Jump to content
Bogi

Luftdruck Pirelli Diablo Rosso III

Recommended Posts

Hallo Kollegen,

 

was fahrt ihr denn für Luftdrücke beim Diablo Rosso III? Ich wiege 73 Kg und fahre nur solo.

 

vielen Dank für Eure Info's

 

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit nackigen 80 KG hab ich mich auf 2,5 + 2,8 Bar eingeschossen. Mit weniger Druck hatte ich kaum Rückmeldung... Habe auch ewig mit dem Fahrwerk rumgespielt. War sehr lehrreich... Aber am Ende lagen meine Probleme beim zu niedrigen Luftdruck! Gruß aus Berlin! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

auf den ersten 1000 Kilometer bin ich im solo-Betrieb 2,3/2,3, und mit Sozius 2,3/2,5 gefahren.

Ich habe das Gefühl, das passt bei meinen 78 KG gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 73kg machst Du auf derr VA/HA mit 2,3/2,5bar nichts verkehrt.

Bei meinen zarten 85kg fahre ich den Rosso III auf Straße mit 2,5/2,8bar und auf der Rennstrecke 2,2/2,2bar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb V2Franky:

Mit nackigen 80 KG hab ich mich auf 2,5 + 2,8 Bar eingeschossen. Mit weniger Druck hatte ich kaum Rückmeldung... Habe auch ewig mit dem Fahrwerk rumgespielt. War sehr lehrreich... Aber am Ende lagen meine Probleme beim zu niedrigen Luftdruck! Gruß aus Berlin! 

Vielen Dank für die Info, bin auch noch am probieren...

Gruss aus dem Süden

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke nach Backnang....

Welchem Händler schenkst du dein Vertrauen?

Bestimmt trifft man sich mal irgendwo.

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb V2Franky:

Mit nackigen 80 KG hab ich mich auf 2,5 + 2,8 Bar eingeschossen. Mit weniger Druck hatte ich kaum Rückmeldung... Habe auch ewig mit dem Fahrwerk rumgespielt. War sehr lehrreich... Aber am Ende lagen meine Probleme beim zu niedrigen Luftdruck! Gruß aus Berlin! 

2,5 / 2,8 (kalt?) klingt für mich eher nach Soziusbetrieb mit Gepäck. Ich kenne aber den Rosso III nicht. So einen hohen Reifendruck bin ich noch nie gefahren, egal mit welchem Reifen. Mehr, als 2,5 hatte ich hinten noch nie.
Aber du hast es ja ausprobiert - erstaunlich ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre auf meiner S4RS den Rosso3 mit 2,2 / 2,3.  Passt mir bei einem Eigengewicht von 74 kg wunderbar. Natürlich sollte das Fahrwerk auch vernünftig eingestellt sein...

Gruss

Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

2,5/2,8 finde ich auch arg hoch. Was bedeutet denn kaum Rückmeldung bei weniger Druck? Der Reifen soll ja dämpfen und nicht so hart bzw. so stark aufgepumpt sein, dass jeder winzige noch so kleine Kieselstein ans Cockpit gemeldet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Maximum:

Ich fahre auf meiner S4RS den Rosso3 mit 2,2 / 2,3.  Passt mir bei einem Eigengewicht von 74 kg wunderbar. Natürlich sollte das Fahrwerk auch vernünftig eingestellt sein...

Gruss

Max

In diese Richtung wollte ich auch mal orientieren. Alles weitere ist für jeden dann jeweils individuell...

Danke auf jeden Fall

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bogi:

In diese Richtung wollte ich auch mal orientieren. Alles weitere ist für jeden dann jeweils individuell...

Danke auf jeden Fall

Ich fahre auch so durch die Gegend.

Fühle mich damit am wohlsten und die Temperatur ist super.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Bogi:

Danke nach Backnang....

Welchem Händler schenkst du dein Vertrauen?

Bestimmt trifft man sich mal irgendwo.

Gruß

Andreas

Hallo Andreas,

aktuell steht mein Moped mit Problemen beim Zweirad Trinkner im Löchgau. Ob ich diesem Händler mein Vertrauen schenke, kann ich zum jetzigen Zeit nicht sagen!? Hierzu, hoffentlich in absehbarer Zeit, dann bald mehr...

Grüße Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Daniel1:

2,5/2,8 finde ich auch arg hoch. Was bedeutet denn kaum Rückmeldung bei weniger Druck? Der Reifen soll ja dämpfen und nicht so hart bzw. so stark aufgepumpt sein, dass jeder winzige noch so kleine Kieselstein ans Cockpit gemeldet wird.

Ok, ok... Du hast mich erwischt... Ich wollte dem TS lediglich eine schnelle Orientierung geben. Persönliche Vorlieben bleiben da natürlich außen vor. Ich fahre viel mit Sozia , und dann reizen wir die zulässigen 170 kg Zuladung auch gut aus. Ich möchte nicht ständig korrigieren und suchte einen Kompromiss. Alles unter 2,5 vorn war vom Feeling her komisch... Wenig Rückmeldung und viel Eigenlenkverhalten. 

