Jump to content

Spirit-64

Members
  • Content count

    485
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Spirit-64 last won the day on June 29

Spirit-64 had the most liked content!

Community Reputation

236 Excellent

About Spirit-64

  • Rank
    Junior Member

Personal Information

  • Name
    Jo
  • Wohnort
    B 195
  • Motorrad
    M12S (MY18)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Spirit-64

    Diablo Rosso Corsa II

    ...kann ich bestätigen.
  2. Spirit-64

    Impressionen von kleinen Ausfahrten...

    Du putzt ein Testbike? Mit der Hand?
  3. Schick schick Stephan! Wie gesagt: deine schwarzen Gabelstandrohre an meiner grauen und deren güldene an deiner R! Das wär's doch! Von mir aus gerne! PS: an alle R - Treiber: Tausche güldene Öhlins Gabel von meiner M 1200 S (Laufleistung etwa 5k) gegen die schwarze der M 1200 R Die Gabel der R ist minimal länger als die der S, aber z.B. @Smacks hat den Umbau schon gemacht, geht. Haben beide 48mm Standrohrdurchmesser, müssen nur die Standrohre gewechselt werden, die Gabelbrücken bleiben.
  4. Find ich schicker so. Nee, ohne Spaß, das täuscht, das liegt an der Lichtreflektion auf der rechten Seite, die über den Aufkleber geht...
  5. Nö, der Reifen produziert ja kein eigenes neues Gummi auf der Renne oder woher soll der zusätzliche Gummibelag auf der Pelle sonst kommen? Das ist nur Pick-up vom Asphalt der Strecke. Pick-up erkennt man auch gut daran, dass der nach ein paar Runden auf der LS wieder weggefahren -oder wie DucRog schrieb rausgewalkt- ist und der Reifen dann in etwa so aussieht wie vor dem Rennstreckenbesuch - abzüglich des Verlusts an Profiltiefe natürlich...
  6. Spirit-64

    M1200 MY2017 Kupplung rutscht bei 5300km

    Moin Christian, wie hat sich denn die neue Kupplung auf die Bedienung von Getriebe und Leerlauf ausgewirkt? Oder rutscht sie nun einfach nicht mehr und das war's? PS: ich warte immer noch, dass die neue Kupplung für mein Möp geliefert wird...
  7. Cool, dass die Sau jetzt raus ist bevor beim nächsten Krümmerausbau das Gewinde möglicherweise dann die Grätsche gemacht hätte oder ähnlich...
  8. Sehr schön, wie hast ihn rausbekommen? Mit 2 Muttern und vorher viel Ballistol? Oder haste ihn auch noch angeflammt?
  9. Pick up (= Reifenabrieb) vom Asphalt aufgenommen und heiß eingearbeitet...
  10. Spirit-64

    Diablo Rosso Corsa II

    Natürlich haben verschiedene Reifen unterschiedliche Eigenschaften und ich möchte hier auch keine Grundsatzdiskussion über die Reifenauswahl losbrechen, aber nur noch so viel: wie findet man nun tatsächlich heraus, welcher Reifen einem am besten auf seinem Bike passt, dem Popometer am angenehmsten liegt und auch ein möglichst großes Einsatzspektrum bedient? Um dies beurteilen zu können, müsste man theoretisch sagen wir mal die Top-5 seiner Reifenauswahl auf 5 identischen Bikes (die dem eigenen Bike auch vom Fahrwerkssetting her entsprechen) montieren und einen nach dem anderen auf der identischen Strecke unter gleichen Wetterbedingungen testen. Am besten noch mit minimal nuanciert veränderten Fahrwerkseinstellungen je nach Grundcharakter des jeweiligen Reifens… Ich finde die Vorstellung etwas utopisch... Auch habe ich bei meinen Bikes in den vergangenen Jahren die eine oder andere Fahrwerkseinstellung durch Spezialisten vornehmen lassen. Keiner von denen hat sich auch nur ansatzweise für den spezifischen Charakter der montierten Reifen interessiert oder ist darauf eingegangen. Wie auch? Es gibt ja keine Datenbank oder allgemein gültige Recherchemöglichkeit "der Reifen ist sehr stabil in der Karkasse" oder "das Einlenkverhalten ist sehr agil" etc. pp. Dies sind doch alles sehr individuelle persönliche Empfindungen. Deshalb ist die Idee "das Fahrwerk auf den Reifen einzustellen" vielleicht auch erst mal eine theoretische Idee… Man könnte natürlich auch selbst Hand am Fahrwerk anlegen und hier ein Klick weniger oder mehr und dort ein paar Millimeter Umdrehungen raus- oder reingedreht, es bleibt dann für mich nur die Frage: er-fahren wir Normalsterbliche diese minimalen Veränderungen am Fahrwerk inkl. der spezifischen Unterschiede der modernen Reifen dann auch tatsächlich so elementar bei den normalen Einsätzen auf der LS am Sonntag, sofern man das Kabel nicht dauernd bis zum Anschlag strammzieht? Ich hab' da meine Zweifel… Meinen schon erwähnten Kumpel mit der SF 848 hatte ich mal neulich auf das Setting seines Fahrwerks (Showa Gabel und Dämpfer soweit ich mich richtig erinnere) angesprochen und ob das mit seinen Reifen auch gut harmoniert. Er meinte: "Keine Ahnung wie das Setting ist, ich hab' die Karre vor 5 Jahren beim Händler abgeholt und am Fahrwerk nie was eingestellt oder verändert. Das passt schon so mit den Reifen, fühl' mich ganz wohl damit." Hier zu sehen, wie wohl er sich (in diesem Fall auf der Renne) damit fühlt…entscheidend ist vielleicht doch eher "oben drauf"?
  11. Spirit-64

