Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/10/2016 in all areas

  1. 27 points
    Was natürlich mehrheitlich an den schönen Motiven lag ;-). Ich bin mit meiner Auswahl noch nicht durch, aber unsere "Meditationsstunde" gehört sicher dazu. Wir können dann nächstes Jahr daran anknüpfen.
  2. 22 points
    Obwohl ich Medien eigentlich hochgradig digitalisiert konsumiere und produziere, freue ich mich immer wieder auf das haptisch-optische Erlebnis, Bilderbücher durchzublättern. Darum lasse ich nach wie vor jedes Jahr auch ein Monster-Beast-Buch vom Stapel. 2017 waren Beamer und Racefrog noch mit von der Partie. Etwas Aufwand, aber bei guter Vorbereitung in akzeptabler Zeit realisierbar. Und auch bei Stromausfall (Tageslicht oder Lagerfeuer vorausgesetzt) mit minimaler Anwenderkompetenz einwandfrei zu bedienen. 72 Seiten sind's insgesamt geworden. Jede Menge Spass und viele geniale Erlebnisse, die da hinter den Bildern stehen. Mal schauen, ob es 2018 noch ein paar Seiten mehr gibt.
  3. 22 points
    ein unwiderstehliches Angebot das ich nicht ablehnen konnte......
  4. 21 points
  5. 21 points
  6. 21 points
  7. 17 points
    Ein großer Wunsch ging in Erfüllung mit der S4RS. Emotionen pur!!!! Wo Licht ist gibts auch Schatten und mit einer älteren Diva kann es schon mal Startschwierigkeiten gebem..... Hab sie heute Heim geholt und es war ein geiler Tag!!! So ein Projekt braucht Zeit und auch Nervenstärke, denn rund läuft die Monster noch nicht. Sie ist mit viel Liebe schon Optimiert worden und das erspart mir das ein und andere Zubehörteil. Aber es wird ein Projekt das mir jetzt schon sehr am Herzen liegt!!!
  8. 17 points
  9. 17 points
    Die Mondlandung war eine ziemliche Leistung. Aber etwas zu erfinden, dass die verflüssigten Fossilien dermassen sexy in Fortbewegung umwandelt, war ein wirklich grosser Schritt für die Menschheit... oder so... Im Toggenburg heute Abend.
  10. 17 points
    Gestern Abend in der Nähe von Otterberg.
  11. 16 points
    Neue Bilder vom Fotoshooting. Beste Grüße
  12. 16 points
    Hallo Forum, anbei mein Beitrag... Grüße, Andreas.
  13. 15 points
    Hallo Monster Community, heute habe ich meine Monster 1200S in Empfang genommen. Die Monster habe ich beim freundlichen aus Perlen in der Schweiz gekauft. Sehr cooler und netter Verkäufer, kann die Jungs bis jetzt empfehlen. Bin sehr sehr happy und freu mich riesig. Hier mein erstes Bild eben gerade in der Garage gemacht, weitere folgen. Cheers Mr. Palacios
  14. 15 points
    Da ich noch nicht alle Teile und Info‘s für meine Winterpause habe, mache ich so meine Foto‘s...... Nach und nach..wie es passt.. Ab und zu mal was neues...ohne Stress
  15. 15 points
  16. 15 points
    Moin, aufgrund kürzlicher Geschehnisse hier noch einmal ein deutlicher Hinweis auf die obig beschriebenen Nutzungsformen des Forums, speziell den Ton und den Umgang miteinander. Sollten sich einige User weiterhin wiederholt im Ton vergreifen und die Gemeinschaft stören, dann werden diese User recht schnell vom Forenbetrieb ausgeschlossen. Die Störungen beinhalten auch unpassendes Verhalten in PNs. Ich bekomme in letzter Zeit des öfteren Beschwerden über User, die sich über Anfeindungen im privaten Bereich beschweren. Wir, das Modteam und ich als Admin, werden das nicht dulden.