2,8 Bar hinten passen zu zweit super. Und alleine hab ich beim starken Anbremsen hinten nur selten nen kleinen Rutscher.. Das passt für mich. 

Ich war nach dem Kauf unzufrieden mit dem Fahrgefühl. Ich erinnerte mich an das Gefühl auf der Vorführer Monster R, und wollte wieder " die vordere Steckachse in den Händen halten" . 

Viele Berichte der 2017er S formulierten das Fahrwerk als : agil. 

Mir war es schlicht zu nervös. 

Die Informationsflur vom Lenker konnte und wollte ich einfach nicht bewältigen. Das muss auch anders gehen, dachte ich. 

Eine Kante im Asphalt soll bitte nach oben, aber nicht seitlich pariert werden. 

Ich spielte viel mit dem Öhlins Setup rum, um irgendwann einen Hauptschuldigen im (für mich) zu niedrigen Luftdruck ausfindig zu machen. ( 2,3/2,5 Bar) 

Ich änderte auf besagte 2,5/2,8 Bar. 

Es wurde damit deutlich besser, aber immer noch nicht perfekt. 

Diese ersehnte Perfektion erlangte ich erst nach kostenintensiver Nachrüstung des Lenkungsdämpfer der R. 

Jetzt fahre ich Solo oder mit Sozia in der empfohlenen Sport Einstellung mit zwei Fingern an jedem Lenkerende! (bildlich gesprochen) 

Die Gabel braucht selbst beim harten Bremsen nur 90% ihres Weges, hinten schlug es noch nie durch. 

Und Solo kann ich mit einem erwähnten, bremsbedingt rutschenden Hinterrad leben. Alles gut! 

2,5/2,5 bar geht nur Solo sicher auch, habe ich nur nie probiert oder für mich als relevant befunden. 

Grüße aus Berlin! 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Daniel1:

2,5/2,8 finde ich auch arg hoch.

Wurde schon viel diskutiert. Warum geben dann die Hersteller z.b. Conti oder auch Pirelli in 120/70-17  ,190/55-17 für die Monster 1200 genau diese Werte an ? (auch Solobetrieb)

Kann ja nicht so falsch sein das einzuhalten, muß aber sicherlich jeder selber wissen. Ich fahre mit 2,4 und 2,7 auch recht hoch, komme super klar damit auf der Landstrasse und die Laufleistung der Schlappen passt nebenbei auch noch.

Gruß Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb V2Franky:

Und alleine hab ich beim starken Anbremsen hinten nur selten nen kleinen Rutscher..

 

vor 1 Stunde schrieb V2Franky:

Und Solo kann ich mit einem erwähnten, bremsbedingt rutschenden Hinterrad leben.

Dein Hinterrad rutscht beim bremsen? ABS zu lasch eingestellt oder kaputt? Oder meinst du bei nasser Fahrbahn? ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Andi46:

.... Warum geben dann die Hersteller z.b. Conti oder auch Pirelli in 120/70-17  ,190/55-17 für die Monster 1200 genau diese Werte an ? (auch Solobetrieb).....Gruß Andi

Hallo Andi,

um auf der sicheren Seite zu sein. Die Angaben sind für max. Last (zul. Gesamtgewicht) UND max. Höchstgeschwindigkeit.

Hier mal die Angaben von dem 2017er Monster: image.png.2f5e064c1a8609ad4b93afa3f8692883.png

Langsam aber sicher dringt auch zu den Herstellern durch "weniger" Luftdruck bedeutet mehr Aufstandsfläche und somit mehr Haftung

Grüße Andy

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob Solo oder Sozius ist natürlich immer wichtig zu wissen. Das macht ja schließlich einen großen Unterschied im Luftdruck. Kein Wunder bei möglicherweise doppeltem Fahrergewicht. Wichtig ist aber auch immer, dass sich alle Angaben zum Luftdruck auf einen kalten Reifen bei ~ 20° C beziehen. 

Hast du eine Quelle für die Empfehlung im Solobetrieb? In der Regel geben fast alle Hersteller die besagten 2,5/2,9 Bar an. Das hat aber wenig mit dem optimalen Druck für das Fahren zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meinte ja nicht die Angaben des Motorradherstellers SONDERN die Angaben des Reifenherstellers, z.b. hier.:

http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0839.01.pdf

Jeder Reifenhersteller gibt auch Luftdruckwerte an, für die entsprechende Größe.

 

Andy

Noch was zum Thema Haftung :

Hatten wir aber alles schonmal hier...

Edited by Andi46

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Spirit-64:

 

Dein Hinterrad rutscht beim bremsen? ABS zu lasch eingestellt oder kaputt? Oder meinst du bei nasser Fahrbahn? ?

Ok,... Ich wollte wohl sagen : Beim Anbremsen einer erste Gang Kurve... Im Trockenen...

Etwa ein Abbiegen auf eine Schnellstraße oder Autobahn, merke ich ein kurzes Rutschen des Hinterrad.

Keine Ahnung ob oder wann das ABS greift. 

