NettlingImp

Members
  • Content count

    690
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

21 Excellent

About NettlingImp

  • Rank
    Senior Member

Personal Information

  • Name
    Olli
  • Wohnort
    Südwestpfalz
  • Motorrad
    M 1100 Evo Anniversary, MTS 1100 S
  1. Die EVO ist eine gute Wahl ! Wirst sicher sehr viel Spass mit dem Gerät haben.
  2. Ja, ich habe die Übersetzung mittlerweile drauf. Vorher wars "nur" ein 14er Ritzel mit original Kettenblatt, das hatten wir bei der 1000er Inspektion draufgemacht. Laut meinem Freundlichen ist die 15/43er fast das Gleiche wie vorher, nur etwas schonender für die Kette (wegen dem kleinen Radius bei einem 14er). Ich finde vom Fahrverhalten her keinen Unterschied zu der 14er Konfiguration. Mein 1. Kettensatz hat übrigens ~24TKM gehalten. EDIT : Und nein, die Schwinge hats nicht durchgeschliffen
  3. Verbrennt den Ketzer !
  4. Wenn mein Kraftwerk mal streikt, dann werde ich wahrscheinlich auch auf eine LiFePo setzen, alleine wegen der Gewichtsersparnis. Im Winter fahre ich das Monster eh nicht, daher sind mir kalte Temperaturen schnuppe. Die Rote steht behütet in einer Garage, und ab und an kommt das Ladegerät dran zum auffrischen, das reicht absolut. Habe bisher meistens gute Erfahrungen mit "normalen" Batterien in Moppeds gemacht, egal welcher Hersteller. Nur die Billigst-Batterien aus Louis/Polo haben nicht so lange gehalten wie die OEM, bzw. ich hatte das Gefühl dass sich die Dinger bei schlechterem Wetter eher schwer tun die Kolben in Bewegung zu versetzen. Daher würde ich (falls es keine LiFePo sein soll) eher eine mittelpreisige bis teuere Batterie nehmen.
  5. Örks, finde die Fresco Underseat auch gruselig. Meiner Meinung nach ist die Spark Highmount mit das Schönste was man an einer Evo verbauen kann. Aber wie das immer so ist, jedem Tierchen sein Pläsierchen oder so...
  6. Ein herzliches Willkommen aus der Südwestpfalz. Ich verstehe allerdings null komma null wie man auf dieses Betongrau abfahren kann...
  7. Hm, wie wärs mit Lederjeans und Bikerjacken a la Terminator. Das sollte für nen kurzen Trip zum Pizzaessen reichen. Oder wie bereits erwähnt eine Kevlarjerans + Lederjacke. Aber im Endeffekt zieht man dann doch das an womit man sich für die jeweilige Situation am wohlsten fühlt. Verstehe nicht so ganz was Tipps von anderen Leuten mit anderen Präferenzen und Geschmäckern da bringen soll.
  8. Grüße aus ZW ! Dass eine Monster sich in der Garage super mit einer Harley verträgt kann ich bestätigen. Die Diesel sehen schon lecker aus, also zuschlagen !!!
  9. Nach der "Farewell 2017"-Tour anfang der Woche gab es heute nun die obligatorische Handwäsche vor dem Winterschlaf.
  10. Jau, sind quasi am "Gehäuse" vom Scheinwerfer mit dran. Allerdings eben mit laaaangen Haltern... Ich habe auch die Kellermann "Extreme" vorne, eben wegen bereits genanntem Dokument.
  11. Achtung, soviel ich weiß geht es nicht nur um den Abstand der Blinker zueinander, sondern auch um den Abstand der Blinker zum Licht. Deshalb gibts bei Kellermann extra helle Blinker die diesen Abstand sogar unterschreiten dürfen... also vorher lieber mal schlau machen und ggf. nachmessen ;-)
  12. Die C-Bow Halter wirste wohl nicht mehr montieren können mit den Sparks. Da ist einfach zu wenig Platz.
  13. @ Tomilio : Was für ein Klapphelm war das denn ? War er korrekt "geschlossen", also eingerastet ? Würde mich mal interessieren wie sowas passieren kann. Fahre ja selbst einen Klapper.
  14. Bis 11 L bei einer 900er würde mich schon etwas wundern... Meine Evo braucht im Schnitt so 6 L, allerdings bei flottem Landstrassentempo. Bei richtig Party gehen da auch 7 Liter durch. 5 Liter schaffe ich nur bei strikten 120 auf der Bahn.
  15. Hallo Tomilio, dann mal Willkommen hier bei den Verrückten, und viel Spass mit der Monster ! Grundsätzlich ist eine Lederkombi zum fahren was Feines, und normalen Klamotten natürlich vorzuziehen. Man fährt einfach entspannter wenn man weiß gut geschützt zu sein. Ausserdem bringt eine gute Kombi meist noch eine anständige Sitzposition mit sich. Ob eine Kombi nun 1 oder 2 teilig ist, ist mMn eher nebensächlich. Wobei viele Fahrer eine einteilige Kombi eher für die Rennstrecke nutzen als für den Alltag. Bei einer Einteiligen kann man schliesslich nicht mal gerade die Jacke ausziehen und weglegen, wenn man einen Kaffee trinken geht. Dafür schützt sie halt noch einen Ticken besser als Zweiteilige. Zweiteilige Kombis bekommt man mittlerweile schon recht günstig von den altbekannten Shops wie Louis, Polo, Gericke. Ich denke für den "Anfang" reichen diese auch aus. Soll heissen, ich würde mir für die ersten paar Jahre eine solche 2 teilige Kombi für 500-800 € nehmen, und wenn ich danach weiß wohin die Reise geht, dann ggf. eine teurere Kombi kaufen. Kann ja auch sein dass Du bis dahin lieber Enduro fährst, und eine Textilkombi bevorzugst. Und manche Fahrer "wachsen" ja auch noch, oftmals in der Breite. Da wäre eine teure Kombi die nicht mehr passt schon schade. Wichtig wäre auf jeden Fall dass sie vernünftige Protektoren hat, und gut sitzt. Knie, Ellbogen, Schulter und Rückenprotektoren sollten mindestens sein. Manche haben dann noch an der Hüfte welche. Und mittlerweile gibts auch schon Brustprotektoren, das wäre mir aber schon zuviel des Guten. Ich will mich ja noch bewegen können auf dem Bike, und Rennen fahre ich nicht. Für eine kurze Strecke, z.B. ins Eiscafe oder in die Kneipe, würde ich eine Kevlarjeans und eine dieser oldschooligen Lederjacken kaufen. Ach und noch was : Hol Dir auf jeden Fall noch vernünftige Motorradstiefel, und anständige Handschuhe ! Bei einem Sturz sind ruck-zuck die Hände oder Füße im Eimer, da lohnt es sich etwas mehr für deren Schutz auszugeben.