  17. 15 points
    Ganz nach dem Motto "Fit und frisch in die nächste Saison" hab ich meiner Öhlins FG338 Gabel mal einen Service verpasst. Der letzte Service der Gabel ist ziemlich genau 3 Jahre her (Oktober 2014). Dankbarerweise gab's von Roland (ESC Suspension Center), Thomas (MCET) und Wolfgang (Öhlins am Ring) ausreichend Informationen und Hilfestellungen, dass alles ziemlich reibungslos geklappt hat. Für alle die es interessiert hab ich die ganze Prozedur etwas dokumentiert und bebildert: 1. Das passende Werkzeug: 17er Maulschlüssel 17er Nuss Gabelkappenschlüssel (BGS) 2. Gabelkappe aufschrauben: 3. Standrohre bis Anschlag nach unten schieben: 4. Gabelkappe von der Kolbenstange demontieren: Obere Federauflage mitsamt Feder nach unten drücken und den 17 Maulschlüssel auf die darüberliegende Mutter schieben 17er Nuss auf die Vorspannvorrichtung an der Gabelkappe aufstecken und mit einem kurzen kräftigen Ruck lösen Um Kratzer am Eloxal zu vermeiden am besten eine Tüte zwischenlegen 5. Obere Federauflage, Mutter und Feder demontieren: 6. Schubstange der Druckstufe entfernen: 7. VORSICHT!!! Vor dem Trennen von Tauch- und Standrohr erst das Öl abkippen: Unter der Schubstange (im Inneren der Kolbenstange) befindet sich noch eine Nadel und eine Feder!!! Beim Abkippen des Öls also nicht vergessen diese beiden Teile abzufangen bzw. wieder aus dem Öl zu fischen!!!!!!!! Der untere Spacer für die Feder fällt spätestens bei diesem Prozess auch entgegen Erst wenn der größte Teil des Öls abgelaufen ist, empfiehlt es sich Tauch- und Standrohr zu trennen (sonst wird's Öhlig ) 8. Zwischenstand: Alle demontierten Teile der Gabel (von links im Bild nach rechts): Federspacer Nadel und Feder für das Einstellen der Druckstufe Feder Schubstange der Druckstufe Obere Federauflage Mutter zum Kontern Gabelkappe Tauchrohr kopfüber aufhängen und Öl für einige Zeit abtropfen lassen Kolbenstange scheint eine Top-Out Feder zu besitzen und kann von daher ein Stück rausgezogen werden, dann kommt noch etwas Öl nach... 9. Staubkappe und Simmering vom Standrohr demontieren: Staubkappe bekommt man mit den Fingernägeln von Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger ab Sicherungsring des Simmerrings bekommt man mit einem Schachlikspieß aus Holz raus Simmering vorsichtig rundum mit dem 17er Maulschlüssel raushebeln (die Kante des Standrohrs dabei gegen Macken schützen!!!!) Unter dem Simmering sitzt noch eine Unterlagscheibe (die abgerundete Seite gehört beim Wiedereinbau in Richtung der Führungsbuchse!) 10. REINIGUNG aller Teile: Habe WD40 und Druckluft benutzt und alle Teile gründlich gesäubert Zur Reinigung vom Standrohr innen hat sich eine leere Papierrolle angeboten 11. SKF Simmerring vs. Öhlins (NOK): Habe aufgrund positiver Berichte beschlossen den SKF Simmering in Verbindung mit der Öhlins Original Staubkappe zu verbauen Die SKF Teile sind aus einem anderen Material zu sein als die NOK Teile. Fühlt sich nicht so gummig an wie die NOK, eher fester und gleitfähiger Der SKF Simmerring ist in der Höhe 2mm niedriger als der originale von Öhlins (bzw. NOK). Von daher liegt dem SKF Simmerring eine zusätzliche 2mm dicke Unterlegscheibe bei Der SKF Simmering besitzt zusätzlich noch eine Vorspannfeder. Ebenso die SKF Staubkappe. Da ich allerdings den original Look beibehalten wollte, kam wieder eine original Staubkappe von Öhlins bzw. NOK zum Einsatz Geschmiert wurde das ganze mit blauem Race Tech Fett 12. Montage Simmerring, Sicherungsring und Staubkappe: Simmerring, Sicherungsring und Staubkappe schmieren und in korrekter Einbaurichtung auf das Tauchrohr aufschieben In das Standrohr erst die original Unterlagscheibe (mit der abgerundeten Seite in Richtung Führungsbuchse) einsetzen Darüber kommt die zusätzliche 2mm Distanzscheibe von SKF mit der komplett flachen Seite auf die vorherige Unterlagscheibe Alles nochmals schön mit Fett benetzen Tauchrohr in das Standrohr vorsichtig einsetzen und schauen dass das Standrohr komplett in den Führungsbuchsen des Standrohrs gleitet Simmerring-Eintreiber von Motion-Pro aufsetzen und den Simmerring vorsichtig einsetzen und sanft "einschlagen". Es war absolut keine übermässige Kraft erforderlich. Gut geschmiert und sauber zentriert flutscht der Simmering schön gleichmäßig in das Standrohr Danach den Eintreiber entfernen. Sicherungsring in die Nut über dem Simmerring einrasten lassen und Staubkappe per Hand gleichmäßig auf das Standrohr aufdrücken 13. Gabel mit Öl befüllen und Luftkammer einstellen: Die Luftpolsterhöhe bei der Öhlins FG338 beträgt standardmässig 145mm gemessen mit dem Federspacer, aber OHNE die Feder Habe 140mm eingestellt Falls ein Hubindikator verbaut ist, darauf achten die zusätzliche Höhe beim Luftpolster miteinzubeziehen...!!! Pro Gabelholm entsprach das in ungefähr 0,4 L Öhlins-Öl Wenn das Öl eingefüllt ist, die Kolbenstange langsam auf und ab bewegen bis über die gesamte Bewegung gleichmässiger Widerstand spürbar ist Erst jetzt die korrekte Luftpolsterhöhe einstellen 14. Endmontage aller restlichen Teile: Nadel und Feder für die Druckstufeneinstellung einsetzen Schubstange für die Druckstufeneinstellung einsetzen Feder (mit der Beschriftung nach oben) einsetzen (ist bei der linearen Öhlinsfeder aber wohl Jacke wie Hose...) Obere Federauflage samt Mutter wieder montieren Mutter soweit auf die Kolbenstange aufschrauben dass mindestens 2.5cm Abstand (obere Mutter - Ende Kolbenstange) vorhanden ist Gabelkopf auf die Kolbenstange aufschrauben bis diese sich komplett auf der Kolbenstange gesetzt hat Federauflage wieder runterdrücken und den 17er Maulschlüssel einsetzen 17er Nuss auf die Gabelkappe aufsetzen und beide Muttern mit 20Nm gegeneinander kontern Gabelkappendichtung schmieren und Gabelkappe wieder komplett einschrauben und mit 10Nm anziehen FERTIG
  18. 15 points
    Hier mal die besten Fotos von meiner Monster. Das erste ist noch aus 2012, ich weiß nicht ob nur aktuelle zählen. Die anderen drei sind aktuell aus 2017.
  19. 15 points
    Hier mal meine alte 900er Monster! Nach fast 5 Jahren wieder aus dem "schlaft" geweckt... Reifen und Service neu, gut das ich Sie damals nicht verkauft habe! Grüße aus Kassel Lars
  20. 14 points
    Euro-4 ausgereizt oder nicht: Es klingt wirklich gut, kräftig und aus meiner Sicht trotzdem viel sozialverträglicher als manch ausgeräumter Auspuff, der einfach nur laut ist. Aber back to topic. Die V4 hat mich viel mehr gepackt als ich gedacht hätte. Mein Ausflug gestern war natürlich keine Tagestour mit allen möglichen Vergleichssituationen, aber der äusserst freundliche Dealer hat sie mir für knapp zwei Stunden überlassen. Es fehlen Hochgeschwindigkeitspassagen, tiefe Schräglagen (das wollte ich mir und dem jungfräulichen Pirelli SC SP - hinten in 200/60 - bei 8 bis 10° nicht antun). So bleibt es vorerst ein erster Eindruck, der zumindest auf einer meiner vereinsamten Hausstrecken gefestigt wurde. Sitzposition Das Bike baut schmal, fast so schmal wie die 1299. Für meine nicht ganz 1.80 passt alles. Ich fühle mich sofort wohl. Der Lenker ist für einen Stummel wie bereits von der V2 gewohnt recht breit. Display, Bedienelemente, Benutzerführung Das neue Display ist der Hammer. Der "analog anmutende" digitale Drehzahlmesser gefällt mir extrem gut. Man findet sich im Menü nach kurzer Zeit zurecht. Viel gespielt