie ins Gewissen zu rufen. Wenn’s dann passt mach ich gerne auch den Aufstieg. 

Auch innerhalb blauer Gruppen gab es letztes Jahr massive Unterschiede. Die Trainer hatten nach dem ersten Turn sortiert. Sprich dann gab es eine blaue Gruppe mit lauter Panis auf Slicks und eine andere mit den Cordura-Diavel Piloten. Jeder hatte seinen Spaß. 

Was mir wirklich auf den 🍪  geht ist das Testosteron-geschwängerte Schwanzvergleichen was ich bei manchen Veranstaltungen erlebt hab. Ich persönlich mach das da nur für mich und fahre gegen niemanden, außer mir selbst. Hier ist D4U in Almeria, so wie ich es letztes Jahr kennengelernt hab unfassbar entspannt und im besten Sinne eine Spaßveranstaltung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen in die Runde,

 

zur Versicherung ist es auch sehr unterschiedlich. Aber wie ihr schon schreibt, keine Transponder und keine Zeitnahme begünstigt das die Versicherungen eben zahlen. Weil es kein Rennen, kein erzielen von Höchstgeschwindigkeiten ist sondern ggf eben ein "Fahrtraining". Aber auch das ist sicher von Versicherung zu Versicherung verschieden. Ich habe das explizit mit meinen Versicherungen Abgesprochen. Aber das musste ich eh schon Jobtechnisch da ich ja auch deshalb dort unterwegs bin teilweise.

Zu der Sache - lieber fahre ich in einer besseren Gruppe als schlechterer - . Sowohl das eine als auch das andere, nämlich dann wenn man vom Tempo klar in eine andere Gruppe gehört birgt sehr große gefahren. Und wie gesagt ich habe schon alle Versionen gesehen. Es gibt die Kategorie die sich bei Grün oder sogar Rot einsortieren obwohl sie zum 1 mal auf der Renne sind nur weil sie von sich glauben das sie auf der Landstrasse schnell unterwegs sind. Und dann gibt es die andere Sorte die eigentlich Strecken erfahren sind Schnell und in Rot gehören sich aber aus Ego (Schwanzvergleich) gründen in einer viel niederen Gruppe einsortieren. Ich finde es immer Sinnvoll wen ich bei einem Veranstalter neu bin ggf erst mal in der geführten Gruppe zu beginnen und man kann sich dann hoch arbeiten.

Und ja das ist möglich, manchmal dauert es 2 - 3 Turns, eben bis man andere vielleicht auch um sortiert. Das Problem ist doch das sie ansonsten pro Gruppe 10 freie Plätze als Puffer haben müssten damit man Jedem gerecht wird. Und ich vermute die 10 Pro Gruppe wären noch zu wenig. Das würde letztendlich bedeuten 30 Plätze die NICHT bezahlt sind. Das würde bedeuten das für jeden anderen Teilnehmer die Veranstaltung deutlich teurer werden würde!!! Man muss da schon mal deutlich eben auch diese Faktoren rein rechnen. Und das kann sich KEIN Veranstalter leisten.

Zu den Instruktoren. Die sind sehr wohl ausgebildet. Und bei den Veranstaltung wo ich bisher von Ducati4U war, war es so das in JEDEM Freien Turn Instruktoren unterwegs waren. Nicht Alle Instruktoren gleichzeitig aber eben immer wieder welche. Aber klar, die können auch mal was übersehen oder nicht mitbekommen. Wenn mir aber als Teilnehmer auffällt das da einer egal wie aus der Reihe tanzt und es dadurch für andere gefährlich werden könnte schau ich auf die Startnummer und melde das. Das ist kein Petzen sondern das ist Verantwortung. Und dann kann auch der Veranstalter reagieren.

@maddin1299 doch man kann bei Ducati4U in jedem freien Turn einen Instruktor fragen ob er mit einem mit fährt. Das ist 0 Problem. Instruktor direkt ansprechen fertig. Ist zB auch eine Option wenn man auf einer Strecke neu ist und eben sich mal 2-3 Runden die Linie zeigen lässt. 

Martin, mit wem hast Du gesprochen? Dirk Welpotte? Der Mann ist Marketing Mann (hat nur Zahlen im Kopf), ich bin mir nicht mal sicher ob er schon jemals selbst auf Renne gefahren ist. Sprich bei sowas lieber mit Marco Biondi. Marco ist auch selbst auf der Renne unterwegs. Der hat auch Menschlich ein Ohr und war heuer 2 mal mit dabei und hat sich auch ganz bewusst mit den Teilnehmer unterhalten. Um eben die Veranstaltungen zu verbessern. Da wird viel passieren :) 

@Basstler bezüglich Almeria, gibt ja auch schnelle Gruppen in Blau. Instruktorgeführt heisst ja nicht gleich nur Bummelgruppe 🙂 von daher wenn man sich dafür entscheidet bei ner neuen Rennstrecke finde ich das vernünftig.

 

lg coffee

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.