Jump to content
onlytwins

Schaltumkehr Monster 1200 BJ 2017

Recommended Posts

So,

nachdem mir alle sagten geht nicht , gibt es nicht habe ich mich gestern mal daran gegeben und einen Umkehrschalthebel für unsere Monster 1200 S BJ 2017 montiert.

Mir fehlt nur noch eine Gelenk mit M8er Gewinde dann bin ich fertig.

Natürlich kommt da noch eine schönere und passende Schrauben rein. Damit es passend aussieht wir noch der Bremshebel schwarz gepulvert.

Ich wollte zuerst wie bei der alten 1100er den Gelenkhebel am Motor nach oben drehen, aber das passt hinten und vorne nicht mit dem QS.

Der Hebel geht jetzt mit ausreichen Platz ( 5mm ) am QS vorbei.

Sobald ich das Gelenk dran habe, schraube ich auch die elektrik wieder an den QS.

Da ich die Schaltung am Hebel geändert habe, muss auch nichts an der Verkabelung für den blipper geändert werden.

Gruß Markus

IMG_6956.jpg

Edited by onlytwins
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Respekt! ^_^

Warum willst du denn anders herum schalten, also erster hoch und dann 5 runter? In extremer Kurvenlage schaltet man doch ohnehin besser nicht hoch (mit Fuß unterm Schalthebel) sondern erst danach oder davor? :denk1:

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Spirit-64:

Respekt! ^_^

Warum willst du denn anders herum schalten, also erster hoch und dann 5 runter? In extremer Kurvenlage schaltet man doch ohnehin besser nicht hoch (mit Fuß unterm Schalthebel) sondern erst danach oder davor? :denk1:

 

Hi,

fahre auf der Rennstrecke ( mit einem anderen Motorrad ) auch Umkehrschaltung.

Mit zunehmendem Alter bekomme ich den dauernden wechsel nicht mehr richtig hin.

Also konsequent alle auf umkehrschaltung umbauen.

 

Gruß Markus

Edited by onlytwins
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, verstehe. Das Alter! Mal gepflegt bei 8.000 Umdrehungen vom vierten in den dritten runterschalten kommt nicht so gut an...:ahhhhh:

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb adducted:

Kugelgelagerter Schalthebel - Respekt!

Ich hoffe, Du hast dafür nicht das Skateboard vom Sohnemann gefleddert.

Falls Du noch Anregung benötigst:

Quelle: https://silodrome.com/ducati-monster-1200s/

 

Hi,

Skateboard ist noch heile , ABER an der 690er Duke fehlt jetzt ein Schalthebel.

:D:D

Hab aber schon einen neuen bestellt.

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Spirit-64:

Ja, verstehe. Das Alter! Mal gepflegt bei 8.000 Umdrehungen vom vierten in den dritten runterschalten kommt nicht so gut an...:ahhhhh:

Das war nicht das Problem, aber immer im 6ten durch den Kreisverkehr ist auch nervend.

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Spirit-64:

Respekt! ^_^

Warum willst du denn anders herum schalten, also erster hoch und dann 5 runter? In extremer Kurvenlage schaltet man doch ohnehin besser nicht hoch (mit Fuß unterm Schalthebel) sondern erst danach oder davor? :denk1:

Es geht darum, in Schräglage hochschalten zu können, oder war das ein Scherz?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb adducted:

Kugelgelagerter Schalthebel - Respekt!

Ich hoffe, Du hast dafür nicht das Skateboard vom Sohnemann gefleddert.

Falls Du noch Anregung benötigst:

5a807e73de118_Bildschirmfoto2018-02-11um18_31_46.png.3bb912c1cb9cdc253c374ea42c535796.png

Quelle: https://silodrome.com/ducati-monster-1200s/

 

Oh Gott, oh Gott oh Gott. :ahhhhh:Noch mehr Umlenkungen gab's wohl nicht. Gibt's da keinen passenden Direktschalthebel...O.o

 

Grüsse

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb zillo:

Es geht darum, in Schräglage hochschalten zu können, oder war das ein Scherz?

:denk1:

Ja richtig, dachte ich auch, aber darum geht es dem TE ja gar nicht wie seine Antwort zeigt. ^_^

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites

Indirekt schon. [emoji6]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

grundsätzlich dient es mir natürlich darum in schräglage hoch schalten zu können.

Aber bei der Monster lediglich darum, das ich mich schlecht jedesmal umstellen kann,

mit unterschiedlichen Schaltrichtungen.

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11/02/2018 um 17:24 schrieb onlytwins:

So,

nachdem mir alle sagten geht nicht , gibt es nicht habe ich mich gestern mal daran gegeben und einen Umkehrschalthebel für unsere Monster 1200 S BJ 2017 montiert.

Mir fehlt nur noch eine Gelenk mit M8er Gewinde dann bin ich fertig.

Natürlich kommt da noch eine schönere und passende Schrauben rein. Damit es passend aussieht wir noch der Bremshebel schwarz gepulvert.