    Diablo Rosso Corsa II

    Nö, wenn du noch mal in aller Ruhe liest, vergleiche ich Birnen mit Birnen. Das identische (für @Dirkdiggler angepasste) Fahrwerk zunächst mit dem DR lll und dann unverändert mit dem RC ll und die Unterschiede hab ich dargestellt. Das mein Bike andere Federelemente und -einstellungen hat lass ich mal unbetrachtet, hat auf das Kippverhalten des Reifens eh wenig Einfluss. Mir ging's in meinem Beitrag auch eher darum, dass bei den modernen Reifen im Jahr 2018 auch bei den Testern sehr viel Brimborium um Kleinigkeiten gemacht wird, die kaum eine Rolle spielen, wenn man nicht jeden Tag auf dem Kringel im Extremeinsatz zu Hause ist.
  12. Spirit-64

    Diablo Rosso Corsa II

    Ach, naja, ich würde auf so ein Einzeltestergebnis nicht allzu viel geben. Gurgel mal nach weiteren Testergebnissen für den DRC ll und du wirst fast ausschliesslich top Bewertungen für die Pelle finden wie z.B. 'Best for Bologna Bikes' und 'Die neue Referenz im Sportsegment' etc pp...wie z.B. hier: Mit der modernen Reifentechnik von 2018 gibt's doch auch gar keine wirklich schlechten Reifen mehr? Der eine funktioniert beim einlenken etwas störrischer, der andere ist auf der Bremse besser und der dritte hat gar kein Aufstellmoment mehr und dafür aber zu wenig Rückmeldung und so weiter und so fort bla bla bla...ich behaupte mal, dass viele mit jedem Reifen moderner Produktion gut klarkommen und diese nicht der limitierende Faktor beim Spaß und der Performance auf dem Bike sind. Das Problem, wenn's nicht so richtig läuft sitzt meist sowieso obendrauf. Ein Kumpel hat mich neulich mal bei deutlich verschärfter Gangart mit seiner SF 848 mit uralten abgefahrenen Metzler NoName Tourenreifen nass gemacht, der interessiert sich gar nicht für seine Reifen nach dem Motto "Was soll ich mit neuen Reifen? Für dich reicht's doch immer noch". Gut wäre, wenn das Fahrwerk -Vorspannung, Druck- und Zugstufe- auf den Fahrer passend eingestellt ist - soweit überhaupt einstellbar...und schon kann für die überwiegende Mehrheit bei jeglichen Einsatzbedingungen die große Sause losgehen! Noch eine Anmerkung zum DRC ll: ich hatte die Gelegenheit das Bike von @Dirkdiggler mit dem Serienreifen Diablo Rosso lll und danach auch mit dem Diablo Rosso Corsa ll zu fahren. Der DRC ll ist auf der M12S ein top Reifen und das Bike funktioniert für mich angenehmer damit. Der klebt gut in den Kurven, lenkt agil ein, hält die Kurven sauber und hat auch kein fieses Aufstellmoment oder ähnlich. Den Diablo Rosso lll auf meinem Bike muss man dagegen gefühlt fast in die Kurven zwingen, damit er dahin kippt, der DRC ll ist da fahragiler und hat zudem gefühlt auch mehr Reserven. Aber für andere wiederum mag der DR lll vielleicht die bessere Wahl sein, weil geradeaus spurstabiler...und was nützt z.B. etwas mehr an Laufleistung, wenn einem der Reifen im Handling einfach nicht liegt? Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen und mir demnächst dann den DRC ll auf der M12S!
  13. Spirit-64

    Impressionen von kleinen Ausfahrten...

    Heute mal mit Rosso Passione von Ratzeburg nach Dömitz geknattert und dann über die B 195 Richtung Hamburg zurück. Anschliessend noch ein wenig Kurventraining mit @Dirkdiggler und @bauneroni im Hamburger Hafen. Mit Dino mal das Bike getauscht, er hat aufgrund seiner Größe das Fahrwerk höher eingestellt und auch insgesamt vom Fahrwerkspezialisten mit anderen Dämpferelementen optimieren lassen...da ist auch ein anderer Reifen drauf als bei mir (Rosso Corsa ll vs. Diablo Rosso lll) und insgesamt kann man sagen: ein völlig anderes Motorrad! In den Kurven um Längen stabiler und fester als mein Bike, bei dem das Fahrwerk auch schon auf mich eingestellt ist. Bei dem notwendigen Sitzbanktausch (lange Beine vs. kurze Beine aka höhere Komfortsitzbank zu Standardsitzbank) entstand dann folgendes interessantes Farbspiel...
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.