Basstler

Members
  • Content count

    494
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Basstler last won the day on January 18

Basstler had the most liked content!

Community Reputation

55 Excellent

About Basstler

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday

Personal Information

  • Motorrad
    Monster 1100 Evo, 996
  1. Wenn ich richtig gezählt habe haben wir 1 x Pani, 1 x 996, 2 x 1200R und 1 x 821 unter den Leuten die sich jetzt schon für den RS entschieden haben. Das tendiert schon eher in die sportliche Richtung. Jedenfalls würde ich jetzt z.B. den 'R'fahrern unterstellen, dass die das Moped jetzt nicht nur zum Pendeln durch die Stadt gekauft haben. Andererseits: dem Bericht von Mopedreifen folgend ist der S21 ja mal mindestens genauso sportlich (und damit gelegentlich Rennstrecken-affin) und vor allem deutlich weniger komfortabel als der RS. Denke Grip wird sich für normalbegabte Straßenfahrer kaum unterscheiden. Laufleistung vielleicht etwas (10-20% Bereich - in welche Richtung - keine Ahnung). Ich kann nur für mich sprechen und bei mir war es die Neugier sowie die Beschreibung des guten Einlenkverhaltens in Kombination mit dem komfortablen Abrollen weil die 996 aus meiner Sicht schon recht hardcore ist. Mit meiner Wahl eines aktuellen Sportreifens auf der Monster bin ich ja nur so teilweise zufrieden (siehe Pirelli Diablo Rosa 3 Fred). Sollte sich Michelins Behauptung einer höheren Laufleistung des RS im Gegensatz zur Konkurrenz im Laufe der Tests und Erfahrungen bewahrheiten könnte ich mir den auch auf der Monster Evo vorstellen - sonst wird es wieder ein Tourensportler.
  2. Sehe ich bei der Monster etwas entspannter (auf einer längeren Tour hat man manchmal keine Wahl), für die 996 aber genauso. Ich versuche selbst das Wasser aus dem Schlauch zu vermeiden.
  3. Jau - bin ab Mitte Mai gern dabei
  4. @veniceline ja ich weiß- war halt schon ganz enthusiastisch als mir von Motorspeed das Instruktoren Training am 07. angeboten wurde. Hab dabei nur übersehen das ich den Sonntag nicht kann leider Ich finde es weiterhin echt schade und unverständlich, dass es bei uns in NRW so gar nichts an Strecken und Renntrainigs zu geben scheint.
  5. Ich hatte Motorspeed mal auf Verdacht angeschrieben. Leider ist nur noch am 07. ein Platz für Anfänger wie mich frei. An dem Sonntag muss ich aber zuhause sein - so ein Mist. Naja es wird irgendwann schon passen. Rocky und fish69 - viel Spaß! BTW: der Trend geht wie ich neulich beim freundlichen hörte zur Drittpanigale. Eine fürs Wohnzimmer, eine für die Renne im Trockenen und eine fürs Nasse 🤑
  6. Hatte heute trotz 9 Grad und Wolken nochmal Lust eine kleine Runde zu drehen. Es waren wirklich nur sanfte 30km aber der RS hat mir hier auch ein sicheres Gefühl vermittelt. Abrollen ist deutlich komfortabler als mit dem alten PiPo und das Handling Welten besser. Nach den 30km war der Hingerreifen handwarm - die Mischung scheint also auch ohne viel Außentemperatur und Heizerei halbwegs zu funktionieren. Was mir noch auffiel ist das er viel weniger Spurrillensensibel ist als z.B. der Rosso 3. Sehr angenehm!
  7. Danke euch! Bin ja etwas angefixt durch meine ersten Runden Nürburgring Ich werd mal weiter Termine, Urlaubstage und Budgets abgleichen und vielleicht klappts ja dieses Jahr auch mit meinem ersten Rennstrecken Training
  8. @veniceline Danke für den Bericht. Bei welchem Veranstalter hast du denn gebucht? Gibt es auf der Strecke auch "Touristenfahrten" oder freies Fahren?