Ich wollte zuerst wie bei der alten 1100er den Gelenkhebel am Motor nach oben drehen, aber das passt hinten und vorne nicht mit dem QS.

Der Hebel geht jetzt mit ausreichen Platz ( 5mm ) am QS vorbei.

Sobald ich das Gelenk dran habe, schraube ich auch die elektrik wieder an den QS.

Da ich die Schaltung am Hebel geändert habe, muss auch nichts an der Verkabelung für den blipper geändert werden.

Gruß Markus

IMG_6956.jpg

 

Danke für diesen Tread Markus!

Ich suche schon seit Monaten verzweifelt nach einer gangbaren Lösung für eine Umkehrschaltung für meine M1200 MY17. Im Zubehörmarkt gibt es bis jetzt nix (nicht mal etwas nicht-zulässiges). Fahre auch auf meiner 1199R (Renne) und 1299S (Strasse) mit der GP-Shift und bin das ewige umstellen leid. 

Hättest du mal eine Teileliste zum Nachbauen?

Gruss

Phil

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Phil,

fangen wir mal mit den einfachen Sachen an:

1 x KTM Schalthebel 7603403104433S und 1 x KTM Scheibe 58303061100 für den Hebel zu befestigen und dann eine M8 x 50 Linsenkopfschraube.

Der KTM Schalthebel hat ein 6mm Gewinde für den Schalthebel zu montieren , den muss du aufbohren und ein 8mm Gewinde reinschneiden.

Dann brauchst du ein M8 Kugelgelenk mit Innengewinde.

Der KTM Schalthebel muss auf eine Distanz gesetzt werden, diese hat einen Durchmesser von 22mm und eine höhe von 20mm mit einem 8 mm Loch

für die Befestigungsschraube.

Der Shifter vorne muss auch auf eine kleine Distanz gesetzt werden , 11mm durchmesser , Höhe 6mm mit einem Loch von 6mm für die Schraube.

Da ich die Distanzen für mich alle jetzt sauber drehen lasse, könnte ich dir einen Satz mit drehen lassen.

Gruß Markus

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb zillo:

Indirekt schon. emoji6.png


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Kai, schon klar wozu ne Umkehrschaltung da ist, oder? ^_^ Meine Frage zielte eher in die Richtung, wie groß die Kurvenschräglage bei einer M1200S sein muss um den Fuß beim hochschalten nicht mehr unter den Hebel zu bekommen - und dann on top noch schalten wollen in dieser Extremsituation? Also ich kann dir versichern: da liegste gepflegt auf der Schnauze, wenn zwischen Schalthebelspitze und Asphalt kein Schuh mehr passt - bei diesem Moped auf der Landstraße. Also kann das nicht der Grund sein einen Umkehrschalthebel auf diesem Moped zu montieren. Wie sich gezeigt hat, ist er es auch nicht. Es geht um die "Gleichstellung" der Schaltrichtung zwischen den einzelnen Mopeds des TE. ;)

Oder schreiben wir vielleicht aneinander vorbei? o.O

Edited by Spirit-64

Share this post


Link to post
Share on other sites

@onlytwins Ich will nur solidarisch sein.

Meine Erklärung zu: wieso umgekehrt schalten?

Es ist das Alter nur das Alter, sonst gar nichts!!! ;-)

man-nastybike.ch (2).JPG

man-nastybike.ch (1).JPG

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb onlytwins:

Hallo Phil,

fangen wir mal mit den einfachen Sachen an:

1 x KTM Schalthebel 7603403104433S und 1 x KTM Scheibe 58303061100 für den Hebel zu befestigen und dann eine M8 x 50 Linsenkopfschraube.

Der KTM Schalthebel hat ein 6mm Gewinde für den Schalthebel zu montieren , den muss du aufbohren und ein 8mm Gewinde reinschneiden.

Dann brauchst du ein M8 Kugelgelenk mit Innengewinde.

Der KTM Schalthebel muss auf eine Distanz gesetzt werden, diese hat einen Durchmesser von 22mm und eine höhe von 20mm mit einem 8 mm Loch

für die Befestigungsschraube.

Der Shifter vorne muss auch auf eine kleine Distanz gesetzt werden , 11mm durchmesser , Höhe 6mm mit einem Loch von 6mm für die Schraube.

Da ich die Distanzen für mich alle jetzt sauber drehen lasse, könnte ich dir einen Satz mit drehen lassen.

Gruß Markus

 

Danke für die Teileliste und für das Angebot Markus! Hab nen Kumpel hier in der Nähe der mir das sicher schnell drehen kann für ein paar Bier. Werde demnächst mal beim KTM-Händler vorbeischauen mit meiner Duc und mir so einen Schalthebel besorgen :D

Edited by Phil1299

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Phil,

kleines Update:

1 x KTM Schalthebel 7603403104433S und 1 x KTM Scheibe 58303061100 für den Hebel zu befestigen und dann eine M8 x 50 Linsenkopfschraube.