habe ich allerdings nicht. Motor Druck auf den Startknopf und... es klingt einfach völlig anders als jeder Vierer, den ich bisher gehört habe (natürlich fehlen ein paar Vierer in meiner Sammlung, die vielleicht ähnlich klingen könnten). Ein bisschen wie ein V-(oder L-)2. Zieht man auf, hängt das Aggregat sehr hart am Gas. Aber es schreit nicht; es grollt. Der erste Gang ist (gefühlt) lang übersetzt. Das Motorengeräusch ist sehr präsent, aber als bassiges Grollen, nicht als nervtötendes Schreien. Es ist aber auch kein Bollern, Grollen trifft es tatsächlich besser. Geht man vom Gas, sprozzelt das Triebwerk vor sich hin, dass es eine Freude ist. Ich bin krass erstaunt, was Ducati da für ein Soundmanagement umgesetzt hat. Am meisten angetan war ich aber von der Leistungscharakteristik. Die allerhöchsten Drehzahlregionen habe ich nur ganz kurz auf einem - ähh - gesperrten Strassenstück gestreift. An der Spitzenleistung habe ich keine Zweifel. Faszinierend ist das breite Drehzahlband. Natürlich ist man gut 1500-2000 rpm höher unterwegs als mit der 1299. Aber der V4 hat tatsächlich eine wirklich starke Mitte. Zusammen mit den stimulierenden Lebensäusserungen macht dieses Teil voraussichtlich auch auf der Landstrasse viel mehr Spass, als ich mir es vorstellen konnte. Zu viel Leistung? Ja, natürlich. Aber so, wie die Rakete daher kommt, lässt sie sich problemlos auch sehr moderat bewegen. Mehr werde ich dazu aber bei einem Test im Schwarzwald mit Ausflug auf die BAB sagen können, wenn es denn dazu kommt. Fahrwerk Zum Fahrwerk kann ich am wenigsten aussagen, weil ich escganz einfach nicht in einen Bereich gebracht habe, bei dem es richtig zu arbeiten beginnt. Ich habe mich auf jeden Fall sofort wohl gefühlt. Auch hier werde ich mir bei warmem Wetter und einem ausgedehnten Tagesausflug auf bekannten Strecken ein Bild machen. Optik Sie sieht für mich besser aus als auf jedem Bild. Mit einer gelungenen Lackierung liessen sich ein paar unschöne Übergänge kaschieren. Die Speciale gefällt mir sogar ausnehmend gut. Fast so gut wie die 1299... Ich bin tatsächlich am Grübeln. Entspiegelt und ge"heck"t Rahmen und Auspuff schwarz Etwas Weiss zur Auflockerung... Und für die Streifenhörnchen unter uns...
  21. 14 points
    Ging mir ähnlich. Deswegen habe ich auch mal den Tread eröffnet. Nach meiner ersten Duc, eine 696. Wollte ich was anderes haben, die Sitzposition der 696 sagte mir nicht auf Dauer zu. Probierte ich andere europ. Hersteller....war alles nix. Durch Zufall habe ich eine S2R gefunden. Drauf gesetzt....perfekt. Edit: ich hoffe das Foto ist i.o. Beste Grüße
  22. 14 points
    Hallo zusammen? 1100Evo special Edition Ducati Berlin. Grüsse aus AC?
  23. 14 points
    Chris, die ersten 2/3 Deines Beitrages sehen mit Sicherheit 90% der Forumsmember ebenso. Und das weist du auch. Deine Ausführlichkeit hättest Du Dir also eigentlich sparen können. Warum Du dann manchmal so austickst und persönlich wirst, kapier ich nicht. Aber gut. Es geht aber einzig und allein darum wie man mit diesem Thema und dann vor allem mit 'seiner eigenen' Meinung dem Threadersteller gegenüber umgeht. Und das check'st Du einfach nicht. Das hatte ich Dir letztes Jahr ja schon mal geschrieben. Mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben, weil's mir auch eigentlich total wurscht ist was Du manchmal so von Dir gibst. Da kann ich nur noch den Kopf schütteln. Von sozialer Kompetenz sind Deine Aussagen einigen Mitgliedern gegenüber mal meilenweit entfernt... Grüsse Sven
  24. 14 points
    Ein kleiner Einblick in unser Fotoshooting. Mehr folgt demnächst.
  25. 13 points
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.