  9. Falls es jemanden anderen interessiert bei eBay gibt es gerade die TomTom Bandit im Bike Package für 225€. Hab nach einem desaströsen Ausflug in die China-Billig-Cam-Welt hier zugeschlagen. Basis Paket bei Amazon 155€ - also zum gleichen Preis abzüglich Zubehör. Letzteres (insb. Fernbedienung, Lenkerhalter, kleine Deadcat) scheint laut Bewertungen sein Geld wert zu sein und wer eine all in one Lösung sucht könnte trotz angestaubter Hardware hier vielleicht glücklich werden. Ich probier sie jedenfalls mal aus, zur Not geht sie retour. Die Garmin Virb X bzw. der Nachfolger Ultra 30 scheinen nochmal bessere Sensoren und Erweiterungsmöglichkeiten zu haben (sogar OBD2 Daten via Bluetooth Dongle, alter Verwalter). Die X hat aber im Vergleich zur Bandit eine m.M.n. deutlich schlechtere Bildqualität und die Ultra 30 ist mir mit 350€ zzgl. Zubehör zu teuer - zumal ich kein 4K und auch wirklich keine Sprachsteuerung brauche.
  10. Oh weh ... da weiß man aber abends was man tagsüber gemacht hat. Hut ab! Dort sind viele Rennradfahrer unterwegs... ist ja auch ideal zum Training. @all Danke für eure lieben Kommentare und Rückmeldungen Was mir da grad noch einfällt und besonders gut gefällt ist das sehr gute Miteinander von Radlern, Autos und Motorrädern. Als Motorradfahrer wird man regelmäßig von Autos vorbei gelassen und eine Rennradtruppe die grad pausierte zeigte nur Daumen hoch zur Duc und meinte wohl ich sollte mal wheelen... das wird mit zuhause wohl nie passieren
  11. Hi, ich hab mich damit nicht lange befasst - aber ich hab zum Laufen ein paar Sachen von Falke. Sind sehr hochwertig verarbeitet = langlebig und funktionieren für mich auch unter der Kombi. Habe auch so einen Liebestöter von Dainese (ich sag nur Helden in Strumpfhosen) und der tut auch. Finde den aber im Vergleich zu Falke etwas weniger gut verarbeitet.
  12. Hier ein Kurzbericht zu 24h Ducati Spaß an der Côte. Wir hatten uns schon ziemlich früh auf einen Kurzurlaub in Frankreich festgelegt. Die Gegend nördlich von Nizza war uns von einem Mietwagen Roadtrip besonders in Erinnerung geblieben: "hier ein Motorrad" war der Gedanke der mich vor fast acht Jahren nicht losließ. Also dieses mal vorher gegoogelt und auf den Vermieter "Holiday Bikes" gekommen. Dieser bietet im Prinzip alles mit zwei Rädern an - von City Fahrrad bis zur Harley. Die haben vier Locations rund um Nizza, halbwegs faire Konditionen insb. bezüglich Helm (inklusive) und Versicherung. Und am allerwichtigsten: Ducatis. Also nach Rücksprache mit dem netten Vermieter eine HyperStrada 939 für 24h und 135€ klargemacht. Dieser "distinguished hooligan" ist dann glaube ich auch das perfekte Gefährt für den Job. Kaum lässt man die (meiner Meinung nach unfassbar hässlichen) Küstenstädte hinter sich offenbaren sich im Hinterland absolut bezaubernde Landschaften, wunderschöne Dörfer und vorallem: Kurven, Kurven und nochmal Kurven. Ich habe das Mopped ab Mittag gemietet und hatte so zwei halbe Tage. Bin insgesamt etwas mehr als 500km gefahren und davon wahrscheinlich nur 20% geradeaus 😂 Das Wetter jetzt im April ist perfekt, nicht so warm und nicht zu kalt. Kaum Verkehr. Von der Route her ich über den Col de Vence, Bouyon, Ilonse bis etwa Isola und dann über Saint Martin Vesubie, La Tour, Utelle und Carros retour. Wer mal auf Google Maps schaut kann sich in etwa vorstellen wie unfassbar gut die Straßen sind... Am zweiten Tag bin ich morgens los wieder über Bouyon, diesmal