Der KTM Schalthebel hat ein 6mm Gewinde für den Schalthebel zu montieren , den muss du aufbohren und ein 8mm Gewinde reinschneiden.

Dann brauchst du ein M8 Kugelgelenk mit Innengewinde.

Dieses ist das schmalste und passt optimal:

https://www.ebay.de/itm/1-Gelenkkopf-M-8-Innengewinde-rechts-DIN-ISO-12240-4-E-wartungsfrei/330832948828?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

Der KTM Schalthebel muss auf eine Distanz gesetzt werden, diese hat einen Durchmesser von 22mm und eine höhe von 20mm mit einem 8 mm Loch

für die Befestigungsschraube. Schraube für das Kugelgelenk wäre M8x16.

Gruß Markus

 

IMG_6967.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top Markus, vielen Dank für das Update! Werde leider erst im März Zeit finden und mit dem Nachbau zu beginnen. Im Moment ist es mir etwas zu nass/kalt/eisig um zu meinem Kumpel in die Garage zu fahren o.O

Nehme an, die Position des Schalhebels kannst du nur vorne ander Schaltwelle verstellen? Viel Gewinde ist da am Kugelgelenk ja nicht vorhanden. 

Werde auch mal noch beim Duc Händler vorbeischauen. Vielleicht hat er was im Angebot in Silber und mit längenverstellbarem Fusshebel das passt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schalthebelposition sollte sich doch durch das mittlere Gelenkstück mittels Längenverstellung einstellen lassen?

 

VG

DD

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

du hast ca. 3cm Gewinde zum einstellen. Ansonsten kannst du ja auch das Gelenk am Motor einen nach links oder rechts drehen.

Den könntest du auch in der länge einstellen.

https://www.ebay.de/itm/CNC-Alu-Schalthebel-KTM-690-Duke-R-2013-2016/362035192551?fits=DEM_Make%3AKTM|DEM_CCM%3A690&epid=4005061147&hash=item544afaa2e7:g:4JUAAOSw1HxZ2ZXP

Gruß Markus

Edited by onlytwins

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nun hatte ich endlich auch mal Zeit, um mich mit dem Thema Schalumkehr zu befassen. Die Lösung von Markus funktioniert ja offenbar technisch einwandfrei und diente als Ausgangspunkt. Mir hat aber der schwarze Schalhebel von der KTM nicht gefallen. 

Der Präsident unseres lokalen D.O.C. und der Lehrling von meinem Freundlichen - beide natürlich passionierte Bastler - hatten da ein paar Ideen und haben etwas gepröbelt. Das Resultat sehr ihr in den Bildern. Für jedermann zum nachbauen: 

Schalthebel von der Hypermotard 1100 Evo, Schaltwellenhebel vom Superbike 999 (wozu die alten Damen doch noch alles gut sein können!). Hat mir beider der Freundliche bestellt. 

Teilekosten waren ca. CHF 80.- Man muss nichts bohren/löten/drehen/schweissen. Auch Schrauben etc. passen alle weiterhin von der M1200. 

Beim ersten Mal einschalten und Probefahren hat der Quickshifter nicht funktioniert. Nach einem On/Off mit dem Zündschlüssel ist die Funktionsweise aber einwandfrei und soweit ich das beurteilen kann identisch mit der "normalen" Schaltung, auch vom Kraftaufwand her. Wir haben dann noch kurz das Diagnosegerät angehängt, hat aber keine Fehlermeldung produziert. 

Ich werde mal noch etwas schauen, ob ich evtl. einen schöneren Schalthebel finden kann (z.B. Ducabike, CNC Racing etc.). Aber vorerst wird jetzt mal gefahren, ist ja endlich etwas wärmer jetzt!!

IMG_6611.JPG

IMG_6613.JPG

IMG_6614.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Phil1299,

das wird leider nicht bzw. nicht perfekt funktionieren da die Schaltwege zu lang geworden sind,

weil der Ausleger nach oben zu kurz ist.

Ich lasse nächste Woche einen Schalthebel mit verstellbarem Schaltweg produzieren,

der dann gefräßt , 2fach Kugel gelagert wird. Ähnlich dem den ich für die RSV4 gefertigt habe.

Gruß Markus

 

IMG_7056.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein nein, das funktioniert soweit tadellos. Bin erst ca. 2 Stunden damit rumgefahren (Sauwetter hier in der Schweiz),hatte aber keinerlei Probleme und der Schaltweg fühlt sich identisch an mit dem der normalen Schaltung. 

Der Ausleger am Hebel ist zwar kürzer, dafür ist derjenige an der Schaltwelle länger. Denke das kompensiert sich gegenseitig. 

Lass mich trotzdem wissen wie es mit deinen Hebeln weitergeht. Aussehen tun sie jedenfalls deutlich besser als der alte Hebel von der 1100er Evo. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.