Wollte nur damit verdeutlichen das dies offensichtlich die Gripp - Grenze meines Settings darstellt! 

Softer abgestimmt hatte ich Derartiges nie erlebt. 

Sport Setup bedeutet also auch eine Vorspannung der Federn an Gabel und Federbein. Somit hast du automatisch weniger Negativ Federweg, auch an der Hinterhand. Beides reagiert straffer, und beim Bremsen wehrt sich die Gabel mehr gegen ein Einsinken, und das Heck wird früher Bodenkontakt verlieren... 

Es ist alles ein Kompromiss! 

Gruß aus Berlin! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Andi46:

Ich meinte ja nicht die Angaben des Motorradherstellers SONDERN die Angaben des Reifenherstellers, z.b. hier.:

http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0839.01.pdf

Jeder Reifenhersteller gibt auch Luftdruckwerte an, für die entsprechende Größe.

 

auch der Reifenhersteller wird immer den Wert für das Max. angeben.

Die Angaben von oben, sind ein Auszug der aktuellen Bed.-Anleitung. Hier die ganze Seite: image.thumb.png.b4df0654220f6c86f72d1b1745b2b9bc.png

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb AndyHo:

Hier mal die Angaben von dem 2017er Monster: image.png.2f5e064c1a8609ad4b93afa3f8692883.png

Im Gegensatz zum Ducati Handbuch empfiehlt Pirelli in der Reifenfreigabe für den DR lll einen Luftdruck von 2,5 bar vorne und 2,8 bar hinten für die 1200er ab Bj 2017. Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und bin mit konventionellem Dämfungssetup auf der M1200S / MY18 die von Ducati im Handbuch hier angegebene Reifendruckempfehlung (man beachte: vorne höherer Luftdruck als hinten!) solo gefahren und musste feststellen: überhaupt kein Spaß!

Für mich kann ich sagen: gute Nacht Marie, was für ein Geschmiere, wenn man mal etwas doller am Kabel zieht. Wer damit auf diesem Bike mit dieser Leistung klar kommen soll ist mir ein Rätsel...fährt den Luftdruck aus dem Handbuch überhaupt jemand hier auf der M1200 / MY17 und kann gutes berichten?

Nun fahre ich den Luftdruck gemäß Freigabe von Pirelli und komme damit echt gut klar! ?

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann schenken wie Bodo vollstes Vertrauen und einigen uns auf, Zitat: „den Luftdruck gibt der Fahrzeughersteller vor“  

Und im Fall vom Themenstarter bedeutet das: image.thumb.png.b58b8c5551cb842ecd12bb658a828604.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb AndyHo:

Dann schenken wie Bodo vollstes Vertrauen und einigen uns auf, Zitat: „den Luftdruck gibt der Fahrzeughersteller vor“  

Sorry, wer diese Schlußfolgerung zieht im Falle der M1200 / MY17 mit der Leistungsabgabe im Sportmodus und sportlicher Fahrweise wird nicht viel Freude haben mit dem Bike. Aber bitte, jeder so wie er mag und für dich eben streng nach Bodo. Stell doch mal bitte 'n Foto etwas seitlich von deinem Hinterradreifen hier ein. ? Würde mich sehr interessieren wie der aussieht, wenn der mit dem Luftdruck gemäß Handbuch gefahren wird...?

Wir haben ja das gleiche Bike...ich wär' ja gerne bei einer Sportrunde dabei, du mit Luftdruck frei nach Bodo bzw. Ducati Handbuch und ich gemäß Freigabe Pirelli. ? Und dann tauschen wir mal das Bike...

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wie oben bereits erwähnt, steht mein Hobel seit drei Wochen „offline“ beim Händler. Ein Foto fällt somit aus. Mit dem Monster bin ich erst 1000 Kilometer gefahren. Meine aber, der Luftdruck passt für mich sehr gut!

Dir Vorgaben von Bodo interessieren mich nicht. Ich wollte hiermit nur aufzeigen, dass seine Aussagen widersprüchlich sind! „die Vorgaben macht der Fahrzeughersteller“ und später „der Luftdruck vorne nie unter 2,4 Bar“

Zum Thema Aufstandsfläche kann ich nur ein anständiges Kurven/Schräglagentraining empfehlen.

Lässt der Instruktor zu die Strecke zu bewässern und dann mit dem Luftdruck nach unten -entgegen der Herstellerempfehlung- zu gehen, werdet ihr erstaunt sein was plötzlich für Schräglagen möglich sind. Und die kommt ausschließlich von der zusätzlich gewonnenen Aufstandsfläche, durch Reduzierung des Luftdrucks…!

Edited by AndyHo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, alles ganz schön wirr hier. Erst "dann schenken wie Bodo vollstes Vertrauen und einigen uns auf, Zitat: „den Luftdruck gibt der Fahrzeughersteller vor“ dann "Die Vorgaben von Bodo interessieren mich nicht. Ich wollte hiermit nur aufzeigen, dass seine Aussagen widersprüchlich sind!" ?

Also ich bin hier raus. Gute Nacht. ?‍♂️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.