aber Roquesteron, Sigale, Le Mas und über Greollieres und Colle de Loup zurück. Mir taten die Backen vom grinsen weh. Die Hyper gefiel mir recht gut - Motor, Bremse und Fahrwerk echt der Hammer. Negativ (neben der Optik der Front) besonders die Gasannahme gerade in Spitzkehren für mich bis zuletzt unberechenbar. Und ich glaube das Exemplar des Vermieters war etwas tiefer gelegt. Hab die Federvorspannung mittels hydraulischen (top) Versteller auf ganz "hart" aber trotzdem erschien mir die Schräglagenfreiheit sehr begrenzt... naja ging auch so ganz gut 😊 Hier noch ein paar Fotos.
  13. @Stealth Den Gedanken kenne ich zu gut. Wenn ichs Geld hätte und nicht gerade andere Prioritäten höher waren. Die Frage ist ob du eine reine Rennstreckenmaschine willst wo Kratzer keine Makel sind sondern Kampfspuren oder dann doch wieder das Baby was eigentlich ins Wohnzimmer gehört... Egal, meine Wahl wäre klar die 1299. Zum einen ist die Elektronik immernoch State-of-the-Art. Zum anderen sind wohl viele Details verbessert worden. Laut Freundlichem sind die 1299er auch deutlich problemfreier als die 1199er. Wichtig ist wohl auch darauf zu achten das sie nicht auf der Seite gelegen hat. So entstehen wohl viele schleichende Motorschäden (Maschine liegt aufm Boden, Öl kann seinen Job nicht mehr so gut machen, Motor wird nicht automatisch abgeschaltet).
  14. @gian die 821 ist eine Monster der M6 Generation, die "kleine" Schwester der 1200er. Z.b. ist Radstand ist etwas länger als bei der vorherigen M5 Generation (696, 796, 1100, Evo). Es ist also schonmal ein etwas größeres Motorrad und das spürt man finde ich beim Fahren auch - mehr Stabilität etc. Motor ist ein wassergekühlter Vierventiler mit vollem elektronischen Programm (Riding Modes etc.). Die Vierventiler können prinzipbedingt mehr Leistung bei hohen Drehzahlen abliefern während die alten luftgekühlten Zweiventiler eher unten und in der Mitte Bumms haben und obenhinaus eher weniger passiert. In der Abstimmung her ist die 821 also ein sehr stabiles Motorrad was gut fahrbar ist und mördermässigen Sound hat als Euro 3. Die 797 hingegen ist in meinen Augen eine als Monster getarnte Scrambler (was nicht negativ gemeint ist). Hab sie mir die Tage beim Händler angesehen und die Parallelen sind sehr sehr groß. Ja der Rahmen mag etwas anders sein. Das heißt das Handling wird vermutlich um einiges handlicher sein (Luftkühlung = weniger Teile und Gewicht). Den Motor mit 803ccm hatte ich schon in meiner Monster 800. Ist wirklich ein traumhaftes Aggregat was sehr gut fahrbar ist, bringt aber auch dieses für mich typische Monster Feeling rüber auf einer Kanonenkugel zu reiten weil er eben ab 3000 kräftig drückt. Die 80PS sind für mich als Einstieg mehr als genug gewesen. Wenn man ordentlich fahren kann (daran arbeite ich noch ) hängt einen auch ein kräftiges Moped auf der Straße nicht ab. Zurück zur 797 - die hat keine Riding Modes - was ich super finde denn bei den Ducs die ich kenne würde ich eh immer nur einen Modus fahren. Sound wird Scrambler / Euro 4 mäßig sch..... sein. Gibt aber ESDs die aus dem Motor ordentlich Sound herauslassen. So wieder so viel geschrieben. @gian es kommt echt auf deine Vorlieben an. Wenn du ein begrenztes Budget hast, würde ich dir raten auch Geld für Sprit und Reifen in deine Kaufentscheidung einzuziehen. Denn nichts ist wichtiger als KM-Fressen und Erfahrung sammeln. Ergo - vielleicht eine Nummer kleiner mit ABS und dann so viel fahren wie es geht.