joff

Members
  • Content count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About joff

  • Rank
    Newbie
  1. Die Bremsscheibe je nach Qualität zwischen 100 und 300€. Arbeitsaufwand sollte eine Stunde in der Werkstatt nicht überschreiten. Kostet also irgendwas zwischen 150 und 400 €. Schliese mich Basstler, auch bei Passabfahrten wirst du die Scheibe nicht so heiß kriegen. Ansonsten, klar könnte es auch was anderes sein. Lenkkopflager hinüber, Reifen unwuchtig oder Bremsbeläge. Kannst du alles einfach testen.
  2. Ist das das 642 oder 640? Wie ist es im Vergleich zu dem überdämpften Original? Bei dem eh schon stolzen Preis für das 642 bin ich am grübeln, ob ich ein wenig drauflege und mir eins bauen lasse.
  3. Moin, speziell an 2mad4mac und Fogguy, habt ihr euer Fahrwerk nun modifiziert? Speziell die Gabel würde mich interessieren, ob und welches Cartridge ihr verwendet habt. Grüße
  4. Wenn es dir um Optik geht, nimm was dir gut gefällt. Wenn du die Maschine schützen willst, nimm bei der Monster kein Sturzpad. Da kann ganz fix der harmloseste Rutscher zum Totalschaden werden. Lass dir von einer Werkstatt , welche entweder ein Rennteam hat oder Rennmaschinen betreut, ein paar vernünftige Cover aus Verbundstoff machen. Das sieht nicht ganz so stylish aus, aber funktioniert im echten Leben. Und kostet auch nicht viel mehr als die Sturzpads aus dem Zubehörhandel.
  5. Bei meiner m900 waren drahtfedern vorhanden. Hatte nie Probleme.
  6. Problem gefunden. Es war das zweite Massekabel links am Motor. Das hatte ich übersehen da ich vergaß, dass die Maschine dort zwei Kabel hat.
  7. Das hoffe ich auch. Hatte mir schon während des Ausbaud gesagt dass ich mir das nicht nochmal antue.
  8. Seitenständer etc scheiden aus. Es kommt ja erst gar nichts an. Cockpit bleibt dunkel. Sicherungen alle ok.
  9. Hallo, ich sehe vermutlich den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber ich finde keine Lösung. Vor dem Winter habe ich die Batterie ausgebaut (Mopped lief einwandfrei), sie hing über den Winter am Ladegerät und vorm Einbau zeigt sie 13,22V an. Ich habe Masse an Batterie angeschlossen, Fahrzeugplus sowie ABSplus an die Batterie angeschlossen, Batterie eingebaut und die Masse links am Motor wieder angeschraubt. Das Cockpit bleibt dunkel, Maschine tut keinen Mucks. Überprüft habe ich alle Sicherungen in den beiden Boxen rechts unter der Verkleidung. Ebenfalls beide ABS Sicherungen (dabei fand ich eine 25/250A Paarung, statt 25/30, wurde geändert) Ebenfalls die 30A Hauptsicherung über der Batterie (auch die Ersatzsicherung, um eine Verwechslung auszuschließen). Was übersehe ich, wo habe ich geschluddert? Vielleicht doch die Batterie im Eimer, nur sollte dann nicht wenigstens das Cockpit angehen? Grüße, Joffrey